Bloody minds – wahre Verbrechen aus der ganzen Welt

  • Podcaster: Fenja und Metin
  • Erste Folge: 23/05/2020
  • Aktuellste Folge: 15/05/2022
  • Anzahl Folgen: 34
  • Folgen anhören auf: Spotify Google
  • Jetzt bewerten

Bloody minds ist ein True Crime Podcast von Fenja und Metin. Wir reden über wahre Kriminalfälle aus der ganzen Welt. Wir sind keine Experten, oder Jurastudenten, sondern möchten euch einfach nur unterhalten. Unsere Meinung ist nicht von jedem die Meinung und das ist auch okay. Wenn uns mal ein Lachen rausrutscht, ist das nie respektlos gegenüber den Beteiligten gemeint.

Viel Spaß bei bloody minds! Instagram: bloodymindsderpodcast

Folgen

Der Amoklauf in München #33
[vom 15/05/2022 Dauer ~49 Min]
Triggerwarnung: In der heutigen Folge geht es um Rassismus und grausame Gewalt. Eduard Höcherl rast mit seinem Roller durch den Olympiapark. Wenige Minuten zuvor hat das Klinikum Schwabing bei Chefarzt Höcherl angerufen: Es gab Schüsse am Olympia-Einkaufszentrum (OEZ). Die Rettungsleitstelle rechnet mit bis zu 50 Schwerverletzten. Sie alarmiert Kliniken in ganz München, ruft einen „MANV“ aus: Massenanfall von Verletzten. Hunderte Ärzte und Pfleger werden einbestellt. Ausnahmezustand. Höcherl gibt Gas. Keine zwei Kilometer nordwestlich versteckt sich David S. in einer Wohnanlage in der Henckystraße. Er hat seit etwa einer halben Stunde nicht mehr geschossen. Anwohner sehen ihn im Treppenhaus, er zückt seine Waffe nicht. Keiner von ihnen weiß, dass der 18 Jahre alte Schüler am OEZ neun Menschen getötet hat. Der Amoklauf ist vorbei, doch der Terror, der in dieser Nacht München in Panik versetzen und die ganze Millionenstadt lahmlegen wird, der hat gerade erst begonnen. Amoklauf in München - Der Brüller vom Balkon - München - SZ.de Amoklauf in München – Eine Rekonstruktion – Süddeutsche Zeitung Amoklauf in München: Benet und seine Familie erzählen - München - SZ.de https://www.uni-giessen.de/fbz/fb01/professuren-forschung/professuren/bannenberg/news/Gutachten_Muenchen_Bannenberg_anonymKopieren.pdf
Kalinka #32
[vom 24/04/2022 Dauer ~47 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge lesen wir einen Teil eines Obduktionsberichts vor. Kalinka geht am 9. Juli mit ihrem Bruder schwimmen, sonnt sich und ärgert sich dabei über ihre Blässe. Sie legt sich abends in ihr Bett - und ist am nächsten Morgen tot. https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%B6tung_von_Kalinka_Bamberski http://sebastien.barde.pagesperso-orange.fr/doc/autopsie061082_de.pdf Association Justice pour https://www.zeit.de/2014/21/bamberski-selbstjustiz-recht-gerechtigkeit https://www.stern.de/panorama/stern-crime/der-kampf-des-andr%C3%A9-bamberski-in-kalinkas-namen-3446616.html
Anna Delvey #31
[vom 13/03/2022 Dauer ~29 Min]
Es war der Gerichtsprozess, der Anna Sorokin endgültig zur Heldin eines modernen Märchens machte: eine junge Frau aus einfachen Verhältnissen, die sich unter dem Namen Anna Delvey als vermeintliche Millionenerbin durch die New Yorker High Society geschwindelt hatte – und am Ende wegen Diebstahls verhaftet wurde. Die Angeklagte mit dem rätselhaften Kindergesicht trug eine große Brille und blieb stumm. Ihr Anwalt zitierte Frank Sinatras "New York, New York“: If I can make it there, I’ll make it anywhere. Dann paraphrasierte er den amerikanischen Traum, um das Treiben seiner Mandantin zu erklären. In der Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten habe sie es zu etwas bringen wollen, so fasste er ihre Motivation zusammen. https://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Sorokin Die wahre Geschichte hinter Inventing Anna https://www.moviepilot.de/news/inventing-anna-bei-netflix-die-wahre-geschichte-der-deutschen-anna-sorokin-die-new-yorks-superreiche-verarschte-1134925 My friend Anna: Die wahre Geschichte, wie Anna Sorokin mich und halb New York aufs Kreuz legte - Das Buch zur NETFLIX-Serie “Inventing Anna“ : DeLoache Williams, Rachel, Althans, Antje, Amor, Claudia, Bieker, Sylvia, Hink, Antje, Ott, Johanna: Amazon.de: Books
Tsunami #30
[vom 20/02/2022 Dauer ~42 Min]
Bei einer der tödlichsten Naturkatastrophen der Geschichte haben am 26. Dezember 2004 eine Viertel Million Menschen ihr Leben verloren, darunter auch 86 Österreicherinnen und Österreicher. Ein außergewöhnlich starkes Beben vor Indonesien hatte bis zu zehn Meter hohe Wellen im Indischen Ozean ausgelöst – Frühwarnsysteme existierten noch nicht. Die erste Meldung kam in den frühen Morgenstunden über die Nachrichtenagenturen: „Ein heftiges Erdbeben mit seinem Zentrum vor dem Westen Indonesiens hat am Sonntag in der Früh weite Teile Südostasiens erschüttert und hohe Flutwellen ausgelöst. In Indonesien, auf Sri Lanka und auch in Thailand kamen dabei insgesamt mindestens 19 Menschen ums Leben.“ Im Stundentakt wurden in der Folge die Todeszahlen nach oben korrigiert – aus 19 wurden schließlich zwischen 230.000 und 250.000 Todesopfer aus rund 50 Staaten. Die Zahl der Vermissten konnte bis heute nicht geklärt werden. Über 110.000 Menschen wurden verletzt, mehr als 1,7 Millionen Küstenbewohner rund um den Indischen Ozean obdachlos. Ganze Küstenregionen in Asien, darunter auch etliche ausgebuchte Tourismushochburgen, wurden von den bis zu zehn Meter hohen Wellen dem Erdboden gleichgemacht. Das um 7.58 Uhr Ortszeit (1.59 Uhr MEZ) registrierte, unterseeische Beben erwies sich rasch als viel stärker als ursprünglich vermutet und wurde letztendlich mit der Stärke 9,1 bis 9,3 angegeben. Es war das drittstärkste jemals aufgezeichnete Beben und das schlimmste seit 40 Jahren. Das Epizentrum lag im Indischen Ozean etwa 150 Kilometer vor der westindonesischen Insel Sumatra. Es bildete sich ein gewaltiger Tsunami mit Wellen von bis zu zehn Meter Höhe, der zunächst auf die Küsten der indonesischen Provinz Aceh zuraste. Wellen bis nach Afrika Doch die Erschütterung trieb Riesenwellen auch nach Thailand und Malaysia, nach Sri Lanka und Indien und bis zur afrikanischen Ostküste. Ein Tsunami-Frühwarnsystem existierte damals noch nicht und wurde erst als Folge der Katastrophe implementiert. Die in den Küstenregionen lebenden Menschen hatten folglich kaum Zeit, sich in Sicherheit zu bringen – Tsunamis breiten sich mit bis zu 800 km/h aus. Auch Julia, Familie Jeyaraj und Max waren bei der Katastrophe dabei und haben überlebt. Ihre Geschichten hört ihr jetzt. https://www.spiegel.de/panorama/tsunami-2004-auf-sri-lanka-die-geschichte-von-baby-81-a-1000171.html https://www.zdf.de/nachrichten/heute/tsunami-2004-thailand-suedostasien-100.html Tsunami: Geschichten vom Überleben - Naturkatastrophen - derStandard.at › Panorama
Träume, Ziele und Quatsch #29
[vom 30/01/2022 Dauer ~31 Min]
Huhuuuu! Heute gibt es ein paar Fakten über uns - was sind unsere Ziele/Träume/Interessen? Was haben wir für seltsame Spitznamen? Bis nächste Woche 👋 Instagram: bloodymindsderpodcast
Der Kirmes-Killer Jürgen Bartsch #28
[vom 24/01/2022 Dauer ~28 Min]
Triggerwarnung: In der heutigen Folge geht es um die Tötung von Kindern. Wir konzentrieren uns heute vor allem auf die Hintergründe beim Täter: Das ist auf keinen Fall respektlos gegenüber den Opfern und Angehörigen gemeint. Anfang der 1960er Jahre: Im Ruhrgebiet und den angrenzenden Städten herrscht die nackte Angst. Zwischen 1962 und 1966 sind vier Jungen auf unerklärliche Weise verschwunden. Die Polizei tappt im Dunkeln. Panik macht sich breit. Eltern lassen ihre Kinder nicht mehr draußen spielen. Grundschüler dürfen nur noch in Gruppen zur Schule gehen. Der Fall der verschwundenen Kinder ist in diesen Jahren das Gesprächsthema Nummer eins auf den Straßen des Ruhrgebietes und der Gegend um Düsseldorf. 1966, vier Jahre nach dem ersten Fall, wird ein 19-Jähriger aus Essen verhaftet. Es ist der Metzgergeselle Jürgen Bartsch. https://www.welt.de/geschichte/article156300825/Als-der-sadistische-Metzgergeselle-Jungen-zerstueckelte.html Der Fall des Kindermörders Jürgen Bartsch: Das personifizierte Böse - Panorama - Stuttgarter Nachrichten Jürgen Bartsch https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Bartsch
Der Amazon-Review-Killer und Plauderei #27
[vom 16/01/2022 Dauer ~30 Min]
HUHU! Heute geht es um den kurzen Fall des Amazon-Reviews-Killers. Zudem gibt es eine kurze Plauderei mit uns als "Comeback". Viel Spaß! Der Immobilienmakler Todd Kohlhepp hat einen eigenen Wikipedia-Eintrag, aber nicht wegen seiner beruflichen Leistungen. Bekannt geworden ist Kohlhepp als Mörder. Mehrere Männer und Frauen hat er gequält und getötet. Heute ist er ein verurteilter Serienmörder. Siebenmal lebenslänglich muss er laut Staatsanwaltschaft für seine Morde in Haft, dazu kommen 60 Jahre, weil er Menschen entführt und vergewaltigt hat. Todd Kohlhepp wird das Gefängnis nie wieder verlassen. https://ichi.pro/de/geborener-killer-253215237165022
Der Kannibale von Rotenburg #26
[vom 28/11/2021 Dauer ~70 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um Kannibalismus. Aus dem Kofferradio säuselt leise Musik, als Armin Meiwes seinen Freund umarmt. Er streicht ihm über die Arme, liebkost seinen Hals und die Wangen. "Mach dir keine Sorgen", flüstert er. Die Abendsonne senkt sich über dem alten Gutshof. Es ist ein Freitag im März, kurz vor Ostern im Jahr 2001. Die Männer zünden sich Zigaretten an. An den Wänden des Raumes glauben sie Umrisse von Tieren zu erkennen. Wie Kinder, die in einen Himmel voller Wolken schauen. "Da, siehst du den Steinbock?", fragt Bernd Brandes. "Oder ist es ein Esel?" Meiwes lacht. Kurze Zeit später holt er von nebenan ein Schlachtermesser, um den Freund zu töten. https://www.stern.de/panorama/kriminalitaet-der-kannibale-3514316.html https://www.rtl.de/cms/der-fall-armin-meiwes-warum-wurde-er-zum-kannibalen-von-rotenburg-rtl-hessen-auf-spurensuche-4823611.html
Massenpanik mit Todesfolge #25
[vom 31/10/2021 Dauer ~55 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um Massenpanik- unter anderem mit Todesfolge und auch Suizid. Ann-Kathrin Ulbrich liegt auf dem Bauch. Menschen stehen auf ihrem Körper. Wie viele? Unmöglich zu beantworten. Es gibt kaum einen Zentimeter, kaum ein Körperteil, das innerhalb der letzten Minuten nicht mit Füßen bedeckt war. Neben ihr liegt ein Mädchen, die beiden halten sich an den Händen. Jemand steigt auf den Hals des Mädchens. Ann-Kathrin Ulbrich versucht ihre Leidensgenossin wegzuziehen, dem Stehenden ins Bein zu kneifen. Irgendwas, was das Mädchen retten könnte. Vergeblich. Ann-Kathin Ulbrich überlebt die Loveparade 2010, das andere Mädchen nicht. https://de.wikipedia.org/wiki/Ungl%C3%BCck_bei_der_Loveparade_2010 https://www.volksfreund.de/region/kultur/loveparade-unglueck-mit-jahrestag-eine-ueberlebende-erzaehlt_aid-52342789
Der Fall Georgine Krüger #24
[vom 03/10/2021 Dauer ~51 Min]
TRIGGERWARNUNG: In der heutigen Folge geht es um grausame Gewalt und Ermordung, sowie körperliche und sexuelle Gewalt an Minderjährigen. Sie sollte eine kleine Rolle in der Serie "Türkisch für Anfänger" bekommen. Doch der Traum der 14-Jährigen erfüllte sich nicht: Im September 2006 verschwand Georgine. Nun geht es um einen Mord ohne Leiche. Was geschah am frühen Nachmittag des 25. September 2006 im Berliner Stadtteil Moabit? Georgine stieg nach der Schule um 13.50 Uhr aus dem Bus, keine 200 Meter von ihrer Wohnung entfernt, wie ein damaliger Ermittler am Mittwoch im Prozess um den mutmaßlichen Mord an der 14-Jährigen schildert. Zu Hause kam Georgine nie an. Um 14.06 Uhr war ihr Handy das letzte Mal in einer nahen Funkzelle eingeloggt. "Dazwischen muss irgendetwas passiert sein, was keiner beobachtet hat", sagt der 56-jährige Hauptkommissar als Zeuge vor dem Landgericht in der Hauptstadt. Das spurlose Verschwinden von Georgine war über Jahre einer der bekanntesten Vermisstenfälle in Deutschland. https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz/id_86231138/fall-georgine-krueger-die-16-minuten-in-denen-sich-ihr-schicksal-entschied.html https://www.tagesspiegel.de/berlin/mordfall-georgine-krueger-das-opfer-die-familie-der-beschuldigte-die-ermittler/25467540.html https://www.focus.de/panorama/welt/verschwundene-georgine-krueger-urteil-gefallen-lebenslang-fuer-44-jaehrigen-angeklagten_id_11780688.html
Der Long Island Ripper #23
[vom 12/09/2021 Dauer ~55 Min]
Die Soundqualität ist ein bisschen schlechter und übersteuert- und Fenja redet ziemlich schnell. Sorry dafür. Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um brutale Gewalt und brutalen Mord- unter anderem an jungen Frauen und einem Säugling. Als eine junge Frau in Panik die Stufen zu seinem Haus hoch läuft, steht Gustav "Gus" Coletti im Bad und rasiert sich. Es ist früh, gerade mal fünf Uhr, und draußen ist es noch dunkel. Seine Frau und er sind schon aufgestanden, da sie zum Antikmarkt nach Rhinebeck fahren wollen. Da hört Gus Coletti jemand an die Tür hämmern. Draußen steht eine Frau. Sie ist vielleicht Mitte 20, klein, schmal, hat hellbraune Haare, riesige, weit aufgerissene Augen und trägt nur ein Unterhemd am Leib. Betrunken sei sie gewesen, sagt Gus Coletti, wenn nicht gar auf Drogen. "Help me, help me", soll sie gerufen haben. Er lässt sie herein, wählt 911, die Nummer der Polizei. Das ist der Zeitpunkt, ab dem Gus Coletti die Geschichte entgleitet, ab dem nichts mehr einen Sinn ergibt. Anstatt in seinem Haus auf die Polizei zu warten, rennt die junge Frau hinaus. Gus Coletti sieht sie die Straße entlanglaufen, weg von der Wohnsiedlung und weg von dem silbergrauen Geländewagen, der plötzlich auftaucht. Ein "Asian guy" habe am Steuer gesessen, sagt er, vielleicht ihr Zuhälter. Was danach mit Shannan Gilbert passiert ist, darüber rätselt die Polizei bis heute. Stattdessen entdecken Polizisten bei ihrer Suche immer mehr Hinweise auf grauenvolle Verbrechen, die sich auf der Halbinsel vor New York abgespielt haben müssen. Verweste Leichen, Schädelknochen und abgetrennte Körperteile lagen im Gebüsch verstreut. Die Polizisten haben mittlerweile die Überreste von zehn menschlichen Körpern gefunden, wie es in der Gerichtssprache heißt. Man könnte stattdessen auch von zehn Menschen sprechen, die gelacht, geweint, gelebt haben, und dann plötzlich zur falschen Zeit am falschen Ort waren. Ein Serienkiller treibt sich dort draußen am Meer herum – vermutlich schon seit Jahren. Doch wer er ist und wie er aussieht, weiß niemand. https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/acht-leichen-der-ripper-von-long-island-1626855.html https://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13249893/Wo-der-Long-Island-Killer-Frauen-in-Saecken-entsorgte.html https://www.vice.com/de/article/4wpebw/der-raetselhafte-ungeloeste-fall-des-serienmoerders-von-long-island-011 https://www.greelane.com/geisteswissenschaften/probleme/long-island-serial-killer-4135902 https://www.rnd.de/medien/schuld-und-vorurteil-klassedrama-lost-girls-bei-netflix-APYJVZR2R5DK5CURCN4QNT3KAY.html
Der Amoklauf von Winnenden #22
[vom 01/08/2021 Dauer ~55 Min]
Am 11. März 2009 geschieht in Winnenden das Unfassbare: Der 17-Jährige Tim K. geht bewaffnet in seine ehemalige Schule und richtet ein Blutbad an. Die Tat erschüttert ein ganzes Land. Es ist etwa halb zehn am Morgen, als ein junger Mann in schwarzem Tarnanzug die Albertville-Realschule in Winnenden betritt. Es ist der ehemalige Schüler Tim K., gerade 17 Jahre alt. Im ersten Stock geht er in ein Klassenzimmer, zieht eine großkalibrige Pistole und eröffnet das Feuer. Er zielt auf die Köpfe der Schülerinnen und Schüler, allein in diesem Raum tötet er fünf Menschen. Wenige Minuten später, sind es noch viel mehr. Triggerwarnung: In der heutigen Folge geht es um erweiterten Suizid und Depressionen. Amoklauf von Winnenden 2009: Mord im Minutentakt - DER SPIEGEL https://de.wikipedia.org/wiki/Amoklauf_von_Winnenden_und_Wendlingen Amoklauf von Winnenden: Tim K. war süchtig nach Computer-Ballerspielen - WELT Amoklauf von Winnenden: Tim K. hat einen Abschiedsbrief hinterlassen - WELT https://www.fr.de/panorama/zuvor-noch-froehlich-11518700.html !! Winnenden: Der Tag, der alles veränderte - zehn Jahre nach dem Amoklauf - Die Story - RNZ Opfer https://www.morgenpost.de/vermischtes/article103954252/Wir-hatten-so-viel-vor-Die-Opfer-von-Winnenden.html Opfer
Absturz von Germanwings-Flug 4U9525 #21
[vom 04/07/2021 Dauer ~55 Min]
Triggerwarnung- Heute geht es um Depressionen und erweiterten Suizid. Wer sensibel darauf reagiert, sollte vielleicht eine der letzten Folgen bzw. die nächste Folge hören. Das Wetter auf der Flugroute von Barcelona nach Düsseldorf ist am Mittwoch, den 24. März 2015 gut. Wenige Wolken stehen am Himmel, es ist trocken. Um 10 Uhr deutscher Zeit startet Germanwings-Flug 4U9525. Der Airbus A320-211 mit dem Kennzeichen D-AIPX hat 144 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder an Bord. Unter ihnen ist auch eine Schülergruppe aus Nordrhein-Westfalen. 16 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern sind auf dem Rückweg von einem Austausch mit Spanien. Der Flug ist etwas verspätet. Während des Steigflugs unterhalten sich der Kapitän und sein Co-Pilot, Andreas Lubitz, darüber. Flugdatenschreiber und Stimmenrekorder zeichnen die Geschehnisse auf, detaillierte Angaben stehen im Abschlussbericht der französischen Fluguntersuchungsbehörde BEA. Um 10:30 Uhr, kurz nach dem Erreichen der Reiseflughöhe, erfolgt der letzte Funkspruch. Der Kapitän bestätigt den Kurs an den zuständigen Fluglotsen im Kontrollzentrum in Marseille. Gleich danach bittet der Kapitän den Co-Piloten, den Sprechfunk zu übernehmen. Lubitz bestätigt. Es sind die letzten Worte, die er spricht. Der Kapitän verlässt das Cockpit – vermutlich, um die Toilette zu benutzen. Die Tür schließt er wie vorgeschrieben hinter sich. Um 10:41 Uhr und sechs Sekunden enden die Aufzeichnungen. Der Airbus A320-211 bohrt sich mit voller Geschwindigkeit in das französische Massif des Trois-Évêchés, auf dem Gebiet der kleinen Gemeinde Prads-Haute-Bléone in den Alpen. Alle Insassen der Maschine sind sofort tot. Das Germanwings-Flugzeug zerschellt in einem schwer zugänglichen Gebiet. Die Trümmerteile verteilen sich über einen zerklüfteten Bergeinschnitt in einer Höhe zwischen etwa 1.600 und 2.000 Metern. Unser Beileid und viel Kraft und Respekt an alle Angehörigen. Germanwings-Absturz: Fernanda Ricco Razo über den Verlust ihrer Schwester Daniela Ayón Razo | STERN.de https://www.morgenpost.de/vermischtes/article207277775/Ich-kapiere-manchmal-nicht-dass-das-fuer-immer-ist.html https://www.zeit.de/wissen/2015-03/airbus-a320-germanwings-absturz-frankreich-faq https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/absturz-in-den-alpen/wer-sind-die-opfer-des-germanwings-absturzes-13505541. https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/germanwings-absturz--witwe-des-ausgesperrten-piloten-spricht-8983192.html Germanwings-Absturz: Eltern über Andreas Lubitz - Verzeihen? "Wir nicht" | STERN.de https://www.sueddeutsche.de/panorama/germanwings-absturz-wenn-das-leben-in-davor-und-danach-zerfaellt-1.2917531
Flug 4U9525 #21
[vom 04/07/2021 Dauer ~55 Min]
Triggerwarnung- Heute geht es um Depressionen und erweiterten Suizid. Wer sensibel darauf reagiert, sollte vielleicht eine der letzten Folgen bzw. die nächste Folge hören. Das Wetter auf der Flugroute von Barcelona nach Düsseldorf ist am Mittwoch, den 24. März 2015 gut. Wenige Wolken stehen am Himmel, es ist trocken. Um 10 Uhr deutscher Zeit startet Germanwings-Flug 4U9525. Der Airbus A320-211 mit dem Kennzeichen D-AIPX hat 144 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder an Bord. Unter ihnen ist auch eine Schülergruppe aus Nordrhein-Westfalen. 16 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern sind auf dem Rückweg von einem Austausch mit Spanien. Der Flug ist etwas verspätet. Während des Steigflugs unterhalten sich der Kapitän und sein Co-Pilot, Andreas Lubitz, darüber. Flugdatenschreiber und Stimmenrekorder zeichnen die Geschehnisse auf, detaillierte Angaben stehen im Abschlussbericht der französischen Fluguntersuchungsbehörde BEA. Um 10:30 Uhr, kurz nach dem Erreichen der Reiseflughöhe, erfolgt der letzte Funkspruch. Der Kapitän bestätigt den Kurs an den zuständigen Fluglotsen im Kontrollzentrum in Marseille. Gleich danach bittet der Kapitän den Co-Piloten, den Sprechfunk zu übernehmen. Lubitz bestätigt. Es sind die letzten Worte, die er spricht. Der Kapitän verlässt das Cockpit – vermutlich, um die Toilette zu benutzen. Die Tür schließt er wie vorgeschrieben hinter sich. Um 10:41 Uhr und sechs Sekunden enden die Aufzeichnungen. Der Airbus A320-211 bohrt sich mit voller Geschwindigkeit in das französische Massif des Trois-Évêchés, auf dem Gebiet der kleinen Gemeinde Prads-Haute-Bléone in den Alpen. Alle Insassen der Maschine sind sofort tot. Das Germanwings-Flugzeug zerschellt in einem schwer zugänglichen Gebiet. Die Trümmerteile verteilen sich über einen zerklüfteten Bergeinschnitt in einer Höhe zwischen etwa 1.600 und 2.000 Metern. Unser Beileid und viel Kraft und Respekt an alle Angehörigen. Germanwings-Absturz: Fernanda Ricco Razo über den Verlust ihrer Schwester Daniela Ayón Razo | STERN.de https://www.morgenpost.de/vermischtes/article207277775/Ich-kapiere-manchmal-nicht-dass-das-fuer-immer-ist.html https://www.zeit.de/wissen/2015-03/airbus-a320-germanwings-absturz-frankreich-faq https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/absturz-in-den-alpen/wer-sind-die-opfer-des-germanwings-absturzes-13505541. https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/germanwings-absturz--witwe-des-ausgesperrten-piloten-spricht-8983192.html Germanwings-Absturz: Eltern über Andreas Lubitz - Verzeihen? "Wir nicht" | STERN.de https://www.sueddeutsche.de/panorama/germanwings-absturz-wenn-das-leben-in-davor-und-danach-zerfaellt-1.2917531
Bartgekratze und Rumgenerve #20
[vom 13/06/2021 Dauer ~25 Min]
Heute nerven wir euch mal so richtig. Es ist unsere 20. Folge und das wird gebührend gefeiert, indem wir euch so ziemlich alles erzählen, was ihr wissen wolltet. Als Nebeneffekte gibt es Metins unkontrollierbares Bartgekratze und Fenjas rumgenerve. Danke für euren Support. PS: Keine Sorge! Nächste Folge sind wir wieder seriös ;-)
Der Fall Birgit Meier #19
[vom 16/05/2021 Dauer ~69 Min]
Hey Leute! Heute sind wir nicht alleine, denn die liebe Leonie begleitet uns heute telefonisch. Leonie hat unser letztes Gewinnspiel gewonnen, weshalb sie heute dabei ist. Danke für euren Support! Als im Sommer 1989 Birgit Meier verschwindet, hat die Polizei gerade anderes zu tun. Wenige Wochen zuvor ist in der Göhrde, einem Erholungsgebiet nahe Lüneburg, ein Ehepaar auf grausame Art ermordet worden. Beerensammler finden, verscharrt unter Zweigen, die beiden "stark mumifizierten und größtenteils skelettierten Reste" der Leichen, wie es in den Ermittlungsakten heißt. Während die Polizei noch die Spuren dieses Doppelmordes sichert, wird nur 800 Meter weiter ein zweites Paar umgebracht, vermutlich vom selben Täter. Diese spektakulären Verbrechen beunruhigen viele Menschen. Aus der Göhrde, einem bislang beliebten Waldgebiet, wird über Nacht der "Totenwald". Als Birgit Meier verschwand, kam niemand auf die Idee, dass es zu den Doppelmorden in der Göhrde eine Verbindung geben könnte. Weil die Polizei jahrzehntelang Spuren nicht auswertete, Zeugen nicht einbestellte und ganze Ermittlungsstränge nicht verfolgte, wurde erst 27 Jahre nach ihrem Verschwinden aufgeklärt, dass Birgit Meier keines natürlichen Todes starb. Vielmehr war sie eines der Opfer eines sadistischen Serienmörders. Dieser Mann hat grausame Morde begangen, die ganz Norddeutschland in Atem hielten, und dass einige seiner Verbrechen nun endlich aufgeklärt wurden, ist auch der Erfolg eines alten Ermittlers. https://www.zeit.de/zeit-verbrechen/2018/01/goehrde-morde-lueneburg-serienmorde-aufklaerung-birgit-meier?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F
Was geschah mit Frauke Liebs?#18
[vom 25/04/2021 Dauer ~58 Min]
Sommer 2006. Diese 31 WM-Tage bringen die Republik in Partylaune. Das Land zeigt sich der Welt von einer neuen Seite. Locker, leicht, kreativ. Junge Leute treffen sich zum Rudelgucken wie in Paderborn an einem heißen Dienstagabend. An diesem 20. Juni spielt Englands Nationalelf gegen die von Schweden. Im irischen Pub "The Auld Triangle" am Rand der Altstadt ist die Stimmung ausgelassen. Frauke Liebs, die ihre Bekannten als offen gegenüber allen Menschen bezeichnen, feiert gerne mit. Isabella, ihre Freundin, hat die 21-Jährige, die im St. Vincenz-Hospital lernt, gelockt: "Wir sitzen im Pub. Gute Sicht auf die Leinwand". Frauke liest Isabellas SMS, als sie mit ihrer Mutter und ihrem Mitbewohner Chris in einem Restaurant beim Essen ist. Die drei machen das ab und zu so. Fünf Jahre sind Frauke und Chris ein Paar gewesen. Jetzt sind sie noch gute Freunde und teilen sich seit Monaten die kleine WG in der Borchener Straße 56, nur eine Viertelstunde Fußweg vom "Auld Triangle". Ingrid Liebs und Chris setzen die junge Frau gegen 21 Uhr vor dem Pub ab. Zwei Stunden später, das Spiel ist vorbei, macht sie sich müde auf den Heimweg. Chris muss heute bis zu ihrer Rückkehr warten, um sie in die Wohnung zu lassen. Er hatte sich ihren Haustürschlüssel geliehen. Doch in der Borchener Straße wird Frauke nie ankommen. Trigger Warnung https://www.stern.de/panorama/stern-crime/paderborn--das-mysterioese-verschwinden-von-frauke-liebs-6832006.html Sollten Sie Hinweise haben - bitte an die Kriminalpolizei Bielefeld, Telefon 0521/54 50
Das Mädchen im Dschungel & Wo ist Lars Mittank? #17
[vom 04/04/2021 Dauer ~41 Min]
Diesmal gibt es eine besondere Überlebensgeschichte von der damals 17 Jährigen Juliane Koepcke. Sie überlebte nicht nur einen Flugzeugabsturz, sondern auch mehrere Tage alleine im Dschungel. Und dann gibt es einen cold case. Ein junger deutscher Mann betritt den Flughafen in Varna, Bulgarien. Er trägt eine Reisetasche und einen Rucksack. Doch plötzlich rennt er panisch aus dem Flughafengelände – ohne Gepäck. Dann klettert er über einen 2,5 Meter hohen Zaun mit Stacheldraht und verschwindet. Seitdem ist Lars Mittank unauffindbar. https://underground-secrets.org/lexikon/reallife/kriminalfaelle/das-mysterioese-verschwinden-von-lars-mittank.html https://manonamission.de/big-stories/spurlos-verschwunden-raetselraten-um-lars-mittank https://www.watson.ch/international/deutschland/368864252-panisch-aus-dem-flughafen-gestuermt-das-mysterioese-verschwinden-von-lars-mittank Facebook: https://de-de.facebook.com/findetlarsmittank/ Bei Infos zum Fall Lars Mittank: https://www.bka.de/DE/IhreSicherheit/Fahndungen/Personen/Vermisste/Mittank/Sachverhalt_Mittank.html --Sachbearbeitende Dienststelle: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe, Kommissariat 1 Telefon: +49 (0)4821 602-0 Darüber hinaus nimmt auch jede andere Polizeidienststelle Ihre Hinweise entgegen.
Der Schachbrettmörder #16
[vom 07/03/2021 Dauer ~42 Min]
Alexander Pitschuschkin gilt als der größte Serienmörder der russischen Geschichte. Sein selbst auferlegter Auftrag: so viele Menschen zu töten, wie ein Schachbrett Felder hat. Doch so weit kam es nicht. Vor genau zehn Jahren wurde er verhaftet und zu lebenslanger Haft verurteilt. Sein Motiv, warum dutzende Menschen sterben mussten, bleibt unklar. Knapp 2.600 Kilometer trennen Charp am Ostrand des Polaren Ural, nördlich des Polarkreises, von der Hauptstadt Moskau. Im Winter fallen die Temperaturen in der Siedlung unter minus 55 Grad Celsius. Hier, inmitten der sibirischen Eiswüste, erstreckt sich eines der insgesamt fünf Hochsicherheits-Straflager für lebenslänglich Verurteilte – „IK-18", besser bekannt als die „Polareule". Zufällige Insassen gibt es hier nicht. Die Verurteilten sind Bombenleger, Massenmörder und Terroristen. Zwischen ihnen ist auch Alexander Pitschuschkin, der als größter Serienmörder der russischen Geschichte gilt. Fünf lange Jahre, zwischen 2001 und 2006, wütete der alkoholkranke Tischler im größten Park der russischen Hauptstadt, dem Bizewski-Park, und tötete nachweislich 49 Menschen, er selbst spricht von 61 Opfern. Drei konnten ihm entkommen. https://magazin-forum.de/de/node/6082 https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Jurjewitsch_Pitschuschkin
Der Versacemörder #15
[vom 07/02/2021 Dauer ~57 Min]
Fünf Tote in zwölf Wochen: 1997 erschoss Andrew Cunanan den Modeschöpfer Gianni Versace in Miami. Es war der Höhepunkt eines brutalen Amoklaufs. Der Callboy war zu diesem Zeitpunkt längst der meistgesuchte Mann der USA. Dennoch gelang es ihm, wochenlang mordend durchs Land zu reisen.Vom Atlantik wehte an diesem Dienstagmorgen eine leichte Brise. Der Himmel über Miami war blau und klar. Gegen 8.30 Uhr schlenderte ein braungebrannter Mann mit Dreitagebart über den promenadenartigen Ocean Drive, um wie jeden Morgen im "News Café" Zeitungen zu kaufen und einen Kaffee zu trinken. Der Mann hieß Gianni Versace, die schillerndste Mode-Ikone der neunziger Jahre. In Florida wollte er sich von einem aufreibenden Frühjahr in Europa erholen, wo er der Welt vier Kollektionen und eine Haute-Couture-Schau präsentiert hatte. Versace war auf dem Zenit seines Schaffens. Dieser 15. Juli 1997 sollte der letzte Tag seines Lebens sein. https://www.spiegel.de/geschichte/gianni-versace-und-andrew-cunanan-der-modeschoepfer-und-sein-moerder-a-947637.html https://de.wikipedia.org/wiki/Andrew_Phillip_Cunanan#:~:text=Andrew%20Phillip%20Cunanan%20(*%2031,kostete%20f%C3%BCnf%20Menschen%20das%20Leben.https://de.wikipedia.org/wiki/Gianni_Versace
Wo ist Rebecca Reusch? #14
[vom 17/01/2021 Dauer ~49 Min]
In der Berliner Stadtrandsiedlung Neuland I sind die Straßen schmal, stehen Einfamilienhäuser dicht an dicht. „Einfahrt frei halten“, fordern mehrere Schilder an den Zäunen. Der Bürgersteig sei kein Hundeklo, erklärt ein Zettel. Gestutzte Hecken, Gartenzwerge. Wer hier an einem nasskalten Vormittag als Fremder durch den Rohrlegerweg, den Steinträgerweg, dann durch den Töpferweg läuft, der fühlt sich schnell beobachtet. Rebecca Reusch will hier in den frühen Morgenstunden am 18. Februar 2019 niemand gesehen haben. Auch nicht ihren Schwager, Florian R., in dessen Haus sie übernachtete. Es gibt viele Spuren, viele Indizien, aber leider keine handfesten Beweise. Wo ist Rebecca Reusch? Was ist mit ihr passiert? Diesen Fragen -und unseren Meinungen dazu, widmen wir uns in der heutigen Folge. Wir wünschen euch ein gesundes, erfolgreiches und tolles Jahr! Bleibt gesund, bleibt zu Hause! Quellen: https://www.derwesten.de/panorama/vermischtes/rebecca-reusch-vermisst-podcast-im-dunkeln-der-fall-id231328130.html https://www.abendblatt.de/vermischtes/article228438183/Der-Fall-Rebecca-Reusch-Ein-Jahr-quaelende-Ungewissheit.html Wenn ihr Hinweise zu dem Fall Rebecca hat: Hinweise nimmt die 3. Mordkommission beim Landeskriminalamt, Keithstraße 30 in 10787 Berlin unter folgender Rufnummer (030) 4664-911 333 oder per E-Mail (lka113-hinweis@polizei.berlin.de) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Blutiges Weihnachten #13
[vom 20/12/2020 Dauer ~46 Min]
Patsy Ramsey fand am Morgen des 26. Dezember 1996 im Treppenhaus ihres Einfamilienhauses einen Erpresserbrief, in dem stand, JonBenét Ramsey sei entführt worden und werde nur gegen ein Lösegeld von 118.000 US-Dollar wieder freigelassen oder andernfalls ermordet. Die Polizei dürfe nicht gerufen werden. Während die trotz der in dem Brief stehenden Anweisungen herbeigerufene Polizei im Haus der Ramseys auf den angekündigten Anruf der vermeintlichen Entführer wartete, durchsuchten die Ramseys das Gebäude. John Ramsey fand seine Tochter ermordet im Keller; der erwartete Anruf blieb aus. Die Höhe des Lösegeldes stimmte fast genau mit der Höhe der Zulage, die John am vorherigen Weihnachten erhalten hatte, überein. Ermittler vermuteten aber auch, dass dies eine Referenz zu Psalm 118 sein könnte. Die offizielle Ursache für ihren Tod war "Asphyxie durch Strangulation, verbunden mit einem Schädel-Hirn-Trauma". Doch wer hat das 6 Jährige Mädchen ermordet? Es gibt viele Theorien rund um den Mord. Wir erzählen euch ein paar und dazu gibt es wieder eine Ladung Humor und unsere Meinungen. Es gibt auch mehrere Dokus zu dem Fall! Viel Spaß bei unserem Weihnachtsspecial! Schöne Weihnachtszeit und kommt gut ins neue Jahr ! UND: Bleibt gesund! PS: Wir haben unseren Lieblingsgast wieder dabei ;)
Ehrenmord an Hatun Sürücü #12
[vom 29/11/2020 Dauer ~44 Min]
Im Schnee liegt ein Plüsch-Pinguin, etwas weiter eine Handtasche. Auf dem großen Hinterhof ist niemand zu sehen. Zwischen Oberlandstraße, Oberlandgarten und Bacharacher Straße sind die Häuser grau, manche Fenster verklebt. Berliner Aufbauprogramm von 1951, stark renovierungsbedürftig. Hier wohnte Hatun Sürücü mit ihrem damals fünfjährigen Sohn Can im vierten Stock in einer Zwei-Zimmer-Wohnung. Als sie am 7. Februar 2005 kurz vor 21 Uhr das Haus verließ, war es eisig, minus acht Grad. Ihr jüngster Bruder wartete mit einer Pistole neben einer Bushaltestelle auf sie. „Zwei Kugeln haben ihr das Gesicht zerrissen, die dritte Kugel durchschlug den Kopf am rechten Ohr. In der Hand hielt sie noch eine brennende Zigarette. Vor 15 Jahren wurde Hatun Sürücü in Tempelhof von ihrem Bruder ermordet, weil sie ein selbstbestimmtes Leben führen wollte.
Mord aus Eifersucht #11
[vom 08/11/2020 Dauer ~41 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um körperliche Gewalt. 3x Pin falsch eingegeben. War das Müjdes endgültiges Todesurteil? Ehrenmord oder kein Ehrenmord? Das ist unter anderem eine Frage, die wir uns heute stellen. Harsewinkel. Hier endete das Leben von Müjde B., die plötzlich verheiratet war und doch nur ein Teenager-Leben führen wollte. Sie traf sich mit Freundinnen, ging aus, und der Mann knapp 4000 Kilometer weit weg, war ihr fremd. Önder B., chronisch eifersüchtig, konnte diese Fremdheit nicht akzeptieren, er beleidigte seine Frau und bedrohte sie per SMS und am Telefon. Im August 2008 ging Müjde zur Polizei, zeigte ihren Mann an, zudem beantragte sie in der Türkei die Scheidung. Es ist der Punkt, an dem diese Geschichte ein zivilisiertes Ende hätte nehmen können. Quelle: Süddeutsche - https://www.sueddeutsche.de/panorama/prozess-um-gewaltexzess-die-vernichtung-einer-widerspenstigen-1.178671-3 Gewinner bei Minute 39. Wir arbeiten derzeit an einem Trailer und einem neuen Intro. Seid gespannt!
Das Horrorhaus von Höxter #10
[vom 18/10/2020 Dauer ~52 Min]
Begonnen hatte er mit Hoffnung: Als Wilfried und Angelika W. im Winter 2011 mit dem Auto aus Höxter gekommen waren, um sie abzuholen, wartete Christel P. schon mit ihren Taschen draußen vor dem Plattenbau. Den Mann und die Frau, angeblich Geschwister, kannte sie nur vom Telefon. Sie hatte auf seine Annonce geantwortet: Bauer sucht Frau, ich bin lieb, nett, suche Frau fürs Leben - etwas in der Art. Christel P. war geschieden und seit zwei Jahren allein. Heute kommt ihr die Rolle als zentrale Zeugin im Höxter-Prozess zu - als die Frau, die davonkam. Zwei Leidensgenossinnen fanden später im sogenannten Horrorhaus den Tod, die einstigen Eheleute Wilfried und Angelika W. müssen sich wegen Mordes vor dem Landgericht Paderborn verantworten. Triggerwarnung: Heute erzählen wir viel über körperliche und emotionale Gewalt. Die Wdr-Doku: https://www.youtube.com/watch?v=IK2Dx8Ol2-k Quellen: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/hoexter-prozess-ueberlebende-schildert-martyrium-im-horrorhaus-a-1147978.html https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/hoexter-prozess-beginnt-mit-grausamen-details-aus-horror-haus-14498862.html https://www.spiegel.de/panorama/justiz/hoexter-nur-gemeinsam-waren-sie-toedlich-a-1231844.html
Quatschen mit Metin und Fenja #9
[vom 27/09/2020 Dauer ~20 Min]
Diese Folge wird es gemütlich. Wir reden gaaanz viel über uns. Wie sind wir auf die Idee gekommen, wie lange brauchen wir für die Folgen und und und. Holt euch Snacks und macht es euch gemütlich! Instagram: bloodymindsderpodcast email: bloodyminds@outlook.com
Die Anschläge des 11. Septembers 9/11 #8
[vom 12/09/2020 Dauer ~69 Min]
Vorab: Wir geben uns immer sehr viel Mühe, aber auch wir machen noch viele Fehler. Z.B. beim sprechen, bei der Recherche etc. Bitte nehmt uns diese nicht übel. Wir sind keine Experten. Viel Spaß bei Folge 8.Tausende Menschen verloren durch die Anschläge am 11. September ihr Leben. Tausende leiden bis heute noch. Trigger- Warnung: In dieser Folge geht es um schlimme Situationen und wir reden im Verlauf der Folge auch über Suizid aus Verzweiflung. Es ist eine sehr detaillierte Folge geworden und wenn ihr das nicht alles hören möchtet, dann spult doch einfach vor. ( trotzdem sind natürlich nicht alle Details zu hören, da die Folge sonst noch länger gehen würde) 21:08 Telefonat von Melissa aus dem Südtower um 09:17. 25:00 Weitere Entführungen und Details, 42:40 Unsere Meinung und Diskussion. 44:00 Verschwörungstheorien. Vielen Dank an alle, die diese Folge komplett gehört haben. Quellen: Stern Tv, ZDF, Spiegel, Wikipedia und youtube
Der goldene Handschuh #7
[vom 29/08/2020 Dauer ~36 Min]
In dieser Folge geht es um den Mörder Fritz Honka. Bekannt als der Goldene Handschuh-Mörder. Triggerwarnung: In dieser Folge wird es um Zerstückelung geben. Falls ihr so etwas nicht hören könnt, dann spult ein paar Minuten vor. Wie immer haben wir versucht, die schlimmsten Sachen so kurz wie möglich zu beschreiben. Unsere Quelle ist diesmal von der Seite true crime Story. Schaut dort gerne mal vorbei! Dort gibt es sehr interessante und sehr detaillierte Fälle. https://www.true-crime-story.de/fritz-honka-wohnung/
Wenn Kinder zu Mördern werden #6
[vom 14/08/2020 Dauer ~36 Min]
Heute geht es um Kindermörder. Als Amarjeet Sada 8 Jahre alt war, ermordete er 3 Babys. Als Jesse Pomeroy 14/15 war, ermordete er zwei Kinder im Alter von 4 und 10 Jahren. Was die beiden Kindermörder dazu gebracht hat und weitere Details rund um ihre Kindheit und Morde, erfahrt ihr in unserer neuen Folge. Quelle: Wikipedia, Stern, Spiegel
Wahrheit oder Lüge? #5
[vom 01/08/2020 Dauer ~35 Min]
Gruselgeschichten - manche wahr, manche nicht Heute haben wir uns alte Horrorgeschichten erzählt. Welche wahr und welche frei erfunden sind, erfahrt ihr am Ende der Folge. PS: Nächste Woche gibt es wieder einen spannenden Kriminalfall für euch.
Paranormale Geschehnisse oder Einbildung und Übertreibung?#4
[vom 11/07/2020 Dauer ~26 Min]
In unserer vierten Folge geht es um eure Gruselgeschichten. Wir haben vier Stories herausgesucht und erzählen sie für euch. Alle Namen und weitere persönliche Dinge haben wir natürlich geändert. Vielen Dank an euch!
Die schlimmsten Minuten in Erfurt und Newtown #3
[vom 27/06/2020 Dauer ~41 Min]
20 Minuten können einem wie eine Ewigkeit vorkommen. Vor allem, wenn in diesen paar Minuten, mehr als ein Dutzend Menschen ihr Leben verlieren. Robert S und Adam L zerstörten mit ihren Amokläufen, das Leben Tausender Menschen.
Der schlimmste Serienmörder der ganzen Welt #2
[vom 06/06/2020 Dauer ~66 Min]
In dieser Folge geht es, um den schlimmsten Serienmörder der Welt. Triggerwarnung: Es wird viel um Zerstückelung und andere brutale Verhaltensweisen des Jeffrey Dahmers gehen. Wer so etwas nicht hören kann, sollte vorspulen oder abschalten. Für alle, die sich nicht für die Geschichte Dahmers interessieren: Ab Minute 37 geht es um die Leichenfunde in Dahmers Apartment. Die polizeilichen Versäumnisse gibt es ab Minute 48. Um mal aufatmen und lachen zu können, habe wir zum Ende der Folge "Outtakes" hinzugefügt. Viel Spaß! Quelle: Wikipedia; der Stern, truecrime -- Instagram: bloodymindsderpodcast email: bloodyminds@outlook.com
Blutschande und 24 Jahre Gefangenschaft #1
[vom 23/05/2020 Dauer ~30 Min]
Herzlich Willkommen zu unserer ersten Folge "Bloody minds- wahre Verbrechen aus der ganzen Welt". In unserer ersten Folge geht es um Elisabeth Fritzl, welche 24 Jahre von ihrem Vater - Josef Fritzl, im eigenen Keller gefangen gehalten, missbraucht, genötigt, erniedrigt etc wurde. Vorerst schon mal eine Triggerwarnung- Es kann ziemlich grauenhaft werden, obwohl wir die schlimmsten Details bewusst ausgelassen haben. Unsere Informationen haben wir aus diversen Internetseiten und Zeitungsartikeln entnommen. (Der Stern. the Sun, die Süddeutsche Zeitung, der Spiegel) EDIT: Der Fall war in Österreich und nicht in Deutschland

Deine Bewertung

Was denkst du über den Podcast? Teile nachfolgend deine Meinung, Wünsche, Anregungungen mit anderen...