Podcast: Dunkle Spuren

Über « Dunkle Spuren »

Der True Crime Podcast des KURIER. Unsere Reporter rollen ungelöste Kriminalfälle neu auf. Es sind Fälle, in denen Menschen spurlos verschwinden. Bluttaten, die Rätsel aufgeben. Morde, die nach 20 Jahren noch immer ungeklärt sind. Wir erzählen die Geschichten der Opfer, haben mit Ermittlern gesprochen, im Umfeld recherchiert und neue Spuren gefunden.

Von Yvonne Widler, Michaela Reibenwein, Elisabeth Hofer, Dominik Schreiber, Tobias Pehböck und Elias Natmessnig

Alle Episoden

Bonus: Ehemaliger Leiter der Mordkommission im Interview
[vom 24/09/2021 Dauer ~28 Min]
Vor dreißig Jahren wurden drei Frauen bzw. Mädchen in Wien-Favoriten ermordet. Mehr als ein Jahrzehnt dauerte es, bis die Bestie von Favoriten, wie sie von den Medien getauft wurde, ausgeforscht wurde. Der Ermittler Ernst Geiger hat nun darüber ein Buch in Form eines Krimis geschrieben. Im Interview mit Reporterin Michaela Reibenwein und Chefreporter Dominik Schreiber erzählt er über damals und diskutiert über den perfekten Mord. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, Google Podcast oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Bonus: Tatortexpertin Bettina Bogner im Interview
[vom 20/08/2021 Dauer ~36 Min]
Die ehemalige leitendende Tatortermittlerin des LKA Wien Bettina Bogner hat unter anderem geholfen Kriegsverbrechen im Kosovo aufzuklären. Wir sprechen mit ihr über Intuition, modernste wissenschaftliche Methoden, warum der Fingerabdruck immer noch wichtig ist, Frauen in Führungspositionen und warum ihr Opa Sprengstoff im Garten versteckt hat. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, Google Podcast oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Ein Mord mitten unter uns 2/2: Großes Geheimnis
[vom 23/04/2021 Dauer ~43 Min]
Teil zwei im Mordfall Franz Uchatzi aus Vösendorf: Ein Gespräch mit einem guten Freund des Mordopfers gibt noch mehr Einblick in das Leben von Franz Uchatzi. KURIER-Reporterin Yvonne Widler begibt sich erneut zum Tatort, wo sie einen Kriminalexperten trifft. Plötzlich rückt auch das Haus nebenan in den Fokus der Recherche ... Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, FYEO oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Ein Mord mitten unter uns 1/2: Tiefer Schock
[vom 16/04/2021 Dauer ~39 Min]
Es ist abends, die Stille der Nacht legt sich über das niederösterreichische Vösendorf. Am nächsten Morgen ist der Bauer Franz Uchatzi tot. Er wurde auf brutalste Weise ermordet. Niemand kann sich erklären, warum er sterben musste. KURIER-Reporterin Yvonne Widler stößt auf viele offene Fragen ... Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, FYEO oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Im Tal der Angst 2/2: Eine düstere Ahnung
[vom 02/04/2021 Dauer ~38 Min]
Teil 2 im Fall rund um das rätselhafte Verschwinden des Hilfsarbeiters Adrian Lukas aus Sankt Anton am Arlberg im Jahr 2017: Dunkle Spuren Reporterin Elisabeth Hofer macht sich auf die Suche nach einer mysteriösen Frau und erfährt von einem Verdacht, der nichts Gutes verheißt. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, FYEO oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Im Tal der Angst 1/2: Die letzte SMS
[vom 26/03/2021 Dauer ~33 Min]
20. September 2017: Der 35-jährige Deutsche Adrian Lukas bricht nach St. Anton am Arlberg auf, um dort auf einer Baustelle zu arbeiten. Fünf Tage später klagt er mittags über Bauchschmerzen, verlässt die Baustelle und verschwindet spurlos. Zuvor schickt er seinem Vater eine SMS: "Ich werde diesen Tag nicht überleben, begrabt mich neben Oma und Opa". Dunkle Spuren Reporterin Elisabeth Hofer sucht in Tirol nach Erklärungen für das Verschwinden des Mannes ... Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, FYEO oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Mord im Friseursalon 2/2: Eifersucht
[vom 12/03/2021 Dauer ~39 Min]
Arnold Schmidt ist ein erfolgreicher Friseur, er liebt seine kleine Tochter über alles und genießt die Zeit mit seinen Freunden. Doch dann lernt er eine neue Frau kennen… Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, FYEO oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Mord im Friseursalon 1/2: Der Auftrag
[vom 05/03/2021 Dauer ~34 Min]
Arnold Schmidt lebt ein beschauliches Leben. Der 46-jährige Friseur pflegt einen großen Freundes- und Bekanntenkreis. Er kümmert sich aufopfernd um seine Tochter, genießt das Leben. Doch am 16. November 2016 öffnet sich die Tür zu seinem Friseursalon in der Wienerbergstraße. Ein unbekannter Mann tritt ein und feuert zwei Mal auf ihn, ehe er ihm noch eine letzte Botschaft überbringt. Der Mörder von Arnold Schmidt war ein Auftragstäter. Doch wie passt das mit dem Opfer zusammen? Wir tauchen in die Welt von Arnold Schmidt ein, sprechen mit Ermittlern, Angehörigen und Freunden. Und wir suchen nach einem Motiv - und folgen einer Spur ins Ausland. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, FYEO oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Bonus: Prozessbegleiter Markus Drechsler im Interview
[vom 26/02/2021 Dauer ~43 Min]
Unsere Reporter arbeiten intensiv an den neuen Fällen, bis dahin gibt es Bonusmaterial von Redakteurin Yvonne Widler für euch: Was genau ist der Maßnahmenvollzug? Stimmt es, dass man dorthin auf unbestimmte Zeit eingewiesen werden kann und welche Täter und Täterinnen werden dort eingesperrt? Hört im ausführlichen Interview mit dem ehemals dort inhaftierten Markus Drechsler, welche Kritikpunkte es bei der Anhaltung geistig abnormer Rechtsbrecher gibt und wie der Alltag im Maßnahmenvollzug aussieht. Heute hilft Drechsler mit seinem Verein SIM Betroffenen und Angehörigen. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, FYEO oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Bonus: Phantombildzeichner Andreas Fussel im Interview
[vom 05/02/2021 Dauer ~18 Min]
Unsere Reporter arbeiten intensiv an den neuen Fällen, bis dahin gibt es Bonusmaterial für euch: Andreas Fussel ist einer von vier Phantombildzeichnern im Landeskriminalamt Niederösterreich. Im Interview mit Dunkle-Spuren-Produzent Elias Natmessnig gibt er einen seltenen Einblick in seine Arbeit. Fussel erklärt, an welche Details sich die Menschen am meisten erinnern, wie viele Täter aufgrund eines Phantombilds gefasst werden und ob ihm auch schon einmal ein Bild misslungen ist. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, FYEO oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Der Mörder am Zaun Teil 2/2: Die Vorahnung
[vom 18/12/2020 Dauer ~31 Min]
Als Margit W. in das Haus ihrer Mutter kommt, ist alles voller Blut. Maria Macvan liegt leblos am Boden im Wohnzimmer. Der Mörder hat ein bisschen Bargeld, zwei Ketten und fünf Silbermünzen mitgenommen und ist geflüchtet. Doch er hat Spuren hinterlassen. Dunkle Spuren-Reporterin Michaela Reibenwein sucht vor Ort nach Hinweisen und spricht mit Zeugen dieser Bluttat. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, FYEO oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Der Mörder am Zaun Teil 1/2: Der Schrei
[vom 11/12/2020 Dauer ~32 Min]
Eine alleinstehende Pensionistin wird in ihrem Haus in Laxenburg erstochen. Mehrere Zeugen haben den Täter gesehen - einen verdächtigen Mann am Gartenzaun. Dennoch ist der Mord bis heute ungeklärt. Dunkle-Spuren-Reporterin Michaela Reibenwein heftet sich auf die Spuren des Mörders und macht sich mit den Ermittlern auf die Suche nach Indizien und einem Motiv. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, FYEO oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Das tödliche Geschenk Teil 2/2: Verhängnisvolles Geheimnis
[vom 04/12/2020 Dauer ~39 Min]
Wir tauchen gemeinsam mit Dunkle-Spuren-Reporterin Yvonne Widler tief in das Umfeld und die Tanzschul-Welt der 70er Jahre in Graz ein. Wen hat Heinz Kern dermaßen verärgert oder verletzt? Wer wollte seinen Tod? Auf der Suche nach dem Mörder entdecken wir eine bisher unbekannte Seite von ihm. Eine, die ihm vielleicht zum Verhängnis wurde. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren Wenn euch der Podcast gefällt, abonniert uns auch auf Apple Podcast, Spotify, FYEO oder wo ihr sonst Podcasts bekommen könnt und hinterlasst uns eine Bewertung. Vor allem aber erzählt euren Freunden von uns.
Das tödliche Geschenk Teil 1/2: Vergiftete Grüße
[vom 27/11/2020 Dauer ~44 Min]
Es läutet an der Türe, der Postler gibt ein Paket ab. Es handelt sich um einen Geschenkkorb mit Lebensmitteln für den prominenten Tanzlehrer Heinz Kern. Dass darin der Tod auf ihn warten sollte, können seine Familie und Freunde bis heute nicht verkraften. Dunkle-Spuren-Reporterin Yvonne Widler hat sich auf eine mysteriöse Zeitreise begeben. Denn der Fall aus Graz liegt schon fast 50 Jahre zurück. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Der Mörder da draußen Teil 2/2: Tot oder lebendig?
[vom 13/11/2020 Dauer ~35 Min]
Seit drei Jahren ist Friedrich Felzmann auf der Flucht, nachdem er zwei Menschen getötet und eine weitere Person schwer verletzt hat. Wo kann er sich so lange Zeit versteckt haben? Haust er bis heute in einem Unterschlupf tief in den Wäldern? Wurde er im Ausland gesehen? Oder ist Felzmann schon längst tot? Dunkle-Spuren-Reporterin Elisabeth Hofer ist Tief in den Fall eingedrungen und hat unter anderem auch mit einer wichtigen Person sprechen können. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Der Mörder da draußen Teil 1/2: Schüsse aus dem Hinterhalt
[vom 06/11/2020 Dauer ~36 Min]
Im Oktober 2017 erschießt der damals 66-Jährige Friedrich Felzmann in Stiwoll in der Steiermark zwei seiner Nachbarn und verletzt eine weitere Nachbarin schwer. Nach der Tat flüchtet er in seinem weißen Kleintransporter. Von Felzmann fehlt bis heute jede Spur. Lebt er noch und hat er sich irgendwo versteckt? Oder ist er auf der Flucht getorben? Dunkle-Spuren-Reporterin Elisabeth Hofer hat sich auf die Suche nach Antworten gemacht und ist dazu tief in die Wälder rund um Stiwoll eingedrungen. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Der Tod war seine Rettung Teil 2/2: Grausame Erinnerungen
[vom 25/09/2020 Dauer ~38 Min]
Rudolf Baumgartner hat überlebt. Doch die Narben sind geblieben. Körperlich - ihm fehlt ein Auge - als auch seelisch. Die Täter haben nur wenige Spuren hinterlassen. Eine führt über Ungarn nach Rumänien. Könnte dort das geraubte Taxi gelandet sein? KURIER-Reporterin Michaela Reibenwein hat den mehr als 10 Jahre zurückliegenden Fall rekonstruiert und mit den Ermittlern über die brutale Tat gesprochen. Und sie konnte auch mit dem Opfer selbst reden. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Der Tod war seine Rettung Teil 1/2: Die letzte Fahrt
[vom 18/09/2020 Dauer ~38 Min]
Zwei Männer steigen in der Nacht des 19. Juli 2009 in Wiener Neustadt in das Taxi von Rudolf Baumgartner ein. Sie dirigieren ihn zu einem abgelegen Parkplatz. Dort zerren sie ihn aus dem Wagen und prügeln mit einem Baseballschläger auf ihn ein. So lange, bis sie davon überzeugt sind, dass ihr Opfer tot ist. KURIER-Reporterin Michaela Reibenwein hat den mehr als 10 Jahre zurückliegenden Fall rekonstruiert und mit den Ermittlern über die brutale Tat gesprochen. Und sie hat auch jene Menschen ausfindig machen können, die in dieser Nacht ganz nah am Tatort waren. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Die letzte Zigarette 3/3: Verlorener Sohn
[vom 04/09/2020 Dauer ~36 Min]
Der Name einer jungen Frau taucht auf. Sie möchte nur anonym mit uns reden, sie spreche schließlich über gefährliche Leute. Sie erzählt uns von einer Seite des Christian Hohl, die wir bisher noch nicht kennengelernt haben. Dann tauchen wir in die Kremser Jugendszene ein. Manche reden davon, dass Christian im Ausland sein könnte – oder irgendwo in der Anonymität. Zum Schluss reflektieren wir die Recherche und die Optionen, was mit dem jungen Mann geschehen sein könnte. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Die letzte Zigarette 2/3: Die Donau und die drei Namen
[vom 28/08/2020 Dauer ~43 Min]
Seit 4.12.2017 ist Christian Hohl verschwunden. Was ist geschehen? Ein Unfall? Ein Verbrechen? Ist er untergetaucht oder hat er sich doch das Leben genommen? Vieles scheint möglich. Für Christians Mutter und seine Freunde kommt Suizid auf keinen Fall in Frage. Für die Polizei könnte die eiskalte Donau eine relevante Rolle spielen. Auch ein Verbrechen könnte verübt worden sein. KURIER-Reporterin Yvonne Widler folgt den Spuren, die Christian auf seiner Playstation hinterlassen hat und macht eine unglaubliche Entdeckung ... Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Die letzte Zigarette 1/3: Zwischen Himmel und Hölle
[vom 21/08/2020 Dauer ~43 Min]
Der 20-jährige Christian Hohl führt auf den ersten Blick ein unscheinbares Leben im niederösterreichischen Krems. Am 4.12.2017 wird er das letzte Mal gesehen. In Jogginghose, Sportschuhen und Jacke hat er die Wohnung der Mutter verlassen, um schnell Zigaretten zu holen. Seitdem ist er verschwunden. KURIER-Reporterin Yvonne Widler rekonstruiert mit Hilfe der Mutter und eines Freundes den Tag des Verschwindens und findet dabei einige Überraschungen und Ungereimtheiten. Je tiefer wir in die Welt von Christian Hohl eintauchen, desto mehr Fragen tun sich auf. Aber wir haben auch neue Spuren gefunden. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Ein Sommernachtsmord 2/2: Bube, Dame, König, Tod
[vom 07/08/2020 Dauer ~35 Min]
In der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 2015 findet ein Paar in Graz Kehlberg ihren Nachbarn Helmut Gostentschnigg zusammengesunken auf ihrer Terrasse. Er blutet aus zahlreichen Wunden am Körper. Noch bevor Rettung und Polizei eintreffen, stirbt der 54-Jährige. Was ist geschehen? Die Polizei ermittelt, dass ein Unbekannter den schlafenden Mann in seinem Haus mit vier Messerstichen schwer verletzt hat. Kannte Gostentschnigg seinen Mörder? Warum hat er dann den Nachbarn keinen Hinweis gegeben? Und was hat eine dubiose Glücksspielplattform mit der Tat zu tun? KURIER-Reporterin Elisabeth Hofer hat versucht, das Dunkel in dem bis heute ungeklärten Mordfall zu durchdringen. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Ein Sommernachtsmord 1/2: Vier Messerstiche
[vom 31/07/2020 Dauer ~32 Min]
In der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 2015 wacht ein Paar in Graz Kehlberg auf, weil von der Terrasse seltsame Geräusche kommen. Draußen kauert zusammengesunken ein Mann auf dem Boden. Es ist der Nachbar, Helmut Gostentschnigg, der aus zahlreichen Wunden am Körper blutet. Noch bevor Rettung und Polizei eintreffen, stirbt der 54-Jährige. Was ist geschehen? Die Polizei ermittelt, dass ein Unbekannter in Gostentschniggs Haus eingedrungen ist und den dort schlafenden Mann mit vier Messerstichen schwer verletzt hat. Warum aber hat Gostentschnigg den Nachbarn nicht den Namen seines Mörders verraten? Und welche Rolle spielt Helmut Gostentschniggs düstere Vergangenheit? KURIER-Reporterin Elisabeth Hofer hat versucht, das Dunkel in dem bis heute ungeklärten Mordfall zu durchdringen. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Hinter Gefängnismauern 3/3: Zwei Frauen und ein Psychologe
[vom 10/07/2020 Dauer ~44 Min]
Unterschiedliche Kulturen auf engstem Raum - eine große Herausforderung für das Personal. Eine Justizwachebeamtin erzählt, wie sie sich auf der Männerstation durchsetzen muss und womit sie im Alltag zu kämpfen hat. "Es hat aber auch durchaus Vorteile, eine Frau zu sein", sagt sie. Außerdem hört ihr eine Insassin, die ihre Taten bereut und entschlossen ist, ihr Leben umzukrempeln. Zum Schluss tauchen wir tief in die Psyche von Inhaftierten ein. Wenn euch der Podcast gefällt, hinterlasst uns bitte eine Bewertung in eurer Podcast-App! Mehr zu Dunkle Spuren findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Hinter Gefängnismauern 2/3: Fluchtversuch und Wiederkehr
[vom 03/07/2020 Dauer ~44 Min]
Die Lichter werden aufgedreht und in den Hafträumen wird es hell vom Neonlicht. So beginnt jeder Tag im Gefängnis. Wie der Alltag sonst abläuft, wie gefährlich Fluchtversuche sein können und worauf auf der Jugendstation zu achten ist, hört ihr in dieser Folge. "Es gehört auch Glück dazu, nicht im Gefängnis zu landen", sagt ein Mitarbeiter. Denn auch Jugendliche, deren Eltern beide Polizisten sind, landeten schon hier. Ein Insasse erzählt, dass er schon vier Mal inhaftiert war. Wenn euch der Podcast gefällt, hinterlasst uns bitte eine Bewertung in eurer Podcast-App! Mehr zu Dunkle Spuren findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Hinter Gefängnismauern 1/3: Eine andere Welt
[vom 26/06/2020 Dauer ~45 Min]
Die Justizanstalt Josefstadt ist Österreichs größtes Gefängnis. Es liegt mitten in der Hauptstadt und ist direkt an das Landesgericht angeschlossen. Über 1.000 Menschen werden hier festgehalten - vom kleinen Dieb bis zum Mörder. Jugendliche genauso wie Greise. 70 unterschiedliche Nationalitäten weisen die Untergebrachten auf. Wir durften hinter die Mauern der Strafanstalt blicken und dort mit unterschiedlichen Menschen über ihr Leben im "Grauen Haus" reden. So sprach Reporterin Yvonne Widler mit Inhaftierten genauso wie mit Justizwachebeamten und -beamtinnen, dem katholischen Gefängnisseelsorger, dem Gefängnispsychologen und auch mit jener Frau, die die Justizanstalt 12,5 Jahre geleitet hat. Wenn euch der Podcast gefällt, hinterlasst uns bitte eine Bewertung in eurer Podcast-App! Mehr zu Dunkle Spuren findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Im Schatten der Berge, Teil 2/2: Am Abgrund
[vom 22/05/2020 Dauer ~51 Min]
Seit 7. Juni 2017 wird die 32-jährige Christine Schwarz vermisst. Die Auswertung des Laptops von Christine zeigt, in welcher Abwärtsspirale sich die junge Frau vor ihrem Verschwinden befunden hat. Sie fuhr in die Berge, stieg in die Höhe und blickte in den Abgrund. Hat sie wirklich keinen anderen Ausweg mehr gesehen? Ihre Freunde glauben nicht daran. Und auch die Spur, die ein Suchhund im Salzkammergut findet, deutet darauf hin, dass etwas ganz Anderes passiert sein könnte. KURIER-Reporterin Elisabeth Hofer hat auf die Spurensuche ins Dachstein-Gebiet und die Psyche der jungen Frau begeben. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Im Schatten der Berge, Teil 1/2: Christines letzter Tanz
[vom 15/05/2020 Dauer ~36 Min]
Am 7. Juni 2017 melden ihre Eltern die 32-jährige Christine Schwarz als vermisst. Es ist der Mittwoch nach dem verlängerten Pfingstwochenende. Ihren Eltern hat Christine erzählt, sie wolle die Feiertage auf Einkehr im Kloster verbringen. Doch dort ist sie nicht aufgetaucht. Ihren Freunden hat sie von ganz anderen Plänen erzählt – nämlich einer Wanderung. In ihre Wohnung in Linz kehrt Christine jedenfalls nie zurück. Was ist auf dieser Wanderung passiert? Gab es einen Unfall? Ist Christine abgestürzt? So einiges passt nicht zusammen. KURIER-Reporterin Elisabeth Hofer hat sich auf Spurensuche ins Dachstein-Gebiet begeben und zeichnet ein tiefgehendes Psychogramm der jungen Frau. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Mord im Cafe Luigi, Teil 2/2: Der Augenzeuge
[vom 01/05/2020 Dauer ~32 Min]
Brigitte Friedrich lag erstochen hinter der Bar des Cafe Luigi in Wien-Wieden. Der Täter hatte sie nach der Tat angezündet und das Lokal unter Wasser gesetzt. Doch der Mörder war nicht allein. Er saß davor noch mit einem betrunkenen Stammgast an einem der Tische und trank einen Kaffee, rauchte ein paar Zigaretten. Als der Stammgast gegangen war, stach der Unbekannte auf Brigitte Friedrich ein. Bevor er floh, räumte er noch die Geldbörse der Wirtin aus. Teil zwei des Falls, den KURIER-Reporterin Michaela Reibenwein nach 18 Jahren noch einmal neu aufgerollt hat. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Mord im Cafe Luigi, Teil 1/2: Das Zitronenmesser
[vom 24/04/2020 Dauer ~35 Min]
Es ist Freitag, der 11. Jänner 2002: "Komm, sperren wir zu. Das bringt nichts", sagt Helmut Friedrich um Mitternacht zu seiner Ex-Frau, mit der er das Cafe Luigi in Wien betreibt. Doch Brigitte Friedrich bleibt. Stunden später langt ein Notruf bei der Rettung ein: Hinter der Kaffeehaus-Bar liegt eine Leiche. Der Täter lebe nur wenige Häuser weiter. Doch ist er auch wirklich der Mörder. KURIER-Reporterin Michaela Reibenwein hat einen 18 Jahre alten Fall nochmal neu aufgerollt. Mehr zu den Fällen findet ihr auf www.kurier.at/dunklespuren und auch auf Instagram unter www.instagram.com/dunklespuren
Die unbekannte Tote, Teil 2/2: Sie kannte ihren Mörder
[vom 10/04/2020 Dauer ~42 Min]
Im zweiten Teil taucht unsere Reporterin Yvonne Widler ins burgenländische Rotlichtmilieu ein. Wir erfahren mehr über einen Streit am letzten Abend, an dem das Opfer gesehen wurde und der vielleicht ihr grausames Schicksal besiegelte. Wir besuchen einen gewissen "Papa Joe", der sie kannte und sicher ist, dass sie nie alleine mit einem ihr unbekannten Mann mitgegangen wäre. Und ein bestimmter Name taucht immer wieder auf ...
Die unbekannte Tote, Teil 1/2: Die falsche Phantomzeichnung
[vom 03/04/2020 Dauer ~37 Min]
Am 17. April 1993 findet ein 25-jähriger Mann in einem kleinen ländlichen Ort im Burgenland die Leiche einer Frau. Es wirkt, als wäre sie übereilt abgelegt worden. Nur ein paar Äste bedecken den teilweise bereits skelettierten Körper. Doch wer ist sie? Niemand scheint sie zu vermissen. Das sollte der Beginn eines großen Kriminalrätsels werden, denn die Suche nach der Identität der Frau, ist herausfordernd. KURIER-Reporterin Yvonne Widler begibt sich auf die Spuren der Unbekannten und ihres Schicksals. Denn eines ist klar: Es war Mord.
Bonus: Was sich bei den bisherigen Fällen getan hat
[vom 13/03/2020 Dauer ~37 Min]
Wir präsentieren euch heute die lang versprochenen Bonusfolge. Moderator Stephan Andrejs blickt darin mit unseren Reportern Elisabeth Hofer, Dominik Schreiber, Michaela Reibenwein und Yvonne Widler zurück und spricht über die bisherigen Fälle. Zumindest in einem Fall gibt es dabei eine handfeste Überraschung. Produzent Elias Natmessnig spricht zuvor über den Erfolg der Serie und welche Rolle die Dialekte bei Dunkle Spuren spielen. Wir arbeiten derzeit intensiv an drei neuen Fällen, die wir in Kürze präsentieren.
Bonus: Kriminalist Christian Mader im Interview
[vom 21/02/2020 Dauer ~34 Min]
Er wollte nur schnell Zigaretten kaufen gehen und kam nie wieder zurück. Solche Geschichten gibt es tatsächlich. „11.000 Vermisstenanzeigen haben wir jährlich in Österreich“, sagt der Kriminalist und Buchautor Christian Mader, der sich seit über 30 Jahren mit verschwundenen Kindern und Erwachsenen beschäftigt. Mader ist Obmann des Vereins „Österreich findet euch“, der bei der Suche nach vermissten Menschen hilft. Er spricht mit Reporterin Yvonne Widler über die Herausforderungen bei der Suche nach Vermissten, über den sechsten Sinn von Angehörigen und gibt Einblick in einen besonders heiklen Bereich der Polizeiarbeit.
Bonus: Interview mit Tatortreinigerin Kamila Horvath-Karwas
[vom 31/01/2020 Dauer ~19 Min]
Wir arbeiten derzeit intensiv an den nächsten Fällen, im März starten wir mit dem nächsten Fall. Bis dahin haben wir ein weiteres interessantes Interview. Nicht bei all unseren Fällen haben die Ermittler auch eine Leiche gefunden, aber wenn, dann ist es immer auch ein Auftrag für die Tatortreiniger. Deren Arbeit beginnt genau dann, wenn die Polizisten am Tatort alle Spuren gesichert haben. Wie es so ist, einen Tatort zu betreten, mit welchen Mitteln man Leichenrückstände beseitigen kann und wie man überhaupt zu so einem Beruf kommt, hat Elias Natmessnig Tatortreinigerin Kamila Horvath-Karwas gefragt.
Der tote Diamantenhändler, Teil 2/2: Eine verdächtige DNA-Spur
[vom 13/12/2019 Dauer ~28 Min]
Noch immer ist der Mord am Diamantenhändler Werner Haas im September 2007 ungelöst. Die KURIER-Reporter Dominik Schreiber und Michaela Reibenwein haben sich im Bekanntenkreis umgehört, zu dem unter anderem auch Promi-Anwalt Manfred Ainedter gehört. Wer könnte ein Motiv für den Tod von Werner Haas haben? Die heißeste Spur könnte eine DNA-Probe sein, die die Polizei am Tatort gefunden hat.
Der tote Diamantenhändler, Teil 1/2: Mördersuche in der Glitzerwelt
[vom 06/12/2019 Dauer ~33 Min]
Der sechste Fall führt unsere Reporter zu einem Mord mitten in Wien. Am 27. September 2007 wird der Diamantenhändler Werner Haas in seiner Wohnung erschossen. Bis heute ist der Fall ungelöst. War es Rache, ging es um ein Geschäft oder war es doch Vergeltung für eine heimliche Liebschaft? Die KURIER-Reporter Dominik Schreiber und Michaela Reibenwein sind den Spuren in dem Fall nachgegangen und haben mit der Polizei, Weggefährten und Zeugen von damals gesprochen.
Der Grenzgänger, Teil 2/2: Mädchen der Nacht
[vom 29/11/2019 Dauer ~34 Min]
Im Oktober 2009 verschwindet Autohändler Franz Leiss spurlos. Gleichzeitig mit seinem Verschwinden geschehen zahlreiche seltsame Dinge. Im zweiten Teil des Falls führt die Spurensuche KURIER-Reporterin Elisabeth Hofer ins Nachtleben jenseits der Grenze. Was hat Franz Leiss dort getrieben und was wurde ihm zum Verhängnis? Außerdem erfährt sie von einer Zeit in seinem Leben, als plötzlich alles anders wurde …
Der Grenzgänger, Teil 1/2: Verlassen und Verschwunden
[vom 22/11/2019 Dauer ~29 Min]
Im Oktober 2009 erbeuten Diebe aus dem Tresor eines Hauses in Kleinhaugsdorf Uhren und Schmuck. Das Haus liegt zu dieser Zeit schon sieben Monate verlassen da - denn der Besitzer, Franz Leiss, wird vermisst. Gleichzeitig mit seinem Verschwinden geschehen zahlreiche seltsame Dinge. Warum ist sein Arbeiter, Rudy, untergetaucht und wo sind Franz Leiss' Hunde? Hängt der Einbruch mit seinem Verschwinden zusammen und wem gehören die dunklen Stimmen, die Lebensgefährtin Monika am Telefon gehört hat? KURIER-Reporterin Elisabeth Hofer ist in das Halbdunkel an der Grenze zwischen Österreich und Tschechien eingetaucht, um die mysteriösen Umstände zu klären.
Verliebt in die falsche Frau, Teil 2/2: Niemand sagt hier die Wahrheit
[vom 15/11/2019 Dauer ~43 Min]
Im zweiten Teil des Podcasts rund um Hubert Schmied taucht unsere Reporterin Yvonne Widler ins ländliche Rotlichtmilieu ein und erfährt von einem Bordellbesitzer etwas, das den Fall in einem völlig anderen Licht erscheinen lässt. Außerdem stößt die KURIER-Reporterin bei der Rekonstruktion der letzten Stunden vor dem Verschwinden auf einen sehr seltsamen Anruf.
Verliebt in die falsche Frau, Teil 1/2: Die zwei Leben des Hubert Schmied
[vom 08/11/2019 Dauer ~38 Min]
Es ist der 17. Oktober 2003 gegen acht Uhr in der Früh: Hubert Schmied wollte nur kurz einkaufen fahren - und kam nie wieder zurück. Der 43-Jährige, den seine Familie und Freunde nur beim Spitznamen Husch rufen, führte auf den ersten Blick ein gutes und recht unscheinbares Leben. Doch Schmied hatte auch eine dunkle Seite, die ihm vermutlich zum Verhängnis wurde. KURIER-Reporterin Yvonne Widler begibt sich auf die Spuren des Steirers und taucht dabei in eine geheimnisvolle Welt ein.
Bonus: Interview mit Profiler Reinhard Haller
[vom 04/10/2019 Dauer ~35 Min]
Wir arbeiten derzeit intensiv an den nächsten Fällen, im März starten wir mit dem nächsten Fall. Bis dahin haben wir für euch ein weiteres interessantes Interview vorbereitet. Diesmal mit Psychiater Reinhard Haller, einem der renommiertesten Profiler des Landes. Er hat in seinem Leben mit unzähligen Verbrechen zu tun gehabt und den grausamsten Mördern tief in die Seele geblickt. Im Interview mit Redakteurin Yvonne Widler erzählt er von seiner Begegnung mit dem Prostituierten-Mörder Jack Unterweger, vom kriminellen Genie des Briefbombenbauers Franz Fuchs und was ihn an den Abgründen der menschlichen Psyche so fasziniert.
Bonus: Interview mit Cold Case Ermittler Kurt Linzer
[vom 13/09/2019 Dauer ~16 Min]
Während wir an neuen Fällen arbeiten, gibt es für euch Bonusmaterial. Am "KURIER Tag der offenen Tür" hatten wir einen speziellen Gast: Kurt Linzer, Chef der Cold Case Abteilung im Bundeskriminalamt. Er erzählte von seinen schwierigsten Fällen, wie nah auch einem langjährigen Kriminalpolizisten ungelöste Fälle gehen und welche neuen Spuren das Bundeskriminalamt aufgrund von "Dunkle Spuren" gefunden hat.
Fahrt in die Finsternis, Teil 3/3: Grenzerfahrungen
[vom 23/08/2019 Dauer ~21 Min]
Dritte und letzte Folge im Fall Baumgartner-Leitner: KURIER-Reporterin Elisabeth Hofer ist auf einen Zeitungsbericht gestoßen, wonach drei Tage nach dem Verschwinden von Max Baumgartner und Andreas Leitner plötzlich doch eine Handyortung erfolgt sein soll. Was sagt die Polizei dazu und was bedeutet das für die möglichen Varianten: Unfall, Suizid oder Verbrechen? Die Familien der beiden glauben, Max und Andreas seien in „etwas Schlechtes“ hineingeraten. Und auch die Einheimisch haben ihre eigenen Theorien, was die Drogen- und Rotlichtszene im Grenzgebiet damit zu tun haben könnte.
Fahrt in die Finsternis, Teil 2/3: Nachts im Wald
[vom 16/08/2019 Dauer ~22 Min]
Teil Zwei im Fall Baumgartner Leitner: Sieben Monate nach dem Verschwinden der beiden jungen Männer meldet sich plötzlich ein Zeuge, der der Polizei konkrete Hinweise über die Nacht des Verschwindens geben kann. Die Spur führt KURIER-Reporterin Elisabeth Hofer über nächtliche Landstraßen und durch riesige Wälder bis zu in einen kleinen Ort in Tschechien, der für sein Nachtleben bekannt ist. Was haben Max Baumgartner und Andreas Leitner dort gemacht? Und ist es möglich, dass sie auf der Autofahrt einen Unfall hatten, der bis heute unentdeckt blieb?
Fahrt in die Finsternis, Teil 1/3: Vorglühen
[vom 09/08/2019 Dauer ~22 Min]
Der dritte Fall der KURIER True Crime Serie führt unsere Reporterin zu einem Vermisstenfall ins Mühlviertel, nahe der tschechischen Grenze. Im September 2015 setzen sich die beiden 26-jährigen Freunde Max Baumgartner und Andreas Leitner mitten in der Nacht in ihr Auto und fahren von Zwettl in Richtung Tschechien. Seither fehlt von ihnen jede Spur. Dass sie freiwillig untergetaucht sind, schließt die Polizei aus. Ein Unfall wäre denkbar, ebenso ein Verbrechen. Was haben die beiden in Tschechien gemacht, warum wurde ihr Auto nie gefunden und welche Rolle spielt dabei die vietnamesische Mafia? Elisabeth Hofer begab sich auf Spurensuche ins Grenzgebiet.
Kaffee mit einem Mörder, Teil 2/2: Der Mann im weißen Pullover
[vom 02/08/2019 Dauer ~24 Min]
Der zweite Fall der KURIER True Crime Serie führte unsere Reporter zu einem Mord mitten in Wien, der bis heute ungeklärt ist. Am 20. März 199 wird die 42-jährige Gerlinde Schöllbauer tot in ihrer Wohnung in Brigittenau gefunden. Sie war alleine Zuhause, ihr einziger Sohn war in der Nacht auf einer Party. Die Spuren deuten darauf hin, dass die Frau ihren Mörder in die Wohnung ließ. Im zweiten und letzten Teil reden unsere Reporter Michaela Reibenwein und Dominik Schreiber mit einer neuen, bisher auch der Polizei unbekannte Zeugin. Sie will den Mörder nach der Tat gesehen haben.
Kaffee mit einem Mörder, Teil 1/2: Sie öffnete ihm die Tür
[vom 26/07/2019 Dauer ~28 Min]
Der zweite Fall der KURIER True Crime Serie führt unsere Reporter zu einem Mord mitten in Wien, der bis heute ungeklärt ist. Am 20. März 199 wird die 42-jährige Gerlinde Schöllbauer tot in ihrer Wohnung in Brigittenau gefunden. Sie war alleine Zuhause, ihr einziger Sohn war in der Nacht auf einer Party. Die Spuren deuten darauf hin, dass die Frau ihren Mörder in die Wohnung ließ. Nach der Tat stahl er kein Geld, keinen Schmuck – dafür Hardrock-CDs. Michaela Reibenwein und Dominik Schreiber recherchierten vor Ort den ungewöhnlichen Fall.
Die letzte Messe, Teil 3/3: Eine Stadt sucht Marianne
[vom 19/07/2019 Dauer ~28 Min]
Finale im Fall Marianne Schmid: Die 82-Jährige ist in Laa an der Thaya spurlos aus einem Pflegeheim verschwunden. Zurück bleiben eine verzweifelte Tochter und viele Fragen. Was geschah in den letzten Stunden, wer hat Frau Schmid zuletzt gesehen und warum ist sie nicht auf irgendwelchen Überwachungskameras zu sehen? Reporterin Yvonne Widler ist dem Fall nachgegangen, hat acht große Suchaktionen rekonstruiert und geht der Frage nach, ob Marianne Schmid nicht doch Opfer einer Gewalttat wurde.
Die letzte Messe, Teil 2/3: Was geschah in der Kapelle?
[vom 12/07/2019 Dauer ~27 Min]
In Laa an der Thaya verschwindet eine 82-Jährige spurlos aus einem Pflegeheim. Zurück bleiben eine verzweifelte Tochter und viele Fragen. Was geschah in den letzten Stunden, wer hat Frau Schmid zuletzt gesehen und warum ist sie nicht auf irgendwelchen Überwachungskameras zu sehen? Yvonne Widler ist dem Fall nachgegangen und hat einige Ungereimtheiten gefunden. Der dritte und letzte Teil dieses Falls erscheint kommenden Freitag, den 19. Juli.
Die letzte Messe, Teil 1/3: Spurlos verschwunden
[vom 05/07/2019 Dauer ~32 Min]
In Laa an der Thaya verschwindet eine 82-Jährige spurlos aus einem Pflegeheim. Zurück bleiben eine verzweifelte Tochter und viele Fragen. Was geschah in den letzten Stunden, wer hat Frau Schmid zuletzt gesehen und warum ist sie nicht auf irgendwelchen Überwachungskameras zu sehen? Yvonne Widler ist dem Fall nachgegangen und hat einige Ungereimtheiten gefunden.
Trailer: Dunkle Spuren - ungelöste Kriminalfälle Österreichs
[vom 03/06/2019 Dauer ~2 Min]
Ab Juli rollen KURIER-Reporter ungelöste Kriminalfälle neu auf. Es sind Fälle, in denen Menschen spurlos verschwinden. Bluttaten, die Rätsel aufgeben. Morde, die nach 20 Jahren noch immer ungeklärt sind. Wir erzählen die Geschichten der Opfer, haben mit Ermittlern gesprochen, im Umfeld recherchiert und neue Spuren gefunden. Wir starten Anfang Juli, ab dann gibt es jede Woche eine neue Folge.

Deine Bewertung

Was denkst du über den Podcast? Teile nachfolgend deine Meinung, Wünsche, Anregungungen mit anderen...