Podcast: Früher war mehr Verbrechen

Über « Früher war mehr Verbrechen »

Im historischen True Crime Podcast “Früher war mehr Verbrechen” stellen Nina und Katharina jeden Samstag ein historisches Verbrechen vor und diskutieren seine Hintergründe – von Tyrannenmord bis zur mysteriösen Enthauptung.

Dabei besprechen die beiden nicht nur die Relevanz der Fälle für die Gegenwart, sondern schöpfen auch immer wieder aus ihrem großen Vorrat an Humor und (Selbst-)Ironie. Der Respekt vor den Opfern wird jedoch stets gewahrt.

Wenn Ihr auch mehr über vergangene Verbrechen erfahren wollt, hört Euch rein in „Früher war mehr Verbrechen“!

Alle Episoden

1816 war mehr Überlebenskampf – Das tödliche Schicksal der Medusa
[vom 02/10/2021 Dauer ~57 Min]
Am Nachmittag des 2. Juli 1816 läuft die Fregatte La Méduse mit rund 400 Menschen an Bord auf die Arguin-Sandbank vor West-Afrika auf. Als das Schiff aufgegeben werden muss und die Rettungsboote nicht ausreichend Platz bieten, sollen 151 Personen auf einem improvisierten Floß abgeschleppt werden. Von diesen sollten jedoch nur 15 Menschen überleben. Über die tragischen Ereignisse, die zum Schiffsunglück führten, und über die schrecklichen Geschehnisse auf dem Floß der Medusa sprechen Nina und Katharina in der neusten Folge des historischen True Crime-Podcasts „Früher war mehr Verbrechen“. **Quellen:** - GEO EPOCHE EDITION, EIN WERK UND SEINE GESCHICHTE – Théodore Géricault: "Das Floß der Medusa", GEO EPOCHE EDITION Nr. 10 - 10/2014 - Die Kunst der Romantik, https://www.geo.de/magazine/geo-epoche-edition/1545-rtkl-ein-werk-und-seine-geschichte-theodore-gericault-das-floss-der - LOUVRE, Les Salles Rouges (The Red Rooms), https://www.louvre.fr/en/explore/the-palace/think-big - RÜCKERT, U., Sinnbild für das Scheitern der menschlichen Zivilisation, Deutschlandfunk, 17.07.2016, https://www.deutschlandfunk.de/schiffbruch-der-medusa-sinnbild-fuer-das-scheitern-der.871.de.html?dram:article_id=360016 - RÜHLE, A., Wahnsinn und Hunger, Süddeutsche Zeitung, 20.04.2018, https://www.sueddeutsche.de/kultur/zeitdokument-wahnsinn-und-hunger-1.3951476 - SATORIUS, C. & HEINZE, R., Das "Floß der Medusa" - ein Schiffbruch der Zivilisation, Augsburger Allgemeine, 23.08.2019, https://www.augsburger-allgemeine.de/kultur/Bildbetrachtung-Das-Floss-der-Medusa-ein-Schiffbruch-der-Zivilisation-id55247306.html - SAVIGNY, J.B.H., Der Schiffbruch der Fregatte Medusa: Ein dokumentarischer Roman aus dem Jahr 1818 (Französische Bibliothek 6), Berlin 2012 - TANNER, E., Das Floss der Medusa, Schirn Magazin, 07.11.2013, https://www.schirn.de/magazin/kontext/das_floss_der_medusa_1/ - WILLIAMS, F., Rocking the Boat, New York Times, 02.12.2007, https://www.nytimes.com/2007/12/02/books/review/Williams-t.html **Links:** MrWissen2Go Geschichte zu Napoleon - https://www.youtube.com/watch?v=s1pVCj6qa_U - https://www.youtube.com/watch?v=rYSX15P8ir8 **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1843 war mehr 'Alias Grace‘ – die Morde an Nancy Montgomery und Thomas Kinnear
[vom 18/09/2021 Dauer ~84 Min]
Als man am 30. Juli des Jahres 1843 im Keller einer Farm bei Toronto, Kanada, auf die Leichen des ermordeten Hausherren Thomas Kinnear und seiner Haushälterin Nancy Montgomery stößt, stehen die Tatverdächtigen schnell fest. Der Stallbursche James McDermott und die Magd Grace Marks sind samt einem Wagen voller Diebesgut auf der Flucht, werden gefasst und verurteilt. Eigentlich ein klarer Fall. Bis man versucht die Details der Tat zu verstehen… Hört in dieser Folge von “Früher war mehr Verbrechen”, warum diese Geschichte nicht nur die Inspiration zu Margret Atwoods Roman „Alias Grace“ werden sollte, sondern uns auch heute noch vor die Frage stellt: Warum fällt es uns so schwer, Grace Marks zu verurteilen? **// Kapitel //** - 07:23 – Ein Mord wird entdeckt - 17:18 – Die Verdächtigen - 22:44 – Eine kurze Flucht - 25:05 – James und Grace sagen aus - 41:55 – Der Fall erlangt Berühmtheit - 48:08 – Zwei Verhandlungen, zwei Todesurteile und viele Fragen - 56:35 – Das Ende von James McDermott - 59:20 – Graces neues Leben im Zuchthaus - 1:03:59 – Warum fasziniert dieser Fall die Menschen? - 1:14:39 – Wie alles endet und die Legende beginnt - 1:16:06 – Besprechung des Falles **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de **// Quellen & Shownotes //** - Moodie, S.; LIFE IN THE CLEARINGS VERSUS THE BUSH, New York 1854 - Walton, G.; THE TRIALS OF JAMES MCDERMOTT AND GRACE MARKS, Toronto 1843, The trials of James McDermott and Grace Marks at Toronto, Upper Canada, November 3rd and 4th 1843 [microform] : for the murder of Thomas Kinnear, Esquire and his housekeeper Nancy Montgomery, at Richmond Hill, township of Vaughan, home district, Upper Canada, on Saturday, 29th July, 1843 : with their confessions since their trials and their portraits : McDermott, James, 1823-1843 : Free Download, Borrow, and Streaming : Internet Archive - Banbury, A. J.; The Trial and Testimony of Grace Marks, Murderess: Gender Performance in a Colonial Courtroom, Upper Canada 1843, In: Mount Royal Undergraduate Humanities Review (MRUHR) 1(1), 2013, (PDF) The Trial of Grace Marks (researchgate.net) - The Canadian Encyclopedia, Grace Marks, Artikel vom 25. Januar 2021, Grace Marks | The Canadian Encyclopedia - Smithsonian Magazine, The Mysterious Murder Case That Inspired Margaret Atwood’s ‚Alias Grace‘, Artikel vom 1. November 2017, The True Story Behind ‘Alias Grace’ | Arts & Culture | Smithsonian Magazine
1873 war mehr Serienmörderfamilie - Die Bloody-Benders
[vom 31/07/2021 Dauer ~37 Min]
Zwischen 1870 und 1873 gehen in Kansas mindestens 11 Morde auf das Konto der sog. Bloody Benders, einer vierköpfigen Familie, die ein Gasthaus entlang des Osage Trails betrieb. Diese erste Serienmörderfamilie Amerikas, von der wir wissen, soll ihre Opfer in ihr Gasthaus gelockt und dann hinterrücks erschlagen haben. Als die Morde auffliegen, ist die Familie verschwunden. Was möglicher-weise mit ihr geschah und warum ihre Morde erst so spät publik wurden, besprechen Nina und Katharina in der neusten Folge des historischen True Crime-Podcasts „Früher war mehr Verbrechen“. **// Kapitel //** - 03:45 - Kansas im 19. Jh. - 06:27 - Immer mehr Vermisste in der Nähe von Cherryvale - 09:57 - Auf dem Grundstück der Familie Bender werden 11 Tote gefunden. - 11:00 - Die Familie Bender - 17:49 - Die Untersuchung der Bender-Farm - 23:30 - Was geschah mit den Bloody Benders? **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de **// Quellen //** - ABBILDUNGEN, https://www.kansasmemory.org/category/13798 - CAPPELLO, N., The Bloody Benders: America`s First Family of Serial Kill-ers, Crimereads.com, 19.08.2019, https://crimereads.com/the-bloody-benders-americas-first-family-of-serial-killers/ - KANSAS HISTORICAL SOCIETY, Bender Knife, https://www.kshs.org/kansapedia/bender-knife/10106 - KANSAS HISTORICAL SOCIETY, Kate Bender, https://www.kshs.org/kansapedia/kate-bender/11980 - KATZ, B., The Kansas Homestead Where America’s First Serial Killer Fami-ly Committed Its Crimes Is Up for Sale, SMITHSONIANMAG.COM, 04.02.2020, https://www.smithsonianmag.com/smart-news/sale-kansas-land-where-bloody-benders-committed-their-crimes-180974121/ - KIM, A., A property that once belonged to a family of serial killers known as the 'Bloody Benders' goes up for sale, CNN, 06.02.2020, https://edition.cnn.com/2020/02/06/us/bloody-bender-house-trnd/index.html
1911 war mehr Haustyrannenmord - Der Mord der Angelina Napolitano
[vom 24/07/2021 Dauer ~42 Min]
Als die Polizei am 11. April 1911 zum Schauplatz eines Mordes in Sault Ste. Marie in Ontario, Canada, gerufen wird, bietet sich ihnen ein verstörendes Bild. Pietro Napolitano liegt tot in seinem Bett, während seine Frau Angelina und die vier Kinder ruhig im Nebenraum warten. Sofort gesteht Angelina die Tat, behauptet jedoch, sie habe keine andere Wahl gehabt. Ergründet mit Katharina und Nina einen Fall, in dem eine einst glückliche Ehe am Druck des Auswandererlebens zerbricht, der Ehemann die Schuld bei seiner Frau sucht bis sie es nicht mehr ertragen kann und es schließlich zu einem schrecklichen Mord kommt. Warum diese Geschichte weltweit für Aufsehen sorgte und weshalb sie noch heute traurige Relevanz hat, hört ihr in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen“. **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de **// Kapitel //** - 03:07 – Ein Mord geschieht - 05:05 – Die Geschichte der Napolitanos - 14:33 – Ein Ultimatum und eine schreckliche Entscheidung - 17:31 – Angelina vor Gericht - 19:37 – Ein umstrittenes Urteil - 20:44 – Die Frauenbewegung und die Presse mobilisieren die Welt - 33:35 – Besprechung des Falles **// Quellen & Shownotes //** - Library and Archives Canada, Spotlight on the Napolitano Archives, https://www.bac-lac.gc.ca/eng/discover/unusual/stories/Pages/Napolitano-archives.aspx - Library and Archives Canada, A Letter from her Child, Tweet vom 25. November 2018, https://twitter.com/libraryarchives/status/1066700570122223617 - Dictionary of Canadian Biography, NAPOLITANO (Neapolitano), ANGELINA, http://www.biographi.ca/en/bio/napolitano_angelina_15E.html - SooToday.com, A woman condemned: Part 1 of the Angelina Napolitano Story, https://www.sootoday.com/columns/remember-this/a-woman-condemned-part-1-of-the-angelina-napolitano-story-2801581 - SooToday.com, Calls for clemency: Part 2 of the Angelina Napolitano Story, https://www.sootoday.com/columns/remember-this/calls-for-clemency-part-2-of-the-angelina-napolitano-story-2801594 - National Post, How an axe murder sparked Canada’s first domestic violence debate, Artikel vom 26. July 2017, https://nationalpost.com/news/local-news/fifteen-canadian-stories-a-murder-trial-like-no-other/wcm/10a1f42c-b702-4cd1-bc0e-065395c75e98
1898 war mehr Forensik - Die Morde des Ludwig Tessnow
[vom 17/07/2021 Dauer ~42 Min]
1898 und 1901 kommt es in der Nähe von Osnabrück und auf Rügen zu brutalen und blutigen Doppelmorden an Kindern. In beiden Fällen erklärt der Verdächtige, Tischlergeselle Ludwig Tessnow, die rotbraunen Flecken auf seiner Kleidung mit Tischlerbeize. Doch dank neuster forensischer Techniken können die Ermittler ihn überführen. In dieser Folge des historischen True Crime-Podcasts „Früher war mehr Verbrechen“ diskutieren Nina und Katharina nicht nur den Fall, sondern auch die Auswirkungen der neuen forensischen Methoden und der angeführten psychologischer Gutachten. **// Quellen & Shownotes //** - ARMBRUSTER, J., HAACK, K., Der Fall Ludwig Tessnow (1872–1939), in: Forensische Psychiatrie Psychologie Kriminologie, 8(4), 2014, 254-262. - FRANK, T., Der Blutwahn, Der Spiegel, Heft 22, 2013, Seite 132. - GESERICK, G., STRAUCH, H., WIRTH, I., Das Uhlenhuth-Verfahren, in: Rechtsmedizin 11.2001, 217–222 - GREIFSWALDER ZEITUNG, Diverse Ausgaben von 1901 und von Dezember 1906, https://www.digitale-bibliothek-mv.de/viewer/toc/PPN732592348/1/LOG_0000/ - NAUMANN, D. und LEONHARDT, R., Der Fall Tessnow, in: Das Blättchen, 21. Jahrgang | Nummer 2 | 15. Januar 2018, https://das-blaettchen.de/2018/01/der-fall-tessnow-42746.html - LÖRCHNER, J., Anfänge der Forensik: Als Forscher begannen, Mörder zu überführen, 04.02.2020, https://www.spiegel.de/geschichte/als-forscher-begannen-moerder-zu-ueberfuehren-a-abfc642a-9406-4b8c-bf06-57b182dfb429 **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1804 war mehr erschossener Geist - Der Hammersmith Ghost Murder
[vom 10/07/2021 Dauer ~43 Min]
Am 3. Januar 1804 wird in Hammersmith der 22 jährige Thomas Millwood auf offener Straße erschossen. Obwohl sich der Täter augenblicklich stellt und auch kein Zweifel am Tathergang besteht, sollte dieser traurige Todesfall die englische Justiz für 180 Jahre beschäftigen. Reist mit Katharina und Nina in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen“ in eine Zeit, in der die Bürger von Hammersmith von einem furchterregenden Spuk heimgesucht werden, Gerüchte und die Presse die Angst schüren und man schließlich mit Gewehren auf Geisterjagd geht – bis es zu einem verhängnisvollen Irrtum kommt. **// Kapitel //** - 04:18 – Ein tragischer Tod in Hammersmith - 07:40 – Wie ein Spuk eine Massenhysterie auslöst - 19:03 – Wie Francis Smith auf einen Geist schoss und Thomas Millwood tötete - 23:46 – Die Verhandlung, ein umstrittenes Urteil und eine offene Frage - 34:52 – Der Präzedenzfall „Die Krone gegen Williams“ - 36:28 – Der „Tatbestandsirrtum“ - 39:05 – Besprechung des Falles **// Quellen & Shownotes //** - The Proceedings of the OLD BAILEY, London’s Central Criminal Court 1674 – 1913, Francis Smith, 11. Januar 1804, https://www.oldbaileyonline.org/browse.jsp?div=t18040111-79 - FRANCIS SMITH. CONDEMNED FOR THE MURDER OF A SUPPOSED GHOST, In: THE CHRONICLES OF CRIME; OR, The New Newgate Calendar, Vol. 1, London 1840, https://books.google.de/books?id=8_FGAQAAMAAJ&pg=PA399&lpg=PA399&dq=Newgate+Calendar+Hammersmith+ghost&source=bl&ots=x84CrgoRt2&sig=ACfU3U34fDMOmA6OgSNCyGam8zNrmWnSrg&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjW_uXY19HxAhWRC-wKHYccATo4ChDoATAJegQIChAD#v=onepage&q=Newgate%20Calendar%20Hammersmith%20ghost&f=false - The Guardian, Ghostly murder haunts lawyers 200 years on, Artikel vom 3. Januar 2004, https://www.theguardian.com/uk/2004/jan/03/johnezard - Londonist.com, The Time Someone Shot A Ghost Dead In Hammersmith, https://londonist.com/london/features/hammersmith-ghost-story-murder - History of Yesterday, Mass Hysteria and Murder: the Tale oft he Hammersmith Ghost, Beitrag vom 17. Juni 2021, https://historyofyesterday.com/mass-hysteria-and-murder-the-tale-of-the-hammersmith-ghost-ef89bb4b641f - Crime Magazine, The Hammersmith Ghost and the Strange Death of Thomas Millwood, Artikel vom 9. April 2015, http://www.crimemagazine.com/hammersmith-ghost-and-strange-death-thomas-millwood - BBC NEWS, The case of the murdered ghost, Artikel vom 3. Januar 2004, http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/england/london/3364467.stm - All Things Georgian, The Hammersmith Ghost, Beitrag vom 2. Januar 2015, https://georgianera.wordpress.com/2015/01/02/the-hammersmith-ghost/ - THE LIBRARY OF CONGRESS, The Case of a Ghost Haunted England for Over Two Hundred Years, Blogbeitrag vom 30. Oktober 2015, https://blogs.loc.gov/law/2015/10/the-case-of-a-ghost-haunted-england-for-over-two-hundred-years/ - SAWYERNORTH, Weird Regency: The Hammersmith Ghost Murder, Blogbeitrag vom 17. März 2020, https://sawyernorth.com/2020/03/17/weird-regency-the-hammersmith-ghost-murder/ - Legal Bites - Law And Beyond, The Hammersmith Ghost Case, 8. Januar 2021, https://www.legalbites.in/the-hammersmith-ghost-case/ - Juracademy.de, Strafrecht Allgemeiner Teil 1, VORSÄTZLICHE BEGEHUNGSDELIKTE – TATBESTANDSIRRTÜMER, https://www.juracademy.de/strafrecht-at1/tatbestandsirrtuemer.html - JURAFORUM, Tatbestandsirrtum, https://www.juraforum.de/lexikon/tatbestandsirrtum - The Darker Side of Life Podcast, The Hammersmith Ghost Murder Trial, Episode vom 24. Februar 2021, https://www.listennotes.com/podcasts/the-darker-side-of/the-hammersmith-ghost-murder-YNK7gLTFmBX/ **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1909 waren mehr tödliche Schwestern - Der Mord an Ocey Snead
[vom 03/07/2021 Dauer ~93 Min]
Am 29. November 1909 fordert eine Frau einen Gerichtsmediziner in die North Fourteenth Street Nr. 89 in East Orange an. Ihre Nichte Ocey habe sich in der Badewanne ertränkt. Doch die Szenerie, die sich dem eintreffenden Mediziner bietet, ist mehr als verdächtig. Er erkennt sofort, dass die junge Frau in Wahrheit schon seit 24 Stunden tot ist. Was folgt, ist die Aufklärung eines der erschütterndsten Fälle, über den wir bisher geredet haben. Begebt Euch mit uns in der neusten Folge von "Früher war mehr Verbrechen - Dem historischen TrueCrime-Podcast" auf die Spuren von Leben und Sterben der Ocey Snead. **// Kapitel //** - 05:04 - 20:00 Ein vermeintlicher Suizid wird gemeldet - 20:01 - 37:06 Die Vorgeschichte von Ocey Snead und ihrer toxischen Familie - 37:07 - 43:43 Ein Lichtblick: Ocey gründet ihre eigene kleine Familie - 43:44 - 57:24 Die letzten grausamen Monate von Ocey - 57:25 - 93:29 Die Ermittlungen und die Verfahren untermauern die Zweifel **// Quellen & Shownotes //** - Old Timey Crimey Podcast #28: Ocey Snead - KINGSTON DAILY FREEMAN, Volume XXXIX, Number 287, 21 September 1910, https://news.hrvh.org/veridian/?a=d&d=kingstondaily19100921.2.2&e=-------en-20--1--txt-txIN------- - NEW YORK TIMES, Diverse Artikel 1909 bis 1913, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1913/06/21/100630431.pdf , https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e1/Murder_of_Ocey_Snead_in_the_New_York_Times_on_December_9%2C_1909.png - ZIEROLD, N., Three Sisters in Black: The Bizarre True Case of the Bathtub Tragedy **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1912 war mehr mysteriöser Axtmord - Die Villisca Axe Murders (Teil 2)
[vom 26/06/2021 Dauer ~65 Min]
Nach der Entdeckung der schrecklichen Morde an der gesamten Moore Familie sowie an Lena und Ina Stillinger in Villisca am 10. Juni 1912 beginnt die Suche nach dem Täter. Zahlreiche Verdächtige geraten in den Fokus der diversen Ermittler, doch der unglaubliche Umgang mit dem Tatort sollte eine Aufklärung des Verbrechens bis heute unmöglich machen. Im 2. Teil zu den Axtmorden von Villisca kehren Katharina und Nina an den Ort des Geschehens zurück, betrachten einige der zahlreichen Verdächtigen und sprechen über die Rolle, die dieser tragische Vorfall bis heute in der kleinen Gemeinde Villisca und der amerikanischen Popkultur spielt. **// Kapitel //** - 03:02 – Das Chaos setzt sich fort - 09:34 – Das Inquest und Matthew McClaughrys Untersuchung - 14:50 – War ein Familienmitglied beteiligt? - 19:14 – Frank Jones oder William „Blacky“ Mansfield? - 30:22 – Der verdächtige Reverend Kelly - 39:48 – Die Serienmörder Theory und Henry Lee Moore - 48:16 – Besprechung des Falles, der Auswirkungen auf Villisca und der unvermeidlichen Geister **// Quellen & Shownotes //** - Dash, M., The Ax Murderer Who Got Away, In: Smithsonian MAGAZINE, Artikel vom 8. Juni 2012, https://www.smithsonianmag.com/history/the-ax-murderer-who-got-away-117037374/ - THE VILLISCA AX MURDER HOUSE OFFICIAL WEBSITE, https://www.villiscaiowa.com/index.php - Iowa Cold Cases, The Villisca Axe Murders, https://iowacoldcases.org/case-summaries/villisca-axe-murders/ - Higgins, A., A History of Villisca, Iowa, Veröffentlicht von: Villisca Historical Society, Inc., http://www.villiscahistory.org/higgins_index.htm - The 1912 Villisca Axe Murders Blog, https://docublogger.typepad.com/villiscamystery/ - Larsen, L. H.; Atkinson, D. N., The Villisca Axe Murders: a Review Essay, In: The Annals of Iowa 62, 2003, https://ir.uiowa.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=10738&context=annals-of-iowa - Vice, Der Geisterjäger, der sich in einem Axtmord-Haus ein Messer in die Brust rammte, Artikel vom 24. März 2021, https://www.vice.com/de/article/3anmav/der-geisterjager-der-sich-in-einem-axtmord-haus-ein-messer-in-die-brust-rammte - Villisca: Living with a Mystery, Dokumentation von 2014, https://www.villiscamovie.com/ - HAUNTED JOURNEYS, Villisca Axe Murder House, https://www.hauntedjourneys.com/ghost-tours/1359-haunted-iowa-villisca-axe-murder-house - The Bayard News, FAMILY AND GUESTS MURDERED IN SLEEP, Artikel vom 13. Juni 1912, https://www.newspapers.com/clip/547985/villisca-axe-murder/ - Old Timey Crimey Podcast, Episode 55, The Villisca Axe Murders – “Nightmare Carrot”, Episode vom 3. April 2020, https://www.podchaser.com/podcasts/old-timey-crimey-832878/episodes/old-timey-crimey-55-the-villis-56907754 **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1912 war mehr mysteriöser Axtmord - Die Villisca Axe Murders (Teil 1)
[vom 19/06/2021 Dauer ~56 Min]
_Triggerwarnung_: In dieser Folge werden Gewalt an Kindern, der Tod von Kindern und sexualisierte Gewalt angesprochen. Am frühen Morgen des 10. Juni 1912 wird in dem kleinen Ort Villisca im US-Bundesstaat Iowa eine schreckliche Entdeckung gemacht. In der Nacht war eine ganze Familie mitsamt ihren zwei Gästen einem brutalen Mord zum Opfer gefallen. Erkundet in diesem 1. Teil zu den Axtmorden von Villisca des historischen True-Crime-Podcasts "Früher war mehr Verbrechen" mit Katharina und Nina die grausige, tragische Szene im Haus der Moore Familie und hört, wie eine unglückliche Kombination aus Überforderung, unerfahrenen Ermittlern und zügellosen Schaulustigen die Aufklärung des Falles von Anfang an zum Scheitern verurteilte. **// Kapitel //** - 04:21 – Villisca, die Eisenbahn und das Telefon - 07:19 – Eine besorgte Nachbarin wird neugierig - 10:21 – Das Verbrechen wird entdeckt - 14:20 – Die Moore Familie, die Stillinger Schwestern und der Abend des 9. Juni 1912 - 19:19 – Beschreibung des Tatortes und der Befunde - 38:53 – Die Krux mit den Schaulustigen und andere Probleme - 41:35 – Wie die Ermittler die Tat rekonstruierten und Besprechung des Falles **// Quellen & Shownotes //** - Dash, M., The Ax Murderer Who Got Away, In: Smithsonian MAGAZINE, Artikel vom 8. Juni 2012, https://www.smithsonianmag.com/history/the-ax-murderer-who-got-away-117037374/ - THE VILLISCA AX MURDER HOUSE OFFICIAL WEBSITE, https://www.villiscaiowa.com/index.php - Iowa Cold Cases, The Villisca Axe Murders, https://iowacoldcases.org/case-summaries/villisca-axe-murders/ - Higgins, A., A History of Villisca, Iowa, Veröffentlicht von: Villisca Historical Society, Inc., http://www.villiscahistory.org/higgins_index.htm - The 1912 Villisca Axe Murders Blog, https://docublogger.typepad.com/villiscamystery/ - Larsen, L. H.; Atkinson, D. N., The Villisca Axe Murders: a Review Essay, In: The Annals of Iowa 62, 2003, https://ir.uiowa.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=10738&context=annals-of-iowa - Villisca: Living with a Mystery, Dokumentation von 2014, https://www.villiscamovie.com/ - Old Timey Crimey Podcast, Episode 55, The Villisca Axe Murders – “Nightmare Carrot”, Episode vom 3. April 2020, https://www.podchaser.com/podcasts/old-timey-crimey-832878/episodes/old-timey-crimey-55-the-villis-56907754 **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1892 war mehr Kolonialverbrecher - Die Gräueltaten von Carl Peters
[vom 12/06/2021 Dauer ~40 Min]
1892 lässt Reichskommissar Carl Peters in der Kolonie Deutsch-Ostafrika zwei Menschen brutal auspeitschen, hängen und ihre Dörfer verwüsten. Grund: seine Eifersucht ... Zu welchem Skandal dieser Mord Jahre später im Deutschen Reich führen sollte und wie wichtig auch heute die Auseinandersetzung mit der kolonialen Vergangenheit Deutschlands ist, diskutieren Nina und Katharina in dieser neusten Folge des historischen True Crime-Podcasts „Früher war mehr Verbrechen“. **// Kapitel //** - 05:00 - Der Kolonialismus des Deutschen Reichs - 08:43 - Wie man eine Kolonie gründet: Carl Peters Methode - 14:18 - Carl Peters Verbrechen - 23:08 - Kolonialismuskritik im Reichstag - 29:14 - Carl Peters vor Gericht - 34:44 - Peters späte Glorifizierung **// Quellen //** - BÖSCH, F., Demontage eines Kolonialhelden: „Hänge-Peters“, in: Öffentliche Geheimnisse: Skandale, Politik und Medien in Deutschland und Großbritannien 1880-1914, 2009, S.275-288, https://www.degruyter.com/document/doi/10.1524/9783486707465/html - BÖSCH, F., Die Macht des Skandals, Das Parlament, 06.01.2020, https://www.das-parlament.de/2020/2_3/themenausgaben/676812-676812 - FRENTZEN, C., Ein Privatmann erwarb die größte deutsche Kolonie, Welt.de, 25.05.2014, https://www.welt.de/geschichte/article128383715/Ein-Privatmann-erwarb-die-groesste-deutsche-Kolonie.html - GUMMICH, S. & HILT, K., Hänge-Peters, Planet-Wissen, 08.04.2020, https://www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/deutsche_kolonien/pwiewissensfrage588.html - HABERMALS, C. et al., Deutschland erkennt Kolonialverbrechen als Genozid an, Deutschlandfunk, https://www.deutschlandfunk.de/versoehnungsabkommen-mit-namibia-deutschland-erkennt.2897.de.html?dram:article_id=497979 - PETERS, C., Lebenserinnerungen, Hamburg 1918, http://www.zeno.org/Kulturgeschichte/M/Peters,+Carl/Lebenserinnerungen **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //** mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //** https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1908 war mehr “Twin Peaks” - Wer hat Hazel Drew getötet?
[vom 05/06/2021 Dauer ~70 Min]
Als Jugendliche am 11. Juli 1908 den toten Körper der beliebten Hazel Irene Drew in einem Teich in Sand Lake, New York entdecken, nimmt eine rätselhafte Geschichte voller Gegensätze, Geheimnisse und schweigender Mitwisser ihren Lauf. Eine ganze Stadt scheint mehr zu wissen als man den Ermittlern sagen will und je mehr man herausfindet, wird das Geheimnis um das Leben und die letzten Tage von Hazel Drew immer tiefer. Erlebt Katharina und Nina ratlos und erfahrt wie Hazels Geschichte zur Inspiration für die berühmt-berüchtigte TV-Serie „Twin Peaks“ wurde. **// Kapitel //** - 05:44 – Eine grausige Entdeckung im Teich - 12:03 – Die Tote und der Fundort werden untersucht - 18:29 – Hazel Drew wird identifiziert und die Ermittlungen beginnen - 21:20 – Die Aussagen der Familie und die Geschichte der Schneiderin - 26:34 – Minnie erzählt ihre Seite der Geschichte und William Taylor sagt aus - 35:58 – Zweimal gesichtet, dreimal verpasst und erste Verdächtige - 44:45 – Das geheimnisvolle Leben der Hazel Drew - 55:34 – Besprechung des Falles **// Quellen & Shownotes //** - Hughes, R., WHO KILLED HAZEL DREW?, New Jersey 2017 - Findagrave.com, Hazel Irene Drew, https://de.findagrave.com/memorial/36451324/hazel-irene-drew - The Washington Post, Hazel’s brutal murder was all but forgotten. Until she inspired ‚Twin Peaks.‘, Artikel vom 11. Mai 2017, https://www.washingtonpost.com/entertainment/hazels-brutal-murder-was-all-but-forgotten-until-she-inspired-twin-peaks/2017/05/10/b0d064a4-31dd-11e7-8674-437ddb6e813e_story.html - LitReactor, The Strange Case of Hazel Drew, Artikel vom 18. März 2020, https://litreactor.com/columns/the-strange-case-of-hazel-drew - Herald Democrat, MYSTERY OF HAZEL DREW DEATH PROBABLY ACCIDENTAL, Artikel vom 17. July 1908, https://www.coloradohistoricnewspapers.org/?a=d&d=THD19080717-01.2.14&e=-------en-20--1--img-txIN%7ctxCO%7ctxTA--------0------ - The New York Times, SLAIN NEAR UNCLES HOME, Artikel vom 15. Juli 1908, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1908/07/15/104739078.html?pageNumber=3 - The New York Times, HAZEL DREW’S BAG FOUND AT STATION, Artikel vom 16. Juli 1908, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1908/07/16/105007698.html?pageNumber=3 - The New York Times, DREW CASE BAFFLES TROY AUTHORITIES, Artikel vom 17. Juli 1908, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1908/07/17/104739568.html?pageNumber=3 - The New York Times, DREW MURDER UNSOLVED, Artikel vom 19. Juli 1908, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1908/07/19/104741000.html?pageNumber=10 - The New York Times, HAVE CLUE IN DREW MURDER, Artikel vom 22. Juli 1908, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1908/07/22/106716160.html?pageNumber=3 - The New York Times, NO VERDICT IN DREW INQUEST, Artikel vom 31. Juli 1908, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1908/07/31/104743632.html?pageNumber=12 - THE TOPEKA DAILY STATE JOURNAL, IT WAS MURDER, Artikel vom 29. Juli 1908, https://www.newspapers.com/image/?clipping_id=24471940&fcfToken=eyJhbGciOiJIUzI1NiIsInR5cCI6IkpXVCJ9.eyJmcmVlLXZpZXctaWQiOjMyMzE5ODMzMywiaWF0IjoxNjIyMzIyODQ3LCJleHAiOjE2MjI0MDkyNDd9.fEsSX121TiHjb7bzx-UlD2Qgs75zswo7UKI4BPHMNnk - The Murder Squad Podcast, Winter Distraction: The Murder of Hazel Drew with Kate Winkler Dawson, Episode vom 4. Januar 2021, https://american-podcasts.com/podcast/jensen-and-holes-the-murder-squad/winter-distraction-the-murder-of-hazel-drew-with-k **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //:** mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //:** https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1866 war mehr Identitätsdiebstahl - Der Fall des Tichborne Claimant
[vom 29/05/2021 Dauer ~65 Min]
An Weihnachten 1866 taucht der seit Jahren totgeglaubte Erbe der Familie Tichborne plötzlich wieder in London auf. Henriette Tichborne ist überglücklich ihren Sohn Roger wieder in die Arme zu schließen, auch wenn er sich körperlich verändert hat. Sie hatte eh nie an seinen Tod während eines Schiffsunglücks glauben wollen. Doch warum die Identität des vermeintlichen Rückkehrers nicht so leicht zu klären ist, wie sich das Ganze zu zwei der längsten Prozesse der britischen Rechtsgeschichte entwickelte und welche Rolle eine Vermisstenagentur in Australien spielte, besprechen Nina und Katharina in dieser Folge des historischen True Crime Podcasts „Früher war mehr Verbrechen“ über den Tichborne Claimant. **// Kapitel //** - 03:15 - Ein Wunder an Weihnachten 1866 - 04:10 - Das Leben des Roger Tichborne - 18:04 - Auftritt Thomas Castro - 24:49 - Identität im 19. Jahrhundert - 33:18 - Die Spurensuche führt zu Arthur Orton - 38:30 - Die Gerichtsverfahren - 55:47 - Castros Lebensende **// Quellen & Shownotes //** - ANNAER, R., The Man Who Lost Himself: The Unbelievable Story of the Tichborne Claimant, Melbourne 2002. - DAWSON, C., 'The Slaughterman of Wagga Wagga': Imposture, National Identity, and the Tichborne Affair, Australian Literary Studies; 2004; 21(4)- 1-13. - DAVIES, G., Identification of Familiar Faces after Long Intervals: The Tichborne Claimant Revisited, Applied Cognitive Psychology, Appl. Cognit. Psychol. 30: 484–489 (2016) - FEUCHTWANGER, E., Einladung zum Betrug – Der Fall Tichborne, damals.de, https://www.wissenschaft.de/magazin/weitere-themen/einladung-zum-betrug/, 21. August 2002 - KENT, C., Victorian Self-Making, or Self-Unmaking? The Tichborne Claimant Revisited, Victorian Review , Summer 1991, Vol. 17, No. 1 (Summer 1991), pp. 18-34 - MCWILLIAM, R., The Tichborne Claimant: A Victorian Sensation, London 2007 - ROE, M., Orton, Arthur (1834–1898), Australian Dictionary of Biography, https://adb.anu.edu.au/biography/orton-arthur-4341 - STATE LIBRARY OF NEW SOUTH WALES, The Tichborne case: a Victorian melodrama, https://www.sl.nsw.gov.au/stories/tichborne-case-victorian-melodrama **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Mail //:** mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Kaffeekasse //:** https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1846 war mehr Kannibalismus - Das Schicksal der Donner Party
[vom 22/05/2021 Dauer ~76 Min]
Als in den 1840er Jahren auf dem nordamerikanischen Kontinent die großen Siedlungsströme nach Westen einsetzen, entscheiden sich im Frühling 1846 auch die Familien Donner und Reed dazu, ihr Glück in Kalifornien zu suchen. Eingeschneit gemeinsam mit anderen Familien in der Sierra Nevada sollten sie später als Donner Gruppe zu zweifelhafter Berühmtheit gelangen. Der Grund: Kannibalismus. Um nicht zu verhungern, entschieden sich viele dafür, die Toten zu essen. Welche schrecklichen Erlebnisse sie dazu trieben und was wirklich dahintersteckt, besprechen Nina und Katharina in der neusten Folge des historischen True Crime-Podcasts „Früher war mehr Verbrechen“. **// Kapitel //** - 06:45 - Die nordamerikanischen Siedlungsbewegungen im 19. Jh. - 08:50 - Die Donners und Reeds - 12:30 - Der Weg beginnt in Springfield - 19:05 - Die Donner Party formt sich - 23:03 - Erste Schwierigkeiten - 25:03 - Durch die Große Salzwüste - 27:35 - Ein unheilvoller Unfall - 35:20 - Gefangen in der Sierra Nevada - 39:50 - Die Forlorn Hope - 46:15 - Erste Rettung - 59:40 - Resultat und Nachwirkungen **// Quellen & Shownotes //** - BECKER, M., Spuren von US-Kannibalen gefunden, Spiegel Online, 28.07.2004, https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/donner-party-spuren-von-us-kannibalen-gefunden-a-308957.html - BURNS, R., The Donner Party, Dokumentation, 1992 - DIARY OF PATRICK BREEN, https://www.pbs.org/wgbh/americanexperience/features/donner-diary-patrick-breen/ - DIXON, K. et al., "Men, Women, and Children are Starving: Archaeology of the Donner Family Camp", American Antiquity 75 (3), 2010, 627-656 - KARTE der Route bei pbs, https://www.pbs.org/wgbh/americanexperience/features/donner-map/ - WDR 5, 14. April 1846 – Aufbruch der "Donner Party", https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/zeitzeichen-donner-party-100.html - WORRALL, S., Mehr als Kannibalismus: Die wahre Geschichte der Donner Party, National Geographic, 23.11.2020, https://www.nationalgeographic.de/geschichte-und-kultur/2020/11/mehr-als-kannibalismus-die-wahre-geschichte-der-donner-party **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //:** mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //:** https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
2021 war mehr Sonderfolge - Wir beantworten Eure Fragen
[vom 15/05/2021 Dauer ~56 Min]
Von ungelösten Kriminalfällen bis Erdmännchen: In dieser Sonderfolge beantworten Nina und Katharina all Eure Fragen von True Crime bis Privat. Hört also gerne rein in die neuste Folge des historischen True Crime-Podcasts „Früher war mehr Verbrechen“. Eure Fragen: - 02:40 - Wie seht ihr eigentlich aus? - 04:22 - Wie alt seid ihr? - 05:03 - Wie kamt ihr auf die Idee, einen Podcast zu machen? - 08:42 - Seid Ihr beide Historikerinnen? Was war Euer Nebenfach im Archäologiestudium? - 12:43 - Habt Ihr eine Spezialisierung im Bereich Archäologie? (Kultur/ Epoche) - 11:20 - Was ist Eure liebste historische Epoche? Habt Ihr eine Spezialisierung im Bereich Archäologie? (Kultur/ Epoche) - 14:32 - An welchen archäologischen Ausgrabungen wart ihr beteiligt? - 17:22 - Was macht ihr momentan hauptberuflich? - 20:23 - Was macht ihr, wenn ihr Freizeit habt? - 24:10 - Was sind Eure Lieblingstiere? - 27:21 - Mit welcher historischen Persönlichkeit würdet ihr Euch gerne mal unterhalten? - 32:00 - Wie findet Ihr die Fälle? - 34:07 - Wie recherchiert Ihr die Fälle konkret, woher bekommt ihr Eure Informationen, welche Medien benutzt Ihr hauptsächlich? - 35:33 - Wie lange dauert es ungefähr, einen Fall zu recherchieren? - 37:04 - Fällt es Euch schwer, die Fälle voneinander geheim zu halten? - 39:10 - Habt Ihr schon mal eine blöde Haternachricht bekommen? Wie reagiert Ihr darauf? - 39:55 - Wann kommt ein Magazin oder Merchandise? - 41:26 - Was für Podcastkollaborationen könnt Ihr Euch vorstellen? - 43:17 - Was ist Eure Lieblingsära für Kriminalfälle? Welche Epoche interessiert Euch am meisten? - 46:08 - Was ist Euer liebster moderner Fall? - 49:50 - Was war bisher Euer emotional schwierigster Fall? // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 // Mail //: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de // Kaffeekasse //: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1889 war mehr Schwiegermutter des Grauens - Der Yngsjö Mord
[vom 08/05/2021 Dauer ~51 Min]
Am Morgen des 28. März 1889 wird die Leiche der 22 jährigen Hanna Johansdotter am Fuße der Kellertreppe ihres Hauses im kleinen Ort Yngsjö in Südschweden gefunden. Bald sind sich alle Beteiligten einig, dass es kein Treppensturz war, der die junge Frau das Leben kostete. Hört in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen“ welche Rolle Missgunst, Gier und häusliche Gewalt bei dem an Sinnlosigkeit nicht zu übertreffenden Tod spielten und ergründet mit Katharina und Nina warum der Name Anna Månsdotter in Schweden bis heute für die tiefsten menschlichen Abgründe steht. **// Kapitel //** - 02:47 – Hanna Johansdotter wird gefunden - 11:19 – Die Untersuchung beginnt - 13:16 – Anna und Per - 22:00 – Hannas Geschichte - 30:10 – Zwei Geständnisse und eine Erklärung - 36:39 – Pers Schicksal - 40:50 – Das schaurige Ende der Anna Månsdotter - 45:40 – Besprechung des Falles und Danke für Eure Fragen! **// Quellen & Shownotes //** - The Rags of Time, Sex, Lies and Death: The Story of the Yngsjö Murder, Artikel vom 7. Oktober 2013, https://www.theragsoftime.com/?p=100 - Svenska Mord, Yngsjömordet, http://www.svenskamord.se/yngsjomordet/ - Dr Nell Darby, When Swedish Anna was beheaded, Blogpost vom 6. August 2017, https://www.criminalhistorian.com/when-swedish-anna-was-beheaded/ - Svenskt kvinnobiografiskt lexikon, Anna Månsdotter, https://skbl.se/en/article/AnnaMansdotter - Pennlöv, H., JAG BLIR INTE I YNGSJÖ, En hermeneutisk analys av rättegångarna i Yngsjömordet, Magisterarbeit von 2016, Universität Jönköping, https://www.diva-portal.org/smash/get/diva2:1070868/FULLTEXT01.pdf - Plavén, S., Hanna Johansdotter (Yngsjö-offret), Dokument von 2012 - True Crime Sweden, Hanna Johansdotter, Episode vom 12. Juli 2019, https://podtail.com/de/podcast/true-crime-sweden/30-hanna-johansdotter/ - Gravar.se, Hanna Johansdotter, http://gravar.se/forsamling/brosarp-tranas-forsamling/brosarp-kyrkogard/0/c/hanna-johansdotter **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //:** mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //:** https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1913 war mehr Anschlag - Der Amoklauf von Bremen
[vom 01/05/2021 Dauer ~41 Min]
Am 20. Juni 1913 gegen 11 Uhr Vormittags betritt ein bewaffneter Mann die St. Marien-Schule in Bremen-Walle ... und schießt um sich. Das traurige Ergebnis: Fünf tote Schülerinnen, dutzende Verletzte und der erste bekannte Schulamoklauf der Geschichte. Wie die Zeitgenossen mit dieser Tat umgingen und welche Faktoren sie begünstigt haben, diskutieren Nina und Katha in dieser Folge des historischen True Crime-Podcasts "Früher war mehr Verbrechen". // Kapitel // - 04:00 - Die Geschehnisse des 20. Juni 1913 - 08:24 - Die Hintergründe: Der Täter - 14:20 - Die Hintergründe: Die Epoche - 31:12 - Diskussion // Quellen // - BRUCKNER, J., „Onkel, schieß uns nicht!", SZ.de, 20. Juni 2013, https://www.sueddeutsche.de/bildung/erster-schul-amoklauf-in-deutschland-onkel-schiess-uns-nicht-1.1700721 - DIE NEUE ZEITUNG, „Grauenhaftes Drama in einer Mädchenschule“, Nr. 168, 21.06.1913, https://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?apm=0&aid=nzg&datum=19130621&seite=5 - DOBBERT, S., „Die Würde hat keine Priorität“, ZEIT Online, 12.März 2009, https://www.zeit.de/online/2009/12/winnenden-medienkritik-kersten - GERLING, A., Amoklauf vor 100 Jahren, 16.06.2013, https://www.weser-kurier.de/bremen/stadtteile_artikel,-Amoklauf-vor-100-Jahren-_arid,593803.html - GERLING, A., Die Namen der Opfer sind nicht vergessen, 16.06.2013, https://www.weser-kurier.de/bremen_artikel,-Die-Namen-der-Opfer-sind-nicht-vergessen-_arid,593804.html - IMMATRIKULATION von Hans Schmidt an der Universität Rostock, http://matrikel.uni-rostock.de/id/200007815 - KAHR, R., et al., Mediale Inszenierung von Amok und Terrorismus, Aus Politik und Zeitgeschehen 4/2017, https://www.bpb.de/apuz/240915/mediale-inszenierung-von-amok-und-terrorismus - NEUE FREIE PRESSE, Wien, „Schreckenstat eines irrsinnigen Lehrers in einer Mädchenschule in Bremen“, Nr.17538, 21.06.1913, https://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?apm=0&aid=nfp&datum=19130621&seite=9 - REICHSPOST, Wien, „Der Massenmord in der Mädchenschule“, Nr. 287, 21.06.1913, https://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?apm=0&aid=rpt&datum=19130621&seite=22 - SAUR, A., 1913 – Amok in der Marienschule, Digitales Heimatmuseum Bremen, https://digitales-heimatmuseum.de/1913-amok-in-der-marienschule/ - SENG, M., „Onkel, erschieß uns nicht!“, NWZ Online, 19.06.2015, https://www.nwzonline.de/blaulicht/onkel-erschiess-uns-nicht_a_29,0,1835655477.html - WIESBADENER GENERAL ANZEIGER, „Der Kindermord von Bremen“, Nr. 142, 21.06.1913, S.1 - WIESBADENER TAGBLATT, "Zur Bremer Mordtat.", Morgenausgabe vom 25.6.1913 (Nr. 289), S. 4, https://hlbrm.digitale-sammlungen.hebis.de/zeitungen-hlbrm/periodical/pageview/870461 // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 // Mail //: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de // Kaffeekasse //: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1847 war mehr tragische Herzogin - Der Mord an Fanny de Choiseul-Praslin
[vom 24/04/2021 Dauer ~70 Min]
**//Triggerwarnung//** In dieser Folge wird Selbsttötung thematisiert. Eine berühmte Liebesgeschichte ihrer Zeit endet am 17. August 1847 in einer Tragödie. Die Herzogin Françoise de Choiseul-Praslin wird in ihrem Schlafzimmer brutal ermordet. Sofort fällt der Verdacht auf ihren entfremdeten Ehemann, den Herzog Théobald de Choiseul-Praslin – und das Kindermädchen Henriette Deluzy. Erkundet mit Katharina und Nina in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen“ wie enttäuschte Erwartungen, Eifersucht und erdrückende gesellschaftliche Zwänge zahlreiche Leben zerstörten und zum finalen Auslöser einer Revolution wurden. **// Kapitel //** - 03:37 – Im Stadtschloss der Choiseul-Praslins geschieht ein Mord - 13:18 – Ein junges Mädchen und eine Liebesgeschichte - 18:54 – Die Ehe geht nach und nach zu Bruch - 28:40 – Henriette, das neue Kindermädchen - 34:32 – Gerüchte machen die Runde und die Ehe zerbricht endgültig - 39:34 – Die letzte Nacht der Fanny de Choiseul-Praslin - 41:41 – Der Herzog und das Kindermädchen unter Verdacht - 48:27 – Eine Selbsttötung und ein neues Leben - 55:36 – Besprechung des Falles und eine Ankündigung **// Quellen & Shownotes //** - Die Briefe und Empfindungen der Herzogin von Choiseul=Praslin, In: Die Ermordung der Herzogin von Choiseul=Praslin, Band I, Leipzig 1847, https://books.google.de/books?id=c9hGAQAAMAAJ&pg=PR8&lpg=PR8&dq=choiseul+praslin&source=bl&ots=_BJV4G6K65&sig=ACfU3U0X6BRcwgyQd4KIksBCrPsGEJ2CCQ&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjPtqSj1vHvAhXw8LsIHbz-C9E4ChDoATARegQIERAD#v=onepage&q=choiseul%20praslin&f=false - Das Untersuchungsverfahren, In: Die Ermordung der Herzogin von Choiseul=Praslin, Band I, Leipzig 1847, https://books.google.de/books?id=VxZDAAAAcAAJ&pg=PT2&lpg=PT2&dq=choiseul+praslin&source=bl&ots=q51WOTpJwe&sig=ACfU3U2K7-fIDNU9mYmw4PUM34uI4xqBgw&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjjidzb3PHvAhVVg_0HHae7BUw4FBDoATAFegQICBAD#v=onepage&q=choiseul%20praslin&f=false - GW Law, Jewels from the French Collection, Assassinat de Mme. la duchesse de Praslin , Paris 1847, https://law.gwu.libguides.com/JewelsfromtheFrenchCollection/Praslin - Strange Company, The Deadly Duke de Praslin, Artikel vom 19. Mai 2014, http://strangeco.blogspot.com/2014/05/the-deadly-duke-de-praslin.html - Geri Walton, Duchess de Choiseul-Praslin: Her Murder in 1847, Blogpost vom 19. August 2016, https://www.geriwalton.com/murder-of-duchess-de-choiseul-praslin/ - Parisian Fields, „A vile business clumsily done“, Artikel vom 29. Oktober 2010, https://parisianfields.com/2010/10/29/vile-business-clumsily-done/ - Detectives by the Decade Podcast, A noble Affair...Maybe?, Episode vom 1. Oktober 2020, https://open.spotify.com/show/3XfnM2MEZqXxV7z8y3oZRS?si=7WBGay8OS0OvBkPO-yAQKg&nd=1 - Brief Case, The Dark & Chilling Case of The Duchess de Praslin / Françoise Sebastiani, YouTube Video vom 25.05.2020, https://www.youtube.com/watch?v=_KzHjzZAsLA **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //:** frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //:** https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1893 war mehr Doppelmord - Lizzie Borden und die Axt
[vom 17/04/2021 Dauer ~75 Min]
Zur Feier unseres 25. Falles geht es in dieser Folge um einen berüchtigten Doppelmord und dessen Hauptverdächtige: Lizzie Borden. Am Vormittag des 4. Augusts 1892 werden ihr Vater und ihre Stiefmutter erschlagen aufgefunden. Wenige Tage später wird Lizzie als Verdächtige festgenommen und im Jahr drauf vor Gericht gestellt. Ob Lizzie Borden wirklich eine brutale Axt-Mörderin war, welche Rolle ein blaues Kleid bei den Ermittlungen spielt und warum der Fall noch bis heute so bekannt ist, besprechen Nina und Katha in der neuen Folge des historischen True Crime-Podcasts „Früher war mehr Verbrechen“. // Kapitel // - 03:14 - Die Geschehnisse des 4. Augusts - 12:57 - Die Ermittlungen - 21:30 - Das Leben der Lizzie Borden - 26:50 - Das Gerichtsverfahren - 32:14 - Die Argumente der Anklage - 40:00 - Die Argumente der Verteidigung - 49:32 - Lizzies weiteres Leben - 50:22 - Diskussion // Quellen // - PEARSON, E., Trial of Lizzie Borden. New York 1937, https://ccbit.cs.umass.edu/lizzie/images/documents/L0014F01.html - SMITHSONIAN CHANNEL, Lizzie Borden: The Curious Life and Death Of... (Full Epi-sode), https://www.youtube.com/watch?v=p6VKFYdUrfg - STERN.DE, Lizzie Borden mordete mit der Axt – und wurde doch freigesprochen, 23.11.2019, https://www.stern.de/panorama/stern-crime/lizzie-borden-mordete-mit-der-axt---und-wurde-doch-freigesprochen-9011062.html - WELLE, F., Das unheimliche Mädchen - Mordverdächtige Lizzie Borden, 26.05.2018, Sueddeutsche.de, https://www.sueddeutsche.de/stil/mordverdaechtige-lizzie-borden-das-unheimliche-maedchen-1.3989093 - ZEUGENAUSSAGEN und andere Fakten zum Fall: Famous Trials, The Trial of Lizzie Borden, http://law2.umkc.edu/faculty/projects/ftrials/LizzieBorden/bordenhome.html // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 // Mail //: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de // Kaffeekasse //: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1660 war mehr Verschwindetrick - Die kuriose Geschichte des Campden Wonders
[vom 10/04/2021 Dauer ~48 Min]
Als am 16. August 1660 der angesehene Gutsverwalter William Harrison während der Ausübung seiner Pflichten verschwindet, führen die wenigen Spuren schnell zu einem Mordverdacht gegen seinen Diener, John Perry. Sein Geständnis und der Verdacht der Hexerei bringen schließlich nicht nur ihn, sondern auch andere Menschen an den Galgen. Recht und Ordnung sind wieder hergestellt. Oder? Gut ein Jahr später wird der Fall durch eine kuriose Wendung, die bis heute verwundert, völlig auf den Kopf gestellt. Geht mit Katharina und Nina in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen“ einer fantastischen Erzählung von Sklavenhandel, Piraten und der wohl umfangreichsten Glückssträhne der Geschichte auf den Grund. // Kapitel // - 04:11 – William Harrison verschwindet und die Suche beginnt - 08:44 – Der Verdacht fällt auf John Perry - 11:04 – John gesteht und beschuldigt seine Familie - 17:10 – Raub und ein zweites Geständnis - 19:51 – Der Englische Bürgerkrieg - 22:40 – Unglückliche Verkettungen führen zu einem unfairen Urteil - 25:19 – Die unglaubliche Geschichte des William Harrison - 34:41 – Besprechung des Falles // Quellen & Shownotes // - Overbury, T., Sir, A True and Perfect Account of The Examination, Confession, Trial, Condemnation and Execution of Joan Perry, and Her Two Sons, John and Richard Perry, for the Supposed Murder of William Harrison, London 1676, http://www.campdenwonder.plus.com/Overbury.htm - Tyus, Ch., The Power of Witchcraft. The Three Bibles on London Bridge, London 1662, http://www.campdenwonder.plus.com/Pamphlet.htm - COTSWOLDS.INFO, The Campden Wonder, https://www.cotswolds.info/strange-things/the-campden-wonder.shtml - Zeit und Geister, The Campden Wonder: Nur einer kam zurück, Artikel vom 28. Juli 1896, https://zeitundgeister.de/the-campden-wonder-nur-einer-kam-zurueck/ - Campdenwonder.plus.com, http://www.campdenwonder.plus.com/Story.htm - The Cheltenham Examiner, THE MURDER OF WILLIAM HARRISON, Artikel vom 19. Februar 1862, https://www.britishnewspaperarchive.co.uk/viewer/bl/0002212/18620219/027/0002 - Chipping Campden History Society, The Campden Wonder, https://www.chippingcampdenhistory.org.uk/content/history/incidents-and-events/the_campden_wonder - Historic UK, The Origins & Causes of the English Civil War, https://www.historic-uk.com/HistoryUK/HistoryofEngland/Origins-of-the-English-Civil-War/ - Historical Blindness Podcast, The Campden Wonder; or, the Supposed Murder of William Harrison, Episode vom 7. August 2018, https://www.historicalblindness.com/blogandpodcast//the-campden-wonder-or-the-supposed-murder-of-william-harrison // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 // Mail //: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de // Kaffeekasse //: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1910 war mehr maritime Verfolgungsjagd - Das Verschwinden der Cora Crippen
[vom 03/04/2021 Dauer ~59 Min]
1910 verschwindet Cora Crippen, die Ehefrau von Dr. Hawley Harvey Crippen, aus dem gemeinsamen Haus des Ehepaars in London. Als Chief Inspector Walter Dew von Scotland Yard Monate später zu einer Befragung des Ehemanns das Haus aufsucht, ist auch dieser wie vom Erdboden verschluckt. Wie sich die nachfolgenden Ereignisse zu einer der aufsehenerregendsten Verfolgungsjagden der Kriminalgeschichte entwickelten und warum Dr. Crippen später des Mordes angeklagt wird, besprechen Nina und Katharina in dieser Folge des historischen True-Crime-Podcasts „Früher war mehr Verbrechen“. **// Kapitel //** - 03:18 - Das Verschwinden der Cora Crippen - 09:17 - Chief Inspector Walter Dew ermittelt - 14:49 - Wer waren Cora und Hawley Crippen? - 16:58 - Die schaurigen Funde im Keller der Crippen - 21:38 - Hawley Crippens Verfolgung - 29:15 - Die Gerichtsverhandlung - 43:40 - Nachwirkungen und Diskussion // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 // Mail //: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de // Kaffeekasse //: https://ko-fi.com/fwmvpodcast **// Quellen & Shownotes //** - BRIEF CASE, The Dark & Disturbing Case of Dr. Crippen, 26.10.2020, https://www.youtube.com/watch?v=KQb1rFZjDxc - GRIMM, K., Dr. Crippen wurde 1910 hingerichtet - jetzt will seine Familie ihn exhumieren. Und Boris Johnson soll helfen, Stern.de, 05.01.2020, https://www.stern.de/panorama/stern-crime/dr--crippen-wurden-hingerichtet---seien-familie-will-ihn-exhumieren-9073518.html - KLEE, R. & TREDE, B.-T., Wo ist Cora Crippen?, Spiegel.de, 29.01.2010, https://www.spiegel.de/geschichte/historischer-kriminalfall-wo-ist-cora-crippen-a-948711.html - PROCEEDINGS OF THE OLD BAILEY, Hawley Harvey Crip-pen, https://www.oldbaileyonline.org/browse.jsp?div=t19101011-74 - THE NEW YORK TIMES, diverse Ausgaben ab 14. Juli 1910 - WDR STICHTAG, 23. November 2010 - Vor 100 Jahren: Dr. Hawley Crippen als Mörder hingerichtet, 23.11.2010, https://www1.wdr.de/stichtag/stichtag4864.html GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1874 war mehr Boy Fiend - Die Taten des Jesse Pomeroy
[vom 27/03/2021 Dauer ~63 Min]
**//Triggerwarnung//** In dieser Folge werden Kindesmissbrauch und Misshandlung sowie der Tod von Kindern thematisiert. Als am 22. April 1874 die Leiche des vierjährigen Horace Millen an einem Strand in Boston gefunden wird, fällt der Verdacht sowohl der Bevölkerung als auch der Polizei sehr schnell auf den 14 jährigen Jesse Harding Pomeroy. Schon seit Jahren war der Junge bei den Kindern und Eltern der Stadtteile South Boston und Charlestown gefürchtet und Warnungen machten die Runde. Doch war er auch ein Mörder? Erfahrt mehr über die tragische Geschichte um den „Boy Fiend“ Jesse Pomeroy in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen“. **// Kapitel //** - 03:37 – Eine Leiche am Strand, ein verschwundenes Mädchen und Jesse Pomeroy - 12:48 – Das frühe Leben des Jesse Pomeroy - 21:53 – Brutale Übergriffe auf kleine Jungen schockieren Boston - 28:35 – Jesses erste Verhaftung und seine Zeit in der Besserungsanstalt - 38:20 – Die Ermittlungen im Fall Horace Millen - 45:18 – Was mit Katie Curran geschah - 48:47 – Ein Prozess, ein Urteil und eine umstrittene Strafe - 54:56 – Besprechung des Falles // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 // Mail //: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de // Kaffeekasse //: https://ko-fi.com/fwmvpodcast **// Quellen & Shownotes //** - Schechter, H., Fiend, The Shocking True Story of America’s Youngest Serial Killer, Charleston 2015 - Montillo, R., THE WILDERNESS OF RUIN, A TALE OF MADNESS, FIRE, AND THE HUNT FOR AMERICA’S YOUNGEST SERIAL KILLER, Charleston 2015 - Pomeroy, J. H., The Autobiography of Jesse H. Pomeroy, Boston 1875 - Daley, C., MURDER & MAYHEM IN BOSTON, HISTORIC CRIMES IN THE HUB, Charleston 2015 - Murderpedia, Jesse Harding POMEROY, https://murderpedia.org/male.P/p/pomeroy-jesse.htm - The New York Times: JESSE POMEROY DIES; IN PRISON 56 YEARS, Artikel vom 1. Oktober 1932, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1932/10/01/105873901.html?pageNumber=34 - The New York Times, THE SENTENCE OF THE BOY POMEROY, Artikel vom 22. Februar 1875, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1875/02/22/82757970.html?pageNumber=2 - The New York Times, TRYING TO ESCAPE FROM JAIL, Artikel vom 16. November 1880, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1875/02/22/82757970.html?pageNumber=2 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1905 war mehr Todespakt - Der Doppelmörder Karl Brunke?
[vom 20/03/2021 Dauer ~43 Min]
**//Triggerwarnung//** In dieser Folge werden suizidale Gedanken und Selbsttötung thematisiert. 1905 beschließen die Schwestern Alma und Martha Haars gemeinsam mit ihrem Klavierlehrer Karl Brunke sterben zu wollen. Warum Karl Brunke dies als Einziger überlebt und welche Rolle beim Verfahren gegen ihn medizinische Gutachten spielen, besprechen Nina und Katha in der neuen Folge des historischen True Crime-Podcasts „Früher war mehr Verbrechen“. **Notfallnummern:** Telefonseelsorge - http://www.telefonseelsorge.de - 0800 111 0 111 - 0800 111 0 222 - 116 123 Nummer gegen Kummer - https://www.nummergegenkummer.de (per Chat) - 116 111 (Kinder- und Jugendtelefon) - 0800 111 0 550 (Elterntelefon) **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de **//Quellen://** - ALLGEMEINE ZEITUNG, 23.03.1906, https://api.digitale-sammlun-gen.de/iiif/image/v2/bsb00085798_00444/pct:2.1,37.85927,32.75,50.57813/full/0/default.jpg - ALLGEMEINE ZEITUNG, 20.06.1906, https://api.digitale-sammlun-gen.de/iiif/image/v2/bsb00085799_00984/pct:34.95,49.43597,30.35,3.45056/full/0/default.jpg - ALLGEMEINE ZEITUNG, 03.08.1906, https://api.digitale-sammlun-gen.de/iiif/image/v2/bsb00085800_00589/pct:1.35,17.83567,30.1,6.37943/full/0/default.jpg - BRAUNSCHWEIGISCHES ADRESSBUCH, 1905, https://publikationsserver-tu-braunschweig-de.proxy.ub.uni-frank-furt.de/servlets/MCRFileNodeServlet/dbbs_derivate_00026559/2237-1636-Adressbuch.pdf - FRIEDLÄNDER, H.: Ein blutiges Drama. In: Interessante Kriminal-Prozesse von kulturhistorischer Bedeutung, Band 2, S. 107–118, 1911, https://de.wikisource.org/wiki/Ein_blutiges_Drama - HEIDELBERGER ZEITUNG, diverse Ausgaben aus dem Oktober 1905, via https://digi-ub-uni-heidelberg-de.proxy.ub.uni-frankfurt.de/diglit/hdz1905a/0846/text_ocr
1896 war mehr Mord an Bord - Der Dreifachmord auf der Herbert Fuller
[vom 13/03/2021 Dauer ~55 Min]
Eine echte Horrorgeschichte ereignet sich in der Nacht des 13. Juni 1896, als auf der Schonerbark Herbert Fuller, mitten auf dem Atlantik, drei Menschen brutal ermordet werden. Für die neun Überlebenden beginnt ein wahrer Albtraum. Sie sind viele Tagesreisen vom nächsten Hafen entfernt und wissen, dass unter ihnen ein Mörder ist – doch wer hat es getan? Erfahrt mehr über diese unglaubliche Geschichte und darüber, wie Rassismus und Klassendenken einmal mehr zu einem Fehlurteil führten, in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen – Der historische True Crime Podcast“ // Kapitel // - 03:15 – Die Herbert Fuller läuft in Halifax ein und Ermittlungen beginnen - 06:24 – Eine Seefahrt beginnt in Boston - 10:47 – Monks berichtet über die Entdeckung der Morde - 21:22 – Für die Besatzung beginnt ein Alptraum - 35:57 – Wer hat’s getan? Vorurteile und Rassismus bestimmen die Ermittlungen - 41:55 – Eine Verurteilung, sieben Inhaftierte und einer, der besser ist - 45:34 – Ein Roman rettet Thomas Bram - 47:51 – Besprechung des Falles **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de // Quellen & Shownotes // - Hiam, M., MURDER ABOARD, THE HERBERT FULLER TRAGEDY AND THE ORDEAL OF THOMAS BRAM, Lanham 2019 - New England Historical Society, Fiction Becomes Fact, Murder on the Herbert Fuller, - https://www.newenglandhistoricalsociety.com/fiction-becomes-fact-murder-on-herbert-fuller/ - Ocean Navigator, Murder Aboard: The Herbert Fuller Tragedy and the Ordeal of Thomas Bram, Artikel vom 27. Juni 2019, https://www.oceannavigator.com/murder-aboard-the-herbert-fuller-tragedy-and-the-ordeal-of-thomas-bram/ - CrimeReads, THE HIGH SEAS MURDER THAT SHOCKED – AND BAFFLED – THE WORLD, Artikel vom 16. Juni 2020, https://crimereads.com/the-high-seas-murder-that-shocked-and-baffled-the-world/ - The Halifax Herold, A CARNIVAL OF MURDERS ON THE HIGH SEAS, Artikel vom 22. July 1896, gefunden auf: Nova Scotia ARchives, Brigs and Barqes: Images and Artworks from the Age of Sail, https://archives.novascotia.ca/brigsbarqs/archives/?ID=79&Language=
1589 war mehr Werwolf - Der Prozess gegen Peter Stump
[vom 06/03/2021 Dauer ~40 Min]
In den 1580er Jahren soll Peter Stump als Werwolf in der Umgebung des Dorfes Epprath am Niederrhein gemordet und vergewaltigt haben. Stump wird für Pakt mit dem Teufel, Wolfsverwandlung, mehrfachen Mord und Blutschande angeklagt und am 31. Oktober 1589 hingerichtet. Heute sind uns jedoch keine Beweise für Stumps Schuld bekannt. Wie der Prozess gegen Peter Stump zum wohl bekanntesten Werwolfprozess im deutschsprachigen Raum wurde und welche Bedeutung das vermeintliche Geständnis besaß, dem gehen Nina & Katha in der neusten Folge von „Früher war mehr Verbrechen“ nach. **//Kapitel//** - 03:20: Was wir über Peter Stump wissen - 14:50: Was wir über Werwölfe wissen - 18:50: Was (vielleicht) wirklick geschah **//Quellen//** - FRANK, T., Schweine vor Gericht, Der Spiegel, 01.09.2018 - KAISER, L.M., Weil er geführt ein Wolff leben, Masterarbeit, Uni Duisburg-Essen, 2016 - LOREY, E., Stumpquellen, https://www.elmar-lorey.de/werwolf/Stumpquellen.htm - RHEINHEIMER, M., Wolf und Werwolfglaube – Die Ausrottung der Wölfe in Schleswig-Holstein, Historische Anthropologie Dezember 1994, 2.3 - WDR Stichtag, 28. Oktober 2009 - Vor 420 Jahren: Peter Stump wird zum Tod verurteilt, https://www1.wdr.de/stichtag/stichtag3838.html **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1889 war mehr Fehlurteil - Die Verurteilung der Florence Maybrick
[vom 27/02/2021 Dauer ~74 Min]
In der Ehe des prominenten Liverpooler Baumwollhändlers James Maybrick läuft 1889 einiges falsch. Als er dann nach kurzer Krankheit leider verstirbt, wird schnell seine Frau, Florence Maybrick, des Mordes angeklagt. Vorurteile, Verfahrensfehler und fragwürde Motive der Beteiligten führen zu einem haarsträubenden Urteil, bei dessen Begründung die Grenzen zwischen Mord und Moral verschwimmen. Warum Florence Maybricks Geschichte auch heute noch ein mahnendes Beispiel für die Bedeutsamkeit des Grundsatzes „In dubio pro reo“ und die Möglichkeit zu einem Berufungsverfahrens ist, erfahrt ihr in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen – Der historische True Crime Podcast“ **// Kapitel //** - 04:16 – Wie alles begann - 15:41 – Szenen einer Ehe - 27:15 – James wird ernsthaft krank - 30:28 – Ein unheilvoller Verdacht kommt auf - 40:57 – James verstirbt und Florence wird festgesetzt - 51:05 – Der Prozess gegen Florence Maybrick - 59:47 – Auswirkungen und Besprechung des Falles **// Quellen & Shownotes //** - Maybrick, F. E., Mrs. Maybrick’s Own Story: My Fifteen Lost Years, New York 1905 - Colquhoun, K., Did She Kill Him? A Victorian Tale of Deception, Adultery & Arsenic, New York 2014 - Hutto, R. J., A POISONED LIFE, Florence Chandler Maybrick, the First American Woman Sentenced to Death in England, Jefferson 2018 - Sly, N & Van der Kiste, J., STEEPED IN ARSENIC, In: Lancashire MURDERS, Stroud 2012 - WHO DOU YOU THINK YOU ARE?, Did Florence Maybrick murder her husband?, Artikel vom 22 July 2020,nhttps://www.whodoyouthinkyouaremagazine.com/feature/did-florence-maybrick-murder-her-husband/ - Casebook, Florence Maybrick, https://www.casebook.org/suspects/james_maybrick/floriemay.html - Liverpool Echo, Florence Maybrick was jailed for murdering her husband – but should she have been found guilty, Artikel vom 20. August 2017, https://www.liverpoolecho.co.uk/news/liverpool-news/florence-maybrick-jailed-murdering-husband-13504165 - James, K. (2017). The Florence Maybrick trial of 1889 and the need for courts of criminal appeal. International Journal of Critical Accounting, 9(2), 2017, https://core.ac.uk/download/pdf/227577575.pdf **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail /**/: mailto:frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1895 war mehr Mörderhotel - Die Morde des H. H. Holmes
[vom 20/02/2021 Dauer ~57 Min]
Zu Beginn der 1890er ermordet Henry Howard Holmes in Chicago mindestens neun Menschen, davon die meisten in seinem Hotel. Dieses hatte er nicht nur mit Geheimgängen, sondern auch mit einem Krematorium und vielen weiteren Besonderheiten ausgestattet. Ob Holmes – wie manche vermuten – sogar über 100 Menschen auf dem Gewissen hat, und was von seinen Verbrechen in die Popkultur eingeflossen ist, besprechen Nina & Katha in der neusten Folge des historischen True Crime Podcast „Früher war mehr Verbrechen“. **Triggerwarnung**: In dieser Folge werden Gewalt an Kindern und Abtreibungen thematisiert. **// Kapitel //** - 05:22 - Holmes geht ins Gefängnis - 07:10 - Frank Geyers Ermittlungen wegen Mordes - 12:56 - Die Chicagoer Polizei durchsucht Holmes Mörderhotel - 15:42 - Die Vorgeschichte des H.H. Holmes - 20:28 - Holmes kauft eine Apotheke - 27:30 - Holmes Hotel: Das "Castle" - 44:15 - Diskussion des Falles **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de **// Quellen //** - ARTE KULTUR ERKLÄRT - FLICK FLACK: Das Schreckenshotel des Howard Holmes, 2019 https://www.youtube.com/watch?v=uri-DYu4j1Y - CHICAGO TRIBUNE, Diverse Ausgaben zwischen 1894 und 1895 (29. Juli, 18. August) - DAS BÖSE IM MENSCHEN – Der Fall Howard Holmes, ZDF True Crime Talk mit Sven Voss & Lydia Benecke, 2020 - DAS HOTEL DES TODES - Der Serienmörder von Chicago, ZDFinfo Dokumentation, 2017 - LARSON, E., The Devil in the White City, 2003 - L.A. TIMES, Exhumation confirms gravesite of notorious Chicago serial killer H.H. Holmes, SEP. 1, 2017, https://www.latimes.com/nation/ct-hh-holmes-gravesite-exhumed-20170901-story.html - LÜPKE, M. von: Bett, WC, Gaskammer: Das Mörderhotel des Henry Howard Holmes, Spiegel.de, 28.07.2015, https://www.spiegel.de/geschichte/henry-howard-holmes-serienkiller-baute-mord-hotel-a-1044624.html
1751 war mehr Liebespulver - Der Mord der Mary Blandy
[vom 13/02/2021 Dauer ~47 Min]
Im idyllischen Städtchen Henley-on-Thames in Oxfordshire, entstetzt im August 1751 der tragische Mord an dem beliebte Anwalt Francis Blandy die Zeitgenossen. Die Täterin, seine Tochter Mary Blandy, streitet die Tat nicht ab, beharrt jedoch bis zu ihrem eigenen Ende fest auf ihrer Unschuld. Wie es dazu kam, warum der Fall auch heute noch die Meinungen spaltet und welche Rolle dabei ein ominöses Liebespulver und ein cleveres Hausmädchen spielen, hört ihr in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen – Der historische True Crime Podcast“ **// Kapitel //** - 03:22 – Meet the Blandys - 07:53 – Eine Verhängnisvolle Affäre beginnt - 13:25 – Liebespulver kommt ins Spiel - 16:01 – Das Unheil nimmt seinen Lauf - 19:05 – Ein grausamer Plan wird aufgedeckt - 29:05 – Mary Blandy vor Gericht - 38:11 – Besprechung des Falles **// Folgt uns auf Instagram //** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** https://bit.ly/2FFyWF6 **// Mail //**: frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **// Kaffeekasse //**: https://ko-fi.com/fwmvpodcast **// Quellen & Shownotes //** - Roughead, W., Trial of Mary Blandy, Edinburgh 1914 - Sly, N., Osfordshire Murders, Stroud 2012 - Capital Punishment, Mary Blandy – patricide 1752, http://www.capitalpunishmentuk.org/blandy.html - McSweeney’s, MARY BLANDY: THE O.J. SIMPSON OF THE 18TH CENTURY, https://www.mcsweeneys.net/articles/mary-blandy-the-oj-simpson-of-the-18th-century - Detectives by the Decade Podcast, Mary Blandy, Folge vom 2. July 2020, https://podcasts.google.com/feed/aHR0cHM6Ly9hbmNob3IuZm0vcy8yNWJjZjNlOC9wb2RjYXN0L3Jzcw/episode/NTk0YWMzOWYtOTY1NS00YzA4LWFmZTQtZTExMWM5ODc0N2Vk?sa=X&ved=0CAUQkfYCahcKEwjAmIzfj9TuAhUAAAAAHQAAAAAQAg - Brief Case, The Dark & Sinister case of Mary Blandy, You Tube Video vom 9. Dezember 2019, https://www.youtube.com/watch?v=u1HWREzj2N8 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1590 war mehr verschwundene Kolonie - Roanoke
[vom 06/02/2021 Dauer ~41 Min]
Am 18. August 1590 kehrt John White zurück nach Roanoke Island und die Cittie of Raleigh, die erste britische Kolonie auf amerikanischen Boden. Doch statt der über 100 Siedlerinnen und Siedler erwartet ihn nur die verlassene Siedlung. Welches Schicksal Siedlung und Siedler*innen wohl ereilte und was das Ganze mit einem us-amerikanischen Gründungsmythos zu tun hat, erfahrt Ihr in dieser Folge von Früher war mehr Verbrechen mit Nina und Katharina. **Kapitel** - 04:30 - Die britische Kolonialisierung Nordamerikas - 06:55 - Die Gründung der Kolonie von Roanoke Island - 07:53 - John White verlässt die Kolonie - 09:47 - John White entdeckt die verlassene Kolonie - 11:23 - Theorien zu den Ereignissen - 15:08 - Hinweise & Spuren - 25:36 - Diskussion der Theorien - 27:00 - Der rassistische Gründungsmythos **Folgt uns auf Instagram** https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **Quellen:** - FILSER, H.: Die vermisste Kolonie, Süddeutsche Zeitung.de, 10.11.2020, https://www.sueddeutsche.de/wissen/geschichte-der-usa-die-vermissten-1.2725500 - KUPPERMANN, K.O.: Roanoke – The Abandoned Colony, Maryland 1984 - LAWLER, A.: Rätsel um Roanoke: Neue Spuren im Fall der verschwundenen Kolonie, National Geographic, 10.11.2020, https://www.nationalgeographic.de/geschichte-und-kultur/2020/11/raetsel-um-roanoke-neue-spuren-im-fall-der-verschwundenen-kolonie - PARRAMORE, T.C.: The 'Lost Colony' Found: A Documentary Perspective, North Carolina Historical Review. Jan2001, Vol. 78 Issue 1, p67. - STEFFENS, F.: Zeitgemäße Legenden, Frankfurter Allgemeine, 05.09.2020, Nr. 207; Seite 9 - THOMAS, C.: "Die Augen aller Völker sind auf uns gerichtet", Frankfurter Rundschau, 13.06.2020, Nr. 142; Seite 34 **Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten** https://bit.ly/2FFyWF6 **Mail**: frueherwarmehrverbrechen@outlook.de **Kaffeekasse** https://ko-fi.com/fwmvpodcast GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1869 war mehr Riesen Hoax - Der Cardiff Giant
[vom 30/01/2021 Dauer ~43 Min]
In dieser Folge besuchen Katharina und Nina das idyllische Dörfchen Cardiff im US Bundesstaat New York am 16. Oktober des Jahres 1869, wo der Fund eines versteinerten Riesen aus biblischer Vorzeit für gewaltiges Aufsehen sorgt. Wie eine Kneipendiskussion und ein findiger Tabakhändler einige Menschen reich machten und dabei „The Greatest Showman“ P. T. Barnum auf den Plan riefen und warum die Geschichte des „Cardiff Giant“ auch heute noch relevant ist, hört ihr in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen – Der historische True Crime Podcast“ // Kapitel // - 02:56 – Eine sensationelle Entdeckung wird gemacht - 10:25 – Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer - 18:09 – Meinungen, Meinungen, Meinungen - 21:29 – Der Riese wird verkauft - 23:03 – George Hull’s größter Coup - 28:06 – Der Riese geht auf Tour und P. T. Barnum tritt auf den Plan - 34:25 – Der Triumph des George Hull - 35:42 – Die Auswirkungen und Besprechung des Falles // Quellen & Shownotes // - Live Science, Cardiff Giant: ‘America’s Biggest Hoax’, Artikel vom 17. August 2016 https://www.livescience.com/55787-cardiff-giant.html - Onondaga Historical Association, Today in History: The Cardiff Giant and CNY’s Biggest Hoax, - https://www.cnyhistory.org/2014/10/cardiff-giant/ - Smithsonian Magazine, The Cardiff Giant Was Just a Big Hoax, Artikel vom 16. Oktober 2017 https://www.smithsonianmag.com/smart-news/cardiff-giant-was-just-big-hoax-180965274/ - Pettit, M.: „The Joy in Believing“: The Cardiff Giant, Commercial Deceptions, and Styles of Ovservation in Gilded Age America, In: Isis, Vol 97, No. 4, 2006 - White, A. D.: Autobiography of Andrew Dickson White, New York 1917, https://www.lockhaven.edu/~dsimanek/cardiff.htm - History.com, The Cardiff Giant Fools the Nation 145 Years Ago, Artikel vom 16. Oktober 2014 - https://www.history.com/news/the-cardiff-giant-fools-the-nation-145-years-ago - Today in True Crime Podcast, “The Cardiff Giant” Hoax, Folge vom 16. Oktober 2019, - https://www.parcast.com/today-in-true-crime - Dark Histories Podcast, The Cardiff Giant & The Great American Humbug, Folge vom 20. April 2020, https://www.darkhistories.com/ - Hoaxilla Podcast, https://hoaxilla.com/ // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1888 war mehr Jack the Ripper (Teil 4)
[vom 23/01/2021 Dauer ~107 Min]
**Triggerwarnung**: In dieser Folge werden sexualisierte Gewalt und Alkoholismus angesprochen. In der vierten Folge der Jack the Ripper Quadrologie kehren Katharina und Nina ein letztes Mal zurück in Londons East End im Herbst des Jahres 1888. Hier wird am frühen Morgen des 9. November im Miller’s Court 13 die 25 jährige Mary Jane Kelly ermordet und brutal verstümmelt. Heute gilt sie als das letzte Opfer des nie identifizierten Serienmörders „Jack the Ripper“. Wie Mary Kelly lebte und viel zu früh starb und wer für die grausame Mordserie verantwortlich sein könnte, erfahrt ihr in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen“. // Kapitel // - 02:04 – Der „From Hell“ Brief - 04:34 – Mary Jane Kellys Leben - 25:55 – Der Mord an Mary Jane Kelly - 46:00 – Die Verdächtigen - 48:11 – Das Macnaghton Memorandum und die Geburt der „Canonical Five“ - 51:08 – Montague John Druit - 56:23 – Aaron Kosminski - 1:03:17 – Michael Ostrog - 1:06:28 – Besprechung des Macnagthen Memorandums - 1:11:36 – Joseph Barnett - 1:16:11 – Frederick Deeming - 1:19:54 – Prinz Albert Victor und William Gull - 1:26:23 – Jill the Ripper – Elizabeth Williams - 1:31:56 – James Maybrick - 1:36:38 – Walter Sickert - 1.42:35 – Abschluss und Besprechung des Falles // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de // Quellen & Shownotes // - ARTE Dokumentation: „Kriminalfälle, die Geschichte machten: Jack the Ripper – Der Mythos des Serienmörders“ https://www.arte.tv/de/videos/069116-001-A/kriminalfaelle-die-geschichte-machten/ (Link abrufbar bis 17.01.2021) - BBC, The establishment of the Metropolitan Police https://www.bbc.co.uk/bitesize/guides/z9f4srd/revision/4 - BBC America, The H Division https://www.bbcamerica.com/blogs/the-h-division--51229 - BEGG, P., Jack The Ripper: The Facts, London 2004. - https://www.casebook.org - FISHER, B., Reporting on the Ripper Newspapers’ sensational coverage has changed very little in the 130 years since the Ripper first struck, His-tory Today, September 2018 Vol. 68 Issue 9, p8-11. - PLATER, M., Educated Men and Wild Beasts: Jack the Ripper, Medical Science and Degeneration in Late-Victorian Culture and Society, Mel-bourne Historical Journal 2017, Vol. 45 Issue 1, p19-36. - Unmasking Jack the Ripper, Dokumentation, 2010 - ZDFinfo Dokumentation: „Jack the Ripper – Mythos auf dem Prüfstand“ - Jakubowski, M: The Mammoth Book of Jack the Ripper, London, 1999 - Stewart, J.: Jack the Ripper’s Streets of Terror, London, 2013 - Rubenhold, H.: The Five, THE UNTOLD LIVES OF THE WOMEN KILLED BY JACK THE RIPPER, Sydney, 2019 - Casebook, Mary Jane Kelly, https://www.casebook.org/victims/mary_jane_kelly.html - Casebook, Mary Kelly’s Inquest, https://www.casebook.org/official_documents/inquests/inquest_kelly.html - Fraser, J.: Prostitution and the Nineteenth Century: In Search of the 'Great Social Evil', In: Reinvention: an International Journal of Undergraduate Research, Vol. 1, https://warwick.ac.uk/fac/cross_fac/iatl/reinvention/archive/volume1issue1/joyce/ - Queen, M.: Victorian Prostitution: A Histographic Analysis, https://twu.edu/media/documents/history-government/Melissa-Queen-Revised-Final-18.docx.pdf - Flanders, J.: 80,000 Prostitutes? The Myth of Victorian London's Love Affair with Vice, https://historynewsnetwork.org/article/156189
1888 war mehr Jack the Ripper (Teil 3)
[vom 16/01/2021 Dauer ~74 Min]
**Triggerwarnung** In dieser Folge werden sexualisierte Gewalt und Alkoholismus angesprochen. In der dritten Folge der Jack the Ripper-Quadrologie folgen Nina & Katha den blutigen Spuren des Serienmörders zum Double Event der Nacht auf den 30. September 1888. Elizabeth Stride und Catherine Eddowes werden kaltblütig ermordet. Bis heute werden beide zu den „Canonical Five“ gezählt. Ob das wirklich zutrifft, wie das Leben der Opfer war und welche Eigenarten die viktorianische Epoche hat, spürt diese Folge von „Früher war mehr Verbrechen“ nach. // Kapitel // - 02:00 - Was es mit Leather Apron auf sich hat - 07:08 - Das East End bewaffnet sich - 10:17 - Bekennerschreiben: Der "Dear Boss"-Brief - 13:04 - Das Leben der Elizabeth Stride - 32:04 - Der Mord an Elizabeth Stride - 43:01 - Das Leben der Catherine Eddowes - 55:30 - Der Mord an Catherine Eddowes - 01:08:39 - "Jack the Ripper" erhält seinen Namen // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de // Quellen & Shownotes // - ARTE Dokumentation: „Kriminalfälle, die Geschichte machten: Jack the Ripper – Der Mythos des Serienmörders“ https://www.arte.tv/de/videos/069116-001-A/kriminalfaelle-die-geschichte-machten/ (Link abrufbar bis 17.01.2021) - BBC, The establishment of the Metropolitan Police https://www.bbc.co.uk/bitesize/guides/z9f4srd/revision/4 - BBC America, The H Division https://www.bbcamerica.com/blogs/the-h-division--51229 - BEGG, P., Jack The Ripper: The Facts, London 2004. - https://www.casebook.org - FISHER, B., Reporting on the Ripper Newspapers’ sensational coverage has changed very little in the 130 years since the Ripper first struck, His-tory Today, September 2018 Vol. 68 Issue 9, p8-11. - PLATER, M., Educated Men and Wild Beasts: Jack the Ripper, Medical Science and Degeneration in Late-Victorian Culture and Society, Mel-bourne Historical Journal 2017, Vol. 45 Issue 1, p19-36. - SPIEGEL.DE, Rätsel um die Ripper-DNA,20.03.2019, https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/jack-the-ripper-raetsel-doch-nicht-geloest-a-1258608.html - SÜDDEUTSCHE ZEITUNG.DER, Jacqueline the Ripper, 15.05.2012, https://www.sueddeutsche.de/panorama/neue-theorie-zu-londoner-serienmoerder-jacqueline-the-ripper-1.1352659 - Unmasking Jack the Ripper, Dokumentation, 2010 - ZDFinfo Dokumentation: „Jack the Ripper – Mythos auf dem Prüfstand“ - Rubenhold, H.: The Five, THE UNTOLD LIVES OF THE WOMEN KILLED BY JACK THE RIPPER, Sydney, 2019 - Casebook, Elizabeth Stride, https://www.casebook.org/victims/stride.html - Casebook, Inquest: Elizabeth Stride, https://www.casebook.org/official_documents/inquests/inquest_stride.html - Casebook, So Long, Liz: Was Elizabeth Stride a True Ripper Victim?, Artikel von Scott Hannaford, https://www.casebook.org/dissertations/dst-strd.html - Casebook, Catherine Eddowes, https://www.casebook.org/victims/eddowes.html - Casebook, Inquest: Catherine Eddowes, https://www.casebook.org/official_documents/inquests/inquest_eddowes.html - Casebook, Anything But Your Prayers - Victims and Witnesses on the Night of the Double Event, Artikel von A. Sironi und J. Coram, https://www.casebook.org/dissertations/rip-sironi.html - Old Timey Crimey Podcast, Folge 68, Jack the Ripper 1 - The Murders
1888 war mehr Jack the Ripper (Teil 2)
[vom 09/01/2021 Dauer ~67 Min]
**Triggerwarnung** In dieser Folge werden sexualisierte Gewalt und Alkoholismus angesprochen. Wieder geht es in den Herbst des Jahres 1888 nach Whitechapel im Londoner East End. Ein Mörder tötet brutal mindestens fünf Frauen - Jack the Ripper. Nina & Katharina folgen seinen blutigen Spuren und spüren vier Folgen lang nicht nur den Morden, sondern vor allem auch den Opfern sowie der Epoche nach. Diesmal beschäftigen wir uns mit den ersten beiden Opfern die zu den sogenannten „Canonical Five“ gezählt werden – Mary Ann „Polly“ Nichols und Annie Chapman. // Kapitel // - 01:54 – Kriminalität im East End - 02:58 – Die Rolle der Presse im Fall Jack the Ripper - 07:57 – Mary Ann „Polly“ Nichols‘ Leben - 20:37 – Der Mord an Polly Nichols - 35:33 – Annie Chapmans Leben - 47:24 – Der Mord an Annie Chapman - 1.05:07 – Zusammenfassung der bisherigen Morde // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de // Quellen & Shownotes // - ARTE Dokumentation: „Kriminalfälle, die Geschichte machten: Jack the Ripper – Der Mythos des Serienmörders“ https://www.arte.tv/de/videos/069116-001-A/kriminalfaelle-die-geschichte-machten/ (Link abrufbar bis 17.01.2021) - BBC, The establishment of the Metropolitan Police https://www.bbc.co.uk/bitesize/guides/z9f4srd/revision/4 - BBC America, The H Division https://www.bbcamerica.com/blogs/the-h-division--51229 - BEGG, P., Jack The Ripper: The Facts, London 2004. - https://www.casebook.org - FISHER, B., Reporting on the Ripper Newspapers’ sensational coverage has changed very little in the 130 years since the Ripper first struck, His-tory Today, September 2018 Vol. 68 Issue 9, p8-11. - PLATER, M., Educated Men and Wild Beasts: Jack the Ripper, Medical Science and Degeneration in Late-Victorian Culture and Society, Mel-bourne Historical Journal 2017, Vol. 45 Issue 1, p19-36. - SPIEGEL.DE, Rätsel um die Ripper-DNA,20.03.2019, https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/jack-the-ripper-raetsel-doch-nicht-geloest-a-1258608.html - SÜDDEUTSCHE ZEITUNG.DER, Jacqueline the Ripper, 15.05.2012, https://www.sueddeutsche.de/panorama/neue-theorie-zu-londoner-serienmoerder-jacqueline-the-ripper-1.1352659 - Unmasking Jack the Ripper, Dokumentation, 2010 - ZDFinfo Dokumentation: „Jack the Ripper – Mythos auf dem Prüfstand“ - Rubenhold, H.: The Five, THE UNTOLD LIVES OF THE WOMEN KILLED BY JACK THE RIPPER, Sydney, 2019 - Brown, J. B.: The Pig or the Stye: Drink and Poverty in Late Victorian England, In: International Review of social history, Volume 8, Issue 3, Dezember 1973 - Casebook: Jack the Ripper, Mary Ann Nichols, https://www.casebook.org/victims/polly.html - Casebook: Jack the Ripper, Inquest: Mary Ann „Polly“ Nichols, https://www.casebook.org/official_documents/inquests/inquest_nichols.html - Casebook: Jack the Ripper, Annie Chapman aka Dark Annie, Annie Siffey, Sievey or Sivvey, https://www.casebook.org/victims/chapman.html - Casebook: Jack the Ripper, Inquest: Annie Chapman, https://www.casebook.org/official_documents/inquests/inquest_chapman.html - Casebook: ‚Considerable Doubt‘ and the Death of Annie Chapman, Artikel von W. Vanderlinden, https://www.casebook.org/dissertations/rn-doubt.html - Casebook: Cadoche – The Other Side oft the Fence, Artikel von G. Bromley, https://www.casebook.org/dissertations/rip-cadosch.html - Casebook: Long –vs- Cadoche, Artikel von D. Yost, https://www.casebook.org/dissertations/dst-yostlong.html - HistoryExtra: History explorer: Life in the Victorian workhouse, Artikel vom 17. Februar 2015, https://www.historyextra.com/period/victorian/history-explorer-life-in-the-victorian-workhouse/ - Exploring History: The Workhouses: How the Poor Were Virtually Imprisoned in Victorian Era England, https://medium.com/exploring-history/the-workhouses-how-the-poor-were-virtually-imprisoned-in-victorian-era-england-f25c9f608403
1888 war mehr Jack the Ripper (Teil 1)
[vom 02/01/2021 Dauer ~59 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge werden sexualisierte Gewalt und Alkoholismus angesprochen. Diesmal geht es in den Herbst des Jahres 1888 nach Whitechapel im Londoner East End. Ein Mörder tötet brutal mindestens fünf Frauen - Jack the Ripper. Nina & Katharina folgen seinen blutigen Spuren und spüren vier Folgen lang nicht nur den Morden, sondern auch den Opfern sowie der Epoche nach. Den Anfang machen heute die ersten Fälle der Whitechapel Murders Akte: Der Überfall auf Emma Elizabeth Smith und der Mord an Martha Tabram. // Kapitel // - 05:23 - Der Überfall auf Emma Elizabeth Smith - 12:55 - Großbritannien & London im Jahr 1888 - 21:10 - Der Bloody Sunday 1887 - 24:00 - Commissioner Charles Warren - 27:25 - Die Metropolitan Police - 34:45 - Martha Tabrams Leben - 46:19 - Der Mord an Martha Tabram // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de // Quellen & Shownotes // - ARTE Dokumentation: „Kriminalfälle, die Geschichte machten: Jack the Ripper – Der Mythos des Serienmörders“ https://www.arte.tv/de/videos/069116-001-A/kriminalfaelle-die-geschichte-machten/ (Link abrufbar bis 17.01.2021) - BBC, The establishment of the Metropolitan Police https://www.bbc.co.uk/bitesize/guides/z9f4srd/revision/4 - BBC America, The H Division https://www.bbcamerica.com/blogs/the-h-division--51229 - BEGG, P., Jack The Ripper: The Facts, London 2004. - https://www.casebook.org - FISHER, B., Reporting on the Ripper Newspapers’ sensational coverage has changed very little in the 130 years since the Ripper first struck, His-tory Today, September 2018 Vol. 68 Issue 9, p8-11. - PLATER, M., Educated Men and Wild Beasts: Jack the Ripper, Medical Science and Degeneration in Late-Victorian Culture and Society, Mel-bourne Historical Journal 2017, Vol. 45 Issue 1, p19-36. - Unmasking Jack the Ripper, Dokumentation, 2010 - ZDFinfo Dokumentation: „Jack the Ripper – Mythos auf dem Prüfstand“ - Rubenhold, H.: The Five, THE UNTOLD LIVES OF THE WOMEN KILLED BY JACK THE RIPPER, Sydney, 2019 - Brown, J. B.: The Pig or the Stye: Drink and Poverty in Late Victorian England, In: International Review of social history, Volume 8, Issue 3, Dezember 1973 - Victorian-Era.org: Poverty In The Victorian Era, http://victorian-era.org/poverty-in-the-victorian-era.html - Turbulent London: On this Day: Bloody Sunday, 13th November 1887, Artikel vom 13. November 2014; https://turbulentlondon.com/2014/11/13/on-this-day-bloody-sunday-13th-november-1887/ - The Guardian: ‚Sober but very immoral‘: What Victorian-era ‚poverty maps‘ tell us about London today, Artikel vom 30. Oktober 2019; https://www.theguardian.com/cities/2019/oct/30/what-victorian-era-poverty-maps-tell-us-about-london-today - Forbes: There Is No Victorian Style Poverty In The UK, None At All, Artikel vom 10. April 2015; https://www.forbes.com/sites/timworstall/2015/04/10/there-is-no-victorian-style-poverty-in-the-uk-none-at-all/ - Reframing the Victorians: Victorian Marriage: Divorce in Victorian Era, Blogpost vom 14. November 2013, http://reframingthevictorians.blogspot.com/2013/11/victorian-marriage-divorce-in-victorian.html - The Victorian Web: The Origins of Victorian Divorce Law, http://www.victorianweb.org/gender/layton2.html - Jack the Ripper - 1888: MARTHA TABRAM, MURDERED AUGUST 7TH 1888, https://www.jack-the-ripper.org/martha-tabram-jack-the-ripper-victim.htm - Casebook: Martha Tabram, https://www.casebook.org/victims/tabram.html
1898 war mehr mysteriöser Dreifachmord - Die Gatton Murders
[vom 26/12/2020 Dauer ~59 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 17:30 geht es um sexualisierte Gewalt In dieser Folge geht es ins Australien des Jahres 1898, wo Katharina und Nina zum Weihnachtsfest die Farm der Murphy Familie besuchen. Von dort aus machen sich am Abend des 26. Dezember drei Geschwister zu einem Tanz im kleinen Ort Gatton auf – und kehren nie zurück. Eine Szene wie aus dem Albtraum, Polizeiarbeit in bester Wild West Manier und eine Flut lästernder Nachbarn machen die „Gatton Murders“ sofort zu einem Mysterium, das bis heute sowohl der Polizei als auch Hobbiedetektiven Rätsel aufgibt. Warum mussten die Murphy Geschwister sterben? Rätselt mit uns in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen – Der historische True Crime Podcast“ // Kapitel // - 02:43 – Die Murphys und das Leben in Gatton - 12:20 – Der 26. Dezember 1898 - 15:56 – Die Leichen der Murphy Geschwister werden gefunden und der Tatort „untersucht“ - 28:50 – Die Autopsien - 33:52 – Spekulationen, Beschuldigungen und der Kreis der Verdächtigen - 51:53 – Besprechung des Falles und unserer Theorien // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 // Quellen & Shownotes // - Bennett, S.: The Gatton Murders, A true story of lust, revenge and vile retribution, Sydney, 2013 - Unsolved Casebook: The Gatton Murders – The Brutal Killings Of The Murphy Siblings, Artikel vom 5. September 2019, https://www.unsolvedcasebook.com/the-gatton-murders-the-brutal-killings-of-the-murphy-siblings/ - The Huffington Post: The Unsolved Mystery of Australia’s Grisly Gatton Murders, Artikel vom 8. Januar 2016, https://www.huffpost.com/entry/the-unsolved-mystery-of-a_b_11296214 - The Brisbane Courier: The Gatton Tragedy, Artikel vom 29. Dezember 1898, https://trove.nla.gov.au/newspaper/article/3685312 - The Brisbane Courier: Gatton Tragedy, Artikel vom 15. März 1899, https://trove.nla.gov.au/newspaper/article/3690005 - The Sydney Morning Herald: The Gatton Tragedy, Artikel vom 20. Januar 1899, https://news.google.com/newspapers?nid=1301&dat=18990120&id=89EQAAAAIBAJ&sjid=wpEDAAAAIBAJ&pg=4474,547429 - The Sydney Morning Herald: Gatton, One of Qeenslands earliest rural settlements, Artikel vom 8. Februar 2004, https://news.google.com/newspapers?nid=1301&dat=18990120&id=89EQAAAAIBAJ&sjid=wpEDAAAAIBAJ&pg=4474,547429 - Zahlreiche weitere zeitgenössische Zeitungsartikel gefunden auf https://trove.nla.gov.au/ - All Aussie Mystery Hour, S3E9: The Gatton Murders – Incest & Revenge in The Ye Olde Times, Podcast Episode vom 27. September 2019, https://bit.ly/37LRXAV GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
2020 war mehr True-Crime-Empfehlung
[vom 23/12/2020 Dauer ~28 Min]
Ihr seid auf der Suche nach guten Büchern, Dokus und Serien über True Crime und Geschichte, habt aber schon alle Eure Watchlists durch? Perfekt: Nina & Katha teilen in dieser Sonderfolge von „Früher war mehr Verbrechen“ einige ihrer ganz persönlichen Empfehlungen mit Euch – rechtzeitig zu den Feiertagen. **YouTube-Kanäle:** - Brief Case: https://www.youtube.com/channel/UCXNVw0S9_LZHhWTr-skizhg - Forgotten Lives: https://www.youtube.com/channel/UCAqYVj7SQZ--EsYui0JhJhg - Ask a Mortician: https://www.youtube.com/user/OrderoftheGoodDeath - The Proper People: https://www.youtube.com/user/TheProperPeople - Broken Window Theory: https://www.youtube.com/channel/UCQjlzE-BSD1PDW988vbqVjw **Bücher:** - Caitlin Doughty: Wo die Toten tanzen: Wie rund um die Welt gestorben und getrauert wird - Caitlin Doughty: Was passiert, wenn ich tot bin?: Große Fragen kleiner Sterblicher über den Tod - Edward Parnell: Ghostland: In Search of a Haunted Country - Therese Oneill: Unmentionable **Dokumentarische Filme & Serien:** - The Keepers, 2017 | Netflix - Nisman - Tod eines Staatsanwalts | bis 30.01.2021 in der ZDFmediathek https://www.zdf.de/dokumentation/nisman-tod-eines-staatsanwalts - Ken Burns: The Vietnam War, 2017 - Ken Burns: Der Amerikanische Bürgerkrieg, 1990 | bis 31/03/2021 komplett in der ARTE-Mediathek https://www.arte.tv/de/videos/RC-019951/der-amerikanische-buergerkrieg/ - Ken Burns: Prohibition - Eine amerikanische Erfahrung. 2011 | bis 31/01/2021 komplett in der ARTE-Mediathek https://www.arte.tv/de/videos/RC-019821/prohibition-eine-amerikanische-erfahrung/ **Fiktionale Serien basierend auf wahren Ereignissen:** - American Crime Story - The People v. O. J. Simpson - American Crime Story - Der Mord an Gianni Versace - American Horror Story [u.a. Staffel 1, Staffel 2, Staffel 6 und Staffel 9] **Fiktionale Serien:** - Spuk in Hill House | Netflix - Spuk in Bly Manor | Netflix
1833 war mehr Mordkomplott - Kaspar Hauser
[vom 19/12/2020 Dauer ~60 Min]
Ein junger Mann schleppt sich am 14. Dezember 1833 mit einer tödlichen Stichwunde im bayrischen Ansbach nach Hause. Bevor er stirbt, kann er noch berichten, dass er Opfer eines Attentäters geworden sei. Sein Name ist Kaspar Hauser und erst fünf Jahre zuvor tauchte er in Nürnberg auf und erzählte später, er sei sein Leben lang gefangen gehalten worden. Folgt Nina und Katharina auf den Spuren des mysteriösen Mannes und geht gemeinsam der Frage nach: Gab es eine Verschwörung und handelt es sich bei Kaspar um den Erbprinz von Baden oder ist alles nur eine Lüge? **// Kapitel //** - 04:00 - Kaspar Hauser taucht auf - 13:45 - Der Junge erzählt seine Geschichte - 16:37 - Kaspar Hauser wird zum Studienobjekt - 22:54 - Der erste Überfall auf Kaspar - 26:50 - Ein Unfall mit einer Pistole - 28:10 - Das tödliche Attentat - 35:30 - Kaspar Hauser = Erbprinz von Baden? - 39:35 - Die Zweifel **// Folgt uns auf Instagram //** - https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de **// Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten //** - https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de **// Quellen & Shownotes //** - GROLLE, J.: Protokoll des Grauens, Der Spiegel, 17.02.2014 - NEUMAIER, R.: Der junge Mann, der aus dem Nichts kam, SZ.de, 20.04.2019. https://www.sueddeutsche.de/panorama/kaspar-hauser-geschichte-tod-raetsel-1.4410616 - PETERS, D.: Der Fall Kaspar Hauserals Kriminalfall und Als Roman von Jakob Wassermann, Berlin/Boston, 2014. - PETHES, N.; "Ein Kind der Epoche": der Abschied vom Ideal juveniler Ursprünglichkeit in Findlingserzählungen von Marheinecke, Stifter und Gutzkow, FVF, Forum Vormärz Forschung, 2006. - PIES, H. (Hrsg.): Kaspar Hauser ¬- Augenzeugenberichte und Selbstzeugnisse (Hrsg.): Kaspar Hauser – Augenzeugenberichte und Selbstzeugnisse, Stuttgart 1925. https://www.projekt-gutenberg.org/pies/kasphaus/kasphaus.html - VENSKY, H.: Die umstrittene Geschichte eines Findelkindes, Zeit.de, 29. April 2012. https://www.zeit.de/wissen/geschichte/2012-04/kaspar-hauser?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F - Sphinx - Geheimnisse der Geschichte: Mordfall Kaspar Hauser, ZDF, 15.12.2002. **MaiLab-Video** zu Phrenologie: - https://www.youtube.com/watch?v=EEiZawMAG1g
1875 war mehr Heiratsschwindler - Der Mord des Henry Wainwright
[vom 12/12/2020 Dauer ~48 Min]
In dieser Folge verschlägt es Katharina und Nina in den Londoner Whitechapel Distrikt des Jahres 1875 wo, 13 Jahre vor den berüchtigten Jack the Ripper Morden, die „Whitechapel Road Mystery“ die Polizei und die weltweite Presse in Atem hält. Was eine zerstückelte Leiche, eine Finanzkrise und der Mut eines Bürstenmachers mit der Klärung eines Vermisstenfalls und der Aufdeckung eines Falles von viktorianischem Heiratsschwindel zu tun haben hört ihr in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen – Der historische True Crime Podcast“. // Kapitel // • 01:40 – Einleitung – Leichenteile werden entdeckt • 17:36 – Die Suche nach Harriet Lane beginnt • 29:17 – Ein gemeiner Betrug wird aufgedeckt • 35:42 – Das Verfahren der Wainwright Brüder und Besprechung des Falles // Quellen & Shownotes // • The proceedings of the Old Bayley, London’s Central Criminal Court 1674 – 1913, HENRY WAINWRIGHT, THOMAS GEORGE WAINWRIGHT. 22. November 1875 https://www.oldbaileyonline.org/browse.jsp?div=t18751122-1
 • Murderpedia: Henry WAINWRIGHT, https://murderpedia.org/male.W/w/wainwright-henry.htm
 • The British Medical Journal: THE WAINWRIGHT CASE IN ITS MEDICO-LEGAL ASPECTS, Artikel vom 11. Dezember 1875, https://www.jstor.org/stable/25242370?seq=1#metadata_info_tab_contents
 • Royal College of Surgeons of England, Murder in the East End: The Wainwright Trial, Artikel vom 9. Februar 2018, https://www.rcseng.ac.uk/library-and-publications/library/blog/murder-in-the-east-end/
 • The New York Times, The London Murder, Artikel vom 8. Oktober 1875 https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1875/10/08/79252900.html?pageNumber=2
 • The New York Times, The London Murder, Artikel vom 18. Oktober 1875 https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1875/10/18/79255439.html?pageNumber=8
 • Brief Case, The Dark & Sinister case of Henry Wainwright, You Tube Video vom 14. Oktober 2019 https://www.youtube.com/watch?v=7WQeEpTLczY
 // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
3225 v. Chr. war mehr Flucht - Die letzten Stunden von Ötzi
[vom 05/12/2020 Dauer ~48 Min]
Vor mehr als 5000 Jahren geschieht in den Alpen ein Mord. Erst 1991 finden Wanderer zufällig den mumifizierten Körper des Opfers: Ötzi. Bei Untersuchung im Jahr 2001 findet sich eine Pfeilspitze, die noch in der Schulter steckt – Ötzi wurde Opfer eines Mordes. Folgt Nina und Katharina mit der neusten Folge „Früher war mehr Verbrechen“ in das 4. Jahrtausends v. Chr. und ergründet gemeinsam die Hintergründe des wohl ältesten bekannten Mordes der Welt. // Kapitel // - 02:54 - Eine Mumie wird gefunden - 12:47 - Was man mittlerweile über Ötzi weiß - 27:30 - Ötzis letzte Stunden # // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de # // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 # // Quellen & Shownotes // **Sehempfehlung:** - Atmosphärisches ARTE 360 Grad Video auf YouTube https://youtu.be/RYxJgT9nj74 - ZDFinfo Doku: Ötzi, der Mann aus dem Eis # **Quellen:** - EISENBERGER, K.: Wie Ötzi wirklich war, Süddeutsche Zeitung, 12.02.2019 - FILSER, U. und ZINK, A.: "Er verließ sich nur auf sich" Mumienforscher Albert Zink spricht darüber, ob sich Ötzis Persönlichkeit entschlüsseln lässt, Süddeutsche Zeitung, 26.09.2018 - GEINITZ, C.: Frau Ötzi fehlt der Forschung noch, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.09.2016 - ISERMANN, R.: Unruhige 25 Jahre für Ötzi - Mumie aus dem Eis umfassend untersucht - Fall von Verschwörungstheorien umrankt, AFP Hintergrund, München 16.09.2016 - JUNKMANNS, J. et. al.: Neolithic and Bronze Age Archery Equipment from Alpine Ice-Patches: A Review on Components, Journal of Neolithic Archaeology 21, 2019 - KLÄRNER, D.: Das kostbare Kupferbeil des Gletschermanns, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.12.2017 - KNAUER, R.: Die Rätsel des Ötzi, Spektrum.de, 16.09.2016, https://www.spektrum.de/news/raetsel-um-die-gletschermumie-oetzi/1423005 - MONGE, J.: Mummies beyond the Grave, Expedition 58.2, 2016 - RAUCHHAUPT, U.: Ötzi auf Tinder, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 22.12.2019 - WIMMER, S.: Ötzis Leibarzt, Süddeutsche Zeitung, 12.06.2020 # GEMAfreie Musik von [https://audiohub.de]()
1901 war mehr ziviler Ungehorsam - Carry A. Nations
[vom 28/11/2020 Dauer ~49 Min]
Darf man ein Unrecht mit einem anderen bekämpfen? In dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen“ gönnen sich Katharina und Nina eine Pause von all dem Mord und Totschlag und begeben sich auf die Spuren einer Serie von Straftaten der ganz anderen Art… In den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts verbreitet Carry A. Nation im Mittleren Westen der USA auf ihrem Feldzug gegen den Alkohol Angst und Schrecken. Wie eine Großmutter zur beilschwingenden Ikone wird, ob ihre Taten Wirkung zeigten und warum man sie doch ein ganz klein wenig lieb gewinnt hört ihr in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen – Der historische True Crime Podcast“. // Kapitel // - 01:47 – Der Werdegang von Carrie A. Nation - 15:55 – Der Feldzug durch die Saloons beginnt - 37:24 – Die späten Jahre - aus Carrie wird Carry - 43:41 – Besprechung des Falles // Quellen & Shownotes // - Nation, C. A.: THE USE AND NEED OF THE LIFE OF CARRY A. NATION, Topeka, Kansas, 1905, - https://babel.hathitrust.org/cgi/pt?id=mdp.39015071647130l - Kansas Historical Society: Carry A. Nation, - https://www.kshs.org/kansapedia/carry-a-nation/15502 - The State Historical Society of Missouri: Carry A. Nation (1846 – 1911), https://historicmissourians.shsmo.org/historicmissourians/name/n/nation/ - Britannica: Carry Nation, American temperance leader, https://www.britannica.com/biography/Carry-Nation - The Washington Post: Attacking saloons with a hatchet, Carrie Nation helped get America into rehab 100 years ago, Artikel vom 16. Januar 2019, https://www.washingtonpost.com/history/2019/01/16/attacking-saloons-with-hatchet-carrie-nation-helped-get-america-into-rehab-years-ago/ - Ken Burns, Prohibition, Carry Nation, 2011, - https://www.pbs.org/video/prohibition-women-of-prohibition-carry-nation/ // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1908 war mehr Serienmörderin - Die Morde der Belle Gunness
[vom 21/11/2020 Dauer ~55 Min]
Dieses Mal wagen sich Nina und Katharina in den Mittleren Westen der USA: In der Nacht auf den 28. April 1908 steht die Farm der Witwe Belle Gunness in Flammen. Als das Feuer gelöscht ist, findet man nicht nur die Leichen der Bewohner*innen, sondern auch noch die Überreste von mindestens sieben weiteren Toten - begraben unterm Schweinestall. Welche Rolle bei der Aufdeckung der Verbrechen von Belle Gunness ein ausgewanderter Norweger mit detektivischem Spürsinn und schwülstige Liebesbriefe spielen, hört Ihr in dieser Episode von „Früher war mehr Verbrechen – Der historische True Crime-Podcast“. // Kapitel // - 03:45 - Asle Helgelien kommt Belle Gunness auf die Schliche - 11:54 - Die Serienmorde werden aufgedeckt - 22:12 - Belle Gunness Vergangenheit und ihr Modus Operandi - 39:00 - Welche Rätsel offen bleiben // Quellen & Shownotes // - CHICAGO Daily Tribune, Diverse Ausgaben von 1908, 1909, 1910, 1911, 1916 und 1922, abgerufen via ProQuest Historical Newspapers: Chicago Tribune - FRANZ, A.: Belle Gunness – Einer Serienmörderin auf der Spur, Stern Online 17.02.2008, https://bit.ly/3718X6j - GRAB von Andrew Helgelien: https://de.findagrave.com/memorial/26461302/_ - RICHMOND Times-Dispatch: Scenes at the Indiana Murder Farm, Artikel vom 1. Juni 1908, https://bit.ly/37lNHbx - WELLE, F.: Die Mörderin, die sie "Schwarze Witwe" nannten, Süddeutsche Zeitung 05.09.2020, auch online zu lesen unter https://bit.ly/2H0tAV7 // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1629 war mehr Verbrechensbingo - Das Schicksal der Batavia
[vom 14/11/2020 Dauer ~61 Min]
In dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen“ gehen Katharina und Nina auf große Fahrt an Bord der glücklosen Galeone Batavia. Als das Schiff am 4. Juni 1629 vor der Küste Australiens auf ein Riff läuft und kentert, sehen sich die gestrandeten Überlebenden unvermittelt der Terrorherrschaft eines Psychopaten ausgeliefert. Nach monatelanger Tortur kommt es zum Showdown mit ungewissem Ausgang. Wie es der Besatzung der Batavia erging und wie ein cleverer junger Soldat, versunkene Schätze und einer der wohl filmreifsten Zufälle der Weltgeschichte zum Zünglein an der Waage wurden, hört ihr in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen – Der historische True Crime Podcast“ // Kapitel // - 02:45 – Die Reise beginnt und eine Meuterei wird geplant - 26:00 – Der Terror nimmt seinen Lauf - 50:20 – Es kommt zum Showdown - 56:02 – Diskussion des Falles // Quellen & Shownotes // - Dash, M.: Batavia’s Graveyard, London, UK, 2002 - Pentecost, K.: Barbarism and brutality: surviving the Batavia shipwreck, Blogpost vom 04. Juni 2016, https://www.sea.museum/2016/06/04/barbarism-and-brutality-surviving-the-batavia-shipwreck - Western Australian Museum: Batavia‘s History http://museum.wa.gov.au/research/research-areas/maritime-archaeology/batavia-cape-inscription/batavia - Spiegel Wissenschaft: Das Massaker des schrecklichen Jeronimus, Artikel vom 17.04.2015, https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/batavia-massaker-die-blutspur-des-schrecklichen-jeronimus-a-1028583.html - Baron, U.: Von Mördern und Anderen Menschen, Artikel vom 25.10.2003, https://www.welt.de/print-welt/article268334/Von-Moerdern-und-anderen-Menschen.html - Hamburger Abendblatt: Das Schicksal der Batavia, Artikel vom 06.09.3003, https://www.abendblatt.de/vermischtes/journal/article108465620/Das-Schicksal-der-Batavia.html // Ausflugstipps // - Batavialand, Oostvaardersdijk 01-09, 8242 PA Lelystad https://www.batavialand.nl/de/batavia - WA Shipwrecks Museum, Cliff Street, Fremantle, Western Australia, 6160, Australia http://museum.wa.gov.au/museums/shipwrecks // Folgt uns auf Instagram// https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1572 war mehr Bluthochzeit - Die Bartholomäusnacht
[vom 07/11/2020 Dauer ~36 Min]
In der neuen Folge „Früher war mehr Verbrechen“ begeben sich Nina und Katharina ins Frankreich des 16. Jahrhunderts: Am 18. August 1572 findet in Paris die Hochzeit zwischen Margarete von Valois und Heinrich von Navarra statt. Warum die Feierlichkeiten im Blutbad der Bartholomäusnacht enden und was das Ganze mit Game of Thrones zu tun hat, erfahrt Ihr in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen – Der historische True Crime-Podcast“. // Kapitel // 03:00 - Die Vorgeschichte: Monarchie, Macht, Medici 16:57 - Die Tage vor der Blutnacht 22:07 - Die Geschehnisse in der Bartholomäusnacht 28:54 - Auswirkungen // Quellen & Shownotes // BUNDI, M.: Zum Anteil von Schweizer Söldnern am Mordgeschehen der Bartholomäusnacht in Paris (24. August 1572), in: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte 65, Nr. 2 (2015), S. 293-310. Deutschlandfunk Nova - Eine Stunde History: Die Bartholomäusnacht 1572 Katholiken gegen Hugenotten, 25. August 2017 -> https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/die-bartholom%C3%A4usnacht-1572-katholiken-gegen-hugenotten KOLK, C. zum: Zwischen Tradition und Moderne: Katharina von Medici und der französische Hof zur Zeit Karls IX., in: Ilg, U.: Fürstliche Witwen in der frühen Neuzeit – zur Kunst- und Kulturgeschichte eines Standes, Petersberg 2015. LOVE, R.: Blood and Religion: The Conscience of Henri IV, 1553-1593, Quebec 2001. MIECK, I.: Die Bartholomäusnacht als Forschungsproblem: Kritische Bestandsaufnahme und Neue Aspekte, in: Historische Zeitschrift Bd. 216, H. 1 (1973), S. 73-110. STRUNCK, C.: Mutterschaft und Herrschaft – Kontinuität und Umbrüche (16.-19.Jahrhundert), in: Baur, A.; Deiss, A.; Mercer, M.; Neddermayer, I. (Hrsg.): Dicker als Wasser :Konzepte des Familiären in der zeitgenössischen Kunst [Ausstellungskatalog], Köln 2016, S. 194-209. WENZEL, C.: "Ruine d´estat": Sicherheit in den Debatten der französischen Religionskriege, Dissertation, Heidelberg, 2020. // Folgt uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
1896 war mehr Kopf ab - Der Mord an Pearl Bryan
[vom 31/10/2020 Dauer ~56 Min]
**Triggerwarnung** Ab Minute 10:29 bis 44:00 geht es um explizite Gewalt und den Tod eines ungeborenen Kindes. Begleitet Katharina und Nina in dieser ersten Folge von „Früher war mehr Verbrechen“ auf eine Apfelplantage bei Fort Thomas im ländlichen Kentucky. Hier wird am 1. Februar 1896 die kopflose Leiche einer jungen Frau gefunden, die die örtlichen Ermittler vor einige Rätsel stellt. Wie die Spur schließlich zu Pearl Bryan und ihren Mördern führt, welche Rolle dabei ein paar Schuhe und eine blutverschmierte Tasche spielen und wieso Pearl Bryans Kopf bis heute telegene Geisterjäger auf den Plan ruft hört ihr in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen – Der historische True Crime Podcast“. // Kapitel // - 01:49 – Eine Leiche wird gefunden und die Ermittlungen beginnen - 17:36 – Die Spur führt zu Pearl Bryan - 34:47 – Die letzten Tage von Pearl Bryan und das Gerichtsverfahren - 47:27 – Besprechung und Diskussion des Falles und der Frage, wo ihr Pearl angeblich heute noch begegnen könnt… // Quellen & Shownotes // - SLADE, P.: “Please Tell Me Where’s Her Head“, Pearl Bryan in Song and Story, 2011, http://www.planetslade.com/pearl-bryan.html - REIS, J.: Pearl Bryan Murder, in: Pieces of the Past, Vol. I, Covington, Kentucky, 1988, https://sites.rootsweb.com/~kycampbe/piecespearlbryan.htm - The New York Times: The Murder of Pearl Bryan, Artikel vom 15. May 1896, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1896/05/15/105749337.html?pageNumber=1 - The New York Times: The Murder of Pearl Bryan, Artikel vom 20. Juni 1896, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1896/06/20/104157468.html?pageNumber=9 - The New York Times: The Murder of Pearl Bryan, Artikel vom 3. November 1896, https://timesmachine.nytimes.com/timesmachine/1896/11/03/106851077.html?pageNumber=2 - Sacramento Daily Union: PEARL BRYAN’S MURDER AT LAST AVENGED, Artikel vom 21. März 1897, https://cdnc.ucr.edu/?a=d&d=SDU18970321.2.2&e=-------en--20--1--txt-txIN--------1 - The Murder of Pearl Bryan, The Darker Side of Life Podcast, Februar 2020, https://open.spotify.com/show/1l78Nsl1pc5E8Tjy4SBDxl // Folgt und kontaktiert uns auf Instagram // https://www.instagram.com/frueher.war.mehr.verbrechen/?hl=de // Karte mit allen „Früher war mehr Verbrechen“-Tatorten // https://bit.ly/2FFyWF6 GEMAfreie Musik von https://audiohub.de
2020 war mehr Podcast
[vom 22/10/2020 Dauer ~5 Min]
Wer steckt hinter “Früher war mehr Verbrechen”? Am ersten Tag des Archäologie-Studiums kennengelernt und direkt das gemeinsame Faible für True Crime und die Niederungen der menschlichen Natur entdeckt: das sind wir, Nina und Katharina. 15 Jahre Freundschaft und unzählige nächtelange Gespräche über die verschiedensten historischen Verbrechen sowie ihre Hintergründe später machen wir aus unserer Passion einen Podcast – denn „Früher war mehr Verbrechen“. Jeden Samstag stellen wir Euch ein historisches Verbrechen vor und diskutieren seine Hintergründe — von Tyrannenmord bis zur mysteriösen Enthauptung. Dabei besprechen wir nicht nur die Relevanz der Fälle für die Gegenwart, sondern schöpfen auch immer wieder aus unserem großen Vorrat an Humor und (Selbst-)Ironie. Der Respekt vor den Opfern wird jedoch stets gewahrt. Wenn Ihr auch mehr über vergangene Verbrechen erfahren wollt, hört Euch rein in „Früher war mehr Verbrechen“!

Deine Bewertung

Was denkst du über den Podcast? Teile nachfolgend deine Meinung, Wünsche, Anregungungen mit anderen...