Macht und Millionen

NEU: Die gesamte erste Staffel findet ihr wie angekündigt ab sofort exklusiv im „Macht und Millionen Club“. Dafür einfach in die Suchzeile bei Spotify „Macht und Millionen Club“ eingeben und dort die Inhalte über einen Klick auf das Schloss-Icon freischalten. Wichtig: Die Registrierung für den Club müsst ihr einmalig über die neueste Desktop-Version oder über den Webplayer abschließen, mobil geht das leider noch nicht. Danach könnt ihr wie gewohnt über euer Smartphone hören. Hier gehts zur Anmeldung: https://bit.ly/3pTIWh8 Bei Apple Podcast könnt ihr den Club über nur einen Klick abonnieren. Wenn ihr den „Macht und Millionen Club“ abonniert, erhaltet ihr außerdem die neuen Folgen sogar immer eine Woche früher. Wir freuen uns auf euch! In „Macht und Millionen“ sprechen Solveig Gode und Kayhan Özgenc alle zwei Wochen über die spannendsten Verbrechen und Skandale der deutschen Wirtschaft. In jeder Folge beleuchten die beiden Business-Insider-Journalisten einen Fall, den sie anhand von eigenen Recherchen und Original-Dokumenten neu aufrollen. Sie erzählen von schillernden Millionären und tief gefallenen Managern, aber auch von Menschen von nebenan, die zu Tätern und Opfern wurden – wahre Wirtschaftskrimis, die genau so passiert sind. Mail: Podcast@Businessinsider.de Ihr findet uns auch auf Instagram: instagram.com/machtundmillionen

Folgen

#30 Korruptionsaffäre in Österreich: Karl-Heinz Grasser und die BUWOG
[vom 27/04/2022 Dauer ~53 Min]
Karl-Heinz Grasser war bis 2007 der Glamour-Finanzminister Österreichs. Bis heute verfolgt ihn die Buwog-Affäre: Profitierte er von der Privatisierung von 62.000 staatlichen Wohnungen?
#30 Korruptionsaffäre in Österreich: Karl-Heinz Grasser und die Buwog-Affäre
[vom 27/04/2022 Dauer ~53 Min]
Karl-Heinz Grasser war bis 2007 der Glamour-Finanzminister Österreichs. Bis heute verfolgt ihn die Buwog-Affäre: Profitierte er von der Privatisierung von 62.000 staatlichen Wohnungen?
#29 MEG AG – Der megalomane Versicherungskaufmann Mehmet E. Göker
[vom 13/04/2022 Dauer ~55 Min]
Mehmet E. Göker wollte den größten Anbieter privater Krankenversicherungen aufbauen. Doch er verjubelte Millionen-Vorschüsse für ein Leben im Luxus. Wir verfolgen seinen Weg und sprechen über seinen heutigen Comeback-Versuch.
#29 MEG AG – Der größenwahnsinnige Versicherungskaufmann Mehmet E. Göker
[vom 13/04/2022 Dauer ~55 Min]
Mehmet E. Göker wollte zum größten Anbieter privater Krankenversicherungen werden. Doch er verjubelte Millionen-Vorschüsse für ein Leben im Luxus. Wir verfolgen seinen Weg und sprechen darüber, wie er heute neu starten will.
#28 Die Telekom-Überwachungsaffäre
[vom 30/03/2022 Dauer ~59 Min]
Die Telekom reagierte auf geleakte Informationen mit drastischen Mitteln: Sie begann, Journalisten, Aufsichtsratsmitglieder und Betriebsräte zu bespitzeln. Wir sprechen mit einem der Opfer darüber, was Klaus Zumwinkel gewusst hat.
#27 Lars Windhorst: Die dubiosen Geschäfte des Hertha-Investors
[vom 16/03/2022 Dauer ~55 Min]
Lars Windhorst hat seit 2019 bereits 374 Millionen Euro in den Berliner Fußballverein Hertha BSC investiert. Doch woher kommt das viele Geld eigentlich?
#26 Die Kryptoqueen auf der Flucht: Ruja Ignatova und der Onecoin-Betrug
[vom 02/03/2022 Dauer ~49 Min]
Ruja Ignatova wollte mit Onecoin einen „Bitcoin-Killer“ etablieren. Doch die angebliche Kryptowährung entpuppte sich als Betrug. Wir erzählen den ganzen Fall der Kryptoqueen.
#25 Jürgen Möllemann und der FDP-Spendenskandal
[vom 16/02/2022 Dauer ~56 Min]
Jürgen Möllemann gelang der schnelle politische Aufstieg bis zum Vizekanzler. Dann missbrauchte er seine Macht. Anschließend gelang ihm das Comeback – bis er mit einem Flugblatt neue Skandale auslöste. Gemeinsam mit Möllemanns Vertrautem Wolfang Kubicki blicken wir auf das Leben des verstorbenen FDP-Politikers zurück.
#24 Cum Ex
[vom 02/02/2022 Dauer ~57 Min]
150 Milliarden Euro – das ist der geschätzte Schaden durch weltweite Cum-Ex-Geschäfte. Trotz dieser enormen Summe galt das sogenannte Dividendenstripping jahrzehntelang als legal. Die Täter blieben ungestraft, obwohl sie sich Steuern erstatten ließen, die sie nicht gezahlt hatten. Erst als Hanno Berger Mitte der 2000er den Turbo zündete und Anleger sowie Banken immer dreister in die Staatskasse griffen, wurden Ermittlungen eingeleitet. Wieso war Cum Ex so lange legal? Wer beeinflusste den Bankenverband? Und wieso verzichtete der damalige Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz auf 45 Millionen Euro Steuerrückzahlungen? Auf diese Fragen versuchen wir in dieser Folge Antworten zu finden. Um das Thema besser zu durchdringen, sprechen wir auch mit dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten Fabio De Masi, der im Finanzausschuss und auch im Wirecard-Untersuchungsausschuss saß. Er erklärt euch in einfachen Worten, wie Cum Ex funktionierte und gibt Einschätzungen, wie glaubwürdig Scholz' Erinnerungslücken wirklich sind.
#23 Jürgen Schneider: Ein Baulöwe auf der Flucht
[vom 19/01/2022 Dauer ~57 Min]
Es war einer der größten Immobilienskandale der deutschen Nachkriegszeit: Der Bauunternehmer Jürgen Schneider kaufte in den 80er- und 90er-Jahren dutzende historische Immobilien auf, um sie zu sanieren und mit Gewinn zu vermieten. Doch die Mieteinnahmen genügten nicht, um die Kredite zu bedienen. Schneider wurde erfinderisch und schummelte die Gebäudeflächen auf gefälschten Verträgen einfach größer, um noch mehr Geld einnehmen zu können. Ein Schneeballsystem, das lange gut ging. Die Banken – allen voran die Deutsche Bank – merkten nichts und vergaben immer höhere Kreditsummen. Als Schneiders Imperium 1994 vor der Pleite stand und die Wahrheit ans Licht zu kommen drohte, sah er nur noch eine Möglichkeit: Die Flucht. Ein Jahr lang blieb er verschwunden. Wie er gefunden wurde, wo er sich versteckt hatte und welches Urteil ihn in Deutschland erwartete, hört ihr in dieser Folge.
#22 VW-Chef Herbert Diess und der Machtkampf um Volkswagen
[vom 05/01/2022 Dauer ~59 Min]
Wir blicken wieder einmal hinter die Kulissen des größten und bekanntesten deutschen Industriekonzerns: Volkswagen. Dabei wird es nicht nur hochspannend, sondern auch sehr aktuell: Es geht um den Machtkampf in den Führungsetagen des Volkswagen-Konzerns, der nun im Winter 2021 hochkochte. Der Vorstandsvorsitzende Herbert Diess bricht als einsamer Top-Mann an der Spitze viele VW-typische Regeln und riskiert nicht nur seine Macht, sondern auch seinen Job. Welche Rolle er in diesem VW-Drama spielt und was der Dieselskandal und Porsche damit zu tun haben, erfahrt ihr in dieser Folge.
#21 Der FIFA-Korruptionsskandal: Joseph Blatter und die gekauften WMs
[vom 22/12/2021 Dauer ~56 Min]
„Macht und Millionen” ist mit der dritten Staffel zurück. In der ersten Folge widmen wir uns dem Wunschthema der Hörerinnen und Hörer und werfen einen Blick auf die größte Fußball-Organisation der Welt: Die FIFA und ihren Präsidenten Joseph „Sepp“ Blatter. Es geht um Millionenbeträge in Briefumschlägen, gekaufte Weltmeisterschaften und bestechliche FIFA-Funktionäre. Außerdem packt ein ehemaliger FIFA-Mitarbeiter aus: Wie war Blatters Image innerhalb der Organisation? Wie wurde die WM-Vergabe an Katar aufgenommen? Die Business-Insider-Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc erklären außerdem, wie Blatter sich 18 Jahre als Präsident halten konnte – obwohl seine FIFA-Karriere von Anfang an von Betrugsvorwürfen überschattet war.
Der Macht und Millionen Club öffnet seine Türen
[vom 14/12/2021 Dauer ~1 Min]
Die dritte Staffel „Macht und Millionen“ beginnt offiziell am 22.12. Wenn ihr aber nicht so lange warten wollt, könnt ihr jetzt dem „Macht und Millionen Club“ beitreten! Für 3,99 Euro im Monat erhaltet ihr neue Folgen dann immer eine Woche früher. Dazu könnt ihr exklusiv die erste Staffel sowie weitere Bonusinhalte anhören. Werdet Clubmember bei Apple Podcast oder bei Spotify im Channel „Macht und Millionen Club“. Wir freuen uns auf euch! ---- Hörermail an: podcast@businessinsider.de Instagram: instagram.com/machtundmillionen
Special: Kayhan Özgenc über die VW-Abhöraffäre (im Podcast „Journalisten-Club“)
[vom 17/11/2021 Dauer ~33 Min]
Wir wollen für euch die Wartezeit auf die dritte Staffel verkürzen. Darum veröffentlichen wir heute eine ganz besondere Episode: Kayhan war zu Gast im Axel-Springer-Podcast „Journalisten-Club“. Dort hat er über seine Recherchen zur VW-Abhöraffäre gesprochen. Diese spannende Folge wollen wir euch nicht vorenthalten! Vielen Dank an unsere Kollegen, die diese Veröffentlichung möglich gemacht haben. Alles begann mit einem eingeschweißten USB-Stick, der von einem Informanten übergeben wurde. Er bringt Kayhan Özgenc auf die Spur eines der größten Wirtschaftsskandale Deutschlands: 50 Stunden Tonbandmaterial, die unerlaubt während interner VW-Sitzungen angefertigt wurden, zeigen wie der größte deutsche Autobauer seine Zulieferer unter Druck setzte. Als das Wohnhaus des mutmaßlichen Maulwurfs in Brand steht, entwickelt sich die VW-Abhöraffäre zu einem mysteriösen und spektakulären Kriminalfall. Kayhan erzählt von seinen Recherchen dazu und die vielen offenen Fragen, die auch nach akribischer Puzzle-Arbeit bleiben. Außerdem gibt er in der neuen Rubrik „Nachgebohrt“ Einblicke in seinen Beruf als investigativer Journalist und erzählt, wo man eigentlich Informanten trifft.
#20 Das System Siemens: Der größte Schmiergeldskandal Deutschlands
[vom 13/10/2021 Dauer ~52 Min]
Es war der größte und teuerste Korruptionsfall der deutschen Nachkriegsgeschichte: Seit 1994 verteilten Siemens-Vertriebler mithilfe eines ausgeklügelten Systems weltweit Schmiergelder in Höhe von insgesamt 1,3 Milliarden Euro an korrupte Beamte und Geschäftspartner. Erst im November 2006 flog das System auf: Bei einer Großrazzia im Konzern wurde alles auf den Kopf gestellt und mehr als 36.000 Aktenordner beschlagnahmt. Die Erkenntnisse der über 250 Ermittler waren so überraschend wie erschreckend: Fast in allen Sparten, aber insbesondere der Festnetz-Telefonsparte, wurden systematisch mit Hilfe schwarzer Kassen, fingierten Beraterverträgen und Scheinfirmen weltweit Aufträge an Land gezogen. Wer wusste Bescheid? Bis in welche Führungsetagen ging die Korruption? Waren Aufsichtsräte und Vorstände informiert? War „Mr. Siemens“, der damalige Vorstandsvorsitzende Heinrich von Pierer involviert? Diese Fragen beantworten die Business-Insider-Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc in der letzten Episode der zweiten Staffel.
#19 Die Finanzkrise und der Untergang der Hypo Real Estate
[vom 29/09/2021 Dauer ~58 Min]
Rund vier Billionen US-Dollar – so hoch waren die weltweiten Wertpapierverluste infolge der Finanzkrise von 2008, schätzt der Internationale Währungsfonds (IWF). Seit ihrem Beginn gingen fast 34 Millionen Stellen verloren, heißt es in einer anderen Studie der Internationalen Arbeitsorganisation Ilo von 2010. Kurz: Die Folgen der transatlantischen Finanzkrise, die aus der geplatzten US-Immobilienblase 2007 resultierte und 2008 schließlich die internationalen Märkte erreichte, waren dramatisch und haben teilweise noch Auswirkungen bis heute. In Folge 19 sprechen Solveig Gode und Kayhan Özgenc über den Untergang der HRE sowie die Rolle des damaligen Chefs Georg Funke, der später als „Gesicht der Finanzkrise“ bezeichnet wurde.
#18 Der Fall Jakob von Metzler
[vom 15/09/2021 Dauer ~53 Min]
Wie weit darf die Polizei gehen, um das Leben eines Kindes zu schützen? Diese Frage beschäftigte vor 20 Jahren ganz Deutschland, als der 11-jährige Bankierssohn Jakob von Metzler entführt wurde. Der Familie von Metzler gehört die älteste Privatbank Deutschlands, das 1674 gegründete Bankhaus Metzler. Der Entführer Magnus Gäfgen wollte selbst zum gehobenen Establishment gehören und erpresste die Familie, um ein Lösegeld in Millionenhöhe. Es begann eine tagelange Suche nach dem Jungen. Der Entführer führte die Ermittler mehrmals in die Irre, während die Polizei alles versuchte, um den Jungen noch lebend zu finden. Erst später wurde bekannt, dass Gäfgen in der entscheidenden Vernehmung von einem Polizisten mit Gewalt gedroht wurde. So entstand ein weiterer Prozess um die Befugnisse der Polizei. Der Fall wirft gesellschaftlich relevante Fragen auf: Heiligt der Zweck immer die Mittel? Darf man ein Leben durch Gewalt retten? Und wie würde man selbst handeln, wenn das eigene Kind betroffen ist?
#17 Die Wulff-Affäre
[vom 01/09/2021 Dauer ~58 Min]
Sie ist die wohl berühmteste Mailboxnachricht Deutschlands: Die verhängnisvolle Aufnahme, die Ex-Bundespräsident Christian Wulff 2011 auf dem Höhepunkt der Wulff-Affäre dem damaligen Chefredakteur der Bild-Zeitung, Kai Diekmann, auf dem Handy hinterließ. Wulff stand damals stark in der Kritik: Mehrere Medien berichteten über einen fragwürdigen Hauskredit sowie die Finanzierung mehrerer Urlaube, welche Wulff als Staatsoberhaupt in den Villen seiner reichen Freunde wie Carsten Maschmeyer verbracht haben soll. Es kam sogar zum Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft, das schließlich zu seinem Rücktritt führte. Kayhan Özgenc und Solveig Gode haben im Umfeld von Wulff recherchiert und mit Kai Diekmann gesprochen, der noch nie veröffentlichte Details zur Mailboxnachricht und zum zeitlichen Ablauf der Affäre im Podcast preisgibt. In der Folge werden viele damals offen gebliebenen Fragen beantwortet: Wie kam die Mailboxnachricht an die Öffentlichkeit? Wie hat Diekmann auf die Nachricht reagiert? Und wie ist ihr Verhältnis heute? Alle Antworten hört ihr in der aktuellen Folge.
#16 Big Manni: Der Flowtex-Skandal
[vom 18/08/2021 Dauer ~52 Min]
Sie nannten ihn „Big Manni“: Manfred Schmider verkaufte mit Flowtex zwischen 1994 und 2000 sogenannte Horizontalbohrmaschinen – das vermittelte er jedenfalls Banken, Kreditgebern, Leasinggesellschaften, Politikern, Geschäftspartnern und nicht zuletzt der Öffentlichkeit. Statt aber über 3000 Maschinen, die auf dem Papier angegeben waren, gab es letztendlich nur 270 Exemplare. Dahinter steckte ein ausgeklügeltes Schneeballsystem, das Schmider kurzzeitig zum erfolgreichsten Vorzeige-Unternehmer Baden-Württembergs machte – bis das Kartenhaus zusammenfiel. Wie Schmider es geschafft hat, sämtliche Institutionen an der Nase herumzuführen und jahrelang ohne tatsächliche Umsätze immer mehr Geld für neue Maschinen zu beschaffen, und wie das System schließlich aufflog, hört ihr in der aktuellen Folge.
Special: Hinter den Kulissen
[vom 04/08/2021 Dauer ~37 Min]
In dieser besonderen Folge von „Macht und Millionen“ beantworten Solveig Gode und Kayhan Özgenc eure Fragen. Wie entsteht der Podcast? Wurden die Redakteure schon für Recherchen bedroht? Was hat Kayhan dazu gebracht, investigativer Journalist zu werden? Die Antworten hört ihr in diesem Special.
#15 Die falsche Millionenerbin: Das Doppelleben der Anna Sorokin
[vom 21/07/2021 Dauer ~58 Min]
„Reue ist ein nutzloses Gefühl. Ich versuche, die Dinge wieder geradezurücken und weiterzumachen“, sagt Anna Sorokin. Diese Haltung beschreibt nicht nur ihr aktuelles Leben in Abschiebehaft, sondern auch ihre Zeit in New York. Denn als sie 2016 in die amerikanische Metropole zieht, wird sie schnell unter dem Pseudonym Anna Delvey zum Teil der High Society. Sie lässt sich auf roten Teppichen in Designer-Kleidung ablichten, geht in teuren Restaurants essen und übernachtet im Luxus-Hotel 11 Howard. Diesen Lebensstil könne sie sich leisten, schließlich ist sie nach eigener Aussage eine deutsche Millionenerbin. Doch in Wirklichkeit müssen andere den Preis für Annas Lifestyle zahlen. Erst als ihre Freundin Rachel Deloache-Williams ihr 62.000 Dollar leihen muss, wird Sorokins Umfeld misstrauisch. Deloache-Williams fängt an, zu recherchieren. Annas sorgsam aufgebaute Fassade beginnt zu bröckeln. Wer ist sie wirklich? Ein moderner Robin Hood oder eine eiskalt kalkulierende Betrügerin? In der 15. Folge unseres True-Crime-Podcasts „Macht und Millionen“ sprechen die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc über ein Spiel mit Identitäten, das so faszinierend ist, dass Netflix die Geschichte derzeit verfilmt. Dabei entspannt sich eine Erzählung über Sehnsucht, das eigene Schicksal und den amerikanischen Traum.
#14 Tönnies vs. Tönnies: Familienstreit ums Fleischimperium
[vom 07/07/2021 Dauer ~55 Min]
Clemens Tönnies ist der König der Schweine und Gönner des Fußballclubs Schalke 04. Nach dem plötzlichen Tod seines Bruders Bernd im Jahr 1994 baute er den familieneigenen Betrieb zu einem der größten Fleischproduzenten Europas aus. Doch ein dunkles Geheimnis überschattet den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens: Seit Jahren tobt ein emotionaler Familienstreit um die Kontrolle im Fleischimperium. Clemens Tönnies und sein Neffe Robert kämpfen um Macht und Anteile – auch vor Gericht. Wie weit gehen die Kontrahenten im Kampf um das milliardenschwere Familienunternehmen? Welche Grenzen überschreiten sie dabei? Das beantworten die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc in Folge 14 des True-Crime-Podcasts „Macht und Millionen“.
#13 Sexreise als Belohnung: Der Ergo-Skandal
[vom 23/06/2021 Dauer ~43 Min]
„Party total!“ – So enthusiastisch berichtet die Mitarbeiterzeitung der Hamburg Mannheimer Versicherung 2007 über eine Reise als Belohnung für ihre besten Versicherungsvertreter nach Budapest. Erst vier Jahre später wird aufgedeckt, dass der heute als Ergo bekannte Konzern in der Budapester Gellert-Therme eine Sexparty mit Hostessen und Prostituierten veranstaltete. Die Kosten für die Lustreise wollte Ergo sogar von der Steuer absetzen. Die Budapest-Reise sollte kein Einzelfall bleiben. Welche Unternehmenskultur muss vorherrschen, damit von Konzernseite eine offiziell Sexpartys organisiert werden können? Wer war verantwortlich? Und welche Konsequenzen hatte dieses toxische Incentive-System? Das beantworten die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc in der 13. Folge von „Macht und Millionen“.
#12 Florian Homm: Verfolgt von FBI und Kopfgeldjägern
[vom 09/06/2021 Dauer ~43 Min]
„Du bist, was deine Rendite ist.“ Nach diesem Motto lebte der deutsche Ex-Hedgefonds-Manager und Ex-Milliardär Florian Homm jahrzehntelang. Immer höher, schneller, weiter. Er besaß Privatjets, Yachten und sogar einen eigenen Zoo. In der Öffentlichkeit ließ sich Homm gern Zigarren rauchend abbilden und machte sich unter anderem als ehemaliger Investor beim Fußballclub Borussia Dortmund einen Namen. Bis Homm untertauchte, abstürzte und kurzzeitig alles verlor: Familie, Geld, Ansehen und Freiheit. Der Vorwurf: Anlagebetrug in Millionenhöhe. Während seiner Untersuchungshaft in Italien, umgeben von Mafiosi, findet er zum tiefen katholischen Glauben. Doch wie landete Florian Homm im Knast? Was führte zu seiner Flucht? Und was hat das FBI damit zu tun? Die Antworten liefern Solveig Gode und Kayhan Özgenc der 12. Folge von „Macht und Millionen“.
#11 Der Mord am Treuhand-Chef
[vom 26/05/2021 Dauer ~36 Min]
Kurz nach dem Mauerfall: Ost- und Westdeutschland sind mitten im Prozess der Wiedervereinigung. In dieser Zeit tritt der Sanierungsexperte Detlev Carsten Rohwedder den schwersten Job des Landes an: Er wird Chef der Treuhandanstalt. Die Behörde hatte die Mammut-Aufgabe, die gesamte DDR-Wirtschaft zu privatisieren und Millionen Arbeitsplätze im Osten abzubauen. Rohwedder war das Gesicht der Treuhand, eine Zielscheibe für die Wut von Millionen Menschen. Am Ostermontag 1991 wird Rohwedder bei einem gezielten Mordanschlag getötet. Erschossen, in seinem Haus, vor den Augen seiner Frau. Wer hat Rohwedder getötet? War es die Stasi oder die RAF? Und was wurde nach Rohwedders Tod aus der Treuhand und den ostdeutschen Betrieben und den Millionen Arbeitsplätzen? Das beantworten die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc in Folge 11 von „Macht und Millionen“.
Trailer Staffel 2
[vom 25/05/2021 Dauer ~1 Min]
Ab Mai geht es in die zweite Staffel von "Macht und Millionen". Auch dann geht es wieder um Betrug, Korruption, Spionage — und manchmal auch um Gewalt. Die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc sprechen über spektakuläre Wirtschaftskrimis, die genau so in Deutschland passiert sind. Mit eigenen Recherchen über schillernde Millionäre und Manager, aber auch über Menschen von nebenan, die zu Tätern und Opfern wurden. Hörermail an: podcast@businessinsider.de Instagram: instagram.com/machtundmillionen
#10 Die Formel-1-Affäre
[vom 13/04/2021 Dauer ~48 Min]
„Wir sind nicht so etwas wie die Mafia, wir sind die Mafia“, sagt Bernie Ecclestone. Der Chef der Formel 1 gilt als eiskalter Taktierer, hat in mehr als 30 Jahren an der Spitze der Rennserie schon so manchen Widersacher ausgebootet. Anfang der 2000er begegnet er einem Mann, den er nicht so leicht abservieren kann: Gerhard Gribkowsky, Vorstand der deutschen Staatsbank BayernLB. Zwischen den beiden beginnt ein schmutziges Duell um die Vorherrschaft in der Formel 1, in der jedes Mittel recht zu sein scheint. Was hat Gribkowsky gegen Ecclestone in der Hand? Und woher kommen die ominösen 44 Millionen US-Dollar, die die Staatsanwaltschaft auf seinen Konten findet? In Folge zehn von „Macht und Millionen” sprechen die beiden Journalisten Hannah Schwär und Kayhan Özgenc über die Korruptionsaffäre in der Formel 1.
#9 Der Aldi-Clan, Teil 2
[vom 30/03/2021 Dauer ~45 Min]
Der Aldi-Nord-Clan wird im Jahr 2012 von einem unerwarteten Todesfall erschüttert. Berthold Albrecht, der 58-jährige Sohn des Gründers, stirbt angeblich an seiner Alkoholkrankheit. Am Tag nach der Beerdigung verliest der Familienanwalt das Testament, das die Witwe und die Kinder sichtlich schockiert. Im Aldi-Reich beginnt eine öffentliche Schlammschlacht um Macht und Milliarden, die in einer Strafanzeige wegen Untreue gipfelt. Auf der einen Seite kämpft die Witwe Babette, die mit ihrem Lebensstil so gar nicht in die bescheidene Aldi-Familie passen will. Auf der anderen Seite steht Bertholds älterer Bruder Theo junior, der die Geschicke bei Aldi führt. Worüber streiten sich die beiden Lager? Und welche Auswirkungen hat das Zerwürfnis auf die Discounter-Kette? In Folge neun von Macht und Millionen sprechen die Journalisten Hannah Schwär und Kayhan Özgenc über die Familienkrieg bei Aldi Nord.
#8 Der Aldi-Clan, Teil 1
[vom 16/03/2021 Dauer ~46 Min]
Karl und Theo Albrecht übernehmen nach dem Krieg den Krämerladen ihrer Eltern und machen daraus in wenigen Jahren das Handelsimperium “Albrecht Discounter”, kurz Aldi. Der Erfolg ihres Billig-Prinzips macht die Brüder erst zu Millionären, dann zur Zielscheibe. Im Jahr 1971 wird Theo Albrecht Opfer eines Verbrechens, das den Aldi-Clan und die Kultur des Discounters bis heute prägt. Was geschah in den Tagen nach Theo Albrechts Verschwinden? Und wie ist die Unternehmensgeschichte von Aldi damit verwoben? In Folge acht von Macht und Millionen sprechen die Journalisten Hannah Schwär und Kayhan Özgenc über die Anfänge von Aldi Nord und Aldi Süd.
#7 Middelhoff: Vom Superstar zum Straftäter
[vom 02/03/2021 Dauer ~1 Min]
+++ Hinweis: Die Folge über Thomas Middelhoff ist derzeit offline, kommt aber im April wieder zurück in eure Feeds. Den Hintergrund erklären wir euch in der aktualisierten Episode. +++ Thomas Middelhoff alias “Big T” ist der Goldjunge der New Economy, dem scheinbar nichts misslingt. Als Vorstand des deutschen Medienunternehmens Bertelsmann schließt er in den 90er Jahren einen spektakulären Deal mit AOL, trifft sich mit Tech-Pionieren wie Jeff Bezos und lächelt vom Titelblatt des US-Magazins Newsweek. Doch dann reißt seine Erfolgsserie plötzlich ab. Erst bei Bertelsmann, dann beim Warenhauskonzern Karstadt-Quelle. Heute ist Middelhoff ein verurteilter Straftäter, Ex-Häftling und das Gesicht einer verkommenen Manager-Elite. Wie kam es zu diesem beispiellosen Absturz? Und welche Rolle spielte sein Luxusleben in Saint Tropez dabei? In Folge sieben von “Macht und Millionen” sprechen die Journalisten Hannah Schwär und Kayhan Özgenc über den Fall des deutschen Topmanagers Thomas Middelhoff, der über seine eigene Eitelkeit stolperte.
#7 (Reupload) Middelhoff: Vom Superstar zum Straftäter
[vom 02/03/2021 Dauer ~45 Min]
Thomas Middelhoff alias “Big T” ist der Goldjunge der New Economy, dem scheinbar nichts misslingt. Als Vorstand des deutschen Medienunternehmens Bertelsmann schließt er in den 90er Jahren einen spektakulären Deal mit AOL, trifft sich mit Tech-Pionieren wie Jeff Bezos und lächelt vom Titelblatt des US-Magazins Newsweek. Doch dann reißt seine Erfolgsserie plötzlich ab. Erst bei Bertelsmann, dann beim Warenhauskonzern Karstadt-Quelle. Heute ist Middelhoff ein verurteilter Straftäter, Ex-Häftling und das Gesicht einer verkommenen Manager-Elite. Wie kam es zu diesem beispiellosen Absturz? Und welche Rolle spielte sein Luxusleben in Saint Tropez dabei? In Folge sieben von “Macht und Millionen” sprechen die Journalisten Hannah Schwär und Kayhan Özgenc über den Fall des deutschen Topmanagers Thomas Middelhoff, der über seine eigene Eitelkeit stolperte.
#6 Die Milliardärin und der Gigolo: Erpressungsfall Susanne Klatten
[vom 16/02/2021 Dauer ~41 Min]
Susanne Klatten ist die reichste Frau Deutschlands, doch das weiß sie gut zu verstecken. Die BMW-Erbin lebt zurückgezogen, meidet die Öffentlichkeit und wird bei Veranstaltungen selten erkannt — bis sie im Jahr 2007 auf den Liebesschwindler Helg Sgarbi reinfällt. Der Schweizer Salonlöwe umgarnt sie in einem Sommerurlaub in Tirol, aus einem Flirt entwickelt sich eine Affäre. Die Sommerliebe wird für Klatten wenige Wochen später jäh zum Alptraum, als Sgarbi erst um Geld bittet und sie dann mit intimen Videoaufnahmen erpresst. Doch statt still zu zahlen, geht Klatten in die Offensive. Weshalb hat sich die sonst so vorsichtige Milliardärin auf den Betrüger eingelassen? Und wie gelang es dem Serientäter Sgarbi, mit dieser Masche jahrelang auch bei anderen wohlhabenden Frauen durchzukommen? In Folge sechs von “Macht und Millionen” sprechen die Journalisten Hannah Schwär und Kayhan Özgenc über die Erpressung der Susanne Klatten, die durch die Affäre unfreiwillig zur Heldin wurde.
#5 Sex auf Konzernkosten: Die Korruptionsaffäre bei VW
[vom 02/02/2021 Dauer ~53 Min]
Eine Schmiergeldzahlung bei Volkswagen ruft interne Ermittler auf den Plan. Bei ihren Nachforschungen stoßen die VW-Detektive auf verdächtige Abrechnungen, mit denen ein Mitarbeiter aus der Personalabteilung offenbar Luxusreisen, Shoppingtrips und Bordellbesuche zugunsten des Betriebsrats tarnen wollte. Nach und nach wird klar, dass die Bestechung der Arbeitnehmerführer System hat — und die Rotlicht-Affäre bis in die oberste Chefetage reicht. Am Ende rücken auch Personalvorstand und Kanzlerfreund Peter Hartz sowie Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch ins Visier der Staatsanwaltschaft.
#4 Der Untergang des Schlecker-Imperiums
[vom 19/01/2021 Dauer ~51 Min]
Drogeriekönig Anton Schlecker steuert sein Unternehmen 2012 in die größte Pleite der deutschen Nachkriegsgeschichte. Während die 25.000 Angestellten um ihre Jobs bangen, schaffen die Schleckers illegal Geld beiseite. Später steht die ganze Milliardärsfamilie wegen vorsätzlichen Bankrotts und Insolvenzverschleppung vor Gericht. Am Ende müssen ausgerechnet die Kinder Meike und Lars ins Gefängnis, die durch eine Entführung in den 80er Jahren bereits vom Namen Schlecker gezeichnet sind. Warum brach Anton Schleckers Imperium zusammen? Und was geschah in den Tagen vor der Pleite? In Folge vier von „Macht und Millionen” sprechen die Journalisten Hannah Schwär und Kayhan Özgenc über den spektakulären Zusammenbruch eines deutschen Familienunternehmens, das zu seiner Blüte in fast jedem Dorf zu finden war.
#3 Ausgerechnet Uli Hoeneß
[vom 05/01/2021 Dauer ~55 Min]
WM-Held, Familienunternehmer, Seele des FC Bayern: Uli Hoeneß ist längst zur moralischen Instanz aufgestiegen, als die Staatsanwaltschaft im Frühjahr 2013 mit Haftbefehl und Durchsuchungsbeschluss vor seiner Tür steht. Der Verdacht: Hoeneß soll über ein Schweizer Bankkonto mit der Nummer 4028BEA Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben. Es der ist Tag, an dem für ihn „die Hölle“ beginnt, sagt er später. Während Deutschland schon über das Ende des Idols diskutiert, hofft der FC Bayern-Patriarch bis zum Schluss, einer Gefängnisstrafe zu entgehen — vergeblich.
#2 Der Absturz des VW-Patriarchen
[vom 22/12/2020 Dauer ~46 Min]
Im Sommer 2015 ist Martin Winterkorn am Höhepunkt der Macht angelangt. Er ist Chef des deutschen Autobauers VW, gilt als einflussreichster Automanager der Welt, verdient 17 Millionen Euro pro Jahr und trifft regelmäßig die Bundeskanzlerin. Nachdem er sogar einen Machtkampf mit seinem Ziehvater und VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch gewinnt, scheint ihn niemand mehr stoppen zu können —bis ihn wenige Wochen später der Dieselskandal einholt.
#1 Der verschollene Tengelmann-Milliardär
[vom 08/12/2020 Dauer ~43 Min]
Am Morgen des 7. April 2018 bricht Karl-Erivan Haub zu einer Ski-Tour in den Schweizer Alpen auf. Von seinem Ausflug kehrt der Tengelmann-Chef nie wieder zurück. Das Verschwinden des Milliardärs fördert Geheimnisse zu Tage, die Zweifel wecken, ob es wirklich ein Unfall war.
Trailer
[vom 02/12/2020 Dauer ~1 Min]
In "Macht und Millionen" sprechen wir über Wirtschaftskrimis, die genau so in Deutschland passiert sind. Mit eigenen Recherchen über die mächtigsten Manager und Konzerne des Landes. Ab 9. Dezember auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt.

Deine Bewertung

Was denkst du über den Podcast? Teile nachfolgend deine Meinung, Wünsche, Anregungungen mit anderen...