Mordlust

4 rating
Bewertungen lesen

Im True Crime-Podcast “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen die Journalistinnen Paulina Krasa und Laura Wohlers über wahre Kriminalfälle aus Deutschland. In jeder Folge widmen sich die Reporterinnen zwei Fällen zu einem spezifischen Thema und diskutieren strafrechtliche und psychologische Aspekte. Dabei gehen sie Fragen nach wie: Was sind die Schwierigkeiten bei einem Indizienprozess? Wie überredet man Unbeteiligte zu einem falschen Geständnis? Und wie hätte die Tat womöglich verhindert werden können? Mord aus Habgier, niedrigen Beweggründen oder Mordlust – für die meisten Verbrechen gibt es eine Erklärung und nach der suchen die beiden. Außerdem diskutieren die Freundinnen über beliebte True Crime-Formate, begleiten Gerichtsprozesse und führen Interviews mit Expert:innen. Bei “Mordlust” wird die Stimmung zwischendurch auch mal aufgelockert – das ist aber nicht despektierlich gemeint. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust

Folgen

#157 Fremdgesteuert
[vom 12/06/2024 Dauer ~74 Min]
Wir alle beherrschen unsere Gedanken und Handlungen - oder etwa nicht? Nach einem versuchten Bankraub in Kopenhagen wirkt die Sache für die Polizist:innen zunächst ganz klar: Sie haben den Täter. Der 29-jährige Palle war kurz nach seiner Tat im Treppenhaus eines Wohnhauses gestellt worden. Außerdem ist er geständig und bestätigt, bei seinem Überfall zwei Bankmitarbeiter erschossen zu haben. Doch das mutmaßliche Ende der Ermittlungen entpuppt sich als Trugschluss, als Palle eine weitere Person ins Spiel bringt. Eine Person, die ihm die Tat angeblich befohlen hat… In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” betreten wir die geheimnisvolle Welt der Hypnose. Eine Methode, die mittlerweile umfangreich erforscht ist und längst nicht mehr als Hokuspokus abgestempelt werden kann. Doch während das Potenzial für medizinische und therapeutische Zwecke bereits unumstritten ist, herrscht in einer zentralen Sache nach wie vor Uneinigkeit: Reicht die Macht der Suggestionen tatsächlich so weit, um das Handeln einer Person zu kontrollieren? Und kann man unter Hypnose jemanden dazu bringen, ein Verbrechen zu begehen? Interviewpartner in dieser Folge: Mentalist Timon Krause **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Jennifer Fahrenholz Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** Mörderakte: “#625 Björn Nielsen & Palle Hardrup / Mystery detektiv”: https://t1p.de/rx32z Unmasking A Murderer: “Episode 2: Can you Hypnotize Someone to Commit Murder?”: https://t1p.de/fsscv Paul J. Reiter: “Antisocial Or Criminal Acts and Hypnosis: A Case Study” **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#156 Moordlust in Nederland
[vom 05/06/2024 Dauer ~100 Min]
Triggerwarnung: Im ersten Fall geht es um sexualisierte und körperliche Gewalt gegen Kinder. Stellt die Tulpen ins Wasser und packt die Holzpantoffeln aus, denn in diesem Länderspezial von “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” machen wir einen Ausflug in die Niederlande. Und wir haben nicht nur lange Haftstrafen im Gepäck, sondern auch zwei Fälle, die richtig unter die Haut gehen. Im Oktober 2019 nimmt ein junger Mann in einer Bar Platz. Er wirkt ungepflegt und ängstlich. Erst als ihn der Wirt fragt, ob alles okay sei, nimmt der ungewöhnliche Gast all seinen Mut zusammen und verrät ein lang gehütetes Familiengeheimnis, das schon kurz darauf das ganze Land schockiert. Sammy will in seinen 23. Geburtstag in Amsterdam reinfeiern. Als seine Mutter Justine ihn an seinem Ehrentag versucht zu erreichen, nimmt er nicht ab. Stattdessen schickt er seltsame Whatsapp-Nachrichten. Es beginnt ein wirres Katz- und Maus-Spiel, das eine grauenvolle Wendung nimmt. Obwohl die Niederlande uns geografisch so nah sind, läuft in der Strafverfolgung einiges anders als in Deutschland. Deshalb sprechen wir in dieser Folge über Staatsanwält:innen, die in die Rolle von Richter:innen schlüpfen. Über eine liberale Drogenpolitik, die Probleme mit sich bringt. Und über leere Gefängnisse, in die der Spaß eingezogen ist. **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** *Fall Ruinerwold* Landgericht Assen: Ruinerwold Zaak: https://t1p.de/p1fj6 RTL: Doku: Die Kinder von Ruinerwold: https://t1p.de/vv57v SZ: Isolierte Familie in Ruinerwold: Ein System aus psychischem Druck und brutaler Gewalt: https://t1p.de/73lh7 SZ: Niederlande: Prozess gegen Vater der isolierten Familie eingestellt: https://t1p.de/j8dt1 Der Standard: Ruinerwold: Österreicher Josef B. kommt heute vor den Haftrichter: https://t1p.de/cx49o *Fall Sammy* Justice for Sammy: https://www.justiceforsammy.com/ Vpro: The Killing of Sammy Baker: https://t1p.de/b117f Prof. Dr. Thomas Feltes: Gutachterliche Stellungnahme zum Polizeieinsatz am 13.08.2020 in Amsterdam im Zusammenhang mit dem Tod von Samuel Seewald. Argos: Het laatste kwartier van Sammy: https://t1p.de/w71hp Controle Alt Delete: Ouders van Sammy Baker krijgen van het OM geen onderzoeksdossier: https://t1p.de/xpm4z *Diskussion* Deutschlandfunk: Justiz in den Niederlanden: “Bei uns dauern Prozesse nicht Wochen oder Monate”: https://t1p.de/c25cf Studie: Fatale Politie-Incidenten: Patronen bij fatale incidenten binnen de context van politieoptreden: https://t1p.de/0r4zs SZ: Tödlicher Einsatz: https://t1p.de/65gg8 Deutschlandfunk: Niederlande ohne Gnade: Lebenslang heißt lebenslang: https://t1p.de/4ini0 ZDF: Drogen für Europa: Kokain-Mafia gegen Staat: https://t1p.de/3wwnz **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#155 Sündenbock
[vom 29/05/2024 Dauer ~58 Min]
Jutta ist verzweifelt. Ihr Sohn Jonas ist verschwunden. Schon seit einigen Monaten hat sie nichts mehr von dem 29-Jährigen gehört, der sich sonst immer regelmäßig bei ihr gemeldet hat. Jutta bereitet das große Sorgen, vor allem weil sich Jonas in der letzten Zeit so verändert hatte. Er war dünn geworden, wirkte ängstlich und eingeschüchtert. Jutta setzt nun alles daran, ihren Joni zu finden. Bis zweieinhalb Jahre später die Polizei vor ihrer Tür steht… Sich in Menschen zu täuschen, ist ein Fehler, den wir alle schon einmal begangen haben. Doch dieser Fall zeigt, dass falsches Vertrauen nicht nur in Enttäuschungen münden kann - sondern auch in Gewalt, Quälereien und Schikanen. **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Jennifer Fahrenholz Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** Landgericht Kassel: Urteil vom 29.04.2009, 2620 Js 46369/05, 1 (6) Ks Frankfurter Allgemeine Zeitung: “Lebenslange Haft im Kasseler „Sklavenmordprozess“”: https://t1p.de/fjzhb Gedenkseite: https://thies73.de.tl/ Spiegel: “Der Fall Thies F. Versklavt, totgequält, weggeworfen”: https://t1p.de/fd8qy Bundesverband der Berufsbetreuer: “Was ist rechtliche Betreuung?”: https://t1p.de/4fj6n Deutschlandfunk: “Verstorbene ohne Angehörige. Wenn der Staat das letzte Geleit übernimmt”: https://t1p.de/y2fbp **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#154 Sport ist Mord
[vom 22/05/2024 Dauer ~89 Min]
Triggerwarnung: Im ersten Fall geht es um Gewalt an Kindern. Im zweiten Fall geht es um Suizid. In der Diskussion geht es um sexualisierte Gewalt. Höher, schneller, weiter. Sportler:innen gehen an ihre körperlichen Leistungsgrenzen, um zu siegen. Dabei werden manchmal die moralischen und strafrechtlichen Grenzen überschritten. Und darum geht es in dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Sonja ist der aufgehende Stern am Olympia-Himmel. Schon mit acht Jahren schickt ihre Mutter sie auf ein Sportinternat. Während andere Kinder in ihrem Alter spielen und Zeit mit ihren Familien verbringen, dreht sich die Kindheit der kleinen Sonja nur ums Turnen. Bis sie 16 Jahre ist, räumt sie eine Medaille nach der anderen für die DDR ab. Doch zu welchem Preis? Sonja erfährt erst Jahre später, dass sie Opfer eines perfiden Staatsgeheimnisses geworden ist, das den Rest ihres Lebens beeinflussen wird. Und Sonja ist bei weitem nicht die Einzige … Bei der Fecht-Weltmeisterschaft sind alle Augen auf den Kampf der beiden Besten der Welt gerichtet. Auf der einen Seite der Fechtbahn steht Oliver. Ihm gegenüber Olek, sein Konkurrent und Freund. Doch das Turnier wird für beide Sportler ein abruptes und trauriges Ende nehmen. Denn Oliver soll der Auserwählte sein, der auf grausame Weise für eine Revolution im Fechtsport sorgt. Leider. In dieser Folge sprechen wir über Kriminalität im Profi-Sport. Wie weit gehen Menschen für den höchsten Platz auf dem Treppchen? Und warum muss Blut fließen, bevor ein Umdenken für die Sicherheit von Sportler:innen stattfindet? Es geht um Druck, unfaires Verhalten, Konkurrenzdenken, Betrug und Machtmissbrauch. Experte in dieser Folge: Dr. Michael Lehner, Mitgründer und Vorsitzender des Doping-Opfer-Hilfevereins e.V. Anwalt mit Schwerpunkt Sportrecht bei der Kanzlei Bornheim und Partner Rechtsanwälte. **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Aylin Mercan Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#153 Per Anhalter in den Tod
[vom 14/05/2024 Dauer ~63 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um Rassismus. Zum Geburtstag ihres Papas macht sich Helena im Juni 2018 auf den Weg von Leipzig, wo sie studiert, nach Bayern. Einen Großteil der Strecke will sie trampen. Die weltoffene 28-Jährige mag diese Art der Fortbewegung, bei der man den unterschiedlichsten Menschen begegnet. Doch dieses Mal kommt sie nicht an ihrem Ziel an. Für ihre Familie und Freund:innen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, bei dem sie nahezu auf sich allein gestellt sind. Denn die Polizei scheint es nicht eilig zu haben. Dafür können es andere Menschen kaum erwarten, Helenas Schicksal für ihre eigenen Zwecke zu missbrauchen. Dieser Fall schlug im Sommer 2018 nicht nur deutschlandweit hohe Wellen. Zehntausende Menschen unterstützten die Suche nach der Studentin. Doch die Angehörigen erfuhren auch Ignoranz, Hass und Hetze. Ein Verbrechen mit einer gewaltigen politischen Dimension, die heute leider so aktuell ist wie damals. **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Magdalena Höcherl Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** Urteil Landgericht Bayreuth, 1 Ks 111 is 6590/18 Frontal21: Zwei Jahre nach dem Mord an Sophia: Die Aufarbeitung durch die Polizei: https://t1p.de/6tl57 SZ: Bruder von Sophia Lösche wirft Polizei Versagen vor: https://t1p.de/yrrdt onetz: Sophia Lösches Bild bei AfD und Pegida: https://t1p.de/3ni2g FAZ: Mordprozess Tramperin Sophia: https://t1p.de/95yhj BR: Fünf Jahre nach Mord an Sophia: https://t1p.de/9pmo5 Zeit: Studie von Medienwissenschaftlern: https://t1p.de/feecw Phia e.V.: https://phia-ev.jimdofree.com/ **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#152 Der Aschenputtel-Effekt
[vom 08/05/2024 Dauer ~87 Min]
Triggerwarnung: In beiden Fällen geht es um Gewalt an Kindern. Es war einmal… eine junge Frau, die von ihrer Stiefmutter geächtet und von ihren Stiefschwestern gehänselt wurde. Das Märchen von Aschenputtel zeichnet das fiktive Leben einer Prinzessin nach, die in einer dysfunktionalen Patchwork-Familie lebt und am Ende ihrem Retter und Traummann begegnet. Nur gibt es in der realen Welt nicht immer jemanden, der einen aus so einem Albtraum rettet. Neues Land, neues Glück. David zieht mit seiner Ehefrau Angela von Amerika nach Deutschland. Dort wollen sich die beiden den Traum einer “big, happy family” erfüllen. Mit insgesamt vier Kindern in einem großen Haus, kommen sie diesem Wunsch ein Stück näher. Dann muss David arbeitsbedingt für mehrere Wochen zurück in die USA und Angela bleibt mit den Kleinen alleine daheim. Doch als David zurückkommt ist nichts mehr so wie es war und der Traum seiner Familie wie eine Seifenblase zerplatzt. Alexandra und ihre Tochter Mia sind unzertrennlich. Umso tiefer sitzt der Schock, als die 2-Jährige kurz vor Weihnachten spurlos verschwindet. Kurz darauf beginnt eine Suchaktion, bei der sich die ganze Stadt beteiligt. Das, was sich nur wenige Stunden später offenbart, lässt viele an der Existenz von Menschlichkeit zweifeln. In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” geht es um Gewalt, die sich explizit gegen Stiefkinder richtet. Was veranlasst Menschen, Stiefkinder zu misshandeln oder gar zu töten? **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Marisa Morell Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** *Fall “Mia”* Urteil: Landgericht Köln, 91 Js 73/12 - 104 Ks 19/13 Kölner Stadtanzeiger: “Das Kölner Mädchen, das die Eltern zugrunde gehen ließen”: https://t1p.de/7vin6 Focus Online: “Zweijährige Lea Sofie ist ‘Stück für Stück gestorben’”: https://t1p.de/76h0i Stern: “Er wollte, dass das Kind ruhig ist”: https://t1p.de/3cq5o Report-K, Internetzeitung Köln: “Urteil im Fall Lea-Sofie: 12 Jahre Haft für Patrick L. – 7 Jahre Jugendstrafe für Franziska M.“: https://t1p.de/1aii4 *Fall “Joshua”* Urteil: Landgericht Weiden, 1 Ks 21 Js 10226/19 Spiegel: “Frau wegen Totschlags von Stiefsohn zu neun Jahren Haft verurteilt”: https://t1p.de/xvpwr Merkur: “Bub (4) tot: Furchtbarer Verdacht gegen Stiefmutter (25) - Details zu Ermittlungen”: https://t1p.de/v15bf O-Netz: “Vierjähriger plötzlich tot: Stiefmutter vor Gericht”: https://t1p.de/z6fwb *Diskussion* PhillyVoice: “Child abuse is 40 times more likely when single parents find new partners”: https://t1p.de/q8gps Psychvarsity: “The Cinderella Effect”: https://t1p.de/rqxld McMaster University, Dr. Martin Daly und Dr. Margo Wilson: “The “Cinderella effect”: Elevated mistreatment of stepchildren in comparison to those living with genetic parents.”: https://t1p.de/jxiz0 Journal of Criminial Justice: “Testing the Cinderella effect: Measuring victim injury in child abuse cases”: https://t1p.de/8habh Max-Planck Institut für demografische Forschung: Pressemitteilung “Stiefeltern sind nicht immer böse”: https://t1p.de/9jam0 Statista: “Wenn Kinder Opfer von Gewalt werden”: https://t1p.de/j07nd Süddeutsche Zeitung: “Kleines Sorgerecht - Auch Stiefeltern dürfen mitentscheiden”: https://t1p.de/kau7a Der Kinderschutzbund: Kampagne gegen psychische Gewalt an Kindern: https://t1p.de/pf3f0 **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#151 Gefallener Engel
[vom 01/05/2024 Dauer ~61 Min]
Die 38-jährige Liv hat ein ganz besonderes Hobby: Fallschirmspringen. Jedes Wochenende schlüpft sie in ihren roten Einteiler und steigt in ein Flugzeug, um sich wenig später aus mehreren tausend Metern in die Tiefe zu stürzen. Über 2000 Mal hat sie das bereits gemacht und gilt damit als routinierte Springerin. Doch am 18. November 2006 kommt alles ganz anders. Livs Fallschirm öffnet nicht. Immer wieder zerrt sie verzweifelt an sämtlichen Gurten und Hebeln. Und während sie im freien Fall um ihr Leben kämpft, kommt sie dem Boden unter ihr immer näher…. Tödliche Vorfälle beim Fallschirmspringen sind äußerst selten. Laut einer Statistik des Deutschen Fallschirmverbandes endete im Jahr 2020 nur einer von rund 241. 000 verzeichneten Sprüngen tödlich. Grund dafür sind vor allem die hohen Sicherheitsvorkehrungen, durch die sich technische Pannen weitestgehend vermeiden lassen. Doch die helfen nicht, wenn die Entscheidung über Leben und Tod zuvor bereits von einer anderen Person getroffen wurde… **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Jennifer Fahrenholz Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** Urteil: Landgericht Tongeren, Urteil vom 18. November 2006 Süddeutsche: “Mordprozess in Belgien. Fallschirm-Sabotage aus Eifersucht”: https://t1p.de/46eqp Spiegel: “Mordprozess in Belgien. Angeklagte soll Fallschirm manipuliert haben”: https://t1p.de/zq6s4 True Crime and Mysteries around the World: “Murder by parachute: The Tale of two Els'. True Crime: Belgium”: https://t1p.de/oziii Spiegel: “Wenn der Lügendetektor lügt”: https://t1p.de/dgkyx Funke Strafrecht: “Was ist der Unterschied zwischen Beweisen und Indizien?”: https://t1p.de/pzutn **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#150 Hinter geschlossenen Türen
[vom 24/04/2024 Dauer ~87 Min]
Trigger- und Inhaltswarnung: In der ganzen Folge geht es um häusliche Gewalt. Im zweiten Fall geht es außerdem um Gewalt an Kindern. Für manche Menschen hat das eigene Zuhause nur wenig mit Sicherheit und Geborgenheit zu tun, stattdessen herrscht hinter den Türen die Angst vor. Angst vor denjenigen, denen sie eigentlich vertrauen sollten. Paula und Max sind im siebten Himmel: Kurz nach ihrer Hochzeit ist Paula schwanger. Max baut derweil einen alten Hof für sie aus, auf dem sie Jahre später mit vier Kindern, Hund und Hühnern leben. Nur die zerschlagenen Möbel auf der Terrasse deuten darauf hin, dass sich hinter der Fassade vom idyllischen Landleben Wut und Gewalt verbergen. Auch Cleo ist schwanger und überglücklich, als ihr kleiner Sohn Mo zur Welt kommt. Nur hat sie, was seine Erziehung angeht, ganz andere Ansichten als Mos Vater Emir. Wenn sie deshalb streiten, schlägt Emir zu. Als Cleo sich deshalb von ihm trennt, hofft sie, dass Ruhe in ihr Leben einkehrt. Unwissend, dass die Gefahr, die von Emir ausgeht, nie größer war. In dieser Folge von “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” geht es um ein Thema, das nur selten in der Öffentlichkeit stattfindet: die häusliche Gewalt. Wir sprechen über die Maßnahmen der Justiz und ihre Grenzen. Aber auch darüber, warum viele Betroffene oft mit den Täter:innen in Kontakt bleiben müssen. Interviewpartnerin in dieser Folge ist Sylvia Haller, Sozialarbeiterin im autonomen Frauenhaus in Heidelberg, Vertreterin der Zentralen Informationsstelle autonomer Frauenhäuser und Vorständin im Deutschen Frauenrat. **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Henk Heuer Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** Link zur Schuld & Sühne-Doku: https://t1p.de/yme9g Hilfe bei Häuslicher Gewalt Hilfetelefon “Gewalt gegen Frauen”: www.hilfetelefon.de & Tel. 116-016 Hilfetelefon “Gewalt an Männern”: www.maennerhilfetelefon.de & 0800/1239-900 Frauenhaussuche: www.frauenhaus-suche.de Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz: www.maennergewaltschutz.de Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit Häusliche Gewalt: www.bag-taeterarbeit.de & 0151/156-31-777 *Fall “Paula”* Urteil: Landgericht Kiel: 8 Ks 598 Js 24796/21 NDR: Die angekündigte Tat: Der Dreifachmord von Dänischenhagen: https://t1p.de/u0ghr Stern: Eine Maschinenpistole, zwei Magazine mit 25 Schuss: https://t1p.de/wcxmv SHZ: Bluttat von Dänischenhagen und Kiel: Zahnarzt Hartmut F. ermordete ihre Schwester: https://t1p.de/yv7uw *Fall “Cleo”* Urteil: Landgericht Siegen: 31 Ks - 82 Js 412/20 - 4/20 Spiegel: Siegen: Vater muss für Mord an eigenem Sohn lebenslang in Haft: https://t1p.de/6t93k Westfalenpost: Lennestadt: Familie leidet unendlich unter Tod des Jungen: https://t1p.de/a65yk Lokal Plus: Angeklagter gesteht Mord an seinem Sohn in Grevenbrück: https://t1p.de/fmjsf Sauerland Kurier: Toter Junge in Brandwohnung gefunden: https://t1p.de/kcbp1 *Diskussion* Studie: “Familienrecht in Deutschland – Eine Bestandsaufnahme”: https://t1p.de/lnb3n BKA: Häusliche Gewalt – Lagebericht zum Berichtsjahr 2022: https://t1p.de/bc9ai ZEIT: Im Dunkeln aber mitten unter uns: https://t1p.de/3zhmj Spiegel: Beziehungsgewalt gegen Männer: “Ich habe mich gefühlt wie ein Bettnässer”: https://t1p.de/rsgwj FAZ: So werden Frauen in Spanien vor Gewalt geschützt: https://t1p.de/xlzn2 **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#150 Häusliche Gewalt
[vom 24/04/2024 Dauer ~87 Min]
Trigger- und Inhaltswarnung: In der ganzen Folge geht es um häusliche Gewalt. Im zweiten Fall geht es außerdem um Gewalt an Kindern. Für manche Menschen hat das eigene Zuhause nur wenig mit Sicherheit und Geborgenheit zu tun, stattdessen herrscht hinter den Türen die Angst vor. Angst vor denjenigen, denen sie eigentlich vertrauen sollten. Paula und Max sind im siebten Himmel: Kurz nach ihrer Hochzeit ist Paula schwanger. Max baut derweil einen alten Hof für sie aus, auf dem sie Jahre später mit vier Kindern, Hund und Hühnern leben. Nur die zerschlagenen Möbel auf der Terrasse deuten darauf hin, dass sich hinter der Fassade vom idyllischen Landleben Wut und Gewalt verbergen. Auch Cleo ist schwanger und überglücklich, als ihr kleiner Sohn Mo zur Welt kommt. Nur hat sie, was seine Erziehung angeht, ganz andere Ansichten als Mos Vater Emir. Wenn sie deshalb streiten, schlägt Emir zu. Als Cleo sich deshalb von ihm trennt, hofft sie, dass Ruhe in ihr Leben einkehrt. Unwissend, dass die Gefahr, die von Emir ausgeht, nie größer war. In dieser Folge von “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” geht es um ein Thema, das nur selten in der Öffentlichkeit stattfindet: die häusliche Gewalt. Wir sprechen über die Maßnahmen der Justiz und ihre Grenzen. Aber auch darüber, warum viele Betroffene oft mit den Täter:innen in Kontakt bleiben müssen. Interviewpartnerin in dieser Folge ist Sylvia Haller, Sozialarbeiterin im autonomen Frauenhaus in Heidelberg, Vertreterin der Zentralen Informationsstelle autonomer Frauenhäuser und Vorständin im Deutschen Frauenrat. **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Henk Heuer Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** Link zur Schuld & Sühne-Doku: https://t1p.de/yme9g Hilfe bei Häuslicher Gewalt Hilfetelefon “Gewalt gegen Frauen”: www.hilfetelefon.de & Tel. 116-016 Hilfetelefon “Gewalt an Männern”: www.maennerhilfetelefon.de & 0800/1239-900 Frauenhaussuche: www.frauenhaus-suche.de Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz: www.maennergewaltschutz.de Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit Häusliche Gewalt: www.bag-taeterarbeit.de & 0151/156-31-777 *Fall “Paula”* Urteil: Landgericht Kiel: 8 Ks 598 Js 24796/21 NDR: Die angekündigte Tat: Der Dreifachmord von Dänischenhagen: https://t1p.de/u0ghr Stern: Eine Maschinenpistole, zwei Magazine mit 25 Schuss: https://t1p.de/wcxmv SHZ: Bluttat von Dänischenhagen und Kiel: Zahnarzt Hartmut F. ermordete ihre Schwester: https://t1p.de/yv7uw *Fall “Cleo”* Urteil: Landgericht Siegen: 31 Ks - 82 Js 412/20 - 4/20 Spiegel: Siegen: Vater muss für Mord an eigenem Sohn lebenslang in Haft: https://t1p.de/6t93k Westfalenpost: Lennestadt: Familie leidet unendlich unter Tod des Jungen: https://t1p.de/a65yk Lokal Plus: Angeklagter gesteht Mord an seinem Sohn in Grevenbrück: https://t1p.de/fmjsf Sauerland Kurier: Toter Junge in Brandwohnung gefunden: https://t1p.de/kcbp1 *Diskussion* Studie: “Familienrecht in Deutschland – Eine Bestandsaufnahme”: https://t1p.de/lnb3n BKA: Häusliche Gewalt – Lagebericht zum Berichtsjahr 2022: https://t1p.de/bc9ai ZEIT: Im Dunkeln aber mitten unter uns: https://t1p.de/3zhmj Spiegel: Beziehungsgewalt gegen Männer: “Ich habe mich gefühlt wie ein Bettnässer”: https://t1p.de/rsgwj FAZ: So werden Frauen in Spanien vor Gewalt geschützt: https://t1p.de/xlzn2 **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#149 Das Ritual
[vom 17/04/2024 Dauer ~59 Min]
Trigger- und Inhaltswarnung: In dieser Folge geht es um Rassismus und Tierquälerei. Als der ehrgeizige Student Sanda zum Aufnahmeritual einer exklusiven Studentenverbindung in Belgien gebeten wird, ist er stolz. Wenn er die Prüfungen, die sich die jungen Männer für ihn überlegt haben, schafft, dann steht ihm die Welt offen, glaubt Sanda. Doch die folgenden zwei Tage werden für den 20-Jährigen nicht zum Sprungbrett, sondern zum Martyrium mit grausamen Folgen. Wie weit würdest du gehen, um dazuzugehören? Die Frage zieht sich wie ein roter Faden durch ein Verbrechen, das sich in Belgien ereignet, aber Menschen weit über die Landesgrenzen hinaus schockiert hat. In dieser Folge von “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” erzählen wir davon. **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Jennifer Fahrenholz Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** DeMorgen: Reuzegommers veroordeeld tot werkstraffen en schadevergoedingen: ‘Er is recht gesproken, daar moeten wij mee leren leven’: https://bitly.ws/3i7zn Nieuwsblad: De laatste uren van de fatale studentendoop, deel 1: “Ze waren echt knock-out van de drank. Ze lagen op de grond en spraken niet meer”: https://bitly.ws/3i7zr The Brussels Times: Student hazing: 'Sanda didn't cheat and it cost him his life': https://bitly.ws/3i7zx Neue Züricher Zeitung: Von «Klassenjustiz» und «Tiktok-Gerechtigkeit» – warum der Tod eines schwarzen Studenten Belgien nicht zur Ruhe kommen lässt: https://bitly.ws/3i7zA Watson: Sanda Dia starb bei brutalem Aufnahmeritual – seine Geschichte beschäftigt ganz Belgien: https://bitly.ws/3i7zD Follow Me Reports: Studentenverbindung – alle rechts & ständig besoffen?: https://bitly.ws/3i7zE **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#148 Schwere Schuld
[vom 10/04/2024 Dauer ~87 Min]
Triggerwarnung: Im zweiten Fall geht um sexuelle Gewalt und Gewalt an Kindern. Lebenslang gleich ein Leben lang? In Deutschland nicht wirklich. Selbst wer vor Gericht die lebenslange Haftstrafe erhält, hat nach 15 Jahren die Möglichkeit, aus der Haft entlassen zu werden und wieder ein Leben in Freiheit zu führen. Doch es gibt Verbrechen, die so abscheulich sind, dass Täter:innen diese Chance verspielen. Tschüss Hotel Mama, hallo eigene Wohnung. Moritz kann es kaum erwarten. Gemeinsam mit Julia wird er seine ersten eigenen vier Wände beziehen. Bei den Renovierungsarbeiten bekommen die beiden tatkräftige Unterstützung. Während Julia und die anderen am späten 2. Oktober 2018 bereits den Feierabend eingeläutet haben, werkelt Moritz noch länger in der Wohnung. Unwissend darüber, dass er hier niemals einziehen wird. Wo sind Noah und Lina? Das ist die Frage, die die Polizei beschäftigt. Der 11-Jährige und seine zwei Jahre jüngere Schwester sind vom Spielen nicht nach Hause gekommen. Im Großaufgebot durchkämmen Polizist:innen jeden Quadratmeter ihres Wohnortes in der Hoffnung, die Kinder lebendig zu finden. Doch schnell stellt sich für die Beamt:innen heraus: Sie haben es nicht nur mit einem furchtbaren Verbrechen zu tun, sondern auch mit dunklen Fantasien. In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” geht es um die “Besondere Schwere der Schuld”. Ein Urteilszusatz, den Richter:innen an eine lebenslange Freiheitsstrafe knüpfen können und der zur Konsequenz hat, dass eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren nahezu ausgeschlossen ist. Unter anderem erklären wir euch, welche Kriterien für die Besondere Schwere der Schuld gelten, inwieweit Gerichte bei der Feststellung einen Spielraum haben und warum es Jurist:innen gibt, die das Konzept kritisch sehen. Experte in dieser Folge: Dr. Kai-Daniel Weil, Fachanwalt für Strafrecht in der Kanzlei Abel & Kollegen **Kapitel** 1. Fall “Moritz” 2. Aha: Die Besondere Schwere der Schuld 3. Gesamtwürdigung und Zahlen 4. Fall “Noah und Lina” 5. Aha: Die Besondere Schwere der Schuld im Jugendstrafrecht 6. Aussetzung der Reststrafe: Prozedere und Kriterien 7. Kritik und Reformvorschläge **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Jennifer Fahrenholz Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** *Fall Moritz* Urteil: Landgericht Aachen, 97 KLs 401 Js 561/18 1/19 Aachener Zeitung: “Die vergebliche Suche nach innerem Frieden”: https://bitly.ws/3hJyf “Tötungsdelikt in Waldfeucht”: Pressekonferenz vom 16.11.2018: https://bitly.ws/3hJyh *Fall “Noah und Lina”* Spiegel: “Mord an Tom und Sonja. Angeklagter schildert grausige Details”: https://bitly.ws/3hJyi Süddeutsche Zeitung: “Notizen vom Kindermordprozess. Ein Blick in den Abgrund”: https://bitly.ws/3hJyk FAZ: “Zweifacher Kindermord. Polizei fahndet nach zwei Tatverdächtigen”: https://bitly.ws/3hJyn *Diskussion* Kriminologische Leitstelle: “Die Vollstreckung lebenslanger Freiheitsstrafen. Dauer und Gründe der Beendigung im Jahr 2021”: https://bitly.ws/3hJyp Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform: “Die Umstände von Gewicht bei der Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Eine Analyse von Mordurteilen im Zeitraum 2000 - 2020”: https://bitly.ws/3hJyr Bundesgerichtshof: 5 StR 524/15, Urteil vom 22. Juni 2016 Strafvollzugsanstalt.org: “Begriffserklärung: Lebenslang, besondere Schwere der Schuld & Sicherheitsverwahrung”: https://bitly.ws/3hJyu Policy Paper der Strafverteidigervereinigungen: “Abschaffung der lebenslangen Freiheitsstrafe”: https://bitly.ws/3hJyx **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#147 Höllenfahrt
[vom 02/04/2024 Dauer ~64 Min]
Hartmut ist ein leidenschaftlicher Wintersportler. Als Mitglied des Ski-Clubs Unterweißenbach schlüpft der 51-jährige Oberpfälzer regelmäßig in klobige Skischuhe, um weiße Pisten hinunter zu jagen. So auch im November 2000. Gemeinsam mit anderen Vereinsmitgliedern ist Hartmut ins österreichische Kaprun gereist. Im Skigebiet Kitzsteinhorn will er ein ganzes Wochenende lang seinem liebsten Hobby nachgehen. Doch aus dem geplanten Aktivurlaub wird nichts. Denn schon bald entpuppt sich der Aufenthalt in den Alpen als echter Alptraum und für Hartmut beginnt ein Kampf um Leben und Tod. Die Katastrophe von Kaprun gilt als eines der größten Unglücke in der Geschichte Österreichs. Insgesamt 155 Menschen starben am 11. November 2000 bei einem Brand in einer Gletscherbahn, die sich bergauf in einem Tunnel befand. Eine Tragödie, die einen dunklen Schatten auf den Skitourismus warf. Die niemand vorher kommen sah. Und die in einem Strafprozess mündete, der bis heute viele Fragen aufwirft. **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Jennifer Fahrenholz Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** National Geographic Deutschland: “Sekunden vor dem Unglück: Feuer auf der Skipiste”: https://bitly.ws/3hgHE Stern: “Feuer in der Gletscherbahn. Bei Feuer von Kaprun starben 155 Menschen”: https://bitly.ws/3hgHF BR24: “Katastrophe in Kaprun: 20 Jahre nach dem Brand in der Gletscherbahn”: https://bitly.ws/3hgHJ Zeit: “Gletscherbahn Kaprun: Und keiner durfte Schuld sein”: https://bitly.ws/3hgHK Kleine Zeitung: “DIV-Einheit: Katastrophen sind ihr Spezialgebiet”: https://bitly.ws/3hgHN **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#146 Im Unruhestand
[vom 27/03/2024 Dauer ~91 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um Suizid. Sie könnten sich einen entspannten Lebensabend machen, stehen aber stattdessen vor Gericht: Senior:innen, die straffällig werden. In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” geht es um Alterskriminalität – ein Thema, das die Justiz in Zukunft immer stärker beschäftigen wird. Friedrich ist am Boden zerstört. Der 78-Jährige und seine Frau Gerda wollten sich nach 54 Jahren Ehe gemeinsam das Leben nehmen. Gerda erreicht ihr Ziel, doch Friedrichs Suizidversuch scheitert. Doch anders als der Ehemann ist die Polizei nicht so überzeugt vom Todeswunsch der Rentnerin… Käthe und Hanni verbringen ihre Zeit am liebsten mit ihrer Clique im Eiscafé Cellino. Doch an einem Abend im Mai 2022 bleiben die Plätze der beiden Frauen, die seit 25 Jahren ein Paar sind, leer. Und ihre Freund:innen müssen erkennen, dass sich Verbrechen leider nicht nur Sonntagabend im “Tatort” ereignen, sondern auch in ihrem unmittelbaren Umfeld. Von Alterskriminalität ist die Rede, wenn Menschen mit über 60 Jahren Straftaten begehen, sich vor Gericht verantworten müssen oder inhaftiert werden. Ob die Justiz einen Altersrabatt gewähren sollte, wieso es falsch ist, alle Rentner:innen als “süß” abzustempeln und warum stricken manchmal auch eine Strafe sein kann, hört ihr in dieser Episode. Interviewpartner in dieser Folge: Prof. Dr. Stefan Pohlmann, Psychologe und Professor für Gerontologie an der Hochschule München **Kapitel** Fall “Friedrich” AHA: Sinnhaftigkeit von Haftstrafen im Alter Fall “Käthe” AHA: Typische Delikte und Motive Jugendstrafrecht vs. Altersstrafrecht Haft und Resozialisierung im Alter **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Magdalena Höcherl Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** *Fall “Friedrich”* Urteil: https://bitly.ws/3gNof WZ: Ehefrau erstickt: https://bitly.ws/3gNoh WZ: Tötet 81-jähriger Wuppertaler seine kranke Frau?: https://bitly.ws/3gNoz *Fall “Käthe”* Urteil 27 Ks-720Js 221/22-10/22 Spiegel: Prozess in Mönchengladbach: https://bitly.ws/3gNpa FAZ: Rentnerin tötet Freundin und bekommt fast sieben Jahre Haft: https://bitly.ws/3gNpc RP: Mönchengladbach: https://bitly.ws/3gNpg *Diskussion* SZ: Alterskriminalität: https://bitly.ws/3gNpk Focus: JVA SIngen: https://bitly.ws/3gNpm Bundesgerichtshof: https://bitly.ws/3gNpp **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#145 Haut und Knochen
[vom 20/03/2024 Dauer ~62 Min]
Inhaltswarnung: In dieser Folge geht es um Anorexie und um häusliche Gewalt. Als Sofia im Herbst 1994 Paolo kennenlernt, verliebt sie sich Hals über Kopf in den belesenen Antiquitätenhändler vom italienischen Iseosee. Bald darauf zieht sie zu ihm und lernt seine Freunde kennen. Vor anderen necken sich Sofia und Paolo, so wie frisch verliebte Paare das eben tun. Doch Paolos Liebe ist an eine absurde Bedingung geknüpft, deren Ausmaß Sofia erst nach und nach verstehen und schließlich am eigenen Körper spüren wird. So lange, bis es beinahe zu spät ist. In dieser Folge von “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” widmen wir uns einem Fall aus Italien, der uns bis ins Mark erschüttert hat. Es geht um einen erbarmungslosen Jäger, um eine grauenvolle Abmachung und um die Frage, wie viel der menschliche Körper bereit ist, auszuhalten – für eine Liebe, die keine ist. Interviewpartner in dieser Folge ist Prof. Dr. Michael Berner, Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Geschäftsführer des Mental Health Instituts in Karlsruhe **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Henk Heuer Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen Hier kommt ihr zu unserem neuen Podcast “Justitias Wille” Spotify: https://bitly.ws/3dFFE Apple Podcasts: https://bitly.ws/3f3kj Und hört auch gern beim Podcast “Betreutes Fühlen” rein: https://bitly.ws/3gkqR *Fall Sofia* Urteil: Tribunale di Novara: No 7056 Stern Crime: Hunger: https://bitly.ws/3gkqt Buch: Edicom: Il Cacciatore Di Anoressiche **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#144 Ist das Kunst oder kann das weg?
[vom 13/03/2024 Dauer ~99 Min]
In einem Moment staunen hunderte Besucher:innen über sie, im nächsten sind sie weg: Die Rede ist von wertvollen Kunstwerken, die in gut gesicherten Museen und Galerien ausgestellt sind und die nicht nur Kulturliebhaber:innen anlocken, sondern manchmal auch Verbrecher:innen. Als Nachtwächter Josef im März 2017 seinen letzten Rundgang durchs Bode-Museum in Berlin durchführt, macht sich ein ungutes Gefühl in ihm breit. Es ist, als würde Josef ahnen, dass er in dieser Nacht im Museum nicht allein ist. Denn drei vermummte Gestalten mit Werkzeug haben einen großen, goldenen Schatz im Auge. Knut ist noch ein Kind, als aus der Galerie Schloss Friedenstein in seiner Heimatstadt Gotha fünf wertvolle Gemälde verschwinden. Jeder spricht darüber. Keiner weiß, dass es Knut sein wird, der Jahre später einen riskanten Deal eingeht, um die Kunstwerke zurückzuholen. Die Vorhaben von Kunstdieb:innen liegen meist zwischen genialem Coup und unverschämtem Glück. In dieser Folge von “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” erzählen wir davon. Wir sprechen aber auch über Kunstkriminalität im weiteren Sinne. Etwa über hinterlistige Fälschungen oder über Kunst, die gar nicht in deutsche Museen gehört. Interviewpartner in dieser Folge ist René Allonge, Erster Kriminalhauptkommissar beim Landeskriminalamt Berlin, Fachdienststelle für Kunstkriminalität **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Henk Heuer Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Fall Goldmünze** Urteil Landgericht Berlin: (509 KLs) 233 Js 1601/17 (41/18) Spiegel TV: Im Verhör: Der Millionen-Coup mit der Goldmünze: https://bitly.ws/3fEcu Spiegel TV: Im Verhör: Die Großfamilie Rammo: https://bitly.ws/3fEcq Taz: Prozess um gestohlene Goldmünze: Diebstahl leicht gemacht: https://bitly.ws/3fEcm SZ: Münzdiebstahl in Berlin: Alles hängt am Gold: https://bitly.ws/3fEch **Fall Gotha** NDR Kultur: Kunstverbrechen - True Crime meets Kultur: Der größte Kunstdiebstahl der DDR: https://bitly.ws/3fEc3 Spiegel: Rekonstruktion des größten DDR-Kunstraubs: Wie Lokführer Rudi an die alten Meister kam: https://bitly.ws/3fEbV MDR: Echt: Der Coup von Gotha: https://bitly.ws/3fEbL Podcast “Lost Art Gotha”: Der große Unbekannte: https://bitly.ws/3fEbI Ernst von Siemens Kunststiftung: Gotha-Krimi: https://bitly.ws/3fEbD **Diskussion** SWR: Die Justizreporter:innen: Kunst und Recht – über Banksy, Berghain und Beltracchi: https://bitly.ws/3fEbw Deutschlandfunk: Tatort Kunst: Die zwei Kisten in Prag: https://bitly.ws/3fEbv Stern: “Artnapping”: Millionendeals mit Meisterwerken: https://bitly.ws/3fD5D ORF: Zehn Jahre Diebstahl der Saliera: https://bitly.ws/3fD5x National Geographic: Raubkunst in Deutschland: 7 Schätze, die Deutschland nicht gehören: https://bitly.ws/3fD5t **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#143 Wettlauf gegen die Zeit
[vom 06/03/2024 Dauer ~65 Min]
Triggerwarnung: In der Folge geht es um Gewalt gegen Kinder. Eigentlich hatte sich Jürgen Schmidt auf einen freien Sonntag gefreut. Doch statt die Sonne auf seiner Terrasse zu genießen, steht der Kriminalkommissar an diesem 26. Juni 2005 am Ufer des Waller Sees und betrachtet nachdenklich den kleinen, leblosen Körper, der da vor ihm liegt. Es ist ein toter Säugling, eingewickelt in ein blutverschmiertes Handtuch und umgeben von zwei Plastiktüten. Lange muss Jürgen die Leiche nicht ansehen, um den langen Schnitt am Hals zu bemerken. Jürgen und sein Team nehmen die Ermittlungen auf. Tag und Nacht setzen sie fortan alles daran, den Fall aufzuklären. Denn schnell wird klar, womöglich ist noch ein weiteres Leben in Gefahr… Über vier Jahrzehnte war Jürgen Schmidt im Polizeidienst. Rund 25 Jahre lang leitete er die Kripo Gifhorn. Der “Babymord vom Waller See”, wie er in der Presse oft bezeichnet wird, ist einer jener Fälle, die ihn bis heute beschäftigen und an die er sich noch genau erinnern kann. In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” lässt uns der ehemalige Kommissar an seinen Erinnerungen teilhaben und führt uns chronologisch durch den Fall. Experte für diese Folge: Jürgen Schmidt **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Redaktion: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Jennifer Fahrenholz Schnitt: Henk Heuer Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen Hier kommt ihr zu unserem neuen Podcast “Justitias Wille” Spotify: https://bitly.ws/3dFFE Apple Podcasts: https://bitly.ws/3f3kj Und auf allen anderen Podcast-Plattformen! **Shownotes** Urteil: Landgericht Braunschweig, 1 Ks 9/11, 121 Js 22186/11 Süddeutsche Zeitung: “Urteil im Babymord-Prozess. Sechseinhalb Jahre Haft für Mutter”: https://bitly.ws/3f3k7 Ludwig-Maximilians-Universität München: “Isotopengutachten”: https://bitly.ws/3f3k2 Spiegel: “Öffentliche Fahndungen: Ein Fall für Kommissar Bürger”: https://bitly.ws/3f3jY Spiegel: “Was Spürhunde wirklich können und was nicht. Der Schnüffel-Skandal”: https://bitly.ws/3f3jV **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#142 Der letzte Wille
[vom 28/02/2024 Dauer ~98 Min]
Liebe und Geld sind zwei der häufigsten Motive für ein Verbrechen. Ein Thema vereint sie beide: die Erbschaft. Streitigkeiten über den letzten Willen von Verstorbenen entflammen immer wieder in Familien und in deutschen Gerichtssälen. Und manchmal enden sie nicht nur mit einem Urteilsspruch, sondern auch mit Mord. Ernst ist verliebt in Alina – eine blonde Schönheit mit perfekt frisierten Haaren und akkurat manikürten Fingernägeln. Zu zweit machen sich die beiden ein schönes Leben, prominente Freund:innen und luxuriöse Reisen inklusive. Erst Jahre später realisiert Ernst, dass Liebe blind macht und dass Alina nicht etwa seine Traumfrau ist, sondern sein Alptraum. Auch Annette und Bernd sind verliebt, nur Annettes Familie legt dem Paar von Anfang an Steine in den gemeinsamen Lebensweg. Eine Herausforderung, die ihnen nichts anhaben kann – bis eines Nachts vier tödliche Schüsse fallen. Beim Erben geht es vor allem um Zahlen? Weit gefehlt. In dieser Folge von “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” beleuchten wir, warum der Streit ums Erbe oft hoch emotional ist und unter welchen Bedingungen Angehörige keinen Cent erben. Außerdem haben wir Testamente dabei, die so verrückt sind, dass man sie kaum ernst nehmen kann. Interviewpartner in dieser Folge ist Hans-Robert Ilting, Fachanwalt für Erbrecht in der Kanzlei Abel & Kollegen. Credit Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Henk Heuer Rechtliche Abnahme: Abelund Kollegen Fall “Ernst” Urteil: Landgericht Berlin 523 Urteil: Landgericht Berlin: 503 KLs Stern Crime: Der Reigen: Fünf Menschen und ein Messer: https://bitly.ws/3ej2x Berliner Zeitung: Das Gift des Geldes: Wie ein Erbstreit vier Leben zerstörte: https://bitly.ws/3ej2B Berliner Morgenpost: Millionärsgattin soll Killer beauftragt haben: https://bitly.ws/3ej2E Fall “Annette und Bernd” Urteil: Landgericht Hanau 1Ks – 3325 Js 15156/13 ZDFinfo: Ermittler: Feinde unter einem Dach: https://bitly.ws/3ej2u Hanauer Anzeiger: Volke-Prozess: Aus dem Leben des Lutz H.: https://bitly.ws/3ej2p Offenbach Post: Mord in der Gallienstraße Hanau: Zeugin wird zur Angeklagten: https://bitly.ws/3ej2k FAZ: Urteil im Mordprozess: Lebenslange Haft für Todesschützin: https://bitly.ws/3ej2h Diskussion ZEIT: Erbschaft: “Nach dem Tod kam heraus, dass er ein weiteres Kind hat”: https://bitly.ws/3ej2f ZEIT: Erbstreit: Wer bekommt das Haus?: https://bitly.ws/3ej29 ZEIT: Erbschaftsteuer: Warum Frauen weniger erben und trotzdem mehr Steuern zahlen: https://bitly.ws/3ej24 Hannoversche Allgemeine: Mann aus Springe tötet Großeltern und erbt ihr Vermögen: https://bitly.ws/3eiZP Tagesschau: Keine Strafen für Erbschleicherei: https://bitly.ws/3eiZJ **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
EP01 – Der letzte Wunsch
[vom 21/02/2024 Dauer ~30 Min]
Podcast-Empfehlung: Wenn ihr mehr über “Justitias Wille - Leben in der Waagschale” erfahren und keine Episode verpassen wollt, folgt uns auf dem Player eurer Wahl: https://linktr.ee/justitiaswille Triggerwarnung: In diesem Podcast geht es um Depressionen und Suizid. Sommer 2021, ein Hotel in Berlin-Lichterfelde. Warme Luft dringt durch ein Fenster in das bescheiden eingerichtete, kleine Zimmer 305. Eine Frau kniet auf dem Einzelbett, faltet die Hände und richtet den Blick gen Himmel. Danach setzt der Mann, der bei ihr ist, die Nadel und schließt den Zugang an. “Lieber Gott, nimm mich zu dir”, sagt sie und öffnet das Ventil. Wenige Augenblicke später schläft sie ein, ihre Atmung setzt aus, ihr Herz hört auf zu schlagen. Die beiden haben für heute den Tod der Frau geplant. Sie wollte, dass er ihr dabei hilft, sich von ihrem jahrelangen Leid zu befreien. An diesem Tag ist der Mann sich sicher, das Richtige getan zu haben – doch jetzt steht der pensionierte Arzt vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft sagt, was er getan hat, war ein Verbrechen. Denn die Frau war schwer depressiv und ihr Sterbewunsch habe nicht auf ihrem freien Willen beruht. Er hätte ihr also nicht helfen dürfen. Die Frage, die jetzt vor Gericht geklärt werden muss: Verhalf der Mediziner einer verzweifelten Frau rechtmäßig zum Suizid oder hat er sie, zumindest rechtlich gesehen, getötet? In “Justitias Wille - Leben in der Waagschale“ begleiten wir, Paulina Krasa und Laura Wohlers, den Prozess, der am Landgericht Berlin verhandelt wird. Ein Prozess, dessen Ausgang wegweisend für ähnlich gelagerte Fälle sein könnte. Und wir widmen uns dem kontrovers diskutierten Thema Sterbehilfe. Wie gehen wir als Gesellschaft mit denen um, die sterben wollen? Wann müssen wir akzeptieren, dass Menschen ihr Leben als nicht mehr lebenswert betrachten? Und sollte man bei der Suizidhilfe einen Unterschied zwischen psychisch und körperlich Erkrankten machen? Neue Folgen veröffentlichen wir zwei Mal wöchentlich, nach jedem Prozesstag – überall, wo es Podcasts gibt. Credits: Justitias Wille ist eine Original Podcast Series der Partner in Crime und Studio Bummens. Hosts & Autorinnen: Paulina Krasa und Laura Wohlers Co-Autoren & Redaktion: Simon Garschhammer und Alexander Gutsfeld Producer: Louis Huselstein und Hanna Marahiel Schnitt, Mischung & Musik: Constantijn Lange van Ravenswaay Zusätzlicher Schnitt & Mischung: Mia Becker Cover-Art: Julia Molin Juristische Beratung: Abel und Kollegen Executive Producer: Paulina Krasa und Laura Wohlers für Partner in Crime und Konstantin Seidenstücker und Jon Handschin für Studio Bummens Hilfsangebote für Betroffene: www.telefonseelsorge.de Kostenlose Hotlines: 0800-1110111 oder 0800-1110222 sowie 116 123 Weitere Angebote findet ihr hier: www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote
#141 “Wir haben Ihren Sohn”
[vom 21/02/2024 Dauer ~84 Min]
Auf dem Parkplatz seiner Firma in Frankfurt wird der wohlhabende Unternehmer Ben von zwei Männern niedergeschlagen und in einen Lieferwagen gezerrt. Hier verliert sich seine Spur. Bens Familie und die Ermittler:innen setzen alles daran, ihn aus den Fängen seiner Entführer zu befreien. Dabei offenbart sich den Beamt:innen eine Welt aus Lügen und Gewalt. Es ist die Welt eines Mannes, der vor nichts und niemandem zurückschreckt und der nicht zum ersten Mal Angst und Schrecken verbreitet. Bens Entführung hat in den 90er Jahren ganz Deutschland in Atem gehalten. Einerseits weil die Polizei auf der Suche nach ihm auf die Mithilfe der Öffentlichkeit angewiesen war. Andererseits, weil der Mann, der schließlich vor Gericht verurteilt wurde, von der Presse als “durch und durch böse” bezeichnet wurde – und weil er schon viel früher hätte gestoppt werden können. Unser neuer Podcast "Justitias Wille" bei Apple https://bitly.ws/3dFEp und bei Spotify https://bitly.ws/3dFFE **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Henk Heuer Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** Urteil: Landgericht Frankfurt am Main: 5/14 Ks 740 Js 35649.1/96 Hessischer Rundfunk: ARD Crime Time: Auf den Spuren des Bösen: https://bitly.ws/3dFCz Spiegel: Strafjustiz: “Er war halt mein Vaddr”: https://bitly.ws/3dFCH Aktenzeichen XY Podcast: In den Händen der Entführer: https://bitly.ws/3dFCM Hessischer Rundfunk: Verurteilt! Der Mörder und sein Sohn: https://bitly.ws/3dFCQ taz: Sohn belastet seinen Vater schwer: https://bitly.ws/3dFCX
#140 Zweite Chance
[vom 14/02/2024 Dauer ~89 Min]
Triggerwarnung: Im zweiten Fall geht es um Rassismus, Antisemitusmus und Ableismus. Mehr als 40.000 Menschen sitzen in diesem Moment in Deutschland im Gefängnis. Ihre erfolgreiche Wiedereingliederung in die Gesellschaft, ist das vorrangige Ziel des Strafvollzugs. Und deshalb widmen wir uns in dieser Folge von "Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe" dem Thema Resozialisierung. An einem Mittwochabend im Januar 2015 ist Lea unterwegs zu ihrem Freund. Gemütlich tuckert sie auf der B49 in Richtung Limburg vor sich hin, als sie plötzlich von Scheinwerfern geblendet wird. Ein roter Passat prescht direkt auf sie zu. Hinter dem Steuer sitzt ein Mann, der bereits über 20 Mal wegen Fahrens ohne Führerschein verurteilt wurde und eigentlich gerade in Haft ist. Johannes ist ein Skinhead. Im August 1999 tritt er so brutal auf einen Mann ein, dass dieser stirbt. Der Jugendliche landet im Gefängnis, wo er zunächst weitermacht wie zuvor. Er betäubt seine Probleme mit Alkohol und schlägt zu, wenn ihm etwas nicht passt. Doch nach vier Jahren findet er hinter Gittern zum Glauben und zu Gott. Dadurch verwandelt er sich in einen neuen Menschen und wird entlassen. Doch wird sein Wandel auch in Freiheit Bestand haben? In Deutschland haben Inhaftierte ein Recht auf Resozialisierung. In dieser Folge schauen wir uns an, was hinter der Idee der Wiedereingliederung in die Gesellschaft steckt, wieso der Vollzug dieser eigentlich total im Weg steht, ob und wie sie gelingt und was schlimmstenfalls passieren kann, wenn sie scheitert. Interviewpartnerin in dieser Folge: Prof. Bernd Maelicke - Jurist, Sozialwissenschaftler und Entwickler von Resozialisierungsprojekten; Dr. Claudia Groß - Psychologische Psychotherapeutin, Leiterin der Justizvollzugsanstalt Erlangen **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#139 Er sagt, sie sagt
[vom 07/02/2024 Dauer ~71 Min]
In einem Landhaus, idyllisch gelegen in den grünen Weiten des US-Bundesstaats Virginia, findet die Polizei im Frühjahr 1985 die brutal zugerichteten Leichen von Nancy und Derek Haysom. In den Fokus der Ermittlungen geraten kurz darauf Elizabeth, die Tochter des Ehepaars, und ihr Freund Jens, ein deutscher Diplomatensohn. Doch als die Aufklärung des grauenvollen Verbrechens zum Greifen nah scheint, ahnt niemand, dass der Fall auch noch Jahrzehnte später nicht nur die Justiz, sondern auch die Öffentlichkeit beschäftigen wird. Die “Haysom-Morde” zählen zu den spektakulärsten Verbrechen der vergangenen 40 Jahre. Und obwohl das Gericht schließlich Recht spricht, wirft der Fall bis heute Fragen auf. Es geht um Schuld und Unschuld, um die Verantwortung der Medien und darum, wie Shakespeares „Macbeth“ die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwimmen ließ. **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#138 Über den Wolken
[vom 31/01/2024 Dauer ~90 Min]
Ob geschäftlich oder privat: Tagtäglich steigen etliche Menschen in Flugzeuge, um entfernte Ziele schnell und unkompliziert zu erreichen. Doch manchmal wird der Himmel auch zum Tatort. Eigentlich hatte Eva ihre Reisepläne nach Buenos Aires schon abgeschrieben. Umso größer ist ihre Freude, als sie kurzfristig doch noch ein Ticket für den Flug 103 ergattert. Am Frankfurter Flughafen geht die 25-Jährige an Bord der Pan-Am-Maschine. Unwissend darüber, dass es einen Grund dafür gab, dass noch Tickets frei geworden sind und dieser dazu führen wird, dass sie ihr Ziel niemals erreichen wird… Igor ist verwirrt. Eigentlich müsste die Maschine, in der Frau Irina und die beiden Kinder sitzen, schon längst in Barcelona gelandet sein. Als sich die Empfangshalle des Flughafens nach einigen Stunden mit Reporter:innen füllt, versteht er gar nichts mehr. Doch dann erfährt der 46-Jährige etwas, das nicht nur seine Welt, sondern auch sein Verständnis von Gerechtigkeit ins Wanken bringt. Achtung, wir heben ab: In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” beschäftigen wir uns unter anderem mit Luftfahrtterrorismus, sprechen über menschliches Versagen und gehen der Frage nach, wer nach einem Flugzeugunglück zur Verantwortung gezogen wird. Interviewpartner in dieser Folge: Sicherheitsberater Malte Roschinski **Kapitel** 1. Fall Lockerbie 2. Aha: Terror in der Luft 3. Safety first! Wie Attentate die Flugsicherheit geprägt haben 4. Fall “Igor” 5. Aha: So arbeiten Flugunfallermittler:innen 6. Verantwortung und Möglichkeiten für Hinterbliebene **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Jennifer Fahrenholz Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** *Fall Lockerbie* Mayday: Alarm im Cockpit: “Der Anschlag von Lockerbie”: https://bitly.ws/3bfDV ZDF info: “Akte geschlossen - Das Attentat von Lockerbie”: https://bitly.ws/3bfDP Deutschlandfunk: “Anschlag von Lockerbie. Die Leichen lagen auf der Straße”: https://bitly.ws/3bfDG *Fall “Igor”* Obergericht des Kanton Zürichs, Urteil vom 26.10.2005 - Geschäfts-Nr. SE050012/u/hp Obergericht des Kanton Zürichs, Urteil vom 18.06.2007 - Geschäfts-Nr. SE060033/u/ss ZEIT Online: “Kaukasus-Konflikt. Sein ist die Rache”: https://bitly.ws/3bfDE *Diskussion* Zeit Online: “Luftverkehr nach 9/11. Wie der Terror das Fliegen änderte”: https://bitly.ws/ULP5 BFU: “Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung”: https://bitly.ws/3bfDA Deutschlandfunk Nova: “BFU. Blackbox und Erforschung der Ursache”: https://bitly.ws/3bfDu Anwalt.de: “Schadensansprüche Hinterbliebener nach Flugzeugabsturz”: https://bitly.ws/3bfDj Zeit Online: “Flugzeugabsturz. Hinterbliebene verklagen Luftfahrt-Bundesbehörde wegen Germanwings-Absturz”: https://bitly.ws/3bfDf **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#137 Der Kinderfänger
[vom 24/01/2024 Dauer ~74 Min]
Triggerwarnung: In der gesamten Folge geht es um (sexualisierte) Gewalt an Kindern Luca aus Potsdam ist ein aufgewecktes Kind. Der Sechsjährige kommt bald in die zweite Klasse. Doch im Juli 2015 verschwindet der blonde Junge spurlos vom Spielplatz. Drei Monate später geht im Chaos am LAGeSo in Berlin Faruk verloren. Der Vierjährige mit den neugierigen braunen Augen war mit seiner Familie aus Bosnien in die Bundeshauptstadt geflüchtet. Nach Wochen finden die Ermittler:innen heraus, dass die Fälle zusammenhängen: Die beiden Jungen eint ein schreckliches Schicksal. Und hinter einer unscheinbaren Hausfassade in Brandenburg tun sich menschliche Abgründe auf. Der Geschichten der beiden Jungs haben ganz Deutschland schockiert. Dabei zeigen sie nicht nur, zu welchen Verbrechen Menschen fähig sind, sie offenbaren auch Fehler in der polizeilichen Ermittlungsarbeit und zeigen, dass es sogar in der Justiz Menschen manchmal nicht gelingt, ihre Emotionen vor den Türen des Gerichtssaals zurückzulassen. **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Magdalena Höcherl Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** Urteil: LG Potsdam, Aktenzeichen 21 Ks 2/16, 486 Js 41311/15 openjur.de: BGH, Urteil vom 28.06.2017 - 5 StR 8/17: https://bitly.ws/3azNc Die Zeichen des Todes: Serienmörder Silvio S. Teil 1 & 2: https://bitly.ws/3azNe & https://bitly.ws/3azNk Spiegel Online: Fahndung zweiter Klasse: https://bitly.ws/3azNo Spiegel Online: “Der fremde Sohn”: https://bitly.ws/3azNt Frankfurter Allgemeine: “Ein unauffälliger Mensch”: https://bitly.ws/3azNB Frankfurter Allgemeine: “Gruselige Entdeckungen im Haus von Silvio S.”: https://bitly.ws/3azNH Stern Crime Spurensuche: Der Fall Silvio S.: https://bitly.ws/3azNK tagesspiegel.de: Chronik des Falls Elias: https://bitly.ws/3azNU Stern: Einsam, selbstunsicher, misstrauisch: 82 Seiten Einblick in die Seele von Kindermörder Silvio S.: https://bitly.ws/3azP5 Stern: “Er soll sich selber das Leben nehmen”: https://bitly.ws/3azP8 rtl.de: Mutter von Elias: "Als er gestorben ist, ist ein großer Teil von mir mit gestorben": https://bitly.ws/3azPk Stern: “Am besten wegsperren, auf Nimmerwiedersehen, in ein dunkles Loch oder noch weit Schlimmeres”: https://bitly.ws/3azPt **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#136 Pandoras Erbe
[vom 17/01/2024 Dauer ~87 Min]
Triggerwarnung: In der gesamten Folge geht es um sexualisierte Gewalt. Im zweiten Fall geht es zudem um Gewalt gegen Kinder. Liebevoll, fürsorglich, aber auch zickig und handwerklich sowie mathematisch völlig unbegabt. Vorurteile gegenüber Frauen gibt es viele. Eines, das dabei immer über allem schwebt: Frauen wären das schwächere Geschlecht. Woher die Mär kommt und warum sie lebensgefährlich ist, darum geht es in dieser Folge von “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe”. Lorena und Tilda wollen Fasching feiern. Mit guter Laune im Gepäck machen sie sich auf zu Severin, ihrem guten Freund, der sie zu sich eingeladen hat. Der 53-Jährige hat Drinks vorbereitet, in denen bunte Schirmchen stecken. Doch statt Fasching hat Severin andere Pläne im Kopf, sowie ein dunkles Geheimnis, das heute ans Tageslicht kommen wird. Als Veronikas Vater seine Tochter von einer Freundin abholen möchte, ist sie nicht da. Von der Zwölfjährigen fehlt jede Spur. Der einzige Anhaltspunkt ist eine WhatsApp-Nachricht, die Vroni am Vorabend selbst verfasst und an ihre Freundinnen geschickt hat: “Da ist das Auto, hab voll Angst, das verfolgt mich.” In dieser Episode geht es um ein Thema, das bereits in vielen unserer Fälle eine Rolle gespielt hat, aber zu oft nicht benannt wird: Misogynie – der Hass bzw. die Ablehnung von Frauen und allem Weiblichen. Wie das mit Partnerschaftsgewalt, Sexualdelikten und digitalen Attacken – aber auch mit Adam und Eva, Pandoras Büchse und Aristoteles zusammenhängt – erfahrt ihr in der Folge. Expertin in dieser Folge ist Christina Clemm, Fachanwältin für Familien- und Strafrecht sowie Autorin. **Kapitel** 1. Fall “Lorena & Tilda” 2. AHA: Was ist Frauenhass? 3. Zwischendiskussion: Internalisierte Misogynie & Misandrie 4. Fall “Vroni” 5. AHA: Misogynie online 6. Andrew Tate 7. Attentate aus der Incel-Szene 8. Überschneidung Incels und rechtsextreme Szene 9. Misogynie vor Gericht **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** Du bist Opfer von digitaler Gewalt oder von anderen Online-Angriffen geworden? Hilfe gibt es bei HateAid. Entweder unter HateAid.org, per Mail via beratung@hateaid.org oder telefonisch unter 030/2520-8838 (Mo 10-13, Di 15-18, Do 16-19 Uhr). *Fall “Lorena & Tilda”* Urteil: 1 Ks 33 Js 5920/18 SZ: Petershausen: 15 Jahre Haft nach Mord an zwei Frauen: https://bitly.ws/39Wt9 SZ: Prozess: 54-Jähriger wollte Gewaltfantasien ausleben – zwei Frauen zu Tode stranguliert: https://bitly.ws/39Wvz Merkur: Doppelmord von Petershausen: Angeklagter muss in Psychiatrie: https://bitly.ws/39WvJ Bild: Doppelmörder muss 15 Jahre in Psychiatrie: https://bitly.ws/39WvM *Fall “Vroni”* Urteil: 1 Ks 20 Js 2576/14 Bild: Trauerfeier für ermordetes Mädchen aus Bayern: https://bitly.ws/39WvQ Pfaffenhofen Today: Wer ist Stefan B.?: https://bitly.ws/39WvW Tagesspiegel: Höchststrafe für Angeklagten Stefan B.: Lebenslange Hafstrafe für Sexualmord an zwölfjähriger Franziska: https://bitly.ws/39WvY Donaukurier: “Die Erinnerung Franzsika soll wachbleiben”: https://bitly.ws/39Ww7 *Diskussion* Christina Clemm: Gegen Frauenhass (Hanser Berlin, 2023) Jack Holland: Misogynie - Die Geschichte des Frauenhasses (Zweitausendeins, 2020) ZDF: Incels: Vom Frauenhass zum Amoklauf: https://bitly.ws/39Wwe Der Spiegel: Feindbild Frau: https://bitly.ws/39Wwj NDR: Zerrwelt der Frauenhasser: Wie die “Incel”-Szene an Bedeutung gewinnt und wie gefährlich sie ist: https://bitly.ws/39Wwo ARD: Rechte Terroristen: Hass auf Frauen: https://bitly.ws/39Wwt **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
Mordlust in den Kaulitz Hills
[vom 20/12/2023 Dauer ~93 Min]
Rollt den roten Teppich aus, wir haben Besuch aus Hollywood! Bill und Tom Kaulitz sind bei Mordlust zu Gast, um einen gewieften Blender hinters Licht zu führen. Diese Folge wird anders, denn diesmal geht es bei “Mordlust -Verbrechen und ihre Hintergründe” auch um Senf aus Hollywood, warum Bill Tom manchmal gerne eine zimmern würde und um verschlagene Starlets, die für PR Händchenhalten wollen. Außerdem besprechen wir natürlich mit unseren Hollywood-Experten einen Fall aus den Hills: Tom Girardi ist ein strahlender Stern am kalifornischen Justizhimmel. Auch mit über 80 denkt der angesehene Anwalt aus Los Angeles nicht an den Ruhestand, sondern kämpft im Namen seiner Mandant:innen für Recht und Gerechtigkeit. Er hat keine Angst vor großen Namen, verklagt Energiekonzerne und Flugzeughersteller erfolgreich auf Millionensummen. Neben ihm im Rampenlicht steht seine Frau Erika, die selbst als Sängerin und Reality-TV-Star Karriere macht. Alles scheint perfekt. Bis das Glamour-Paar 2020 von dunklen Schatten aus der Vergangenheit heimgesucht wird. **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Magdalena Höcherl Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** ABC News Original: The Housewife and the Hustler, Doku auf Hulu The legal titan and the ‘Real Housewife’: The rise and fall of Tom Girardi and Erika Jayne LATimes: The legal titan and the “Real Housewife”: https://bitly.ws/36xh9 SZ: Der Anwalt, der einen Anwalt braucht: https://bitly.ws/36xhh Prosecutors urge federal LA judge to find Tom Girardi competent to face trial: https://bitly.ws/36xho **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#135 Blühende Beweise
[vom 06/12/2023 Dauer ~86 Min]
Triggerwarnung: Im ersten Fall geht es um häusliche Gewalt, im zweiten Fall geht es um sexualisierte Gewalt. Büsche, Blätter, wild blühende Pflanzen: Das alles sind zwar schöne Accessoires für den Garten, die Pflanzen können aber noch einiges mehr! Manchmal werden sie zu stillen Zeugen von Verbrechen und können sogar einen Mord aufklären. In einem Straßengraben in den Niederlanden wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Sie wurde erdrosselt. Rasch rückt ihr gewalttätiger Ehemann in den Fokus der Ermittlungen. Doch der Polizei fehlt es an Beweisen, um ihren Verdacht zu stützen. Schließlich liegt die letzte Hoffnung der Beamt:innen in einem Experiment, das die Welt noch nie zuvor gesehen hat: der Entwicklung eines pflanzlichen Fingerabdrucks. Im März 2004 verschwindet die 20-jährige Emily spurlos aus ihrem Haus. Eine riesige Suchaktion beginnt. Doch Emily bleibt wie vom Erdboden verschluckt, bis eine Leiche auf einem Brachland auftaucht. Sie ist fast vollständig verbrannt. Es scheint, als hätte jemand alles daran gesetzt, seine Spuren zu verwischen. Doch die Flammen haben nicht, wie geplant, sämtliche Beweise vernichtet. Stattdessen hat der Täter durch das Feuer neue Spuren gelegt, die das Rätsel um Emilys Tod lösen könnten... Die forensische Botanik kommt immer dann ins Spiel, wenn die herkömmlichen Ermittlungsmethoden der Polizei an ihre Grenzen stoßen. Wie Pflanzen helfen können, vertrackte Fälle aufzuklären, warum Brennesseln auf versteckte Gräber hindeuten können und was das ganze mit Ötzi zu tun hat, das alles erfahrt ihr in dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Interviewpartnerin in dieser Folge: Prof. Dr. Martina Weber, Palynologin an der Universität Wien **Kapitel** 1. Fall “Anani” 2. AHA: DNA-Analyse von Pflanzen 3. Zwischendiskussion: Eingrenzung des Todeszeitpunkts durch Pflanzen 4. Fall “Emily” 5. AHA: Laserinduzierte Plasmaspektroskopie 6. Gräber aufspüren mithilfe von Pflanzen 7. Forensische Palynologie **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** *Fall “Anani”* LG Wuppertal, Urteil vom 01.03.2006 - 25 Ks 26 Js 1403/98 - 1/05 V WZ: Unter der Oberfläche: https://bitly.ws/34y2j Mördern auf der Spur: https://bitly.ws/34y2o *Fall “Emily”* Medical Detectives: Wood be killer: https://bitly.ws/34y2s Free Republic: Family says mom`s legacy will endure: https://bitly.ws/34y2w *Diskussion* FAZ: Ab in die Botanik: https://bitly.ws/34y2z StZ: DNA-Analyse beim Stuttgarter LKA: https://bitly.ws/34y2D Stern: Ein Spezialist für forensische Botanik: https://bitly.ws/34y2J Spiegel: Pflanzen sollen versteckte Gräber verraten: https://bitly.ws/34y2U BR: Forensik - Mit Pollen Verbrechen aufklären: https://bitly.ws/34y2Z **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#134 Dein, mein, unser Tod
[vom 22/11/2023 Dauer ~91 Min]
Triggerwarnung: In der gesamten Folge geht es um Suizid und Gewalt an Kindern. Dramatisch für die Hinterbliebenen, irrelevant für Gerichte: Wer in Deutschland versucht, dem eigenen Leben ein Ende zu setzen, muss nicht mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Doch es gibt einige Fälle, bei denen Verzweifelte nicht nur ihrem eigenen Leben, sondern auch dem ihrer Liebsten ein Ende bereiten wollen und damit doch zu Verbrecher:innen werden. Erfolgreich, aber bescheiden: So kennen Freunde und Familie Adam Bernard. Als Mediziner und Forscher genießt der zweifache Vater großes Ansehen. Doch als eines Nachts sein Zuhause in Flammen steht, stürzt nicht nur das Dach seines Landhauses ein, sondern auch ein jahrelang errichtetes Gerüst aus Lügen und Geheimnissen. Linda und Henning sind frischgebackene Eltern. Mit der Geburt ihrer Zwillinge ist vor allem für den 40-Jährigen ein Traum in Erfüllung gegangen. Doch statt Glückseligkeit nehmen Leere und Traurigkeit immer mehr Raum in seinem Alltag ein. Als Henning sich in eine psychiatrische Klinik begibt, ist er sich sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Bis ihn drei Textnachrichten erreichen, die ihm den Boden unter den Füßen wegreißen… In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” widmen wir uns dem Thema “Erweiterter Suizid”. Wir klären, was Menschen dazu verleitet, andere mit in den Tod zu nehmen und sprechen darüber, welche Rolle psychische Erkrankungen spielen. Interviewpartnerin dieser Folge: Psychiaterin und Psychotherapeutin Dr. Ute Lewitzka Kapitel 1. Fall “Adam” 2. Aha: Der erweiterte Suizid 3. Fall “Linda” 4. Aha: Motive 5. Weitere Unterschiede im Geschlechtervergleich 6. Relevanz psychischer Krankheiten 7. Alarmsignale Credit Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Jennifer Fahrenholz Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen Shownotes Hilfe bei Suizidgedanken Telefonisch - Telefonseelsorge: 08001110111 sowie 08001110222 - Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche: 116123 - Nummer gegen Kummer für Eltern: 116111 Online - MANO-Suizidprävention: https://mano-beratung.de/ - www.telefonseelsorge.de - www.das-beratungsnetz.de Weitere Hilfsmöglichkeiten nennt die Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention unter: https://www.suizidprophylaxe.de/ Urteile vergleichen https://bitly.ws/32VEM Fall “Adam” Stern Crime: “Fallgeschichte. Ein Arzt und Vater”: https://bitly.ws/32VEG Emmanuel Carrère: “Der Widersacher” Frankfurter Allgemeine: “Chronik eines fünffaches Mordes”: https://bitly.ws/32VEz Fall “Linda” LG Landshut, Urteil vom 28.11.2013 - Ks7Js31755/12 Abendzeitung München: “Mutter (39) gesteht Mord: ‘Wir werden heute alle sterben’: https://bitly.ws/32VEu Abendzeitung München: “Hier spricht der Vater der getöteten Zwillinge”: https://bitly.ws/32VEk Diskussion Welt-Sichten: “Wo der Freitod noch immer verboten ist”: https://bitly.ws/32VEh Zimmermann, Milan Raoul: : „Erweiterte Suizide“ in Berlin zwischen 2005 und 2013: Eine Obduktionsstudie: https://bitly.ws/32VE9 Süddeutsche Zeitung: “Homizid-Suizide. Mit in den Tod”: https://bitly.ws/32VE7 E. Dietz, J. Schädler, K. Püschel, B. Ondruschka: “Die Abgrenzung der Fremdtötung von der eigenverantwortlichen Selbsttötung: Doppelsuizid, erweiterter Suizid oder Homizid-Suizid?”: https://bitly.ws/32VE3 **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#133 Ich hab’s getan
[vom 08/11/2023 Dauer ~96 Min]
Wenn Verbrecher:innen eine Straftat gestehen, atmen viele auf. Klarheit für die Angehörigen und die Ermittelnden, eine angemessene Strafe für die Geständigen. Nur was, wenn Geständnis und Wahrheit nicht übereinstimmen? Luise wagt einen Neuanfang: Sie zieht von Berlin in eine Kleinstadt im Norden Deutschlands. Dort beginnt sie einen neuen Job und eine neue Beziehung, die nicht lang hält. An einem heißen Sommertag verschwindet die junge Frau dann plötzlich spurlos. Ihr Ex-Freund gerät schnell in den Fokus der Ermittlungen, aber nachweisen kann man dem eigenbrötlerischen Einzelgänger nichts – bis er sich Jahre später jemandem anvertraut. Als Günther an einem dunklen Winterabend vor dem Haus seines Freundes Hartmut steht, sind die Räume hell erleuchtet, aber Hartmut öffnet die Haustür nicht. Günther wählt den Notruf, doch die Einsatzkräfte kommen zu spät. Hartmut liegt bereits tot im Wohnzimmer. Als die Mordkommission sich die Freundschaft der beiden Männer genauer ansieht, fällt ihnen auf, dass Günther nicht nur als erster am Tatort war, sondern auch ein handfestes Motiv hat. Dass Menschen Straftaten gestehen, die sie nicht begangen haben, klingt im ersten Moment absurd, kommt aber vor. In dieser Folge von “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen wir über Menschen, die besonders anfällig sind, falsche Geständnisse abzulegen. Über Polizist:innen, die den Druck auf Tatverdächtige mit manipulativen Befragungsmethoden unnötig erhöhen. Und über aussagepsychologische Gutachten, die ganze Prozesse auf den Kopf stellen können. Expertin in dieser Folge ist Prof. Dr. Renate Volbert, Professorin für Rechtspsychologie an der Psychologischen Hochschule in Berlin **Kapitel** 1. Fall “Raban” 2. AHA: Internalisierte falsche Geständnisse 3. Zwischendiskussion: Suggestive Befragungen 4. Fall Günther 5. AHA: Falsche Geständnisse erkennen 6. Suggestive und problematische Befragungsmethoden 7. Protokollierung in Beschuldigtenvernehmungen 8. Schauprozesse **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** *Fall “Raban”* Urteil Landgericht Kiel: 8 Ks 4/09 Spiegel: Strafjustiz: “Lange genug weichgekocht”: https://bitly.ws/ZE3e Deutschlandfunk: Unschuldig hinter Gittern: Verhängnisvolle Verhöre, falsche Geständnisse, Fehlurteile: https://bitly.ws/ZE3i *Fall Günther* Buch: Petra Cichos: Originale Mordakte Günther Kaufmann: https://bitly.ws/ZE3p ARD: Die großen Kriminalfälle: Das falsche Geständnis des Günther Kaufmann: https://bitly.ws/ZE3u Spiegel: Verbrechen: Liebe, Lüge, Tod: https://bitly.ws/ZE3A SZ: Der Fall Günther Kaufmann: Die Last des eigenen Lügengebirges: https://bitly.ws/ZE3C *Diskussion* Recht & Psychologie: Renate Volbert & Lennart May: Falsche Geständnisse in polizeilichen Vernehmungen – Vernehmungsfehler oder immanente Gefahr?: https://bitly.ws/ZE3G Renate Volbert: Falsche Geständnisse: Über die möglichen Auswirkungen von Voreinstellung, Vernehmung und Verständigung: https://bitly.ws/ZE3N Zeit Online: Der Fall Thomas Quick: Er war es nicht!: https://bitly.ws/ZE3T FAZ: Chinas Staatsfernsehen: Schauprozess als Seifenoper: https://bitly.ws/ZE43 Aljazeera: Coerced to confess: How US police get confessions: https://bitly.ws/ZE4b **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#132 Verbrechen en français
[vom 24/10/2023 Dauer ~95 Min]
Triggerwarnung: Im ersten Fall wird häusliche Gewalt, sexualisierte Gewalt und Gewalt gegen Kinder thematisiert, im zweiten Rassismus Frankreich, das Land des Käses und des Baguettes - aber auch das Land, das eine der höchsten Kriminalitätsraten in ganz Europa aufweist. In diesem Länder-Spezial von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen wir über Verbrechen à la française. Camille ist 12 Jahre alt als ihr neuer Stiefvater Thierry zu ihnen zieht. 23 Jahre später ist sie mit ihm verheiratet, hat vier Kinder und ist gefangen in einem Alltag aus Kontrolle, Gewalt und Missbrauch. Bis das Fass eines Tages überläuft und sie keinen anderen Ausweg mehr sieht, als sich zu wehren. Der 27. Oktober 2005 ist für den 15-jährigen Bouna ein Tag wie jeder andere. Er genießt seine Ferien und verabredet sich mit ein paar Freunden zum Fußballspielen. Dass dieser Tag ein gesellschaftliches Erdbeben und eine Lawine von politischen Diskussionen in Frankreich auslösen wird, ahnt er zu diesem Zeitpunkt noch nicht … Das Thema der Polizeigewalt in Frankreich könnte nicht aktueller sein. Erst im Juli dieses Jahres ist ein 17-Jähriger durch die Hände eines Polizisten gestorben. Doch das ist längst nicht das einzige Problem, was Frankreich beschäftigt. Warum Frankreich auch mit Rassismus und Rechtsextremismus zu kämpfen hat, erfahrt ihr in dieser Folge. Interviewpartnerin in dieser Folge: Dr. Jana Windwehr, Politikwissenschaftlerin an der FU Berlin **Kapitel** 1. Fall “Camille” 2. AHA: Battered woman syndrome 3. Zwischendiskussion: Haustyrannenmord juristisch Deutschland vs. Frankreich 4. Fall “Bouna und Zyed” 5. AHA: Polizeigewalt in Frankreich 6. Rassismus 7. Gefängnisse 8. Catcalling 9. Extraterritoriale Gerichtsbarkeit 10. Schuldunfähigkeit **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** *Fall “Camille”* Le Parisien: Valérie Bacot, cette femme qui risque la prison pour avoir tué son bourreau: https://bitly.ws/Yjvz Le Monde: Procès de Valérie Bacot: https://bitly.ws/YjvT Le Monde: Au procès de Valérie Bacot, le déni d’une mère et le calvaire des frères et sœurs du « monstre » Daniel Polette: https://bitly.ws/Yjwb *Fall “Bouna und Zyed”* Le Monde: Le dernier jour de Bouna Traoré et Zyed Benna: https://bitly.ws/Yjwo Le Monde: Zyed et Bouna: juste après la mort, juste avant l'émeute: https://bitly.ws/Yjwu Le Monde: Zyed et Bouna : le jugement qui relaxe les deux policiers: https://bitly.ws/YjwF *Diskussion* NZZ: Viele Tote bei Polizeieinsätzen in Frankreich: https://bitly.ws/YjwS Lenore E. A. Walker, EdD: The Battered Woman Syndrome: https://bitly.ws/Yjx5 W. Mitsch: Mord im deutschen und französischen Strafrecht: https://bitly.ws/Yjxj taz: Soziologe über die Unruhen in Frankreich: https://bitly.ws/Yjxs **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#131 Tödliche Wege zum Ziel
[vom 11/10/2023 Dauer ~92 Min]
Triggerwarnung: Im ersten Fall wird sexualisierte Gewalt thematisiert. “Finale! Woohoo!” Diese Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” ist der krönende Abschluss zum § 211 des Strafgesetzbuches. Denn wir sprechen über das letzte Mordmerkmal, das noch aussteht: Die Ermöglichungsabsicht. Oli steht auf Sex, Drugs and Rock 'n' Roll. Auch in den frühen Morgenstunden des 6. September 2020 hat er mal wieder Lust, etwas zu erleben. Also zückt er sein Handy und verabredet sich über eine Dating App zu einem spontanen Abenteuer. Dass der Mann, auf den er gleich treffen wird, allerdings kein heißes Date, sondern die Umsetzung seiner schlimmsten Sex-Fantasien im Sinn hat, kann Oli nicht ahnen… Die 76-jährige Rentnerin Marianne hat vor einigen Monaten ihren Ehemann verloren. Seither lebt sie ganz allein in dem großen, freistehenden Einfamilienhaus im bayerischen Idyll und freut sich über jeden Menschen, der ihr Gesellschaft leistet. Doch eines Abends schauen nicht nur zwei Freund:innen bei Marianne vorbei, sondern auch fremde Männer, die sie im Schlafzimmer überraschen… Bei dem Mordmerkmal der Ermöglichungsabsicht geht es darum, dass Täter:innen um jeden Preis eine weitere Straftat begehen wollen und dafür wortwörtlich bereit sind, über Leichen zu gehen. Die Tötung ist also Mittel zum Zweck. Was dieses Mordmerkmal besonders macht, warum es keine Rolle spielt, wenn Täter:innen die nachfolgende Straftat gar nicht begehen und wie man wegen eines Ermöglichungsmordes verurteilt werden kann, ganz ohne zu Gewalt zu greifen, erfahrt ihr in dieser Episode. Interviewpartnerin in dieser Folge: Rechtsanwalt Benedikt Müller **Kapitel** 1. Fall “Oli” 2. AHA: Das Mordmerkmal der Ermöglichungsabsicht 3. Fall “Marianne” 4. AHA: Bedingter Tötungsvorsatz beim Mordmerkmal der Ermöglichungsabsicht 5. Raubmorde 6. Sexualmorde 7. Schwangerschaftsabbrüche 8. Betrug 9. Ermöglichungsmorde durch Unterlassen **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** ZDF-Doku Schuld & Sühne: https://bitly.ws/Uxoo *Fall “Oli”* LG Berlin, Urteil vom 07.01.2022 - (532 Ks) 278 Js 298/20 (5/21) Stern: Hunger: https://bitly.ws/WSKX *Fall “Marianne”* LG München II, Urteil vom 08.10.2018 - 1 Ks 33 Js 8536/17 Merkur: Raubmord Höfen: https://bitly.ws/WSL4 Südeutsche: Eine DNA-Spur bringt den Durchbruch: https://bitly.ws/WSL8 *Diskussion* juracademy: Mordmerkmale der dritten Gruppe: https://bitly.ws/WSLe lecturo: Der Mord, § 211 StGB: https://bitly.ws/WSLj Universität Mannheim: BGH, Urt. v.03.07.2015 -2 StR 422/14: https://bitly.ws/WSLq Spiegel: Leiche in Tiefkühltruhe: https://bitly.ws/WSLw **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#130 Gegen den Willen
[vom 27/09/2023 Dauer ~102 Min]
Triggerwarnung: In der gesamten Folge geht es um übergriffiges Verhalten. “Ja, ich will” sind drei kleine Worte, die signalisieren, dass alles in Ordnung ist. Aber wenn jemand nicht will, können aus bestimmten Handlungen schnell Straftaten werden. Und darum geht’s in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Mit dem freundlichen Motorradfahrer Roman hat Iris eine neue Liebe gefunden. Doch als sie ins Krankenhaus muss, fällt sie von Wolke 7 auf den harten Boden der Tatsachen: Die 39-Jährige ist unfreiwillig zu einer Figur in einem lebensgefährlichen Spiel geworden. Und nicht nur sie kann dabei alles verlieren. Jacoba wünscht sich sehnlichst Geschwister. Ein DNA-Test lässt den großen Traum der 34-Jährigen aus Indiana wahr werden. Doch der wird zum Albtraum, als Jacoba durch das Testergebnis auch ein Familiengeheimnis zutage fördert, das das Leben von weit über 100 Menschen erschüttern wird. Dass Consent, also Zustimmung, lange kein Thema war, das Gesellschaft und Justiz ernst genommen haben, zeigt ein Blick ins Strafgesetzbuch: Einige Taten sind erst seit Kurzem strafbar. Dass dafür oft gar keine Gewalt nötig ist, wie quälend lang zehn Sekunden sein können und was geschieht, wenn eine Person beim Sex heimlich das Kondom abzieht, erfahrt ihr in dieser Episode. Interviewpartnerin in dieser Folge: Sexualstrafrechtlerin Prof. Dr. Tatjana Hörnle **Kapitel** 1. Fall “Iris“ 2. Aha: Infektion mit Krankheiten 3. Fall Jacoba 4. Aha: Illegale Insemination 5. Upskirting & Downblousing 6. Consent-Taktiken vor Gericht 7. Erzwungenes Outing von trans* Menschen 8. Stealthing 9. “Nein heißt nein” **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Magdalena Höcherl Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** Podcast-Empfehlung: Moreno+1: https://bitly.ws/VIxE *Fall “Iris”* Urteil 10 KLs 1/10: https://bitly.ws/VIxH Shz: “Er hat mich absichtlich angesteckt”: https://bitly.ws/VIxQ Shz: “Sex war der Lebenszweck”: https://bitly.ws/VIxU *Fall Jacoba* “Our father” Netflix-Dokumentation, 2022 Donald Cline: The fertility doctor accused of fraud: https://bitly.ws/VIy2 Welt: Arzt befruchtete 50 Frauen mit eigenem Sperma: https://bitly.ws/VIy8 *Diskussion* ZDF heute: “Zehn-Sekunden-Grapsch-Urteil” empört Italien: https://bitly.ws/VIys Spiegel: Zwei Jahre auf Bewährung für Nadja Benaissa: https://bitly.ws/VIyA Jurist: UK to impose harsher sentences in domestic homicide cases: https://bitly.ws/VIyD SZ Jetzt: Straftatbestand: Transsexualität verschwiegen: https://bitly.ws/VIyI BGH zu Stealthing: https://bitly.ws/VIyN Statistik sexuelle Belästigung: Geschlechterspezifisch: https://bitly.ws/VIyU **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#129 Der Staat, der Feind
[vom 13/09/2023 Dauer ~93 Min]
Das Grundgesetz ist das juristische Fundament unserer Gesellschaft. Doch es gibt Menschen, die es nicht anerkennen und damit unsere Demokratie gefährden. Die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland gelten für ihn nicht mehr. Davon ist Eugen überzeugt. Auf seinem Grundstück hat der 41-Jährige deshalb den Fantasiestaat “Al” ausgerufen. Als dieses dann aber zwangsgeräumt werden soll, zeigt Eugen, wie weit er bereit ist zu gehen, um für seine Überzeugungen einzustehen. Sarah ist einsam. Nichts sehnlicher wünscht sie sich als einen Partner an ihrer Seite. Als dann Frank in ihr Leben tritt, scheint es, als würde endlich das Glück einziehen. Doch schnell wird klar, dass ihr die neue Beziehung alles andere als Leichtigkeit bringt. Etwa 23.000 Personen gehören laut Bundesamt für Verfassungsschutz zur Bewegung der Reichsbürger:innen und Selbstverwalter:innen. Eine Szene, die die Bundesrepublik Deutschland als legitimen Staat ablehnt. Welche Argumente Anhänger:innen dabei heranziehen, welche Theorien sie vertreten und welche Gefahr von der Szene ausgeht, das hört ihr in dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Interviewpartner dieser Folge: Politologe Jan Rathje **Kapitel** 1. Fall “Eugen“ 2. Aha: Was sind Reichsbürger:innen und Selbstverwalter:innen? 3. Fall Sarah 4. Aha: Motivation 5. Corona und Prominente 6. Gefährlichkeit **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Jennifer Fahrenholz Schnitt: Pauline Korb Rechtliche Abnahme: Abel und Kollegen **Shownotes** Schuld & Sühne: Paulinas Dokus: https://bitly.ws/Uxoo *Fall “Eugen”* LG Halle, Urteil vom 18.04.2019 - 1 Ks 3/17 Mdr: Chronoligie: Der Fall Adrian Ursache: https://bitly.ws/Uwqc Mitteldeutsche Zeitung: Adrian Ursache: Wie aus Mr Germany ein „Staatsmann wurde: https://bitly.ws/Uwqf koenau: Adrian Ursache Prozessauftakt Halle Landgericht Saal X01 2017: https://bitly.ws/UwqJ koenau: Adrian Ursache Reich Ur Warten auf den Gerichtsvollzieher: https://bitly.ws/Uwr3 *Fall “Sarah”* LG Neubrandenburg, Urteil vom 17.03.2017 - 833 Js 2078/17, 60 Ks 4/16 BGH-Beschluss vom 10. Oktober 2017: 2 StR 359/ 17 Stern: In einer Kuppelshow sucht sie Liebe. Sie wird zum Gespött. Dann zum Opfer eines Wahnsinnigen: https://bitly.ws/Uwrd Rhein-Zeitung: Schreckliche Details aus den Ermittlungsakten: Sarah starb einen qualvollen Tod: https://bitly.ws/Uwrm Nordkurier: Nach dem Tod von Axel G - nun spricht seine Frau: https://bitly.ws/Uwrv *Diskussion* YouGov: Überall Patrioten - außer in Deutschland: https://bitly.ws/UwrC Bundesamt für Verfassungsschutz: Reichsbürger und Selbstverwalter: https://bitly.ws/UwrH Konrad Adenauer Stiftung: “Reichsbürger”: https://bitly.ws/UwrL Dark Matters: “Der Reichsbürgerprinz und die Putschpläne”: https://bitly.ws/UwrR Juristische Rundschau: “Reichsbürger” und Strafrecht. FAZ Podcast für Deutschland: Reichsbürger-Razzia: Wie gefährlich sind die Extremisten im bürgerlichen Gewand?: https://bitly.ws/UxpE Die Justizreporter*innen: Reichsbürger – Welche Motive stecken dahinter?: https://bitly.ws/UxpJ **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#128 Schlaf, Kindlein, schlaf…
[vom 30/08/2023 Dauer ~97 Min]
Triggerwarnung: In beiden Fällen geht es um Gewalt gegen Kinder und im zweiten Fall um selbstverletzendes Verhalten. Verbrechen, die sich gegen die jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft richten, sind besonders schwer zu ertragen. Warum man trotzdem über sie berichten sollte, erzählen wir in dieser Folge von “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe”. Jana ist überglücklich: Sie ist gerade mit dem Mann, mit dem sie ihr Leben verbringen möchte, in eine eigene Wohnung gezogen und einen neuen Job hat sie auch. Da ist nur dieses Geheimnis, das sie hat und von dem sie will, dass niemand es erfährt, um damit ihre Beziehung nicht zu gefährden. Doch dafür muss am Ende ein Mensch mit seinem Leben bezahlen. Gerit und Sira warten voller Vorfreude auf die Geburt ihrer kleinen Tochter Aylin. Niemand kann ahnen, dass sich der Säugling schon bald in größter Gefahr befindet und dass eines seiner Elternteile dafür verantwortlich sein wird. Die meisten Tötungsdelikte von Neugeborenen ähneln sich stark - zum Beispiel was das Tatmotiv, den Tatort und die Täter:innen angeht. In dieser Episode erfahrt ihr, was hinter sogenannten Neonatiziden steckt. Außerdem widmen wir uns Müttern, die nach der Schwangerschaft nicht etwa von Glücksgefühlen erfüllt sind, sondern mit Depressionen oder Psychosen zu kämpfen haben. Interviewpartnerin in dieser Folge: Dr. Christiane Hornstein, Ärztliche Leiterin Mutter-Kind-Behandlung im Psychiatrischen Zentrum Nordbaden **Kapitel** 1. Fall “Jana” 2. AHA: Negierte Schwangerschaft 3. Fall “Sira” 4. AHA: Postpartale Depression 5. Postpartale Psychose 6. Erkrankungen in der Familie & Gewalt als “Auslöser” 7. Plötzlicher Kindstod **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** Hilfetelefon Schwangere in Not: 0800/40 40 020 oder https://shorturl.at/LOTU2 Schatten & Licht e.V.: Initiative peripartale psychische Erkrankungen: https://shorturl.at/emCEY *Fall “Jana”* Urteil Landgericht Ravensburg: 2 Ks 21 Js 11407/17 (2) BGH Beschluss 1 StR 196/18 Schwäbische Zeitung: Babymord: Mutter sah ihr Kind als Störfaktor: https://shorturl.at/jtuyS Südkurier: Ravensburger Prozess gegen eine 23-Jährige wegen Kindstötung: “Ich wollte, dass es ruhig ist”: https://shorturl.at/jKL37 Stuttgarter Nachrichten: Kindstötung: Mutter bestreitet jeden Vorsatz: https://shorturl.at/ftFMV Südkurier: Totschlag statt Mord: 25-Jährige aus dem Landkreis Konstanz muss wegen Kindstötung acht Jahre statt lebenslang in Haft: https://shorturl.at/gQTX8 Schwäbische Zeitung: Getötetes Baby: Richter nicht überzeugt, dass Vater von dem Kind wusste: https://shorturl.at/jozNW *Fall “Sira”* Urteil LG München II: 1 Ks 33 Js 4143/13 Garmisch-Partenkirchener Tagblatt: Kindstötung erschüttert den Ort: Archiv TZ: Mutter (24) tötet ihr zwei Monate altes Baby: https://shorturl.at/ryKV7 Merkur: Baby-Mord: “Papa, was habe ich getan?”: https://shorturl.at/iR017 Merkur: Erstochenes Baby: Totschlag statt Mord: https://shorturl.at/hnrtG Abendzeitung München: Mutter ersticht ihr zwei Monate altes Baby: https://shorturl.at/afDJ1 *Diskussion* Spiegel: Pflanzen sollen versteckte Gräber verraten: https://shorturl.at/euBSZ Spektrum.de: Verdrängte Schwangerschaft: Plötzlich Mutter: https://shorturl.at/LPW14 Polizei & Landeskriminalamt Nordrhein-Westfahlen: Neonatizid: Die Tötung von Neugeborenen: https://shorturl.at/imqyL Tagesspiegel: Mutter ließ neun Babys sterben: Sabine H. darf das Gefängnis verlassen: https://shorturl.at/cemvT ZEIT: Tödliche Mutterliebe: https://shorturl.at/cOU47 MDR: Biomarker für SIDS: Offenbare Ursache für plötzlichen Kindstod gefunden: https://shorturl.at/gpsBF **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#127 Drama Baby, Drama!
[vom 16/08/2023 Dauer ~104 Min]
Triggerwarnung: Im ersten Fall wird Gewalt gegen Kinder thematisiert. Sie lieben die Aufmerksamkeit und das Drama: Menschen mit histrionischer Persönlichkeitsstörung ist es wichtig, gesehen zu werden - egal, ob mithilfe von Anerkennung, Furcht oder Mitleid. Was passiert, wenn sie dafür zu weit gehen, zeigen die Fälle in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Familie ist für Lucija das Wichtigste im Leben. Sowohl ihre eigene, als auch die ihres Mannes. Deshalb ist es für sie selbstverständlich, dass ihr Schwager und seine neue Frau Jasna bei ihnen wohnen dürfen, bis sie etwas eigenes gefunden haben. Doch das Zusammenleben mit Jasna gestaltet sich schwierig. Andauernd will sie im Mittelpunkt stehen und beachtet werden. Als Lucija bemerkt, dass Jasna allerdings nach mehr als ihrer Aufmerksamkeit trachtet, ist es bereits zu spät… Als Ulrich erfährt, dass sein geliebter Opa Kalle Darmkrebs hat, ist er schockiert. Kalle wird operiert werden müssen. Ulrich bereitet das große Sorgen. Doch wenigstens wird die Operation in dem Krankenhaus stattfinden, in dem seine Tante Gabi arbeitet. Dass jemand vor Ort ist und eine schützende Hand über seinen Opa halten kann, beruhigt Ulrich. Allerdings ahnt er nicht, dass es nicht der Darmkrebs ist, der gerade die größte Gefahr für Kalles Leben darstellt… Die histrionische Persönlichkeitsstörung geht auf die Hysterie zurück, weshalb der psychischen Erkrankung bis heute viele Vorurteile anhaften. Was Betroffene gemeinsam haben, warum man sie gar nicht so häufig in Gefängnissen, sondern eher in Chefetagen antrifft und wie viel Dramaqueen in Paulina und Laura steckt, erfahrt ihr in dieser Episode. Interviewpartnerin in dieser Folge: Prof. Dr. Sabine Nowara, Fachpsychologin für Rechtspsychologie und Psychologische Psychotherapeutin **Kapitel** 1. Fall “Lucija” 2. AHA: Histrionische Persönlichkeitsstörung heute & damals 3. Schuldfähigkeit von Menschen mit histrionischer Persönlichkeitsstörung 4. Fall “Ulrich / Opa Kalle” 5. AHA: Abgrenzung histrionische und narzisstische Persönlichkeitsstörung 6. Histrionischer Persönlichkeitsstils 7. Heard vs. Depp **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall “Lucija””* LG Leipzig, Urteil vom 01.03.2013 - 1 Ks 301 Js 24917112 Leipziger Zeitung: Neun Jahre Haft für eifersüchtige Schwägerin: http://bitly.ws/RYKo Bild: Öl_attentäterin muss neun Jahre in den Knast: http://bitly.ws/RYKr Welt: Verwandte mit heißem Öl übergossen: http://bitly.ws/RYKt *Fall “Ulrich / Opa Kalle”* LG Oldenburg, Urteil vom 06.06.2019 - 5 Ks 800 Js 54254/17 Sky Doku: Schwarzer Schatten - Serienmord im Krankenhaus Süddeutsche: Niels Högel: http://bitly.ws/RYKw Weser Kurier: Der Fall Niels Högel: http://bitly.ws/RYKy NWZOnline: Christian Marbach: http://bitly.ws/RYKB *Diskussion* Dr. Armin Kaiser: Bin ich hysterisch?: http://bitly.ws/RYKD S. Herpertz: Persönlichkeitsstörungen: http://bitly.ws/RYKH Planet Wissen: Hysterie: http://bitly.ws/RYKK Rechtslupe: Histrionische Persönlichkeitsstörung: http://bitly.ws/RYKN MSD Manual: Histrionische Persönlichkeitsstörung: http://bitly.ws/RYKQ Median: Selbstbewusster Persönlichkeitsstil und narzisstische Persönlichkeitsstörung: http://bitly.ws/RYKR Boards/Fritzon: Disordered personalities at work: http://bitly.ws/RYL4 Spiegel: Johnny Depp vs. Amber Heard: http://bitly.ws/RYLa **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#126 In Schutt und Asche
[vom 02/08/2023 Dauer ~81 Min]
Es braucht nur einen Funken, um ein Inferno anzurichten: Feuer hat eine zerstörerische Kraft. Und nicht nur trotzdem, sondern gerade auch deshalb wird es von einigen absichtlich gelegt - wie diese Folge „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“ zeigt. Yannik und Ella sind frisch verliebt. Das passt Ellas Ex Robin gar nicht. Weil der permanent versucht, einen Keil zwischen die beiden zu treiben, trifft Yannik am Abend vor Weihnachten eine folgenschwere Entscheidung. Bald darauf lodern Flammen aus einer Dachgeschosswohnung in der Sonneberger Altstadt. Und für eine Person kommt jede Hilfe zu spät. In dem kleinen Ort in Baden-Württemberg geht die Angst um: Seit Monaten treibt ein Feuerteufel sein Unwesen. Zum Glück gibt es Feuerwehrleute wie Korbinian. Sein Engagement bei den Löscharbeiten ist groß. Doch noch größer ist es, bevor überhaupt der Alarm losgeht. Brandstifter:innen sind in der Regel im Schatten der Dunkelheit unterwegs, ihre Waffe ist nahezu lautlos und ihre Tat vernichtet meist alle Spuren. Weil die Brandermittlung dadurch so schwierig ist, wird sie auch die „Königsklasse der Kriminalistik“ genannt. Wie man Brandstifter:innen trotzdem auf die Spur kommen kann und wer diese Menschen sind, erfahrt ihr in dieser Episode. **Kapitel**-- 1. Fall “Yannik“ 2. Aha: Brandstiftung 3. Fall “Korbinian” 4. Macdonalds Triade 5. Aha: Wer sind Brandstifter:innen? 6. Zahlen 7. Brandanschläge 8. Wie arbeiten Brandermittler:innen? **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Magdalena Höcherl Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Tickets für die Tour* www.partnerincrime.shop *Fall “Yannik“* Urteil LG Meiningen, 2KLs 450 Js 24419/21 jug Spiegel: Tödliche Brandstiftung in THüringen: http://bitly.ws/PLiK Insuedthueringen.de: Identität geklärt: http://bitly.ws/PLiD *Fall “Korbinian”* Urteil LG Heilbronn, 1 Ks 9 Js 32834/20 Stern Crime: Der Kamerad, September 2022: http://bitly.ws/PLio *Diskussion* Deutschlandfunkkultur: Narben im Erbgut: http://bitly.ws/PLic Stern Crime: Interview Svenja Albert: http://bitly.ws/PLib Schwaebische: So arbeiten die Brandermittler der Polizei: http://bitly.ws/PLi9 Zeit:Es brennt in Deutschland: http://bitly.ws/PLi2 **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#125 Gemein und gefährlich
[vom 18/07/2023 Dauer ~92 Min]
Triggerwarnung: In dem ersten Fall geht es um Gewalt an Kindern. Wenn es um die Tötung eines Menschen geht, definiert das Strafgesetzbuch mit den Mordmerkmalen eine Reihe verwerflicher Gründe und Begehungsweisen. Doch manchmal kann auch die Wahl der Tatwaffe dazu führen, dass ein Tötungsdelikt als Mord gewertet wird. Als die zwölfjährige Jaquie nach einem langen Schultag den Flur ihres Wohnhauses betritt, fällt ihr eine Sache sofort ins Auge: Aus dem Schlitz des Familienbriefkastens ragt ein großer Umschlag. Sterne und Nikoläuse verzieren das weiße Papier. Jaquie ist sich sicher: Das muss Weihnachtspost sein. Doch als sie entschlossen an der Briefsendung zieht, wird alles um sie herum schwarz… Für Mascha und Valentin neigt sich ein gelungenes Wochenende dem Ende zu. Nach einem Aufenthalt an der Ostsee befindet sich das Paar am Ostersonntag 2008 gemeinsam mit seinen zwei Kindern auf dem Heimweg. Genauso wie im Familienauto geht es auch auf der A27 an diesem Abend ruhig zu. Doch dann zerstört plötzlich ein ohrenbetäubender Knall die Stille - und der Kilometer 42 bei Oldenburg wird zum Tatort. Dieses Mal wird es gemein und gefährlich. In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” widmen wir uns nämlich dem Mordmerkmal der gemeingefährlichen Mittel. Anhand von Beispielen erklären wir, was die Gemeingefährlichkeit ausmacht und welche Rolle der Vorsatz dabei spielt. Außerdem erhalten wir einen Einblick in die Psyche einer besonderen Täter:innengruppe. Interviewpartner dieser Folge: Rechtspsychologe Prof. Dr. Dietmar Heubrock, Strafrechtsprofessor Dr. Sönke Gerhold **Kapitel** 1. Fall “Jaquie“ 2. Aha: Gemeingefährliche Mittel als Mordmerkmal 3. Fall “Mascha” 4. Exkurs: Regeln für Vernehmungen 5. Aha: Das Schmeißen von Gegenständen auf Autobahnen 6. Wie handhaben Gerichte solcheTaten? 7. Vorsatz auf Gemeingefährlichkeit 8. Gift als gemeingefährliches Mittel **Credit** Produzentinnen/ Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Jennifer Fahrenholz Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** Tickets für die Tour: www.partnerincrime.shop https://www.eventim.de/artist/mordlust/mordlust-staub-und-asche-tour-2024-3437211/ *Fall “Jaquie”* LG Berlin, Urteil vom 22.01.2010 - (529) 1 Kap Js 2276/08 Ks (8/09) Zeit: Die zertrümmerte Idylle: https://tinyurl.com/2jshb8ph Süddeutsche Zeitung: Rachefeldzug gegen die eigene Familie: https://tinyurl.com/bde4c884 Tagesspiegel: Urteil. Briefbomber ließ den Opfern keine Chance: https://tinyurl.com/ph6j89zh ZDF Doku: Ermittler! Tatort Berlin: https://tinyurl.com/pmpt2839 *Fall “Mascha”* LG Oldenburg, Urteil vom 20.05.2009 - 5 Ks 8/08 Stern: Holzklotz-Anschlag: „Mörder sollen das hier lesen“: https://tinyurl.com/22jmnzkz Spiegel: Holzklotz-Prozess: „Heimtückisch mit gemeingefährlichen Mitteln“: https://tinyurl.com/3cfsxr9z Frankfurter Allgemeine: Lebenslang für den Holzklotzwerfer: „Eine grauenvolle, sinnlose Tat“: https://tinyurl.com/3vw34hhc *Diskussion* BGH, Beschluss vom 14.04.2020 - Aktenzeichen 5 StR 93/20 BGH Urteil vom 16.8.2005, Az: 4 StR 168/05 FAZ: Betrunkener Autofahrer rast in Straßencafé: https://tinyurl.com/y2wxt7xd ADAC: Steinewerfer: Wie reagiere ich richtig?: https://tinyurl.com/k86z46cf Stuttgarter Zeitung: Die Todesbrücke auf der Insel Fünen: https://tinyurl.com/mr9r6sfj **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#124 Alles auf Rot
[vom 05/07/2023 Dauer ~102 Min]
Triggerwarnung: In beiden Fällen geht es um suizidale Gedanken. Einen kleinen Einsatz im Handumdrehen zu richtig viel Geld machen: Das ist der Traum von vielen Menschen, die ihr Geld in Spielhallen oder Online-Casinos verzocken. Manche verlieren dabei nicht nur Zeit und Kleinbeträge, sondern setzen ihre ganze Existenz aufs Spiel. Diesmal geht es bei “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” um die Glücksspielsucht und um Betroffene, die denken, dass der einzige Ausweg aus ihren Spielschulden die Gewalt ist. “Felicitas” und “Frank” wollen mit den Hunden nach Bayern fahren – einfach mal rauskommen und abschalten. Doch schon auf der Autobahn gerät das Ehepaar wieder einmal in Streit – und dann kracht es. Der Unfall fordert ein Todesopfer. Mindestens genauso furchtbar ist der Fund, den die Ermittler:innen anschließend im Haus des Paares machen. “Antonia” freut sich, als sie am Freitagmorgen zur Arbeit geht und die Sonne vom Himmel scheint. Sie hat die Frühschicht hinter der Theke einer Spielhalle im Ort. Obwohl es erst 7 Uhr morgens ist, wartet heute schon Stammkundschaft auf sie. Sie weiß nicht, dass der Mann nicht nur Gewinne, sondern auch Gewalt im Sinn hat. Wenn sich Betroffene mit ihrer Spielsucht an Familie und Freund:innen wenden, heißt es oft: “Hör doch einfach auf zu zocken.” Viele wissen nicht, dass es sich um eine psychische Krankheit handelt und “einfach aufhören” nicht so einfach ist. Was in den Köpfen von pathologischen Spieler:innen vorgeht, warum sie vor Gericht manchmal mildere Strafen bekommen und wie es manche sogar schaffen, in Casinos zu schummeln, hört ihr in dieser Folge. Experte in dieser Folge: Tobias Hayer, Psychologe und Glücksspielforscher an der Universität Bremen **Kapitel** • Fall “Frank ” • AHA: Warum macht Glücksspiel süchtig? • Weg in die Kriminalität • Fall “Antonia ” • AHA: Glücksspielsucht & strafrechtliche Schuld • Hot Mode und andere Probleme von Spieler:innen • Paranoia und Betrug • Überfälle auf Casinos • Problem mit Verfügbarkeit und Werbung • Problem mit Werbung **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** Beratungsstellen für Spielsüchtige und Angehörige Fachverband Glücksspielsucht e.V.: https://shorturl.at/gjoS8 BZgA: BZgA-Telefonberatung zur Glücksspielsucht: https://shorturl.at/ioqL5 Spielfrei werden & bleiben (Sascha Heilig): https://shorturl.at/goBKQ *Fall “Frank”* Urteil Landgericht Paderborn, 01 Ks 12/20 WAZ: Der Gerichtsreporter: Die Muttermörderin und das Erbe: https://shorturl.at/bdIOT Westfalen-Blatt: Ex-Mann belastet Angeklagte: https://shorturl.at/zBDQ4 Westfalen-Blatt: “Das Verhältnis zu meinen Eltern war gut”: https://shorturl.at/kpCX8 Nordbayern.de: Lebenslang: Frau wollte Muttermord ihrem Mann anhängen: https://shorturl.at/fADV6 *Fall “Antonia”* Urteil Landgericht Kaiserslautern, 4 Ks 6035 Js 9647/14 Rheinlandpfalz: Donnersbergkreis: Raubüberfall auf Spielhalle: https://shorturl.at/mnvzW Rheinlandpfalz: Donnersbergkreis: Für 770 Euro zum Mord bereit?: https://shorturl.at/fkMWX Rheinlandpfalz: Donnersbergkreis: Die Angst ist geblieben: https://shorturl.at/ACN35 *Diskussion* SZ: Mini-Löhne für Gefangene gefährden Resozialisierung: https://shorturl.at/lDGX0 Universität Bremen und Institut für interdisziplinäre Sucht- und Drogenforschung: Ergebnisse der Glücksspiel-Survey 2021: https://shorturl.at/oSW16 Universität Bremen: Gerhard Meyer: Beurteilung der Schuldfähigkeit bei Glücksspielsucht: Craving als Kriterium einer Einschränkung der Steuerungsfähigkeit: https://shorturl.at/fqvwW Welt: Online-Glücksspiel: “Die weitgehende Liberalisierung ist äußerst gefährlich”: https://shorturl.at/wzHRU Y-Kollektiv: Online-Casino: Wie der Glücksspiel-Hype auf Twitch funktioniert: https://t.ly/8myL BR: Netzwelt: **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#123 Besonders verachtenswert
[vom 21/06/2023 Dauer ~89 Min]
Triggerwarnung: im zweiten Fall geht es um Rassismus Ein Mann ersticht einen anderen, weil ihn das laute Telefonieren nervt. Ein Motiv, das so verachtenswert ist, dass die meisten Menschen es nicht nachvollziehen können. Damit stellt die Tat einen Mord aus sonstigen niedrigen Beweggründen dar. Diesem Mordmerkmal widmen wir uns in der aktuellen Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Britta lebt ihren Traum. Am Rande des südlichen Schwarzwaldes wohnt sie inmitten der Natur, umgeben von ihrem Hund und ihren beiden Pferden. Ihre Beziehung zu Peter könnte nicht besser laufen und auch ihr Job als Vorarbeiterin einer Reinigungskolonne macht ihr Spaß. Alles scheint perfekt – bis Brittas neue Chefin Frau Ahrend auftaucht und ihre heile Welt Stück für Stück zusammenbricht. Die Arbeit wird für Britta zur Qual und auch ihre Beziehung zu Peter gerät ins Wanken - bis ihre Vorgesetzte plötzlich spurlos verschwindet… Alex steht kurz vor seinem Abitur. Nebenher jobbt der 20-Jährige in einer Tankstelle, um sich seinen Führerschein zu finanzieren. Am Samstag, den 18. September 2021, kann Alex den Feierabend kaum erwarten. Denn nach seiner Schicht möchte er mit zwei Freundinnen noch feiern gehen. Als die beiden Alex auf der Arbeit besuchen, betritt plötzlich ein Kunde die Tankstelle und Alex wird ungewollt zum Ziel einer jahrelang aufgestauten Wut... Einem Mord aus sonstigen niedrigen Beweggründen können ganz unterschiedliche Motive zu Grunde liegen: Wut, Enttäuschung, Hass oder Rache zum Beispiel. Darunter Gefühle, die wir alle mal spüren, die uns aber nicht zu den Taten wie Totschlag oder Mord treiben. Wie Gerichte entscheiden, wann ein Motiv besonders verachtenswert steht und warum gerade das Probleme machen kann, erfahrt ihr hier! Interviewpartnerin in dieser Folge: Dr. Klaus Malek, Fachanwalt für Strafrecht **Kapitel** 1. Fall “Annette Ahrend” 2. AHA: Mordmerkmal “Sonstige niedrige Beweggründe” 3. Ehrenmorde und andere Gründe 4. Fall “Liam” 5. AHA: Sonstiger niedriger Beweggrund: Politisch motiviert 6. Motivbündel 7. Kritik **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall "Annette Ahrend”* LG Freiburg im Breisgau, Urteil vom 11.03.2019 - 1 Ks 300 Js 26674/18 AK 10/18 Stern: Das Schweigen – warum eine Frau jahrelang an der Seite eines Mörders lebte :https://shorturl.at/cewxz Badische Zeitung: Der Fall Heidrun Pursche: https://shorturl.at/bcvAV *Fall “Alex”* LG Bad Kreuznach, Urteil vom 13.09.2022 - 1 Ks 1041 Js 12424/21 Stern: Blanker Hass - Der Mord an der Tankstelle von Idar-Oberstein: https://shorturl.at/nxBV8 SWR: Urteil zu Mord an Tankstelle in Idar-Oberstein ist rechtskräftig: https://shorturl.at/psxDE MDR: Übersterblichkeit durch Corona: https://shorturl.at/ehuR3 NSU Watch: Prozess zum Mord an Alex W. in Idar-Oberstein – Dokumentation: https://shorturl.at/cryZ9 RKI: Gesamtübersicht der pro Tag ans RKI übermittelten Fälle und Todesfälle: https://shorturl.at/aiqO8 RKI: Influenza-Surveillance in Deutschland: https://shorturl.at/gjprW *Diskussion* Spiegel: Tödlicher Streit über angeblich zu lautes Telefonat: https://shorturl.at/xABMY wiete-strafrecht.de: Niedrige Beweggründe: https://shorturl.at/hlHT8 juracademy.de: Definition-niedrigen Beweggründen: https://shorturl.at/PQS01 dost-rechtsanwalt.de: Die niedrigen Beweggründe bei Mord: https://shorturl.at/egj35 bmi.bund.de: Politisch motivierte Kriminalität im Jahr 2021: https://shorturl.at/adpyI **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#122 Memento
[vom 07/06/2023 Dauer ~108 Min]
Triggerwarnung: In der gesamten Folge geht es um sexualisierte Gewalt gegen Kinder. Das menschliche Gedächtnis ist längst nicht so gut, wie viele annehmen. Deshalb erinnern wir uns manchmal falsch oder gar nicht mehr an das, was wir erlebt haben. Welche Konsequenzen das haben kann, das zeigt diese Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Fast ihre ganze Kindheit lang hat Annika immer wieder denselben merkwürdigen Traum. Sie kann sich keinen Reim darauf machen, bis sie Jahre später bei einem Gespräch an die Szene aus den unzähligen Nächten erinnert wird. Es ist nur ein Satz, der fällt, aber mit dem öffnet sich für Annika die Büchse der Pandora. Und ihr Leben, wie sie es kennt, ist auf einmal unwiderruflich zerstört. Alex und Marcus sind unzertrennlich. Die 18-jährigen Zwillinge teilen alles, haben keine Geheimnisse voreinander. Als Alex durch einen Motorradunfall sein Gedächtnis verliert und sich an nichts und niemanden außer an Marcus erinnern kann, ist der es, der seinem Bruder seine Identität zurückgibt. Doch Marcus verschweigt Alex etwas. Und als Alex diesem Geheimnis auf die Spur kommt, ist es schon zu spät, um Gerechtigkeit walten zu lassen. Manchmal reicht nur ein Wort, um Erinnerungen zu verfälschen - und das kann fatale Auswirkungen auf die Rechtsprechung haben. Denn Zeug:innenaussagen sind immer noch ein großer Bestandteil der Beweisaufnahme vor Gericht. Außerdem erfahrt ihr, was es mit der “Satanic Panic” auf sich hat und wie man Menschen Erinnerungen einpflanzen kann. Interviewpartner:innen in dieser Folge: Psychologe Prof. Dr. Reinhard Pietrowsky und Psychologin Prof. Dr. Aileen Oeberst **Kapitel** 1. Fall Annika 2. AHA: Träume in Verbindung mit Erinnerungen 3. Fall Alex 4. AHA: Amnesie 5. Erinnerungen von Zeug:innen 6. Scheinerinnerungen 7. Befragungstechniken 8. Beispiel für rituelle Gewalt **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Magdalena Höcherl Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall Annika* Unterlagen von Annika *Fall Alex* Doku: “Sag mir, wer ich bin”, Netflix, 2019: http://bitly.ws/Hp5V Buch: Alex Lewis und Marcus Lewis: “Sag mir, wer ich bin: Manchmal ist es besser, nicht die ganze Wahrheit zu kennen”, Lübbe, 2021 *Diskussion* Zeit Online: “Erinnerung und Trauma - Was war da?”: http://bitly.ws/Hp6x Zeit Magazin: “Falsche Erinnerungen - Das kann in katastrophalen, falschen Erinnerungen münden”: http://bitly.ws/Hp6H Spiegel: “Im Wahn der Therapeuten”: http://bitly.ws/Hp6J **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#121 Lustmord
[vom 24/05/2023 Dauer ~98 Min]
Triggerwarnung: In der ganzen Folge geht es um sexualisierte Gewalt In dieser Episode “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” widmen wir uns dem Mordmerkmal der Befriedigung des Geschlechtstriebs und sprechen darüber was passiert, wenn Menschen wortwörtlich über Leichen gehen, um ihre sexuellen Fantasien auszuleben. Im April 2002 schlägt Helena ein neues Kapitel in ihrem Leben auf und zieht in die beschauliche Gemeinde Poing. Das ruhige Neubaugebiet am Bergfeld scheint wie geschaffen für die 38-jährige Ingenieurin und ihre Katze. Dass sie sich mit diesem Umzug allerdings direkt in das Territorium eines Mannes begibt, der bereits seit Jahren durch die Straßen streift, Frauen heimlich durch ihre Fenster beobachtet und ihre ungewaschenen Dessous klaut, ahnt sie nicht. Bis dieser Mann eines Abends plötzlich in ihrer Wohnung auftaucht… Leni ist das strahlende Nesthäkchen der Familie. Am 2. September 1999 trifft die 8-Jährige sich wie so oft draußen zum Spielen mit ihren Freund:innen. Doch dieses Mal wird sie nie wieder zurückkehren. Denn Leni gerät in die Fänge eines Mannes, der ihr Leben für seine Lust opfert. Was folgt sind 18 Jahre lange Ermittlungen und ein endloser Albtraum, der ihre Familie für immer verändert. Im Jahr 2022 gab es in Deutschland laut polizeilicher Kriminalstatistik acht Morde im Zusammenhang mit Sexualdelikten. Wieso aber noch lange nicht jede Tötung bei der auch ein sexueller Missbrauch stattfindet ein Mord zur Befriedigung des Geschlechtstriebs ist, erfahrt ihr in dieser Episode. Außerdem werfen wir einen Blick ins Innere von Sexualstraftäter:innen, ergründen, warum es davon viel mehr männliche gibt und erklären, warum Täter:innen selbst dann verurteilt werden können, wenn sich ihre Taten nicht vollständig rekonstruieren lassen. Interviewpartnerin in dieser Folge: Oberstaatsanwalt Thomas Hauburger, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Gießen **Kapitel** 1. Fall Helena 2. AHA: Das Mordmerkmal “Befriedigung des Geschlechtstriebs” und seine Voraussetzungen 3. Fall Leni 4. AHA: Die Wahlfeststellung 5. Schwierigkeiten bei der Feststellung des Mordmerkmals 6. Typen von Sexualtäter:innen 7. Serienmörder:innen 8. Zahlen und Fakten über Sexualtäter:innen 9. Frau als mögliche Täterin **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall “Leni”* LG Gießen, Urteil vom 19.11.2018 - 5 Ks 499 Js 29680/17 Crime Time: Auf den Spuren eines Kindermörders (Teil 1): https://shorturl.at/mxBI8 Crime Time: Auf den Spuren eines Kindermörders (Teil 2): https://shorturl.at/ELOX1 Crime Time: Auf den Spuren eines Kindermörders (Teil 3): https://shorturl.at/suF28 Spiegel: Plädoyer der Mutter eines getöteten Kindes: https://shorturl.at/glDWY *Diskussion* Zeit: Lebenslange Haftstrafe nach Mord an Schreibwarenhändlerin: https://shorturl.at/brxG3 juracademy.de: Mordmerkmale der ersten Gruppe: https://shorturl.at/hvyRS wiete-strafrecht.de: Zur Befriedigung des Geschlechtstriebes: https://shorturl.at/jwFR3 juracademy.de: Die Wahlfeststellung im Strafrecht: https://shorturl.at/oFN24 Geo: "Vergewaltiger sind keine starken Männer": https://t.ly/8e7m **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#120 Ein Angriff auf die Demokratie
[vom 17/05/2023 Dauer ~76 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um Rassismus. Bitte stimmt für uns beim Deutschen Podcast Preis ab: https://bit.ly/3VKfIAW In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft flüchten in den Jahren 2015 und 2016 etliche Menschen aus Kriegsgebieten nach Deutschland. Walter Lübcke, CDU-Politiker und Regierungspräsident von Kassel, reagiert proaktiv: Er veranlasst, eine Vielzahl an Unterkünften für Geflüchtete einzurichten und gerät so ins Visier von Rechtsradikalen. Darunter auch jemand, dem es nicht reicht, Walter im Internet zu beschimpfen. Sein Hass führt ihn immer wieder zur Privatadresse des Politikers, wo sich die beiden Männer im Juni 2019 plötzlich gegenüberstehen. Diesmal geht es bei “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” um einen Prozess, der in Deutschland Geschichte geschrieben hat. Es geht um Straftaten und Gewaltdelikte gegen Amts- und Mandatsträger:innen in der deutschen Politik, die leider immer häufiger passieren und einen ernstzunehmenden Angriff auf die Demokratie bedeuten. Experte in dieser Folge: Dr. Felix W. Zimmermann, Jurist und Chefredakteur von Legal Tribune Online **Kapitel** Fall Walter Lübcke Wissensinsel 1: Bedrohung von Lokalpolitiker:innen Wissensinsel 2: Angriffe von Rechts auf Politiker:innen Wissensinsel 3: Psychische Beihilfe zu einer Straftat Wissensinsel 4: Video-Vernehmungen vor Gericht Wissensinsel 5: Umvolkung **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall Walter Lübcke* Urteil Oberlandgericht Frankfurt: 5-2 StE 1/20 - 5a - 3/20 Arte: Die Legende vom Einzeltäter - rechter Terror in Europa: https://bit.ly/3OdDqDW ARD: Tödlicher Hass - Der Mordfall Walter Lübcke: https://bit.ly/3MbGuxA Hessischer Rundfunk: Verurteilt! - Der Gerichtspodcast: Der Mordfall Lübcke: https://bit.ly/42ErDCW Süddeutsche Zeitung: Lübcke-Prozess: “Sagen Sie uns die Wahrheit”: https://bit.ly/3Mum7gv T-Online: Sohn spricht über Lübcke-Mord: “Dort waren keine Schmauchspuren”: https://bit.ly/4514CM2 *Diskussion* Strg_F: Exklusiv: Die Vernehmung des Stephan Ernst: https://bit.ly/454oZIb NDR: Strg_F: Zur Debatte um die Vernehmugsvideos von Stephan Ernst: https://bit.ly/3WaOVxY Kommunal: Hasswelle: Kommunalpolitik – Aus Hetze werden Taten: https://bit.ly/3o7maFy Katapult: Hass auf Politiker: Falsche Rede gehalten – erschossen: https://bit.ly/3M82AkL Spiegel: Attentatsopfer Reker als Zeugin vor Gericht: “Jetzt ist mir die Kehle durchgeschnitten worden”: https://bit.ly/41z9mpe Spiegel: Sauerland: Messerattacke auf Bürgermeister von Altena: https://bit.ly/3I9Cvk8 SZ: Extremismus: Angriffe auf Politiker: https://bit.ly/3o2kQUr **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#119 Das Martyrium einer Studentin
[vom 10/05/2023 Dauer ~66 Min]
Triggerwarnung: In der ganzen Folge geht es um sexualisierte Gewalt. Bitte stimmt für uns beim Deutschen Podcast Preis ab: https://bit.ly/3VKfIAW Hier kriegt ihr unseren Merch: https://shop.partnerincrime.de Für Yangjie Li geht 2014 ein Traum in Erfüllung: Die chinesische Architektur-Studentin darf ihren Master an der renommierten Bauhaus-Hochschule in Dessau absolvieren. Schnell wird sie hier zu einer der Besten ihres Jahrgangs. Und nicht nur in der Uni, auch in der Stadt lebt sich Yangjie gut ein und findet viele Freund:innen in der Community der chinesischen Student:innen. Trotzdem vermisst sie zuhause - vor allem ihre Eltern Yong und Mei. Ein Hobby, was sie aus China mitgebracht hat und was sie an ihren Vater erinnert, ist das Joggen. Zuhause in Henan machen sie das immer zusammen. Hier in Dessau muss die 25-Jährige alleine laufen gehen. So wie an einem lauen Abend im Mai 2016, als sie am Ende ihrer Joggingstrecke in die Arme einer fremden Frau läuft: Es ist der Anfang eines grauenvollen Martyriums. Der Fall von Yangjie Li hat nicht nur in Dessau, sondern in ganz Deutschland und bis nach China für Entsetzen gesorgt. Was die dysfunktionale Beziehung von zwei jungen, völlig unterschiedlichen Menschen und die Arbeit einer vielfach kritisierten Polizeiwache damit zu tun haben, hört ihr in dieser Folge. Expert:innen in dieser Folge: Lydia Benecke, Kriminalpsychologin und Sachbuchautorin, die sich in ihrem Buch “Sadisten” u.a. mit dem Schlüssel-Schloss-Prinzip in Beziehungen auseinandergesetzt hat & Sven Peitzner, Fachanwalt für Strafrecht in Berlin **Kapitel** Fall Yangjie Li Wissensinsel 1: Mord Alberto Adriano Wissensinsel 2: Fall Oury Jalloh & Fehler der Dessauer Polizei Wissensinsel 3: Belastung von Angehörigen Wissensinsel 4: Marcel & Lindas Beziehung **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall Yangjie Li* Urteil Landgericht Dessau-Roßlau: 2 Ks 111 Js 11214/16 ZDFinfo Doku: Tatort Dessau - Der Fall Yangjie Li: https://bit.ly/41kGTmM Mitteldeutsche Zeitung: Gedenkfeier für Yangjie Li in Dessau: Eltern schreiben bewegenden Brief: https://bit.ly/3LOZz8y MDR aktuell: Die Spur der Täter: Der Mordfall Yangjie Li: https://bit.ly/3NSQwWL Bild: Einen Tag nach Trauerfeier für Mordopfer: Eltern des mutmaßlichen Sex-Killers eröffnen Kneipe: https://bit.ly/3B8DAVj Mitteldeutsche Zeitung: Mordfall Yangjie Li: Mord an Chinesin in Dessau: Jetzt sprechen die Eltern des Tatverdächtigen: https://bit.ly/42BCPjl SZ: Mord in Dessau: Die Fragen der Familie Li: https://bit.ly/3pmcsQ0 *Wissensinseln* Mitteldeutsche Zeitung: Ein Freund rekapituliert: Vor 20 Jahren wurde Alberto Adriano im Dessauer Stadtpark von drei Skinheads ermordet: https://bit.ly/3pi4jvP Tagesschau: AfD: irreführende Aussagen über rechten Terror: https://bit.ly/3B9Vib2 Taz: Neue Erkenntnisse im Fall Oury Jalloh: Brüche und Entzündungen: https://bit.ly/41zsu6J MDR: Verbrennungstod eines Asylbewerbers: Chronologie des Falls Oury Jalloh: https://bit.ly/42j0B3T **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#118 (Un)geschützt
[vom 25/04/2023 Dauer ~96 Min]
Triggerwarnung: Im 1. Fall geht es um Gewalt an Kindern. Im 2. Fall geht es um sexualisierte Gewalt an Menschen. Kinder, Erkrankte und alte Menschen sind ganz besonders auf die Fürsorge von anderen Personen, wie ihren Eltern oder Pflegekräften, angewiesen. Das Abhängigkeitsverhältnis zwischen ihnen verspricht Schutz, wird aber manchmal auch für Gewalt missbraucht. In dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” geht es um den Tatbestand, der in solchen Fällen greift: die Misshandlung von Schutzbefohlenen. April 2020: Wegen Corona war die Kita der kleinen Emilia wochenlang geschlossen. Heute darf die Dreijährige endlich wieder hin. Weil sie das einzige Kind in der Notbetreuung ist, hat sie das ganze Spielzeug und auch ihre Erzieherin Vanessa für sich allein. Kein Wunder also, dass Emilia nach dem Mittagessen müde ins kleine Kinderbett fällt. Doch von ihrem Schlaf wacht sie nicht wieder auf. Als es um die Frage nach dem “Warum” geht, rückt Emilias Erzieherin in den Fokus und es wird klar: Der Atemstillstand der Dreijährigen war weder Unfall noch Einzelfall. In der Nähe der hauseigenen Terrasse des Senior:innenzentrums “Sonnensee”plätschert ein Bach. Ein idealer Ort für 130 Menschen, um hier ihren Lebensabend zu verbringen, weil ihr Körper oder der Kopf nicht mehr so funktionieren, wie sie es wollen. Auf den ersten Blick deutet nichts auf die Abgründe hin, die in einer perfiden Chatgruppe einiger Pfleger:innen mit dem Namen “Panzerknacker” festgehalten werden. Denn während sich die meisten, die dort arbeiten, um die Pflege der Alten bemühen, hat ein Trio etwas ganz anderes im Sinn. Schutzbefohlen sind laut Gesetz Personen unter 18, sowie gebrechliche und kranke Menschen, die unter der Sorgepflicht von anderen Personen stehen. Wenn die, die sie schützen sollten, zu Täter:innen werden, sind ihnen die Betroffenen oft wehrlos ausgeliefert. Das macht die Taten besonders perfide. Warum solche Fälle oft nicht aufgedeckt werden und wie sich etwa der Fachkräftemangel darauf auswirkt, hört ihr in dieser Folge. Experte in dieser Folge: Prof. Dr. Thomas Görgen, Professor für Kriminologie und Leiter des Fachgebiets “Kriminologie und interdisziplinäre Kriminalprävention” an der Deutschen Hochschule der Polizei Weiterführende Infos zum Thema Gewaltprävention in der Pflege gibt’s beim “Zentrum für Qualität in der Pflege” unter https://www.pflege-gewalt.de/ **Kapitel** 1. Fall “Affenbande” 2. Aha: Misshandlung Schutzbefohlener mit Tateinheit gefährliche Körperverletzung 3. Fall “Sonnensee” 4. Aha: Gewalt in der Pflege 5. Pflegenotstand **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall “Affenbande”* Aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen führen wir hier keine Quellen zum Fall *Affenbande* auf. *Fall “Sonnensee”* Urteil: Landgericht Frankenthal (Pfalz): 1KLs 5220 Js 43075/16 Spiegel: Verbrechen in der Pfalz: “Unser erster Mord”: https://bit.ly/3n6mnIH Spiegel: Todesfälle in Altenheim: Angeklagte Pflegerin bestreitet Mordabsicht: https://bit.ly/40Bctwf Die Rheinpfalz: Neustadt: Nach Prozess: Sehnsucht nach Ruhe im Lambrechter Altenheim: https://bit.ly/3L48tyD Mannheimer Morgen: Verbrechen im Quadrat: Die Pflegeheim-Morde von Lambrecht: https://bit.ly/3AuhXhK *Diskussion* Tagesschau: Umfrage bei Aufsichtsbehörden: Mehr Verdachtsfälle auf Gewalt in Kitas: https://bit.ly/3L5S1hB Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen: Meldepflichten gemäß § 47 SGB VIII bei Ereignissen und Entwicklungen, die das Wohl von Kindern und Jugendlichen beeinträchtigen können: https://bit.ly/3HzTID5 Zentrum für Qualität in der Pflege: Report: Gewaltprävention in der Pflege: https://bit.ly/2M9JTfD **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#117 Sterbenskrank?
[vom 12/04/2023 Dauer ~98 Min]
Triggerwarnung: Im ersten Fall geht es um Selbstverletzendes Verhalten Krebs, Herzinfarkt oder Knochenbruch… Täglich landen zehntausende Patient:innen in deutschen Krankenhäusern. Allerdings finden sich unter ihnen auch einige, die gar nicht wirklich krank sind. Menschen, die aus vorgetäuschten Krankheiten Vorteile ziehen wollen und Betrug begehen. Die Fälle dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” zeigen, welchen Schaden ausgedachtes Leid anrichten kann. Ina lernt Lara in einer Facebook-Gruppe für Roland Kaiser-Fans kennen. Als sie von Laras schwerer Krebserkrankung erfährt, ist sie tief berührt. Ohne zu zögern beschließt die 45-Jährige die wenigen Monate, die Lara noch bleiben, so schön wie möglich für sie zu gestalten. Ina pflegt Lara, plant Ausflüge, organisiert Reisen und Überraschungen - sogar ein Treffen mit Roland Kaiser höchstpersönlich macht Ina möglich. Doch als sie schließlich Laras letzten Wunsch erfüllen will und eine Kreuzfahrt für sie organisiert, findet sie statt der ersehnten Tickets plötzlich eine Vorladung der Polizei in ihrem Briefkasten... Kurt geht es richtig mies. Erst stirbt seine geliebte Frau Hilda, dann erkrankt er so schwer an Rheuma, dass er gezwungen ist, auch noch seinen Job aufzugeben. Der 58-Jährige muss sich nun ganz alleine mit seiner knappen Rente durchkämpfen. Doch als Kurt an einem späten Novemberabend ein Paket mit Sportschuhen entgegennimmt, weiß er noch nicht, dass sein schlimmster Kampf gerade erst beginnt. Der Kampf um seine Identität. Wenn Menschen Krankheiten nur vorspielen, nennt man sie Simulant:innen. Sinn und Zweck des Schauspiels: Aufmerksamkeit, Mitleid, Arbeitserleichterung und manchmal auch finanzielle Vorteile. Einige handeln aber aus einem anderen Grund: aus Zwang, weil sie an einer psychischen Krankheit - einer “artifiziellen Störung” - leiden. Wir sprechen darüber, was die Hintergründe dieser Erkrankung sind. Außerdem: Paulina hat das Buch von Josef Fritzl gelesen und hat einiges dazu zu sagen. Interviewpartnerin in dieser Folge: Prof. Dr. Annegret Eckhardt-Henn, Ärztliche Direktorin der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Klinikum Stuttgart **Kapitel** 1. Fall Ina 2. AHA: Abgrenzung Simulation und Artifizielle Störung 3. Fall “Kurt” 4. AHA: Münchhausen Syndrom 5. Münchhausen-by-Internet 6. Strafmaß **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall Ina* Amtsgericht Leipzig, Strafbefehl vom 03.01.2022 - 215 Cs 618 Js 23527/19 Sat.1-Frühstücksfernsehen: Erfundenes Krebsleiden: https://bit.ly/43qJwGf Bild: Die falsche Krebskranke von Roland Kaiser: https://bit.ly/3MuJZBb *Fall “Kurt”* Amtsgericht Wuppertal, Urteil vom 17.02.2020 - 10 Ls-921 Js 1170/17-9/19: https://bit.ly/40ZIcbu Zeit: Identitätsraub: https://bit.ly/3KvuZ34 Deutschlandfunkkultur: Diebstahl einer Identität: https://bit.ly/3KulcKD *Diskussion* Handelsblatt: Krankenstand: https://bit.ly/43hqZfr Klinikum Stuttgart: Artifizielle Störungen: https://bit.ly/43on7Jn Ärzteblatt: Münchhausen-Syndrom: https://bit.ly/3zTy87W RP-Online: Betrug auf Tiktok: https://bit.ly/3UteM3l **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#116 Gewalt erzeugt Gegengewalt
[vom 29/03/2023 Dauer ~94 Min]
Im 2. Fall geht es um sexualisierte Gewalt. Gewalt darf man mit Gewalt begegnen. So steht’s im Gesetz. Doch wie immer bestätigen Ausnahmen die Regel. In dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” geht es um die Notwehr und ihre Grenzen. Ihr Laden ist ihr Leben: Juwelier Arthur Koller und seine Frau Elke führen das Geschäft für Schmuck und Antiquitäten in der Celler Innenstadt schon seit Jahrzehnten. Als sie 1998 überfallen werden, rät ihnen ein Polizist, sich zu bewaffnen. Doch als der Laden der Kollers 22 Jahre später wieder zum Ziel eines Raubüberfalls wird, endet dieser in einer menschlichen Tragödie. Martina ist eine gute Seele: Seit Jahren versorgt die Hausfrau aus dem Harz ihren kranken Bekannten Richard. Sie putzt, wäscht und kocht für den Rentner, sorgt dafür, dass sein Leben weiterläuft, auch als es schon beendet ist. Bis sich Jahre später Richards Rentenversicherung bei der Polizei meldet. Deren Ermittlungen fördern wortwörtlich ein Geheimnis zutage, das die Justiz vor eine große Herausforderung stellt. Einen Angriff darf man abwehren, aber nicht bei Volltrunkenen und Kindern und auch nicht mit allen Mitteln. Wann das Pfefferspray und wann “krasse” Fäuste eingesetzt werden dürfen und was passiert, wenn die Person, die zuerst angegriffen hat bei der Abwehr stirbt, hört ihr in dieser Episode! **Kapitel** 1. Fall “Arthur & Elke” 2. Aha: Mittel für Notwehr 3. Fall “Martina” 4. Aha: Wann ist Notwehr erlaubt? 5. Darf man sein Hab und Gut mit Waffengewalt verteidigen? 6. Wo liegen die Grenzen der Notwehr? **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Magdalena Höcherl Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall “Arthur & Elke”* Urteil: LG Lüneburg, 111 KLs 3/21 Doku: Tätern auf der Spur - Notwehr: https://bit.ly/3KdNE4H CZ: Celler Juwelier nach Urteil weiter in Angst: https://bit.ly/3FVmAol CZ: Als wäre es erst gestern passiert: https://bit.ly/3FWKgZm Fall “Martina” Urteil: LG Magdeburg, 21 Ks 853 Js 85153/16 (4/18) Spiegel: Frau betoniert Nachbarn ein: https://bit.ly/40C78G9 Spiegel: Frau betoniert Nachbarn ein und kassiert 20 Jahre lang die Rente: https://bit.ly/3nnLS8a Spiegel: Spiegel TV über Deutschlands längsten Rentenbetrug: https://bit.ly/40m5zff **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#115 Abbruch
[vom 15/03/2023 Dauer ~91 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um Schwangerschaftsabbrüche Schwangerschaftsabbrüche stehen in Deutschland - auch wenn es gewisse Ausnahmen gibt - nach wie vor unter Strafe. Auch deswegen sind sie heute noch ein Tabuthema, das schambehaftet ist, weshalb Betroffene oft nicht darüber reden. Während in anderen Teilen der Welt die Rechte der Frauen immer weiter eingeschränkt werden, überlegt man in Deutschland, Schwangerschaftsabbrüche zu entkriminalisieren. In dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” erzählen wir von zwei Fällen, die zeigen, wie wichtig diese Debatte ist. Die Zwillingsschwangerschaft kam für Johanna unverhofft, trotzdem freut sie sich. Bis sie erfährt, dass eines der Mädchen eine schwere Hirnschädigung hat. Johanna entscheidet sich daraufhin nur den Fötus ohne Hirnschädigung auf die Welt bringen zu wollen. Eine Entscheidung, die das Krankenhaus, in dem sie betreut wird, ethisch nicht für vertretbar hält. Johanna wendet sich daraufhin an eine andere Klinik, wo ihr zwei Mediziner:innen helfen wollen. Allerdings wählen die beiden dafür einen Weg, der alle Beteiligten ins Visier der Staatsanwaltschaft rückt. Lilly steht vor einem Neuanfang, als sie erfährt, dass sie schwanger ist. Doch das ungeborene Kind ist nicht von ihrer neuen Liebe, sondern von ihrem Ex Patrick, der sich alles andere als erfreut über die Neuigkeit zeigt. Im Gegenteil: Er drängt Lilly dazu, die Schwangerschaft abzubrechen. Doch die 24-Jährige lässt sich nicht überreden. Neun Monate lang wächst und gedeiht ihre gemeinsame Tochter unter Lillys Herzen, bis eines Tages ein merkwürdiger Postbote an ihrer Tür klingelt. Dass Schwangerschaftsabbrüche per se in Deutschland erstmal illegal sind, bringt viele Konsequenzen mit sich: der Eingriff wird in der medizinischen Ausbildung nicht verpflichtend gelehrt, immer weniger Kliniken und Praxen bieten ihn aus Angst vor “Lebensschützer:innen” an und Schwangere - genau wie Ärzt:innen - werden zu Kriminellen gemacht. Dass Menschen, die Schwangerschaften mit Gewalt gegen den Willen der Schwangeren abbrechen, mit einer Strafe rechnen sollen, steht außer Frage - aber wie notwendig ist der Paragraph 218 StGB für Frauen, die ungewollt schwanger werden? Interviewpartnerin in dieser Folge: Leonie Kühn, stellvertretende Vorsitzende Doctors for Choice e.V. **Kapitel** 1. Fall “Lilly” 2. Aha: Schwangerschaftsabbruch 3. Fall “Johanna” 4. Aha: Wann beginnt Leben? 5. Schwangerschaftsabbrüche in anderen Ländern 6. Konsequenzen von § 218 7. Abschaffung § 218 **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall “Lilly”* Urteil Landgericht Aschaffenburg - Ks 104 Js 5210/15 Main Echo: Mordfall Rebecca: https://bit.ly/429GiWU Süddeutsche: Fall Rebecca: https://bit.ly/3mQc5vU *Fall “Johanna”* Urteil https://zfl-online.de/media/2019-11-19_lg_berlin_532_ks_7-16.pdf Urteil AZ 521 Ks 2/21 Spiegel: Totschlag im Mutterleib: https://bit.ly/3mTyS9T Süddeutsche: Spätabtreibung oder Totschlag?: https://bit.ly/3yCreDz Berlin: Pressemitteilung: https://bit.ly/3ZPqiru *Diskussion* destatis: Pressemitteilung Nr. 154: https://bit.ly/3JjhgMr Zeit: Wenn Ärzte töten: https://bit.ly/42ncJkS taz: Spätabtreibung in Deutschland: https://bit.ly/3JdSQ6Z ZDF: Ärztin Hänel über Paragraf 219a: https://bit.ly/3JcSSMt **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#114 Mord på dansk
[vom 01/03/2023 Dauer ~93 Min]
Triggerwarnung: Im 1. Fall geht es um sexualisierte Gewalt (wird nur vor Gericht & Presse thematisiert) und im 2. Fall geht es um Gewalt an Kindern. Hej! Willkommen in Dänemark - der Nation, die der Welt nicht nur Lego und den Hygge-Lifestyle beschert hat, sondern auch den ein oder anderen spektakulären Kriminalfall. Um zwei davon geht es in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Kims Vorfreude ist riesig. Die 30-Jährige erfüllt sich gemeinsam mit ihrem Freund Jonas einen Lebenstraum: Sie gehen für ein Jahr nach China. Kurz vor der Abreise bekommt die Journalistin noch die Chance auf ein lang ersehntes Interview. Und damit sorgt sie weltweit für Schlagzeilen - tragischerweise ganz anders als geplant. Die Ostseeinsel Bornholm wird in den 90er Jahren das “Beverly Hills von Dänemark” genannt. Smilla erhofft sich hier, wo sich das Leben wie in einer kalifornischen Soap anfühlt, einen Neubeginn. Für sich und ihr Liebesleben. Es dauert nicht lange, da trifft sie ihren Traummann. Doch ihre Affäre nimmt ein dramatisches Ende. Diesmal werfen wir einen Blick zu unseren Nachbar:innen im Norden und sprechen darüber, was “lebenslang” in Dänemark bedeutet, bei welchen Delikten besonders hart durchgegriffen wird und warum so manches Gefängnis dort schöner ist als einige deutsche Wohnsiedlungen. Außerdem erklären wir, wieso in der Gefängnispost oft Liebesbriefe landen und warum Paulina erstmal keine Schöffin wird. **Kapitel** 1. Fall Kim 2. Aha: Liebe durch Gitterstäbe 3. Fall “Smilla” 4. Aha: Gefängnisse in Dänemark 5. Strafmaß für Mord 6. Raserei 7. Bankraub **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Magdalena Höcherl Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall Kim* Ingrid und Joachim Wall: Kim Wall, btb Verlag, 2018 Emma Sullivan: In die Tiefe - Der Mord auf dem U-Boot (Netflix-Doku) Spiegel: Kalt und ohne Empathie: https://bit.ly/3y0eFBE Weekendavisen: Det sidste døgn med Kim Wall: https://bit.ly/2KMSjZC *Fall “Smilla”* Stern: Die Frau mit dem Feuer: https://bit.ly/3xYCSIA alt: Wenn Frauen morden: https://bit.ly/41u1BSB Seoghoer: https://bit.ly/3YcmBdM Berlingske: Børnelægen, som blev barnemorder: https://bit.ly/3Zwbmy5 *Diskussion* Spiegel: Dänemark: https://bit.ly/3ZqULvr Spiegel: Fall Peter Madsen: https://bit.ly/3IX07Js Baunetz: SIcher ohne Gitter: https://bit.ly/3EDX3PV Tagesspiegel: Familienknast in Kopenhagen: https://bit.ly/3Zna48Z DR: So viele wurden in den letzten zehn Jahren zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt: https://bit.ly/3J1kyoK justitsministeriet: Fast 1.000 Fahrzeuge beschlagnahmt: https://bit.ly/3Z8NpwL Welt: Dänemarks knallharter Weg gegen Bandenkriminalität: https://bit.ly/3EKNkXU WiWo: Warum sind dänische Banken sicherer als deutsche?: https://bit.ly/3Izh2Ap **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#113 Die Krönung
[vom 15/02/2023 Dauer ~108 Min]
Triggerwarnung: Im 2. Fall geht es um sexualisierte Gewalt an Kindern. Gangs, Drogengeschäfte und organisierte Kriminalität: In manche Milieus können Ermittlungsbehörden nur schwer vordringen. Um auch dort Straftaten aufzuklären oder gar zu verhindern, müssen sie manchmal auf sogenannte Kronzeug:innen zurückgreifen: Insider:innen, die selbst am Verbrechen beteiligt waren, aber deren Aussagen gegen ehemalige Kompliz:innen so wertvoll sind, dass man sich auf einen “Deal” einlässt: Informationen gegen Strafrabatt. Kassra sehnt sich nach Anerkennung und Bruderschaft. Die findet der junge Mann in der Motorradgang der Hells Angels. Schnell steigt der 24-Jährige in der Hierarchie des berühmt-berüchtigten Clubs auf und verliert dadurch nicht nur seine Familie, sondern auch die Grenze zwischen Gut und Böse aus den Augen. Erst als Kassra wegen Mordes angeklagt wird, muss er sich entscheiden: Schweigt er für den Club oder erzählt er alles, was er weiß? Nadine freut sich: Zwei Jahre nach der Trennung ihrer Eltern darf sie endlich von ihrem Vater zu ihrer Mutter ziehen, die sie sehr vermisst. Für die Neunjährige bedeutet das: Ein neues Umfeld, ein neues Zuhause und ein neuer Stiefvater, mit dem sie tagsüber oft allein ist. Doch was von außen nach einer heilen Patchwork-Familie aussieht, wird für Nadine schon kurz nach ihrer Ankunft zum absoluten Albtraum. Auch wenn Kronzeug:innen wichtige Hinweise geben können, liegt ihnen oft vor allem der eigene Strafrabatt am Herzen. Deshalb geht es in dieser Episode nicht nur um die juristische Regelung an sich, sondern auch um die Kritik daran und um das Zeug:innenschutzprogramm, in dem sich ehemalige Hinweisgeber:innen häufig wiederfinden, weil sie nach ihren Aussagen bedroht werden. Außerdem: wie eine junge Frau den “Rubbelrentner” überführte und welches “Verbrechen” ganz Deutschland in Atem hält, jetzt bei “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Experte in dieser Folge: Rechtsanwalt Steffen Tzschoppe, spezialisiert auf Strafrecht **Kapitel** 1. Fall Kassra 2. Aha: Kronzeugenregelung in Deutschland 3. Fall “Nadine” 4. Aha: Kritik 5. Zeugenschutzprogramm **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall Kassra* Urteil Landgericht Berlin 515 Ks 7/14 Kassra Zargaran & Nils Frenzel: “Der Perser - Wie ich ein Hells Angel wurde, als Kronzeuge vor Gericht auspackte und im Zeugenschutz landete” Spiegel TV (YouTube): Im Verhör (1): Inside Hells Angels: https://bit.ly/3YsNWJP Berliner Morgenpost: Hells Angels: So lebt Ex-Rocker Kassra Zargaran im Zeugenschutz: https://bit.ly/3Yr6mug *Fall “Nadine”* Aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen führen wir hier keine Quellen zum Fall “Nadine” auf. *Diskussion* SZ: Rechtsprechung: Bruch mit dem alten Leben: https://bit.ly/3HUDtjf SZ: Mafia-Prozess: “Engelsgesicht” zeigt nur Rücken: https://bit.ly/3E51jYa SZ: Kommentar: Der Vampir der Gerechtigkeit: https://bit.ly/3Yuyrkw Dissertation von Rechtsanwalt Christian Siegismund: Der Schutz gefährdeter Zeugen in der Bundesrepublik unter besonderer Berücksichtigung des Gesetzes zur Harmonisierung des Schutzes gefährdeter Zeugen (Zeugenschutz-Harmonisierungsgesetz ZSHG): https://bit.ly/3YsFrhN Panorama 3 vom 28.8.2012 (NDR): Hells Angels Prozess Kiel - Steffen R. hat sein Ziel zweifelhaft erreicht - Zeugenschutzprogramm: https://bit.ly/3E5eV66 **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#112 Verschleiert
[vom 01/02/2023 Dauer ~87 Min]
Triggerwarnung: Im 2. Fall geht es um sexualisierte Gewalt Menschen, die eine Tat begehen, wollen in der Regel nicht erwischt werden - doch manchmal gibt es lästige Zeug:innen oder andere Spuren, die einen Hinweis auf sie geben könnten. Damit das nicht passiert, greifen manche zu drastischen Mitteln. Um ihre Tat zu verschleiern, schrecken sie auch nicht davor zurück, andere zu beseitigen. Diese “Tat nach der Tat” bezeichnet nicht nur ein Mordmerkmal, sondern ist auch Inhalt dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Edgar und Marianne sind in Wuppertal als glückliches altes Ehepaar bekannt, als wohlhabende Förderer:innen von Kunst und Kultur. Doch als die beiden im März 2017 tot in ihrer Villa aufgefunden werden, beginnt die ach so perfekte Fassade der Unternehmer:infamilie Stück für Stück zu bröckeln und die Ermittelnden kommen dunklen Geheimnissen auf die Spur, die Edgar und Marianne das Leben gekostet haben. Zwei Tage vor Heiligabend macht sich die 20-jährige Doreen wie jeden Freitag auf zu ihrem Freund Heiko auf. Voller Vorfreude setzt sie sich in den Regionalexpress 4412, der sie von Freital-Deuben nach Glauchau bringen soll. Doch dort wird sie nie ankommen. Am nächsten Morgen findet die Polizei Doreens leblosen Körper im Schotterbett der Gleise - auf halber Strecke. Wie Doreen dort hingekommen ist und was sie auf der anderthalbstündigen Bahnfahrt erleben musste, wird Heiko erst Jahre später erfahren. Dank eines neuen Gesetzes. In dieser “Jura-Folge” geht es um das Mordmerkmal der Verdeckungsabsicht. Es geht um Täter:innen, die mit einer anderen Straftat nicht auffliegen wollen und deswegen manchmal eine noch schlimmere begehen. Und um einen Mann, der alles tut, um ein Radarfoto verschwinden zu lassen. Interviewpartnerin in dieser Folge: Pantea Farahzadi, Fachanwältin für Strafrecht **Kapitel** 1. Fall “Edgar und Marianne” 2. Aha: Zäsur 3. Fall “Doreen” 4. Aha: Verschlechterungsverbot 5. Rechtliches **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall “Edgar und Marianne”* Urteil LG Wuppertal - 25 Ks 45 Js 23 /17 - 15/1 Süddeutsche: Mordprozess in Wuppertal: https://bit.ly/3jdVpwV Spiegel: Unternehmerpaar erdrosselt: https://bit.ly/3WTAnBf Süddeutsche: Geld, Neid und Liebschaften: https://bit.ly/3kUfTLF *Fall “Doreen* Thieme, Gabi. Mord im Regionalexpress: Authentische Kriminalfälle aus Sachsen. Urteil LG Dresden - Ks 200 Js 54487/99 Sächsiche: Bis zuletzt keine Reue: https://bit.ly/3Hkeq8L Sächsiche: Neuer Prozess um Chemnitzer Zugmord: https://bit.ly/3RnDgJx Sächsiche: Mord vor Heiligabend: https://bit.ly/3RnUAyi *Diskussion* Süddeutsche: Lebenslange Haft für Polizistenmörder von Kusel: https://bit.ly/3x1ioyF SWR3: Interview mit der Schwester der getöteten Polizistin: https://bit.ly/3kXA0bz dejure: Verbot der Verschlechterung: https://bit.ly/3Y5kEA4 dejure: Bindung des Tatgerichts; Verbot der Schlechterstellung: https://bit.ly/3wJJtGa C. Sewtz: Das Verschlechterungsverbot: https://bit.ly/3HKThWO juraacademy: Mordmerkmale der dritten Gruppe: https://bit.ly/3wIG6PW strafrecht online: Mord: https://bit.ly/3HKTzNo ZDF: Der Radarfallen-Mörder: https://bit.ly/40f1No6 **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#111 Die Geiseln
[vom 18/01/2023 Dauer ~83 Min]
Sie werden festgehalten, gefesselt und bedroht. Manche sind nur zur falschen Zeit am falschen Ort, andere werden bewusst ausgewählt - und als Geiseln genommen. Dann hängt ihr Leben am seidenen Faden. Und ob der reißt, hängt nicht immer nur von der Polizei ab, sondern manchmal perfiderweise auch von ihrem eigenen Verhalten - wie diese Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” zeigt. Sie sitzen in der Falle. Kurz vor Weihnachten 1999 hat ein bis auf Augen und Mund vermummter Mann die Mitarbeitenden einer Sicherheitsfirma Gerhard, Nadine und Armin in seiner Gewalt. Es gibt kein Entkommen, denn die Aachener Landeszentralbank gleicht einer Festung. Erst nach 50 Stunden zäher Verhandlungen öffnet sich das Tor zur Freiheit. Doch die ersten Momente außerhalb der dicken Betonmauern kostet einem das Leben. Es ist ein Routineeinsatz: Für Hubert steht an diesem 4. Juli 2012 eine Zwangsräumung im Norden Karlsruhes an. Mit Gerichtsvollzieher Frank und Schlosser Hasan macht sich der 54-jährige Sozialarbeiter auf den Weg in die Dachgeschosswohnung. Im Wohnzimmer angekommen, wollen die drei Männer nur ihren Job machen - einen Job, der für einige an diesem Tag den Tod bedeutet. Eine Geiselnahme in einer Münchner Bank im August 1971 war eine schmerzvolle Premiere in Deutschland. Im Laufe der Jahre hat die Polizei für Verbrechen dieser Art Strategien entwickelt, um sie so glimpflich wie möglich ausgehen zu lassen. Welche Rolle dabei die Verhandlungsteams spielen, wie es weitergeht, wenn Worte nichts mehr nützen und welche absurden Forderungen Geiselnehmer:innen bereits verlangt haben, besprechen wir in dieser Folge. Interviewpartner in dieser Folge: Matthias Schranner, Verhandlungsexperte **Kapitel** 1. Fall “Gerhard” 2. Aha: Finaler Rettungsschuss 3. Fall “Hubert” 4. Aha: Forderungen 5. Verhandeln 6. James Foley & Brittney Griner **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Magdalena Höcherl Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall “Gerhard”* Jörg Ristau: Dokumentation eines Geiseldramas: https://bit.ly/3HaDgsZ Welt: Der finale Rettungsschuss fiel um 10.48 Uhr: https://bit.ly/3iHzI83 Aachener Zeitung: Das Martyrium in der Schleuse der LZB: https://bit.ly/3ZE8Bvk Welt: Rudolf Becker, der Held: https://bit.ly/3klkt5c * Fall “Hubert”* SWR: Gewalttat mit fünf Toten: https://bit.ly/3XCW7lI Focus: Geiseldrama von Karlsruhe: https://bit.ly/3XeCII4 ka-news: Geiselnahme in Karlsruhe: https://bit.ly/3CVqagF Spiegel: Tödliche Geiselnahme in Karlsruhe: https://bit.ly/3QM04Cn *Diskussion* Spiegel: Durfte Lannert töten?: https://bit.ly/3QM06Kv Tagesschau: Austausch gegen Waffenhändler: https://bit.ly/3QRUPBq Spiegel: Geiselnahme in Schweden: https://bit.ly/3J2vcM2 **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#110 Costa Concordia: Die Verneigung
[vom 04/01/2023 Dauer ~87 Min]
In ein paar Tagen jährt sich ein Verbrechen zum elften Mal, das mehr Leben gekostet hat als die meisten Straftaten, die hier im Podcast bisher erzählt wurden. Die Beteiligten haben für das Verbrechen keine Messer, keine Pistolen oder andere Waffen benutzt. Zu dieser Tat hat vielmehr ihre Überheblichkeit und fehlendes Verantwortungsgefühl geführt. In dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” besprechen Laura und Paulina den Fall der Costa Concordia - eines der größten Schiffsunglücke unserer Zeit. Matthias und Marcel sitzen in der Bar des Kreuzfahrtschiffes, das sie sieben Tage auf eine mediterrane Rundreise geschickt hat und ihr schwimmendes Zuhause war. Morgen geht es wieder von Bord, weshalb sie an diesem Abend ihren Urlaub nochmal Revue passieren lassen wollen. Als der 38-jährige Matthias für weitere Drinks sorgen will, wird der Ozeanriese plötzlich von einem heftigen Schlag erschüttert. Kurze Zeit später heißt es über die Lautsprecher, es handele sich um einen Stromausfall. Matthias und Marcel sind nicht überzeugt. Sie machen sich auf den Weg nach draußen, um nachzuschauen, was los ist. Große Luftblasen steigen um das Kreuzfahrtschiff herum auf. Kein gutes Zeichen. Während an Bord langsam Panik ausbricht, versuchen die zwei Freunde Platz auf einem Rettungsboot zu ergattern. Vergebens. Wenig später sind sie im Inneren des Schiffs gefangen, während die Costa Concordia langsam mit Wasser vollläuft. 32 Tote, etliche Verletzte und daran soll allein der Kapitän schuld sein. Bis heute steht die Frage im Raum, ob wirklich alle Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen wurden. In dieser Spezial-Folge schildern wir, wie es zu der Katastrophe kommen konnte, warum die Evakuierung so lange gedauert hat und sprechen mit Menschen, die dabei waren als das Schiff, was sie für unsinkbar hielten, langsam vom Meer verschluckt wurde. **Kapitel** 1. Die ersten Tage 2. Das Unglück 3. Die Ermittlungen 4. Der Prozess 5. Danach **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** Sky Dokumentation: Costa Concordia – Chronik einer Katastrophe Das Funk-Protokoll: https://bit.ly/3i7LecC *Fall* Bild: Vor 10 Jahren sank die “Costa Concordia”: https://bit.ly/3WFeoyJ MZ: “Costa Concordia”: https://bit.ly/3IokrU6 Spiegel: Überlebende des “Costa”-Unglücks: https://bit.ly/3Qa8Qd7 Die Story: Costa Concordia Die ganze Geschichte Lügen, Versagen, Leid: https://bit.ly/3jBMTre SWR Nachtcafé: Wenn der Traum zum Albtraum wird: https://bit.ly/3CiEP5p Sueddeutsche: Albtraum in Endlosschleife: https://bit.ly/3WKK1XY FAZ: Costa-Concordia-Unglück: https://bit.ly/3WNMEs4 FAZ: Costa-Concordia-Doku bei Sky: https://bit.ly/3i9RwZf *Prozess* Sueddeutsche: Costa-Concordia-Kapitän verurteilt: https://bit.ly/3WFi1F6 Sueddeutsche: "Costa Concordia"-Prozess: https://bit.ly/3G9Ai6d Spiegel: "Costa Concordia"-Urteil bestätigt: https://bit.ly/3Qc17v5 Spiegel: Urteil im “Costa-Concordia”-Prozess: https://bit.ly/3X0gqJz Stern: Prozess um Costa-Concordia-Unglück: https://bit.ly/3jL62qO Welt: Prozess gegen Kapitän Schettino ost großes Theater: https://bit.ly/3vFlY0l Spiegel: Der hilfsbereite Capitano: https://bit.ly/3GygFpQ ARD MM: Costa Concordia-Prozess: https://bit.ly/3G4KuwI **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
Die ???
[vom 21/12/2022 Dauer ~44 Min]
In dieser Folge werden wir von euch verhört. Wie lange wollt ihr Mordlust noch machen? Wieso gibt es Triggerwarnungen und welche Fälle lassen euch nicht los? Auf all die Fragen gibt es in unserer Q&A Folge eine Antwort. Leichte Kost, die ihr gut beim Plätzchenbacken verdauen könnt. Wir hören uns nächstes Jahr in aller Härte wieder. **Shownotes** Der Fall Genditzki: https://manfred-genditzki.eu/ **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#109 Die Nachbarn: Verbrechen von nebenan
[vom 07/12/2022 Dauer ~100 Min]
My home is my Castle: Die eigenen vier Wände sind für die meisten Menschen Rückzugsort und Ruheoase. Doch die Grenzen dieses persönlichen Reichs sind oft nur wenige Zentimeter dick. Und wer auf der anderen Seite wohnt, das kann man sich in der Regel nicht aussuchen. Daher kommt es zwischen Nachbar:innen häufig zu Streitereien – die schrecklich enden können - wie zeigt diese Folge "Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe". Familie Nowak liebt ihren Schrebergarten: Seit 30 Jahren hegen und pflegen Annette, Heinrich und Sohn Leander ihre Parzelle in der Kleingartenkolonie. Alles könnte perfekt sein – wenn da nicht der Nachbar wäre, der wie ein General durch die Anlage patrouilliert, um seine Vorstellungen von Recht und Ordnung durchzusetzen. Als sich die Hobbygärtner:innen dagegen auflehnen, bringen ein paar Gartenabfälle die Hölle über das grüne Paradies. Sich endlich zu Hause fühlen: Das ist Dieters großer Wunsch, als er 2001 in das Mietshaus mit der Nummer 134 zieht. Aber die Traumwohnung wird schnell zum Albtraum. Denn sein Nachbar Helmut hält nichts von einem friedlichen Miteinander, und der ohrenbetäubende Lärm aus seiner Wohnung bringt Dieter fast um den Verstand. Drei Jahre streiten die beiden, bis endlich Ruhe einkehrt. Doch dann steht die Polizei vor der Tür – denn den Konflikt haben die Männer nicht mit Worten, sondern mit Gewalt gelöst. Gartenzwerge, Kindergebrüll oder Zigarettengestank: Es gibt quasi nichts, worüber in deutschen Wohnsiedlungen nicht gestritten wird. Rund 300.000 Auseinandersetzungen landen jährlich vor Gericht. Warum es mit den Menschen von nebenan so oft kracht, was man tun kann, bevor Meinungsverschiedenheiten eskalieren, und wann “Jipiiie”-Rufe ein Problem für den nachbarschaftlichen Frieden werden, besprechen wir in der Folge: Die Nachbarn - Verbrechen von nebenan. Interviewpartnerin in dieser Folge: Marion Baatz, Rechtsanwältin für Nachbarschaftsrecht Max Richard Leßmanns Buch: Liebe in Zeiten der Follower: https://bit.ly/3VZmvWl https://www.instagram.com/maxrichardlessmann Und sein Podcast mit Elena Gruschka: https://spoti.fi/3h54F5q **Kapitel** 1. Fall “Leander” 2. Aha: Zwanghafte Persönlichkeitsstörung 3. Fall “Achim” 4. Aha: Lärmbelästigung 5. Häufigste Beschwerdegründe 6. Psychologische Aspekte 7. Fall “Dicke Katzen” **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Magdalena Höcherl Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** *Fall “Leander”* Urteil 12 Ks 17 Js 31968/08 Stern: Mordfall in Gifhorn - "Ich bin der Teufel": https://bit.ly/3F4tUN1 SZ: Eine Frage des Prinzips: https://bit.ly/3VXxmzM ZDF: Drei Tote im Kleingarten: https://bit.ly/3FsmFA4 Spiegel: Der kleine Herr R. und das große Ganze: https://bit.ly/3P8aeN8 *Fall “Achim”* Welt: Nachbarn zerstückelt, weil er zu laut Radio hörte: https://bit.ly/3VSOu9V Sächsische Zeitung: Blutiger Nachbarschaftsstreit: https://bit.ly/3gX50ao YouTube: Anwälte der Toten - S06E02 - Der Mörder von nebenan, Nachbarn zerstückelt: https://bit.ly/3Ftyw0x Tag24: Einer der schlimmsten Gewalttäter Sachsens: https://bit.ly/3UBeG8f Focus: Nachbar zerhackt und in Tüten gesteckt: https://bit.ly/3BeEYWZ *Diskussion* Gothaer.de: Friede am Gartenzaun?: https://bit.ly/3HhQbK3 therapie.de: Bin ich zwanghaft?: https://bit.ly/3XXIIWp Focus: Lärmbelästigung: Ruhezeiten und Strafen: https://bit.ly/3P3FLj0 Die Versicherer: Streit unter Nach­barn: Das sind die 10 skur­rils­ten Gerichts­ur­teile: https://bit.ly/3P8bRue nj.com: Corrections officer stabbed to death in fight with 18-year-old neighbor: https://bit.ly/3Fu6sKJ **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#108 Die Todesfolge
[vom 23/11/2022 Dauer ~89 Min]
Bei Mordlust geht es oft um Mord oder Totschlag - um Delikte, bei denen der Tod eines Menschen zumindest billigend in Kauf genommen wird. Taten, bei denen das Opfer „nur“ verletzt werden soll, dann aber trotzdem stirbt, können dennoch ebenso grausam sein. In dieser Episode von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” dreht sich daher alles um die Körperverletzung mit Todesfolge. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Taio tourt Amari mit der großen “Afrika! Afrika!”-Show durch Deutschland. Doch mehr als das Tourleben macht der Tänzerin ihr eigener Partner zuschaffen. Taio kann seine Wut nämlich nicht im Zaum halten. Nicht ihr gegenüber. Aber auch nicht gegenüber dem restlichen Ensemble. Als ihm deshalb gekündigt wird, verlangt er von Amari, dass sie mit ihm in den Senegal zurückkehrt. Sie will aber in Deutschland bleiben. Als Amari felsenfest bei ihrem “Nein” bleibt, bricht eines Tages das ganze Ausmaß der Wut ihres Ehemanns über sie herein... Moritz ist 16 und verträgt viel. Viel Bier. Viele Cocktails. Und vor allem viel von dem harten Zeug. Darauf ist er stolz. Im Freundeskreis bringt ihm das Anerkennung ein und deshalb will er es sich selbst und allen anderen jetzt so richtig beweisen - und zwar mit einem Tequila Wetttrinken. Er gegen seinen Freund Ari, dem Inhaber von Moritz’ Stammkneipe. Doch, dass sein älterer Freund mit unfairen Mitteln antreten wird, kann der Teenager vorher nicht ahnen. Genauso wenig wie, dass aus dem Kampf um Respekt und Ansehen ein Kampf um Leben und Tod wird... Körperverletzung mit Todesfolge ist ein Delikt, das nicht immer so leicht zu bestimmen ist. Denn ob jemand sein Gegenüber nur verletzen oder vielleicht doch töten wollte, ist oft nicht eindeutig zu erkennen. Wie sich die Straftat zum Beispiel von Mord, Totschlag und der fahrlässigen Tötung unterscheidet, versuchen wir euch in dieser Folge näher zu bringen. Wenn ihr also Lust auf ein bisschen nerdiges Crime - Wissen habt, drückt “Play”! **Kapitel** 1. Fall “Amari” 2. Aha: Unmittelbarkeitszusammenhang 3. Versuchte Körperverletzung mit Todesfolge 4.Fall “Moritz” 5. Aha: Körperverletzung mit Einwilligung 6. Körperverletzung mit Todesfolge vs Totschlag und Mord 7. Körperverletzung mit Todesfolge durch Unterlassen **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** Dominik Stawski: „Frauke Liebs – die Suche nach dem Mörder“: https://spoti.fi/3AAQdIY BR Mediathek: Jacqueline Belle und Dr. Alexander Stevens: TRUE CRIME Tödliche Verbrechen: https://bit.ly/3Vf4we3 *Fall “Amari”* Urteil Landgericht AZ: 5/3KLs - 12/16 Urteil BGH AZ: 5 StR 435/07 Tagesspiegel: Trauer bei Afrika-Show-Tänzerin tot: https://bit.ly/3GzRu6G BZ: Schock bei André Hellers "Afrika! Afrika!": https://bit.ly/3grwDrK Welt: Tänzerin stürzt in den Tod: https://bit.ly/3EqcTwB Welt: Ehemann einer Tänzerin muss ins Gefängnis: https://bit.ly/3Xm5TcC *Fall “Moritz”* Urteil Landgericht: 1 Kap Js 603/07 Ks (1/08) SZ: Trinken und sterben lassen: https://bit.ly/3Xm6hI6 Stern: Der Gewinner wird der Verlierer sein: https://bit.ly/3EubzbT Spiegel: Wirt des Berliner Komasäufers muss in Haft: https://bit.ly/3ERi3D4 Spiegel: Der Abend, an dem sich Lukas W. zu Tode trank: https://bit.ly/3VkdfMe **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#107 Wer schön sein will…
[vom 09/11/2022 Dauer ~104 Min]
Triggerwarnung: Im zweiten Fall geht es um Trans*feindlichkeit. Obwohl Schönheit bekanntlich im Auge des Betrachters liegt, haben die meisten eine ganz bestimmte Vorstellung davon - vor allem, wenn es um Frauen geht. Um Ideale zu erreichen, unterziehen sich jedes Jahr mehr Menschen kleineren und größeren Eingriffen, die mit Risiken und teilweise auch mit Schmerzen verbunden sind. Denn wer schön sein will, “muss leiden” und das haben die Opfer in dieser Folge von „Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe“ ganz besonders. Als sie zu ihrem neuen Freund “Paul” nach Hamburg zieht, freut sich Carolin auf das gemeinsame Großstadtleben. Doch bald schon wird das Geld knapp, also fängt das Paar an, gemeinsam Porno-Filme zu drehen und sie online zu verkaufen. Während Paul vor allem hinter der Kamera steht, zieht sich „Sexy Cora“ aus und hat vor der Kamera Sex mit fremden Männern. Mehrmals lässt sie sich für ihren neuen Job die Brüste machen. Auch dann noch als ihr Ärzt*innen davon abraten. Doch Carolin will Körbchengröße G - koste es, was es wolle. Rajee ist im Körper eines Jungen geboren, obwohl sie eine Frau ist – das macht ihr das Leben in den 70er Jahren in den USA nicht gerade leicht. Um ihren Körper ihrer Identität anzugleichen, nimmt sie schließlich Hormone ein, doch die Veränderung reicht ihr nicht. Da hört sie von einer Frau, die ihr auf dem Schwarzmarkt mit günstigen Silikon-Fillern weichere Gesichtszüge, größere Brüste und weibliche Kurven verschaffen kann. Rajee vertraut der Fremden. Doch statt sich endlich wohl im eigenen Körper zu fühlen, erwacht Rajee bald in einem Albtraum, der ihr Äußeres für immer verändert. Die Zahl der Schönheitsoperationen und -eingriffe steigt in den letzten Jahren stetig an. Häufig fehlt Mediziner*innen wichtiges Fachwissen, was die Risiken eines Eingriffs stark erhöht und manchmal sogar zum Tod führt. In dieser Folge sprechen wir über fehlende Regulierungen in der Branche, absurde Schönheitsideale und warum man eigentlich von anderen als attraktiv wahrgenommen werden will. Interviewpartner in dieser Folge: Dr. Ludger Meyer, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Chefarzt Klinik Villa Bella in München und Dr. Steffen Handstein, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in der Praxis Königspark in Dresden, ehemaliger Präsident der VDÄPC – Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen **Kapitel** 1. Fall Carolin 2. Aha: Verantwortung von plastischen Chirurg*innen 3. Fall Rajee 4. Aha: Problematik mit der Berufsbezeichnung „Schönheitschirurg*in“ 5. Zahlen und Trends 6. Brazilian Butt Lift 7. Wie wichtig ist uns Schönheit **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Pauline Korb **Shownotes** Neuer Merch: https://shop.partnerincrime.de *Fall Carolin* Urteil Landgericht Hamburg 632 KLs 6/12, 632 KLs 6/12 – 7200 Js 9/11 SZ: Porträt einer Pornodarstellerin: Der Tag, als „Sexy Cora“ starb: https://bit.ly/3tdHgkG SZ: Verstorbene Pornodarstellerin „Sexy Cora“: Tod durch Größenwahn: https://bit.ly/3EbqOYv ZDF: Die Geheimnisse der Toten: Der Fund im See: https://bit.ly/3EdCjP2 Bild: Sie starb bei ihrer 6. Busen-OP: So landete Cora im Rotlicht-Milieu: https://bit.ly/3UErSJL *Fall Rajee* Rajee Rajindra Narinesingh: "Beyond Face Value. A Journey to true Beauty. A Memoir." Rajee Narinesingh auf YouTube: https://bit.ly/3DSVmg2 FAY WHAT?! Trans Life Rajee Narinesingh: https://bit.ly/3EgKzxX The Sydney Morning Herald: Fake plastic surgeon gets 10 years for manslaughter after injecting patient’s buttocks with ‚cement‘: https://bit.ly/3G1Oq31 *Diskussion* Urteil Landgericht Düsseldorf 1 Ks 24/20 VDÄPC-Statistik 2022: Zahlen, Fakten, Entwicklungen in der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie: https://bit.ly/3UGxH9p **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#106 Besessen
[vom 25/10/2022 Dauer ~101 Min]
Böse Geister, Dämonen oder der Teufel sind Wesen, die normalerweise nichts mit irdischen Verbrechen zu tun haben. Passend zu Halloween ist das in dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” ausnahmsweise mal anders - zumindest sind die Beteiligten der Fälle der Überzeugung, dass etwas Böses von ihnen Besitz ergriffen hat. Cherry und zwei weitere Verwandte machen sich mit ihren jeweils zwei Kindern auf den Weg von Südkorea nach Deutschland, in ein neues Leben. Doch kaum hat sich die Gruppe in einer Doppelhaushälfte in der Nähe von Frankfurt niedergelassen, beschleicht Cherry ein mulmiges Gefühl. Ihre beiden Söhne wälzen sich im Schlaf und Cherry meint Stimmen zu hören. Ihre Cousine hat dafür nur eine Erklärung: Im Haus seien Dämonen zugange und der Teufel persönlich habe es auf sie abgesehen. Trotz mehrerer Versuche ihn fernzuhalten, fällt ihm laut der Cousine einer nach dem anderen zum Opfer. Für die Gruppe beginnt ein Kampf gegen Luzifer persönlich - oder ist es doch nur ein kollektiver Wahn, der die Gruppe Gespenster sehen lässt? Arne kann es kaum erwarten mit seiner Freundin Debbie in ihr neues Zuhause zu ziehen. Doch als sie dort ankommen, wird ihr Traum zum Albtraum. Denn Debbies Bruder David behauptet, in dem Haus einen alten Mann gesehen zu haben, der nicht wolle, dass Arne und Debbie dort einziehen. Zunächst gibt das junge Paar nicht viel auf das Gerede des 11-Jährigen, doch dann meinen sie selbst paranormale Ereignisse wahrzunehmen. Das geht soweit, dass Arne meint der Teufel sei in ihn gefahren und habe ihm befohlen einen Mann zu töten. Als Arne deswegen vor Gericht steht, heißt die Strategie seines Verteidigers tatsächlich: Unschuldig wegen dämonischer Besessenheit. Noch immer werden in Deutschland jeden Tag mehrere Exorzismen durchgeführt. Auch in anderen Ländern und Religionen steht die Teufelsaustreibung hoch im Kurs. Welche weltlichen Erklärungen es für eine “Besessenheit” gibt und wie das Justizsystem mit gewaltvollen Exorzismen umgeht, besprechen wir in dieser Folge. Außerdem erzählen wir euch von paranormalen Sichtungen, die uns Hörer:Innen geschildert haben. Daher: Anhören auf eigene Gefahr. Interviewpartner: Dr. habil. med. Nadine Metzger, arbeitet an Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Arbeitsschwerpunkt Geisteskrankheiten und Dämonenglaube und Rechtsanwalt Helmut Linck **Kapitel** 1. Fall “Cherry” 2. Aha: Glaube & Exorzismus in Südkorea 3. Exorzismen weltweit 4. Fall “Arne” 5. Aha: Schuldunfähig, aufgrund von Besessenheit 6. Juristische Konsequenzen für die Exorzist:innen 7. Erklärungen für Symptome 8. Paranormale Erfahrungen **Shownotes** *Fall “Cherry”* Teil-Urteil 5/3 KLs 12/16 Spiegel: Tod in Zimmer 433: https://bit.ly/3gtkoue SZ: Exorzisten-Prozess: Dämonen in Zimmer 433: https://bit.ly/3Stug4t *Fall “Arne”* A Haunting Sea: Where Demons Dwell: https://bit.ly/3TCAtN8 Brittle, Gerald: The Devil in Connecticut: From the Terrifying Case File that Inspired the Film “The Conjuring: The Devil Made Me Do It” Washington Post: By Demons Possessed: https://wapo.st/3FeyFpc *Diskussion* SWR2: Exorzismus in Polen: https://bit.ly/3FfDNJK Podcast - Echte Verbrechen, Folge Exorzismus - Opfer des Wahns Spiegel: Aberglaube an Dschinn-Geister: https://bit.ly/3ssBpI0 Zeit: Ungewöhnliche Berufe: https://bit.ly/3TriUiR Stern: Das Dämonenhaus von Indiana: https://bit.ly/3SyRGFP **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#105 Knochenjob
[vom 12/10/2022 Dauer ~81 Min]
Die Leiche ist Dreh- und Angelpunkt vieler Ermittlungen. Aber manchmal ist sie so stark verwest, dass nur noch Knochen übrig sind, bis zur Unkenntlichkeit verbrannt oder mumifiziert. Wenn ein Mensch nicht mehr anhand seines Aussehens oder mithilfe von DNA identifiziert werden kann, schlägt die Stunde der forensischen Anthropologie. Wissenschaftler:innen, die auf diesem Gebiet arbeiten, setzen alles daran, um eine Frage zu beantworten: Wer war die Person, deren sterbliche Überreste auf dem Obduktionstisch liegen? In der neuen Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” geht es darum, was ein toter Körper über das vorherige Leben verrät - auch, wenn kaum noch etwas von ihm übrig ist. Nur durch einen Zufall hatte man die Leiche in einem Tagebau entdeckt. Eingewickelt in einen Teppich ist nur noch das Skelett des Toten übrig - und das gibt wenig Hinweise auf die Identität der Person, die offensichtlich durch einen Kopfschuss hingerichtet wurde. Jahrelang stocken die Ermittlungen, bis der Schädel letztendlich doch noch Antworten verspricht. Durch eine Gesichtsrekonstruktion bekommt die Polizei einen Hinweis auf den Toten, der die Ermittelnden in die Vergangenheit einer Gruppe Kleinkrimineller aus der DDR führt, die einst Freunde waren und zu tödlichen Feinden wurden. Dorfidylle statt Großstadtstress: Jana kehrt dem dreckigen, lauten Hamburg den Rücken. 2015 zieht sie mit ihrem Partner Adam und den gemeinsamen Töchtern Sabrina und Anna auf einen Bauernhof in der schleswig-holsteinischen Einöde. Dort will sie ihren Traum vom Selbstversorger-Dasein leben. Doch Ende April 2017 macht sich Adam aus dem Staub. Erst zwei Jahre später taucht er wieder auf - und bringt damit ein dunkles Familiengeheimnis ans Licht. “Bones - Die Knochenjägerin” oder Simon Becketts David Hunter sind die absoluten Cracks, die nur einen Fingerknochen brauchen, um ein Verbrechen aufzuklären. In der Realität ist diese Wissenschaft deutlich umfangreicher, mit vielen Möglichkeiten, aber auch Grenzen. Wir schauen uns in dieser Episode an, was das Grab über eine Leiche verrät, welche Spuren unsere Lebzeit auf unserem Körper hinterlässt und wie man ihn wie eine Landkarte lesen kann. Interviewpartnerin in dieser Folge: Forensische Anthropologin Eilin Jopp-van Well **Kapitel** 1. Fall “Barnie” 2. Aha: Forensische Gesichtsrekonstruktion 3. Fall “Adam” 4. Aha: Grabungen 5. Möglichkeiten und Grenzen der Anthropologie 6. Altersbestimmung bei Lebenden 7. Isotopenanalyse 8. Eistal-Frau 9. Moorleiche Moora **Shownotes** *Fall “Barnie”* Die Spur der Täter: Teppichleiche im Tagebau: https://bit.ly/3rGwsuv Kripo live: Hingerichtet: https://bit.ly/3MkNvfh *Fall “Adam”* Urteil Landgericht Itzehoe 5 Ks 315 Js 2919/19 Klaus Püschel/Bettina Mittelacher: “Vermisst”, Eilert und Richter Verlag, 2020 Dem Tod auf der Spur: “Versenkt in einem Grab aus Beton”: https://spoti.fi/3ysxRca Shz: Tochter Sophie M. wegen Beihilfe zum Mord durch Unterlassen zu Jugendfreiheitsstrafe verurteilt: https://bit.ly/3T4OLWB Shz: Beschluss über Bewährung gefasst: Sophie M. (18) ist auf freiem Fuß: https://bit.ly/3MkoFMH SZ: Mordprozess um zerstückelte Leiche: BGH bestätigt Urteil: https://bit.ly/3fTFyBw *Diskussion* Sue Black: Alles, was bleibt - Mein Leben mit dem Tod, DuMont, 2018 Deutsches Ärzteblatt: Forensische Altersdiagnostik: https://bit.ly/3ysEw67 Deutsches Ärzteblatt: Forensische Gesichtsrekonstruktion: https://bit.ly/3egI7xg Stern: Woran erkennen wir einen toten Menschen wieder? Constanze Niess rekonstruiert die Gesichter Verstorbener: https://bit.ly/3CI4Ewg SZ: Hautnah: https://bit.ly/3ehwaY5 Zeit Online: Die Tote aus dem Isdal: https://bit.ly/3ROuEu0 WDR: Moorleiche “Moora”: https://bit.ly/3CKGh0V Stern: Die Rückkehr der Wahrheit: Mutige Maya-Frauen bringen ihre **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#104 Versuchskaninchen
[vom 28/09/2022 Dauer ~90 Min]
Im ersten Fall geht es kurz um Suizidgedanken. Experimente werden gemacht, um unsere Leben zu verbessern. Lange Zeit sind Forschende dafür aber wortwörtlich über Leichen gegangen. Was passiert, wenn man unter dem Deckmantel der Wissenschaft und ohne das Einverständnis ihrer “Versuchskaninchen” Forschung um jeden Preis betreibt - das hört ihr in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Als Wanda in das Krankenzimmer geführt wird, weiß sie nicht, was sie hier soll. Die 20-Jährige ist nicht krank und ihr geht es gut - so gut wie es einem den Umständen entsprechend gehen kann, denn Wanda ist Gefangene im KZ Ravensbrück. Doch nachdem ihr die Krankenschwester eine große Spritze mit gelber Flüssigkeit setzt, spürt sie auf einmal ihren Körper nicht mehr. Wanda kippt weg und als sie wieder aufwacht, hat sie eine riesige Wunde am Bein. Genauso wie die fünf anderen Frauen, die in den Betten neben ihr liegen. Was sie in dem Moment nicht weiß ist: das ist erst der Anfang einer wochenlangen Odyssee, an deren Ende Ergebnisse aus wissenschaftlichen Versuchen stehen sollen - Menschenversuchen. Als Harolds Ehe eines Tages zerbricht, kann er das einfach nicht verkraften und fällt in eine tiefe Depression. Weil er weiß, dass es so nicht weitergeht, begibt er sich in eine psychiatrische Klinik. Doch dort bekommt er keine Hilfe, sondern Spritzen, deren Inhalt ihm unbekannt ist. Ohne es zu wissen, wird Harold Opfer eines der größten Geheimprojekte der CIA, die besessen von der Vorstellung ist, die Gedanken von Menschen kontrollieren zu können. Geheime Medikamentenstudien an Heimkindern, Gehirnoperationen an inhaftierten Sexualstraftäter:innen und so weiter und so fort. In der Vergangenheit wurden einige Male Interessen der Wissenschaft über das Wohl von Einzelnen gestellt. Wie wird sichergestellt, dass so etwas heutzutage nicht mehr passiert? Sollten wir die Ergebnisse aus unfreiwilliger Humanforschung verwenden? All dem gehen wir in dieser Folge nach. Interviewpartner in dieser Folge: Stephen Kinzer, preisgekrönter US amerikanischer Journalist und Bestsellerautor und Prof. Dr. med. Dr. phil. Urban Wiesing, Leiter des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin an der Universität Tübingen **Kapitel** 00:04:33 - Fall Wanda 00:30:53 - Aha: Menschenversuche in der NS-Zeit 00:36:24 - Sollte man die gewonnen Ergebnisse verwenden? 00:37:53 - Fall “Harold” 01:06:18 - Aha: Projekt “MK Ultra” 01:11:12 - Medizinethik 01:13:51 - Experimente an Sexualstraftäter:innen 01:14:57 - Experimente an Kindern & Jugendlichen 01:15:50 - Experimente an Embryonen 01:25:30 - Experimente an Tieren **Shownotes** *Fall Wanda* Wanda Póltawska: “Und ich fürchte meine Träume" Andrea Genest (Hrsg.): "Damit die Welt es erfährt… Illegale Dokumente polnischer Häftlinge aus dem Konzentrationslager Ravensbrück" Spiegel: Menschenexperimente im Frauen-KZ Ravensbrück: https://bit.ly/3LKKt3s Uni Göttingen: Dissertation Silke Schäfer; Zum Selbstverständnis von Frauen im Konzentrationslager: https://bit.ly/3BPcy58 SZ: Es gab viele Mengeles: https://bit.ly/3fo3dcY *Fall “Harold”* Justia.com: Urteil: https://bit.ly/3SgvLUv Albarelli, H. P.. A Terrible Mistake: The Murder of Frank Olson and the CIA's Secret Cold War Experiments. Trine Day. Kindle-Version. Deutsches Spionagemuseum: Projekt MKUltra: https://bit.ly/3UIdX6s npr.org: The CIA's Secret Quest For Mind Control: https://n.pr/3BQ0VLt *Diskussion* Zeit: Der Menschenversuch: https://bit.ly/3LJ7GmQ WDR: Medikamentenversuche an Heimkindern: https://bit.ly/3RgwqUs Zeit: Experimente Parkinson und Demenz: https://bit.ly/3r7XbQz Spiegel: Forscher wegen genveränderter Babys zu drei Jahren Haft verurteilt: https://bit.ly/3CfitCd Deutschlandfunk: Neue Forschung am frühen Embryo: https://bit.ly/3Cc0ooo *Empfehlungen* Stephen Kinzer: Project Mind Control: Sidney Gott **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#103 Der Kampf danach
[vom 14/09/2022 Dauer ~89 Min]
Triggerwarnung: Im zweiten Fall geht es um sexualisierte Gewalt. Der Staat ist verpflichtet, Opfer von Gewalttaten zu entschädigen, wenn er sie nicht schützen konnte. Doch genau dagegen verwehrt er sich in vielen Fällen. In dieser Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“ geht es um das, was nach der Tat passiert. Es wird gefeiert, angestoßen und auf sein Wohl getrunken. Daniel ist auf dem Geburtstag eines Freundes eingeladen. Doch wenig später ist er in der Menge verschwunden und taucht auch nicht mehr wieder auf. Nichts ungewöhnliches für ihn, er macht öfter mal einen „Polnischen“. Doch dann wird der 23-Jährige wenig später stark verletzt auf der Autobahn gefunden. Wie er dahin gekommen ist und was mit ihm passiert ist, kann er selbst nicht beantworten. Tanja liebt es von einer Kneipe zur nächsten zu ziehen. An diesem Freitagabend lernt die 32-Jährige in einer Bar auf der Schönleinstraße in Berlin dann einen jungen Mann kennen. Es wird angestoßen und ein Drink nach dem anderen gekippt. Und so bekommt Tanja immer weniger mit, was um sie herum geschieht. Auch nicht, dass sie gegen 5 Uhr morgens die Kneipe mit dem Fremden verlässt. Doch es dauert nicht lange, da wird sie wieder klar: Denn plötzlich findet sich Tanja unter dem Gewicht des Mannes wieder, der seine Hände um ihren Hals schließt. Die beiden Fälle zeigen, dass es noch einen Kampf „danach“ gibt. Gegen Ämter und um die Anerkennung dessen, was den Betroffenen zugestoßen ist. In dieser Folge zeigen wir wie es für die Opfer ist, durch den Staat ein zweites Mal in diese Rolle gedrängt zu werden. **Kapitel** 00:05:47 - Fall “Daniel” 00:34:07 - Aha: Wer hat Anspruch? 00:39:53 - Dritte Schockschäden 00:43:56 - Fall “Tanja” 01:11:58 - Aha: Leistungen & Grad der Schädigungsfolgen 01:15:32 - Was macht das OEG-Verfahren mit den Opfern? 01:17:51 - Ablehnungsquote 01:22:15 - Der Weiße Ring **Shownotes** *Beratungsstellen & Informationen für Anträge* BMAS: Opferentschädigungsrecht: https://bit.ly/3d5eO01 Hilfetelfon: https://bit.ly/2zpno1C Verkehrsopferhilfe: https://bit.ly/3d82iwy BMJ: Übersicht Traumaambulanzen: https://bit.ly/3S2dhXs ODABS: Wurden Sie Opfer einer Straftat?: https://bit.ly/3U37HWp *Fall “Daniel”* Dieser Fall ist in Zusammenarbeit mit der Journalistin Aylin Mercan produziert worden, die engen Kontakt zur Mutter von Daniel pflegt. Express: Bonner Kriminalfall bei “Aktenzeichen XY”: https://bit.ly/3S0W4O4 TZ: Schwer verletzt auf Autobahn entdeckt: https://bit.ly/3DlTrCm *Aha: Wer hat Anspruch? * JuraForum: OEG: https://bit.ly/3dausHe Rechtsindex: Opferentschädigung: https://bit.ly/3QGHVo1 Soziales Entschädigungsrecht: Opferentschädigungsgesetz: https://bit.ly/3dfXi9b Bayer.Recht: Opferentschädigung: https://bit.ly/3RVeJeB Rechtsportal: Opferentschädigungsansprüche nach dem Amoklauf im Olympia-Einkaufszentrum München: https://bit.ly/3L7zOQg *Fall Tanja* Urteil: (504 KLs) 284 Js 1011/16 (25/16) *Diskussion* Weisser Ring: Das neue Entschädigungsrecht:https://bit.ly/3xjMKgl Bürgerratgeber: OEG: https://bit.ly/3RGyfeA T. Soliman: Ohne Erbarmen: https://bit.ly/3xikHO0 BMAS: Entschädigung für Opfer von Gewalttaten: https://bit.ly/3eK5W06 BMAS: Hilfe für Opfer von Gewalttaten: https://bit.ly/3S0wSao Weisser Ring: staatliche Opferentschädigung in Deutschland im Jahr 2021: https://bit.ly/3qA1nIu Panorama: Ohne Erbarmen: https://bit.ly/3U5ljR2 Panorama: Opferentschädigung: https://bit.ly/3xjeb9V **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Aylin Mercan Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#102 Dritte Halbzeit
[vom 31/08/2022 Dauer ~89 Min]
Sie sitzen im Stadion, schwenken Fahnen und feuern ihre Mannschaft an – manchmal jedenfalls. An anderen Tagen stehen sie auf einem Acker, 20 gegen 20, und brechen sich gegenseitig die Knochen. In dieser Folge „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“ geht es um die Fans, deren größtes Interesse nicht dem Fußball, sondern der Gewalt gilt. Der 21. Juni 1998 ist ein herrlicher Sommertag. Lens, ein kleiner französischer Ort, ist Austragungsort der WM-Vorrunde Deutschland gegen Jugoslawien. Doch nicht nur die Sonne knallt an diesem Tag, auch die Stimmung in der Innenstadt ist enorm aufgeheizt. Nachdem das Spiel unentschieden ausgeht, sind vor allem die deutschen Hooligans sauer. Ihre Aggressionen möchten sie an gleichgesinnten jugoslawischen “Fans” auslassen. Doch die Polizei versperrt ihnen den Weg. Darunter ist Daniel Nivel, der sich in einer kleinen Gasse einer Horde Männern entgegenstellt. Innerhalb von zwei Minuten wird aus dem fröhlichen Ehemann und Familienvater ein Mann, der nie wieder selbstständig leben kann. Manchester-Fan Phil ist extra aus England angereist, um seine Mannschaft anzufeuern. Als sie in Führung geht, freut er sich so inbrünstig, dass er den gegnerischen Fans mit seinen Mittelfingern zeigt, was er von ihnen hält. Das war zu viel für einen der Schalke-Anhänger, der Phil, ohne dass er es bemerkt hat, schon länger auf dem Schirm hat. Den Schlag, der Phil auf die Intensivstation befördert, sieht er nicht kommen. Fußball bewirkt in einigen etwas, das sie komplett ausrasten lässt - und das sind nicht immer Glücksgefühle. Leider ist nach dem Abpfiff für einige das Spiel noch lange nicht vorbei und als Sieger gehen sie erst vom Platz, wenn der andere K.O. gegangen ist. Was tun Vereine gegen Hooligans? Wie kann man Stadien sicherer machen? Und warum sollte Paulina den Bachelor Paul Janke verklagen? Die Auflösung gibts nur, wenn ihr auf „Play“ drückt. **Kapitel** 00:09:32 - Fall “Daniel” 00:38:02 - Aha: Hooligans 00:42:44 - Fall “Phil” 01:13:24 - Aha: Ultras 01:16:23 - Sanktionen und Maßnahmen der Vereine 01:18:50 - Sexualisierte Gewalt 01:21:33 - Gewalt gegen Schiedsrichter **Shownotes** *Fall “Daniel”* Deutschlandfunk Kultur: Nach der Schande von Lens: https://bit.ly/3Q0JqNi Spiegel: Zeuge im "Nivel-Verfahren" verweigert Aussage: https://bit.ly/3CHxFbB Spiegel: "Man hat ihm die Freiheit genommen": https://bit.ly/3CDzzdl Spiegel: Daniel Nivel bei Prozeß in Essen: https://bit.ly/3Rhrcsb Spiegel: "Das Leben dieses Mannes wurde zerschmettert": https://bit.ly/3AzCKA6 Welt: Nach dem Blutrausch. Lebenslang für Opfer und Täter: https://bit.ly/2OsAp55 *Diskussion* WDR: Interview mit Fanforscher Robert Claus über die Hooligan-Gruppe "Northside": https://bit.ly/3AZbSv4 DW: Sexuelle Gewalt beim deutschen Fußball existiert: https://bit.ly/3RmbRq6 Salzburg24: Die gefährlichsten Hooligans der Welt: https://bit.ly/3QZgp5X Wetten.com: Diese 10 Clubs haben brutalste Hooligans: https://bit.ly/3R343Kd Spiegel: Gewalt gegen Schiedsrichter: https://bit.ly/3CFOd3S Polizei NW: Jahresbericht Fußball Saison 2018/19: https://bit.ly/2Bgb1q6 FuPa-Niederrhein: Video-Talk #42: https://bit.ly/3AwoQyH **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Karoline Jankowski Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#101 Handschrift des Verbrechens
[vom 17/08/2022 Dauer ~93 Min]
Triggerwarnung: In beiden Fällen geht es um Gewalt an Kindern. Schönschrift oder Sauklaue? Links- oder rechtshändig? Mit Herz auf dem i oder ohne? Jeder Mensch schreibt anders. Weil die eigene Handschrift als so unverwechselbar gilt wie der Fingerabdruck, kann sie auch dazu benutzt werden, um Verbrechen aufzuklären. In der neuen Folge „Mordlust — Verbrechen und ihre Hintergründe“ geht es um schriftliche Spuren und wie Sachverständige diese lesen können. Lukas ist aufgeregt: Der Siebenjährige darf zum ersten Mal mit seinen Freunden ins Kino. Doch den Film „Däumelinchen“, der an diesem 15. Januar 1981 gezeigt wird, sieht Lukas nicht. Gut zwei Wochen später findet ein Bahnmitarbeiter den toten Jungen — in einen Reisekoffer gequetscht. Der einzige Anhaltspunkt für die Ermittler:innen sind die ausgefüllten Kreuzworträtsel in den Zeitschriften, die mit im Koffer liegen. Eine beispiellose Suchaktion beginnt, um das Verbrechen mit vier Buchstaben aufzuklären. Lydia will endlich etwas sehen von der Welt: Sie pfeift auf den Hausarrest und macht sich auf den Weg zu ihrer Tante nach Frankreich. Dort kommt sie nie an. Stattdessen entdecken Pilzsammler:innen die Leiche der 13-Jährigen in einem Wald in der Nähe ihres Heimatdorfes. Über 40 Jahre versucht die Polizei herauszufinden, wie und warum das Mädchen sterben musste — ohne Erfolg. Bis auf einmal eine Reihe von Briefen auftaucht, die versprechen, Licht ins Dunkel zu bringen. Obwohl wir heutzutage eher die Notizen-App auf dem Smartphone öffnen, als zu Zettel und Stift zu greifen, spielt die Handschrift nicht nur im Rechtsverkehr, sondern auch bei Erpresserschreiben oder Drohbriefen eine bedeutende Rolle. Warum jemand, der schlampig schreibt, nicht automatisch ein unordentlicher Mensch ist, wieso sich manche Ärzt:innen eine neue Unterschrift zulegen sollten und wie ein „Reinigungsgerät“ einen der größten Verbrecher der Weltgeschichte überführt hat, das erfahrt ihr in dieser Episode. Interviewpartner in dieser Folge: Handschriftensachverständiger Benedikt Armbruster **Kapitel** 00:09:04 - Fall “Lukas” 00:37:17 - Aha: Forensischer Schriftvergleich 00:44:39 - Fall “Lydia” 01:16:25 - Aha: Handschriftensachverständige 01:21:35 - Künstliche Intelligenz 01:23:06 - Exkurs: Graphologie 01:24:55 - Forensische Linguistik 01:26:46 - Anschlag auf Stadion 01:28:29 - Himmlers Schriftprobe **Shownotes** *Fall “Lukas”* Urteil Bezirksgericht Halle 4 BS 16/82 131-110/81 H. Girod: „Der Kreuzworträtselmord und andere Kriminalfälle aus der DDR“, Das Neue Berlin, 2004 (1997) K. Meyeri: „Der Kreuzworträtsel-Mörder. Der ehrliche Bericht über einen Mord in Halle“, Bastei-Lübbe-Verlag, 1993 G. Scholz: „Der Kreuzworträtselmord“, rbb, 2001 Deutschlandfunk: „Chemie gibt Brot, Wohlstand und Schönheit“: https://bit.ly/3ppyNZP Spiegel: Verbrechen in der DDR: https://bit.ly/3w6Dbk9 Stern: Rätselhafter Mord in der DDR: https://bit.ly/3SQF665 BZ: Kreuzworträtselmord: Ermittlungen gegen Ex-Freundin eingestellt: https://bit.ly/3AnIQEP Anwalt.de: Juristische Zeitreise zum Tag der deutschen Einheit: https://bit.ly/3QtV3gP *Fall “Lydia”* TZ: Mysteriöser Briefschreiber entlarvt!: https://bit.ly/3SRtbVC AZ: Der Möchtergern-Mörder aus dem Saarland: https://bit.ly/3bVVgup Spiegel: Ein Brief zu viel: https://bit.ly/3PlZYzj Süddeutsche: Post von einem Mörder: https://bit.ly/3SQum7R FR: Aufklärung durch Massengentest: https://bit.ly/3plTV33 Focus: Vier Briefe und zwei Todesfälle: https://bit.ly/3w3oMVF Welt: Anonymer Serienmörder meldet sich bei der Polizei: https://bit.ly/3w7YnGu *Diskussion* Spektrum: Warum Handschriften so schwer zu fälschen sind: https://bit.ly/3ApY3W2 Sachsen Museum digital: Lehrtafel "Die Handschrift als Spiegelbild kriminogener Disposition": https://bit.ly/3C5cpMH Richard Winterton: Midlands soldier’s role in **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#100 Das Verbrechen, das mein Leben veränderte
[vom 03/08/2022 Dauer ~94 Min]
Triggerwarnung: Im ersten Fall geht es um sexualisierte Gewalt. 100 Folgen “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” heißt auch hunderte Geschichten, die wir erzählt haben. Zu unserem Jubiläum wollen wir euch und uns noch einmal vor Augen führen, dass hinter den Schicksalen echte Menschen stehen. Deswegen erzählen wir die Fälle diesmal aus der Perspektive der Personen, deren Leben sich durch ein Verbrechen für immer verändert hat. “Was ist in jener Nacht passiert?” Diese Frage lässt mir, meinen Eltern und den Ermittelnden keine Ruhe, seitdem ich aus dem Koma wieder aufgewacht bin. Ich erinnere mich nur noch daran, dass ich während meiner Schicht geweckt wurde, weil sich einer der Bewohner aus der Einrichtung, in der ich arbeite, ausgesperrt hatte. Danach ist alles schwarz. Die Rettungskräfte hatten mich bewusstlos auf dem Hof vorgefunden. Seitdem schmerzt mein Körper unaufhörlich, ich kann kaum Schlucken, weine oft und in meinem Kopf habe ich nur diese eine Frage: Was ist mit mir passiert? Es ist ein Samstagmorgen, an dem ich es erfahre. Um 7:33 Uhr klingelt mein Handy und eine Bekannte ist am anderen Ende der Leitung. “Max hatte einen Unfall”, sagt die Stimme. Sofort rutscht mir mein Herz in die Hose. “In welchem Krankenhaus liegt er?” stoße ich hervor. “Der Unfall war tödlich”, höre ich noch bevor mein Körper zu Boden fällt und mein Schrei alle Gedanken überlagert. In diesem Moment endet mein Leben wie ich es kannte - ein Leben, in dem mein Partner, mein Freund, mein Mensch, bei mir war und mir den Weg geleuchtet hat. Es dauert nicht lange bis ich erfahre, wer dafür verantwortlich ist. Wie ist es selbst Opfer eines Verbrechens zu werden? Oder jemanden durch eine Straftat zu verlieren? Diese Fragen beantworten diesmal Hannah und Judith, deren Fälle wir mit ihrer Hilfe für diese Folge aufgeschrieben haben. Außerdem feiert Mordlust 4. Geburtstag und wir schauen uns genauer an unter welchem Stern “wir” eigentlich geboren wurden. **Kapitel** 00:05:39 - Fall Lisa-Marie 00:15:18 - Fall Hannah 00:46:45 - Fall Judith **Shownotes** *Fall Lisa-Marie* Spiegel: Justizpanne nach Mord an der Weser: https://bit.ly/3buSZ97 *Fall Judith* Urteil: Amtsgericht Düsseldorf AZ 136 Ls-70 Js 8012/15-72/16 emergency-report: 18-Jähriger kracht mit PKW in Haltestelle & erfasst 21-Jährigen: https://bit.ly/3zMjIr7 WZ: Nach tödlichem Unfall: Fahrer hatte Alkohol im Blut: https://bit.ly/3zsE2wr RP-Online: Vier Wochen Arrest für 19-jährigen Todesfahrer: https://bit.ly/3Qv9kd5 **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#99 Angetreten, abgetreten
[vom 06/07/2022 Dauer ~94 Min]
„Ich gelobe, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“ Doch nicht alle Soldat:innen halten sich an das Gelöbnis, das sie am Anfang ihres Dienstes abgegeben haben. Stattdessen setzen sich einige über die Rechte anderer hinweg- davon berichten wir in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” Als “Franziska” bei der Eliteeinheit der Marine aufgenommen wird, ist sie überglücklich. Ihr Durchhaltevermögen hat sich ausgezahlt, sie ist eine der ersten und wenigen Frauen, die 2003 der Bundeswehr beitreten. Der Ausgleich zum harten Training auf der rauen See sind die Partys am Wochenende. Kurz vor Weihnachten stellt sich die Truppe noch mal richtig einen rein. Ein paar Drinks und eine Zurückweisung später nimmt die Katastrophe ihren Lauf. Es ist ein sommerlicher Morgen als Oliver mit den anderen Offiziersanwärter:innen in Reih und Glied steht, bereit für seinen ersten Marsch außerhalb der asphaltierten Wege. Jetzt heißt es: Laufen durch die pralle Sonne in voller Montur und mit kiloschwerem Gepäck. Wer ein guter Soldat sein will, muss gehorchen. Befehle erst ausführen und sich hinterher beschweren. So wird es ihnen eingetrichtert. Bis Oliver nicht mehr kann und einfach zusammenbricht. Wenn man die Bundeswehr als Querschnitt der Gesellschaft betrachtet, ist es logisch, dass auch Sexismus, Rechtsextremismus oder Mobbing einen fruchtbaren Boden finden. Allerdings kann man bei einer Frauenquote von 12 % nicht wirklich von einem Querschnitt sprechen. Die Bundeswehr ist immer noch eine Männerdomäne. Wir schauen uns die Hierarchien und Strukturen genauer an und verraten euch was römische Spiele und Schweineköpfe mit dem Bund zu tun haben. Interviewpartnerin: Hauptmann (sic!) Nora Z. **Kapitel** 00:06:47 - Fall “Franziska” 00:32:27 - Aha: Sexismus in der Bundeswehr 00:43:40 - Fall Oliver 01:10:19 - Aha: Befehl und Gehorsam 01:16:57 - Machtmissbrauch 01:21:40 - Rechtsextremismus 01:26:56 - Rituale **Shownotes** *Fall Franziska* Urteil: Landgericht Kiel, II KLs 23/04 Spiegel: Find dich damit ab, er war es: https://bit.ly/3zOcdQU *AHA - Frauen beim Bund* Jahresbericht 2021 der Wehrbeauftragten: https://bit.ly/3HDzeYI Oberleutnant zur See Nariman Hammouti: Ich diene Deutschland. Ein Plädoyer für die Bundeswehr – und warum sie sich ändern muss. *Fall Oliver* Stern: Der tödliche Bundeswehr-Marsch in Munster – Rekonstruktion einer Katastrophe: https://bit.ly/3xH30ah *AHA - Befehl und Gehorsam* Bundeswehr – Befehl und Gehorsam: https://bit.ly/3HFVS2s SZ: Die dunkle Seite des Schwarms: https://bit.ly/3OmhsLy *Diskussion* Alle Jahresberichte der Wehrbeauftragten zwischen 2001 und 2021 Jahresbericht 2020: Koordinierungsstelle für Extremismusverdachtsfälle: https://bit.ly/39Bf5px Zeit: Begrenzte Härte: https://bit.ly/3O9G3Ue **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Karoline Jankoswki Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#98 Kampf ums Sorgerecht
[vom 22/06/2022 Dauer ~89 Min]
Triggerwarnung: Am Anfange der Folge und im 1. Fall geht es kurzzeitig um Suizid-Gedanken und im 2. Fall geht es um selbstverletzendes Verhalten und Anorexie. Erziehung, Pflege, Beaufsichtigung - das sind nur einige der zahlreichen Verpflichtungen, die das Sorgerecht mit sich bringt. Bei allen soll aber vor allem das Wohl des Kindes im Vordergrund stehen. Was passiert, wenn Eltern nicht danach handeln, das hört ihr in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Ein gemeinsamer Bauernhof, zwei gesunde, wundervolle Töchter - für Karla und Frederik scheint das Glück perfekt. Doch nach und nach kriselt es zwischen dem Paar bis die Beziehung endgültig zerbricht und damit auch Frederiks größter Traum einer glücklichen und intakten Familie. Mit der Trennung beginnt ein Kampf um das Sorgerecht der Mädchen, der einen tödlichen Ausgang nimmt. Vater Helge, Mutter Tilda und ihre gemeinsamen Kinder Solvig, Sabia und Sylvie: Das ist Familie Schniegler und die bleibt am liebsten unter sich. Die Mädchen grenzen sich von den anderen Kindern ab und haben keinen Kontakt zu Personen außerhalb ihrer Familie. Als sie dann immer häufiger im Unterricht fehlen und außerdem immer dünner werden, wird das Jugendamt auf die Schnieglers aufmerksam. Doch der Vater der Familie wehrt sich gegen alle Vorwürfe und Hilfsangebote und bringt damit das Leben seiner Töchter in Gefahr. Dem Kind soll es an nichts fehlen, sodass es zu einem selbstständigen Menschen heranwachsen kann - das ist die Aufgabe der Eltern. Rechtlich sind diese Pflichten im Sorgerecht festgehalten. Aber wie weit darf ein Elternteil über sein Kind verfügen und wann muss der Staat eingreifen? Und sind Väter eigentlich noch heute benachteiligt, wenn es um das Sorgerecht geht? Interviewpartner in dieser Folge: Fachanwalt für Familienrecht Wolfgang Behlau **Kapitel** 00:11:46 - Fall Karla und Frederik 00:38:57 - Aha Kindstötung im Sorgerechtsstreit 00:42:50 - Fall Familie Schniegler 01:10:42 - Aha Missachtetes Sorgerecht 01:16:13 - Rechte und Pflichten des Sorgerechts 01:17:52 - Sorgeberechtigt **Shownotes** *Fall Karla und Frederik* Urteil vom Landgericht Potsdam 21 Ks 1/12 Landgericht Potsdam: 486 Js 43058/11 Staatsanwaltschaft Potsdam Dagbladet Information (Dänemark): https://bit.ly/3OdjttS Potsdamer Neue Nachrichten: Prozess um ermordete Mädchen: https://bit.ly/3xIy1L5 Der Tagesspiegel: Däne tötet seine Töchter heimtückisch: https://bit.ly/3tQ8wqh Berliner Zeitung: Feuer-Vater unter Tränen: https://bit.ly/3N9ZZ84 Stern: Vater für Flammentod seiner Töchter verurteilt: https://bit.ly/3xGJieP Facebook: Minde side for Marlene Marie & Line Sofie: https://bit.ly/3tTKLxl *Fall Familie Schniegler* HRR-Strafrecht: BGH 1 StR 65/05 - Urteil vom 12. Juli 2005 (LG Ellwangen): https://bit.ly/3n64hD4 Spiegel: Blind für das Martyrium: https://bit.ly/3Ne3333 Spiegel: “Ich werde die Kinder retten”: https://bit.ly/3N8Bl82 *Diskussion* Süddeutsche: Sein letzter Wille: https://bit.ly/3b9tfi1 Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland: https://bit.ly/3HDAuLx Leitfaden Kinder- und Jugendpsychologie: Sellbstverletzendes Verhalten: https://bit.ly/3zZZZVg Jura Studium & Examen: Gleichberechtigung und Sorgerecht: https://bit.ly/3y7iDJy Susan Kranitz: Die Bestimmungen zum Sorgerecht: https://bit.ly/3A00z5o Lesben- und Schwulenverband: Ratgeber: Stiefkindadaption bei lesbischen Regenbogenfamilien: https://bit.ly/3y9fMA7 Wolfgang Behlau: Fachanwalt für Familienrecht: https://bit.ly/3nbjhzn Youtube: Wolfgang Behlau: https://bit.ly/3bfeqKW **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Isabel Mayer Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#97 Grausam
[vom 08/06/2022 Dauer ~87 Min]
Triggerwarnung: Beide Fälle handeln von Gewalt gegen Kinder. Mordlust, Heimtücke und Habgier - diese Merkmale charakterisieren einen Mord, genauso wie die Grausamkeit: unser Thema dieser Episode. Sie bezeichnet WIE der Mord begangen wurde. Und wie eine grausame Tat aussehen kann, das zeigt euch diese Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Lea ist schwer verliebt und zwar in Ümit. Mit ihm kann sie sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen - zusammenziehen, heiraten, Kinder. Und die Beziehung der beiden läuft auch gut, mehrere Monate sind sie zusammen, dann wird Lea ungeplant schwanger. Sie möchte das Kind behalten. Anders als Ümit, er fühlt sich so gar nicht bereit. Lea soll abtreiben. Doch sie weigert sich und Ümit beginnt einen grausamen Plan zu schmieden. Als Janine schwanger wird, ist sie überglücklich. Denn jetzt kann sie es besser machen. Besser als ihre eigenen Eltern, die alkoholsüchtig waren und sie irgendwann an Pflegefamilien abgegeben haben. Als Janines Tochter dann geboren wird, bleibt das Mutterglück allerdings nicht lange erhalten. Die ständige Betreuung der Kleinen überfordert die 21-Jährige. Ihren Ausgleich findet die junge Mutter, indem sie Party machen geht, immer und immer wieder - bis sie im Rausch des Feierns vergisst, dass sie ein kleines Baby Zuhause hat. Jemanden bei lebendigem Leib zu verbrennen oder langsam verhungern zu lassen, kann man zurecht als besonders grausam bezeichnen. So sieht es auch unsere Rechtsprechung. Menschen, die ihre Opfer so quälen, wandern lebenslang ins Gefängnis. Aber wie stark müssen die Qualen denn sein, um als “grausam” zu gelten? Dem gehen wir in dieser Folge nach. **Kapitel** 00:06:55 - Fall Lea 00:34:02 - Aha Grausamkeit durch Verbrennung 00:41:40 - Fall Mila 01:10:15 - Aha Grausamkeit durch Verhungern lassen 01:17:32 - Mordmerkmal Grausamkeit **Shownotes** *Fall Lea* Urteil Landgericht Berlin Zeit: Im Blutrausch: https://bit.ly/3zmphNl *Aha Grausamkeit durch Verbrennung* BGH Beschluss: 5 StR 390/16 The New York Times: Falling Bodies, a 9/11 Image Etched in Pain: https://nyti.ms/3axxTWJ Sky News: 9/11 anniversary: 'I was burning alive': https://bit.ly/3Q4l2vF *Fall Mila* Urteil Landgericht Arnsberg 2 Ks-412 Js 457/13-13/14 openjur.de: Urteil Landgericht Arnsberg 2 Ks-412 Js 457/13-13/14: https://bit.ly/3NXO1PX Spiegel: Mutter nach Hungertod ihres Babys zu lebenslanger Haft verurteilt: https://bit.ly/3tirB3U Die Glocke: Baby verhungert - Mutter lebenslang in Haft: https://bit.ly/3Q4ag8y Soester-Anzeiger: Wie aus Wunschkind Fee eine Belastung wurde: https://bit.ly/3NuLkW4 *Aha Grausamkeit durch Verhungern lassen* hrr-strafrecht.de: "Fall Dennis" Beschluss vom 13. März 2007: https://bit.ly/3zhfcBb n-tv: Dennis' Eltern weinen über Urteil: https://bit.ly/3xegf22 wunderweib: Das passiert in deinem Körper, wenn du verdurstest: https://bit.ly/3GVnC2O *Diskussion* strafrecht-online.org: Auslegung des Mordmerkmals "grausam": https://bit.ly/3Morhre openjur.de: LG Bonn, Urteil vom 04.10.2007 - 8 Kls 16/07: https://bit.ly/3ayuY04 guelpen.de: Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord: https://bit.ly/3NtHUD1 Welt: Der „Schleifer von Hameln“ will einen neuen Prozess: https://bit.ly/3axXWgP **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Maike Frye Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#96 Mutter, Vater, Tod
[vom 25/05/2022 Dauer ~93 Min]
Triggerwarnung: Beim 1. Fall geht es kurzzeitig um einen Suizidversuch. Egal ob aufgeschlagenes Knie, Liebeskummer oder eine schlechte Note - Eltern sind für ihre Kinder da und lieben sie bedingungslos. Zumindest im besten Fall. Im Schlechtesten will man mit ihnen nichts mehr zu tun haben. In dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen wir über Kinder, die sich von ihren Eltern lösen wollen - und das egal mit welchen Mitteln. Die Welt der Meschedes ist klein. Sie besteht nur aus Heiko, Doreen und ihrem gemeinsamen Sohn Johann. Und an ihn haben die kauzigen Eltern hohe Erwartungen. Seine Zukunft ist von den beiden bis ins Kleinste geplant, Raum für Selbstentfaltung bleibt nicht. So studiert Johann auch auf Wunsch seiner Eltern Jura, obwohl ihn Medizin viel mehr interessiert. Doch schon bald wird der Druck, den Vater und Mutter ausüben, immer unerträglicher. Beruflich haben Elke und Reinhard alles erreicht. Sie sind wohlhabend und wohnen in einer prunkvollen Villa - nur mit dem Nachwuchs will es einfach nicht klappen. Deshalb beschließen sie zu adoptieren und so treten erst Sarah und später Carmen in das Leben des Ehepaares. Die beiden Mädchen sind der ganze Stolz ihrer Eltern und deshalb mangelt es ihnen an nichts - zumindest nichts Materiellem. Doch je älter die beiden Schwestern werden, umso mehr Konflikte entstehen zwischen ihnen und ihren Eltern - bis Sarah und Carmen einen Plan schmieden. Als Kind hinterfragt man die Eltern nur selten. Wenn wir älter werden bröckelt das Bild der unfehlbaren Erwachsenen, denn natürlich begehen selbst Eltern Fehler in der Erziehung. Fehler, die bei manchen Kindern Hass schüren. Welche Folgen das haben kann, darüber sprechen wir in dieser Folge. Interviewpartner in dieser Folge: Psychiater Professor Stefan Orlob **Kapitel** 00:08:09 - Fall Doreen und Heiko 00:34:53 - Aha: Tiger Parents 00:33:01 - Fall Elke und Reinhard 01:04:33 - Aha: Parrizid durch adoptierte Kinder 01:13:59 - Ödipus 01:15:36 - Motive & Ursachen **Shownotes** *Fall Doreen und Heiko* Urteil: Landgericht Potsdam 21 Ks 6/10 487 Js 34306/10 Spiegel: "Ich war für sie der Versager vom Dienst": https://bit.ly/3lCr8W9 Stern: Das Leben eine Qual - die grausame Rache des Rene S.: https://bit.ly/3G7siT0 *Aha: Tiger Parents* apadivisions.org: What is “tiger” parenting?: https://bit.ly/3x2iplx The New Yorker: America’s Top Parent: https://bit.ly/38JoeMq *Fall Elke und Reinhard* YouTube: Der Elternmord von Morschen: https://bit.ly/3wCr2nO Archiv Morschen: Der Mordfall Heinzerling 1997: https://bit.ly/3wDViyk Helfried Spitra: Die grossen Kriminalfälle: Der St. Pauli-Killer, der Ausbrecherkönig und neun weitere berühmte Verbrechen *Diskussion* University of Roehampton: Parricide in England and Wales (1977-2012): https://bit.ly/3G7Zcmp jaapl.org: Parricide: A Comparative Study of Matricide Versus Patricide: https://bit.ly/3ah1Dat Current Psychiatry: Characteristics of sons and daughters who kill their parents: https://bit.ly/3wLmwlt T. Hubbell,Kathleen M. Heide,Shelly M. Wagers: Adopted children who kill their adoptive parents: An examination through the lens of attachment theory James YouTube: Keynote Speaker - Professor Kathleen Heide: https://bit.ly/3LDg3ys Reinhard Haller: „Das Böse“ Netflix: Anatomie eines Skandals: https://bit.ly/3MDWkAh **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Johann Subklew Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#95 Die Jugend von heute
[vom 11/05/2022 Dauer ~90 Min]
Triggerwarnung: Im ersten Fall geht es um sexualisierte Gewalt an Kindern. Sie haben ihr ganzes Leben noch vor sich, doch sind schon auf den falschen Pfad abgebogen. In dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” beschäftigen wir uns mit Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden, die schon früh auf Abwege geraten sind. Nachdem zunächst der zehnjährige Nico verschwunden war und später tot aufgefunden wurde und nun noch ein weiteres Kind vermisst wird, ist man in Leipzig fassungslos. Bisher weiß man nicht, dass sich schon seit einiger Zeit jemand auf Schulhöfen und Spielplätzen rumtreibt, um den Kindern aufzulauern - und, dass die Person deswegen nicht vorher aufgefallen ist, weil sie selbst fast noch ein Kind ist. “Ich bin im Feld an so einer Scheune und mein Freund, der liegt hier. Der hat die Kehle irgendwie aufgeschnitten. Sie müssen ganz schnell kommen”, schreit Tobias in sein Handy. Sein bester Freund Leon liegt vor ihm - tot. Seit über 14 Jahren kennen sich die beiden schon - Tobias ist sowas wie das 5. Mitglied in Leons Familie. Die zwei hatten sogar gemeinsame Träume für die Zukunft, die nun niemals in Erfüllung gehen werden. Handyverbot und Jugendarrest - das Spektrum der “Strafen” für Jugendliche ist groß. In allererster Linie geht es nämlich um Erziehung und nicht um Bestrafung. Doch wenn Kinder oder Jugendliche jemanden töten, dann reicht das nicht. Was passiert, wenn 14-Jährige schwer kriminell werden und 19-jährige Totschläger noch “zu” jugendlich für das Erwachsenenstrafrecht sind, hört ihr in dieser Episode. Außerdem verraten wir euch, ob die Jugend von heute wirklich so schlimm ist wie alle immer sagen. Interviewpartnerin in dieser Folge: Vizepräsidentin der Bundesrechtsanwaltskammer Ulrike Paul **Kapitel** 00:03:50 - Fall Nico 00:27:47 - Aha: Straffällige Kinder 00:33:01 - Fall Leon 01:00:51 - Aha: Heranwachsende vor Gericht 01:10:42 - Zahlen & Fakten 01:15:35 - Jugendstrafrecht 01:23:18 - Debatte **Shownotes** *Fall Nico* S. Harbort: „Wenn Kinder töten” Urteil: Landgericht Leipzig 3 KS 33 JS 2059/92 + 12 VRs 303 Js 2059/92 Spiegel: Je mehr gewalt, desto schöner: https://bit.ly/38dMBlg *Aha: Straffällige Kinder* koerperverletzung.com: Wann liegt verminderte Schuldfähigkeit laut Strafrecht vor?: https://bit.ly/3sopMBW Focus: 13-jähriges Kind gesteht Schlag auf Fabian S.: https://bit.ly/3l26SwA DAHAG: Deliktsfähigkeit: Definition und Rechtsgrundlage: https://bit.ly/3FuKXrD *Fall Leon* Urteil: Landgericht Paderborn, 01 KLs 3/16 Urteil: Bundesgerichtshof 4 StR 223/15 WDR: „Der Junge, der seinen besten Freund erschlug“: https://bit.ly/38bPnYd NW: Urteil im Scheunenmord: https://bit.ly/39Rxq1x NW: Paderborner Scheunenmord wird neu aufgerollt: https://bit.ly/3wf3iVb *Aha: Heranwachsende vor Gericht* ZJJ: https://bit.ly/3MUVgHU N. C: Habermann: Die gutachterliche Praxis im Strafverfahren mit jugendlichen und heranwachsenden Angeklagten: https://bit.ly/38bMvdW *Diskussion* Deutsches Jugendinstitut: Zahlen - Daten - Fakten - Jugendgewalt: https://bit.ly/3958umI Deutschlandfunk Kultur: Das Ende der Unschuld: https://bit.ly/3M2pc4O **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Johann Subklew, Selina Hare, Denise Friemann Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#94 Liebesschwindel
[vom 27/04/2022 Dauer ~121 Min]
Triggerwarnung: Beim 2. Fall nachdem Simon und Cecilie getrennt sind, geht es kurzzeitig um Suizidgedanken. Erst geht es um die ganz große Liebe, dann um das ganz große Geld. Love Scammer:innen spielen mit den Gefühlen von Menschen, um sie finanziell auszubeuten. Wie der Liebesschwindel funktioniert, hört ihr in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Mit den großen grünen Augen und der schwarzen Lockenmähne ist Susanne genau Visnjas Typ Frau. Seit die 43-Jährige sie vor ein paar Wochen bei Facebook angeschrieben hat, tauschen die beiden Nachrichten im Sekundentakt aus. Es dauert auch nicht lange da gesteht Susanne ihr ihre Liebe. Visnja ist voller Glück und voller Vorfreude als das erste Treffen endlich bevorsteht. Doch es kommt etwas dazwischen. Susanne braucht Geld. Und dann noch mal. Und nochmal. Nach mehreren Überweisungen wird Visnja skeptisch: Wer ist die Frau, die sich in ihr Herz geschlichen hat, wirklich? Als Cecilie ihr Tinder-Date in der Hotelbar trifft, hat sie schnell das Gefühl, er könnte der Richtige sein. Der junge Diamantenhändler Simon ist charmant, gutaussehend und außerdem sehr spendabel. Es ist der Beginn einer romantischen Liebesgeschichte - bis Simon Cecilie eines Nachts schreibt, dass er Hilfe braucht, weil seine Feinde aus dem Diamanten-Business ihn und seinen Bodyguard angegriffen haben. Damit die in nächster Zeit nicht über seine Kreditkartenabrechnung an seinen Aufenthaltsort kommen können, brauche er Geld - viel Geld. Erst als Ceciles Kreditkarte gesperrt wird, erfährt sie, dass ihr Freund gar nicht Simon heißt. Und so beginnt der Rache-Kampf von nicht nur einer, sondern drei Frauen, die den Mann stellen wollen, der später als der “Tinder Swindler” bekannt wird. Die Freundschaftsanfrage eines Unbekannten bei Social Media oder eine nette Nachricht einer hübschen Frau auf einer Datingplattform - die Verbrechen fangen harmlos an. Doch das ist alles Teil des Plans. Denn Love Scammer:innen wissen genau, wie sie vorgehen müssen, um an das Vertrauen und somit an die Brieftasche ihrer Opfer zu kommen. Dabei arbeiten sie oft mit denselben Taktiken, lassen ihre Opfer mittellos und mit gebrochenem Herzen zurück und verschwinden dann wieder in den Weiten des Internets, wo die Arme der Justiz sie oft nicht greifen können. Interviewpartner:innen in dieser Folge: Leiter des Instituts für Cyberkriminologie Thomas-Gabriel Rüdiger, Gründerin der Plattform „RomanceScambaiter“ Helga Grotheer, Ex-Date vom Tinder-Schwindler Hannah Kerschbaumer @hicallmehannah **Shownotes** Merchandise: partner-in-crime.tskr.eu *Fall Visnja* Visnjas Go fund me-Page: gofundme: Hilf mir meine Scammer hinter Gittern zu bringen: https://bit.ly/38mkqjA *Aha: Scamming-Netzwerk in Westafrika* Das Scammer "Playbook": https://bit.ly/3EJZlMc *Fall Cecilie* Interviewpartnerin: Instagram: hicallmehannah: https://www.instagram.com/hicallmehannah vg.no: Tinder Swindler: https://bit.ly/3xT8K2t Netflix: Der Tinder Schwindler: https://bit.ly/3xQ0pg7 Apple Podcasts: Life Uncut: The Tinder Swindler: https://apple.co/3kerH7I *Aha: Love Bombing* PraxisVita: Love Bombing - An diesen Anzeichen erkennen Sie es: https://bit.ly/38qIWAh *Diskussion* Zeit: Betrug im Online-Dating: https://bit.ly/3Kt6oKB NDR: Love Scamming - Betrug mit der Liebe im Internet: https://bit.ly/3rQcqOQ ZDF: Leeres Konto statt großer Liebe: https://bit.ly/3k9Q8Dt Rolling Stone: Inside the Murderabilia Machine: https://bit.ly/3MvG43H *Hilfe* Helga Grotheers Forum "Romance Scambaiter": https://www.romancescambaiter.de/ Uschi Tschorns Webseite, falls ihr selbst betroffen seid: https://sosliebesbetrug.com **Credit** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Johann Subklew Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#93 Ein lebenswertes Leben
[vom 12/04/2022 Dauer ~92 Min]
Triggerwarnung: In der gesamten Folge geht es um Gewalt gegen Menschen mit Behinderung. Eine Behinderung zu haben, heißt für viele Menschen noch immer diskriminiert und ausgeschlossen zu werden - und eine Zeit lang war es sogar ein Todesurteil. In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” geht es um den Ableismus in unserer Gesellschaft und seine Folgen. Das alte Jagdschloss Grafeneck in der Münsinger Alb: Ein Ort, der heute sowie schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Einrichtung der Behindertenhilfe und als Sozialpsychiatrie dient - doch das war nicht immer so. 1939 spielt sich dort einer der dunkelsten Momente der deutschen Geschichte ab - die Aktion T4, welche für über 10.000 Menschen den Tod bedeutet. Darunter auch Emma Dapp, die in eine Heil- und Pflegeanstalt eingeliefert wurde, weil sie nach dem Tod ihres Mannes noch einmal schwanger wurde. Als die grauen Busse sie nach Grafeneck bringen, weiß sie, was das für sie bedeutet. Für Tanja ist die Arbeit als Pflegerin ihr Traumberuf. Seit über 30 Jahren schon versucht sie es den Bewohner:innen des Oberlinhauses in Potsdam-Babelsberg so angenehm wie möglich zu machen. Sie hilft, wo sie kann und versucht immer mehr zu geben als andere. Doch in Zeiten von Corona ist das Arbeitspensum extrem gestiegen. Zu wenig Personal und mehr Belastung bringen Tanja an die Grenzen ihrer Kraft - bis sie eines Tages nach ihrer Schicht nach Hause geht und vier Menschen tot sind. “Er ist so lebensfroh, obwohl er im Rollstuhl sitzt”. Menschen mit Behinderung werden oft nur auf diese reduziert. Obwohl 10 % unserer Bevölkerung eine Beeinträchtigung haben, werden sie noch immer gelabelt, finden in den Medien so gut wie gar nicht statt, werden in “totalen Institutionen” von der Gesellschaft ausgeschlossen und in wichtigen Debatten wie zum Thema Sterbehilfe diskutiert man über ihre Köpfe hinweg. Wie gefährlich das ist, hört ihr in dieser Folge. Interviewpartner in dieser Folge: Referent der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e. V. Alexander Ahrens **Kapitel** 00:12:49 - Fall Schloss Grafeneck 00:39:53 - Aha: Euthanasie in der NS-Zeit 00:45:16 - Sterbehilfe 00:50:47 - Fall Thusnelda-von-Saldern-Haus 01:19:29 - Aha: Albeismus in der Presse 01:28:19 - Gewalt gegen Menschen mit Behinderung 01:29:38 - Gewalt in der Pflege 01:32:36 - Inklusion **Shownotes** *Fall Schloss Grafeneck* ARD: Die Mordfabrik auf der Schwäbischen Alb: https://bit.ly/3O4A3N2 ns-euthanasie.de: Johanne Wilhelmine Ehlers:https://bit.ly/3LUKfWz gedenkort-t4.eu: Diakonie Stetten: https://bit.ly/3vaSI19 lpb-bw.de: Euthanasie.pdf: https://bit.ly/3xkIX2R *Aha: Euthanasie in der NS-Zeit* bpb: "Gemeinschaftsfremde" und Kranke: https://bit.ly/37FIjCd Planet Schule: Spuren der NS-Zeit Euthanesie: https://bit.ly/37EOTZK gedenkort-t4.eu: Was heißt Eugenik?: https://bit.ly/3M38FgJ bpb: Was ist Sozialdarwinismus?: https://bit.ly/3LTMZU4 *Fall Thusnelda-von-Saldern-Haus* Urteil: 21 Ks 6/21 Landgericht Potsdam, 486 Js 16517/21 Staatsanwaltschaft Potsdam Zeit: Schwerverletzte auf dem Weg der Besserung: https://bit.ly/3jvrwok TAZ: Ableistische Gewalttat: https://bit.ly/37ELDO6 Zeit: Dieser Tod ist keine Erlösung: https://bit.ly/3vde9P6 Zeit: Pflegerin nach Gewalttat wegen vierfachen Mordes angeklagt: https://bit.ly/3xm6Rv8 Spiegel: Prozess gegen mutmaßliche Vierfachmörderin: https://bit.ly/38KI9dy Süddeutsche: "Tiefe Traurigkeit und Angst vor dem Leben": https://bit.ly/3jrOiNN *Aha: Albeismus in der Presse* bpb: Behinderung und Medien – ein Perspektivwechsel: https://bit.ly/3vapL5s *Diskussion* Deutsche Welle: Transkript des Podcasts: Echt behindert! 37: https://bit.ly/3LYz1Aa Deutscher Bundestag: Klinische Frailty Skala PDF: https://bit.ly/3LTNrSg Twitter: Tweet Oliver Tolmein: https://bit.ly/3xjI4rk SWR: Gewalt gegen Menschen mit Behinderung: https://bit.ly/3uzu7E Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#92 Brasilien - Ein Land der Gegensätze
[vom 29/03/2022 Dauer ~96 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:54:10 bis 01:23:03 geht es um sexualisierte Gewalt. Vom tropischen Amazonasurwald bis hin zu feurigen Sambarhythmen: Brasilien hat einiges zu bieten - vor allem aber auch allerhand Verbrechen. Darunter Drogenkriege, organisierte Kriminalität, politische Unruhen und absurde Kriminalfälle. Mehr dazu hört ihr in dieser Episode von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Die geheimnisvolle Stadt Akakor - ein Ort, der viele Menschen in seinen Bann zieht. Der Häuptling Tatunca Nara des dort lebenden Volks der Ugha Mongulala bietet Tourist:innen Touren zu der unentdeckten Stadt an. Doch einige von ihnen tauchen nie wieder auf. Es scheint als gebe es ein tödliches Geheimnis, das die Stadt umgibt. Ein Geheimnis, das der deutsche Survival-Experte Rüdiger Nehberg zu lüften versucht. Marcos ist für Elize ihr Ritter in glänzender Rüstung, denn als einer der reichsten Männer Brasiliens kann er der mittellosen Escort-Dame alles bieten, wovon sie immer geträumt hat. Reisen um die Welt, ein Penthouse im besten Viertel der Stadt und die neuesten Designer-Handtaschen. Doch mit der Zeit beginnt das Bild des Traumprinzen zu bröckeln und dann ist Marcos plötzlich verschwunden. Brasilien ist eines der gefährlichsten Länder der Welt. Fast nirgendwo sonst ist die Gefahr Opfer eines Gewaltverbrechens zu werden so hoch wie hier. Überfüllte Gefängnisse und ein Präsident, der sowohl die Ureinwohner Brasiliens als auch die Frauen noch mehr in Gefahr bringt, zeigen, dass das Land große Probleme hat. Und: Warum selbst die Polizei zur Kriminalität beiträgt und man in der Öffentlichkeit lieber nicht mit seiner Rolex am Handgelenk rumrennen sollte. **Kapitel** 00:12:53 - Fall Tatunca Nara 00:47:35 - Aha: Die Auslöschung der indigenen Völker in Brasilien 00:54:10 - Fall Elize Matsunaga 01:23:03 - Aha: Hafturlaub Brasilien vs. Deutschland 01:31:44 - Kriminalitätsrate 01:35:03 - Polizei als Täter 01:36:21 - Strafmaß 01:37:13 - Gefängnisse und U-Haft **Shownotes** *Fall Tatunca Nara* K. Brugger: Die Chronik von Akakor. Erzählt von Tatunca Nara, dem Häuptling der Ugha Mongulala LA Times: Searching for Heart of Darkness: https://lat.ms/3JNY4W8 A. Smoltczyk, J. Arlt: “Ich bin Tatunca. Punkt”: https://bit.ly/3qGEgfI *Aha: Die Auslöschung der indigenen Völker in Brasilien* Deutschlandfunk: Ohne Rücksicht auf Mensch und Natur: https://bit.ly/36SkZ3U Survival: Unkontaktierte Völker Brasiliens: https://bit.ly/3NnYtAV Survival: Die Yanomami: https://bit.ly/3wOPOSd *Fall Elize Matsunaga* Netflix-Doku: Elize Matsunaga: https://bit.ly/3wMyZHw Policia Civil: Caso Matsunaga: https://bit.ly/36XHVio Wikipedia: Chronologie des Falls: https://bit.ly/3INEkR2 CNN: Brazilian woman kills, dismembers husband: https://cnn.it/3wL3xcx *Diskussion* Go Feminin: Warum wir nicht mehr von “Indianern sprechen: https://bit.ly/3iIRYue Talking Drugs: Harm Reduction and Liberation for Black Trans Drug Users in Brazil: https://bit.ly/3tINb2g Spiegel: Femizide in Brasilien: https://bit.ly/3iFnXvp TAZ: Statistiken zu Morden weltweit: https://bit.ly/3tKVtGQ Deutschlandfunk: Es roch nach Tod und Blut: https://bit.ly/388oeoA hrw: Brazil Suffers its Own Scourge of Police Brutality: https://bit.ly/37ZrT80 W. Paul: Strafrecht und Rechtsstaat in Brasilien: https://bit.ly/3tLWEpj Reuters: Murders, killings by police rose in Brazil las year, report shows: https://reut.rs/36ULmpU oglobo: http://glo.bo/3tMkH7E veja: Wilson Witzel: https://bit.ly/36CUOP0 Handelsblatt: Warum Brasiliens Justiz nur in Zeitlupe funktioniert: https://bit.ly/3x1VMiL **Credits** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Johann Subklew Schnitt: Pauline Korb **Partner der Episode** Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#91 Gefoltert
[vom 15/03/2022 Dauer ~101 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:51:43 bis 01:21:55 geht es um sexualisierte Gewalt und explizite Darstellung von sexuellen Inhalten. Waterboarding, Schlafentzug, Nägel ziehen - alles Foltermethoden, vor denen wir eigentlich durch Menschenrechtsabkommen geschützt sein sollten. Doch würden sich alle Länder, die sich dazu verpflichtet haben, daran halten, hätten wir keinen Anlass gesehen diese Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” aufzunehmen. Bisher hatte Murat Kurnaz nicht besonders viel mit seiner Religion am Hut. Anstatt in die Moschee zu gehen, hat er lieber Party gemacht. Doch jetzt, wo er in naher Zukunft mit einer streng muslimischen Ehefrau zusammenleben wird, will Murat das ändern. Er möchte den Koran studieren und alles lernen, was wichtig ist. Und deshalb begibt er sich auf die Reise nach Pakistan - auf eine Reise, die ihn zwar näher zu seinem Gott führt, aber gleichzeitig auch direkt in die Hölle auf Erden: in das Foltergefängnis Guantanamo. Es ist ziemlich offensichtlich worauf die Nachrichten, die Henrik und Luise über eine Datingplattform austauschen, hinauslaufen. Eigentlich geht’s nur um Sex. Nach zwei Tagen treffen sich die beiden und leben alles aus, worüber sie vorher gechattet hatten. Und für die nächste Woche wird gleich das nächste Date ausgemacht - doch diesmal erwartet Henrik kein erotisches Sex-Abenteuer. Seine Verabredung hat etwas anderes mit ihm vor, das für ihn zu einer unerträglichen Odyssee wird. In nahezu allen Ländern der Welt gilt Folter als verachtenswert und verboten. Dennoch gibt es weiterhin Gefängnisse, in denen sowohl physische als auch psychische Folter angewendet wird. Warum das trotz eines Abkommens möglich ist, verrät uns ein Sprecher von Amnesty International. Außerdem erzählen Paulina und Laura euch was eigentlich alles unter den Begriff “Folter” fällt und warum es dazu in unserem Strafgesetzbuch keinen Paragrafen gibt. Und: Es gibt Neuigkeiten in einem Fall, in dem der mutmaßliche Mörder eines Mädchens bisher frei herumlief - obwohl alle wussten, wer es gewesen sein muss. Interviewpartner in dieser Folge: Sprecher der Amnesty Themengruppe gegen Folter Prof. Dr. Smail Rapic. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust **Kapitel** 00:11:11 - Fall Murat Kurnaz 00:39:23 - Aha: Ungesetzlicher Kombattant 00:44:19 - Foltergefängnisse 00:51:43 - Fall “Henrik” 01:21:55 - Aha: Folter rechtlich gesehen 01:29:16 - Folter in Deutschland 01:33:57 - Aktuell Folter international 01:36:27 - Folgen von Folter 01:39:40 - Warum wird immer noch gefoltert
#90 Räuberisch
[vom 01/03/2022 Dauer ~96 Min]
Sie verschaffen sich Zugang zu Wohnungen und Banken oder überfallen einen auf der Straße. Für Geld, Schmuck und Wertgegenstände sind manche sogar bereit schwere Gewalt anzuwenden. Die Rede ist von Räuber:innen - diesmal Thema bei “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Hilde und Walter verbringen ihren Lebensabend in einer Hochparterrewohnung in Bochum. Zwar sitzt Walter schon im Rollstuhl, doch das Rentnerpaar kann sich noch sehr gut selbst versorgen. Hilde ist sogar noch aktiv im Chor und hat viele soziale Kontakte. Außerdem schaut sie gerne “Aktenzeichen XY ungelöst…” Die Sendung erinnert sie daran besonders vorsichtig zu sein, nie einfach die Tür zu öffnen und immer abzuschließen. Doch eines Morgens als Hilde Walter gerade bei seiner Morgenroutine helfen will, stehen plötzlich zwei Männer in ihrem Flur. Einen der beiden erkennt Hilde sogar - was ihr zum Verhängnis wird. “Das ist ein Überfall!”, schreit einer der vier vermummten Männer, als sie in die kleine Commerzbank-Filiale in Berlin Zehlendorf stürmen. 16 Menschen nehmen die Bankräuber als Geiseln, während sie gleichzeitig die Schließfächer ausräumen und mit der Polizei verhandeln - 18 Stunden lang, dann erst stürmt das SEK das Gebäude. Doch die Täter und ihre Beute sind zu dem Zeitpunkt bereits verschwunden, denn die Männer haben ihren Coup seit Monaten bis ins Kleinste geplant und an (fast) alles gedacht. Anders als in vielen Filmen hat ein Raub selten etwas Glamouröses. Denn viele Täter:innen gehen mit roher Gewalt vor. Wie lebt man als Opfer nach der Tat weiter? Und warum gibt es immer weniger Raubüberfälle? Außerdem erfahrt ihr wieso man seinen Schmuck nicht unbedingt auf Instagram posten sollte und was Ferdinand von Schirach mit Äpfeln zu tun hat. Interviewpartner in dieser Folge: Kriminologe Daniel Smeritschnig und Psychologe Dr. Leon Windscheid Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust **Kapitel** 00:12:59 - Fall “Rentner-Paar aus Bochum” 00:39:40 - Aha: Raub mit Todesfolge 00:45:32 - Fall “Leon” 01:16:15 - Aha: Täter:innen & Motive 01:23:34 - Zahlen 01:25:57 - Finanzielle Folgen 01:26:46 - Psychischen Folgen mit Leon Windscheid 01:28:54 - Kim Kardashian ausgeraubt in Paris 01:35:18 - Angst nach Raub **Shownotes** Zum Podcast "Betreutes Fühlen" mit uns, kommt ihr hier: https://open.spotify.com/show/4D57AH2sDPaIuqpMqfrnZe (Oder über jede andere Podcast-App) *Fall “Rentner-Paar aus Bochum”* Urteil: LG Bochum, Urteil vom 06.08.2018 - 7 Ks 9/17 ZDF: Wahre Verbrechen: https://bit.ly/3HsBikw WAZ: Mordfall Rottstrasse: https://bit.ly/3ppY9Hf *Aha: Raub mit Todesfolge * Wiete-Strafrecht: § 251 StGB: https://bit.ly/3HAeY8U juracademy: Raub mit Todesfolge: https://bit.ly/3C0PH6D *Fall “Leon” phoenix: Geld her!: https://bit.ly/35b0Rtx Im Visier: Millionenraub in Zehlendorf: https://bit.ly/3hGGvuR Stern: Alle suchen die Miillionen: https://bit.ly/3Mbzv7d Tagesspiegel: Tunnelgangster hat zeit abgesessen: https://bit.ly/3BXr0rq Pressestelle Berliner Strafgericht: Jugenstrafe gegen “letzten Tunnelgangster”: https://bit.ly/3M6dab5 Spiegel: Gewaltiges Getöse: https://bit.ly/3hpLOyp taz: “Es ist persönliche Genugtuung”: https://bit.ly/3pn71gO *Diskussion* Heidtmanns Bücher: Ferdinand von Schirach: https://bit.ly/35Bpdw1 Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2020 - Zeitreihen ab 1987: https://bit.ly/3IJYU5T 180 Grad: Was bleibt, ist die Angst: https://bit.ly/3hppMvL Netflix: My Next Guest: https://bit.ly/3Ivx1hG **Credits** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Johann Subklew Schnitt: Pauline Korb
#89 63454 - Hanau
[vom 15/02/2022 Dauer ~72 Min]
Triggerwarnung: In der gesamten Folge geht es um Rassismus. #SayTheirNames steht für Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov - neun Menschen, die am 19. Februar 2020 in Hanau getötet wurden. In dieser Spezial-Folge "Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe" hört ihr Hanaus schlimmste Geschichte aus zwei Perspektiven. Mit der Hoffnung auf eine bessere Zukunft für ihren Sohn haben Vilis Eltern ihre Heimat Rumänien verlassen und sind nach Deutschland gezogen. Diese Chance will der 22-Jährige nutzen, später einmal Lebensmitteltechniker werden und eine große Familie gründen. Bis dahin liefert Vili Pakete aus, um so zumindest vorerst seine Eltern finanziell zu unterstützen. Auch an diesem Tag ist er wieder auf Liefertour als wie aus dem Nichts ein ohrenbetäubender Knall zu hören ist - und dann sieht Vili einen Mann mit einer Waffe direkt vor sich stehen. Etris und sein kleiner Bruder Nesar sind gerade in ihrer Stammkneipe, der Arena-Bar, als sie es von draußen vier Mal laut knallen hören. Die Brüder hatten sich an diesem Abend hier mit ihren Freunden verabredet, um gemütlich ein Fußballspiel zu schauen. Doch jetzt kommt Panik auf. Denn plötzlich tritt ein bewaffneter Mann in den Eingangsbereich. Er ist nicht zufällig hier - er hatte sich genau diese Bar ausgesucht, weil er wusste, wen er hier antreffen würde: sein Feindbild. Zwei Jahre nach dem rassistischen Attentat in Hanau-Kesselstadt sind noch viele Fragen offen: Wieso bekommt ein Mensch, der eine psychische Erkrankung hat, einen Waffenschein ausgestellt? Warum wurden die Notrufe nicht angenommen? Warum war ein Notausgang abgeschlossen? Und was wusste der Vater des Täters? Fragen, die sich auch Etris Hashemi stellt, der mit uns für diese Folge gesprochen hat und dem es - genauso wie allen anderen Hinterbliebenen und Überlebenden - sehr wichtig ist, dass sich solch eine Tat nicht wiederholt und dass die Namen der Toten niemals vergessen werden. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust **Kapitel** 00:03:39 - Hanau Kesselstadt 00:09:49 - Tat 00:37:41 - Psychologische Hintergründe 00:47:35 - Der Umgang mit den Familien 00:51:28 - 110 00:56:38 - Der Vater 01:04:53 - Das Verfahren 01:08:04 - Etris Hoffnung **Shownotes** Wenn ihr die Initiative des 19. Februar unterstützen wollt, könnt ihr das hier tun: https://19feb-hanau.org Rekonstruktion des Tatortes Arena Bar durch Forensic Architecture: https://bit.ly/33s4t9y Spotify Podcast: 190220 - Ein Jahr nach Hanau: https://bit.ly/3oSJKDh Ein Jahr nach dem 19. Februar in Hanau: https://bit.ly/3gP7G5Y Initiative 19. Februar Hanau: Wir klagen an!: https://bit.ly/3BARizT Zeit: “63454”: https://bit.ly/3GVbc9A Spiegel: Die Hanau-Protokolle: https://bit.ly/3oKWBaD fr: Hanau: https://bit.ly/3HU7cY7 Amadeu Antonio Stiftung: Said Nasar Hashemi: https://bit.ly/36fJRT0 Deutschlandfunk: Gedenken an das Attentat: https://bit.ly/3rPZLvJ faz: Vili Viorel Paun für Zivilcourage geehrt: https://bit.ly/3Bv1qdm Zeit: Terrorist oder Psychopath?: https://bit.ly/3gKjA19 Der Spiegel: Amoklauf in Hanau: https://bit.ly/3sKesiW ZDFheute Nachrichten: Ein Jahr nach dem rassistischen Terror: https://bit.ly/3rPSMmh WDR 5 Dok 5: Der letzte Tag: https://spoti.fi/3sHZI4f Spiegel: Psychogramm eines Terroristen: https://bit.ly/3JtGw0V Zeit: Sie klagen an: https://bit.ly/3HVWaSk **Credits** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb
#88 Stern am Justizhimmel
[vom 01/02/2022 Dauer ~93 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:49:26 bis 01:19:14 geht es um sexualisierte Gewalt und Suizid. Normalerweise gilt die gesamte Aufmerksamkeit im Gerichtssaal den Personen, die eine Aussage machen oder auf der Anklagebank sitzen. Doch manchmal richtet sich das Interesse auch auf die, die neben den eigentlichen Hauptfiguren stehen: Auf die Strafverteidiger:innen. Teilweise bekannter als ihre Mandant:innen, haben sie sich in den Medien einen Namen gemacht. Einige von ihnen beherrschen das Spiel mit dem Scheinwerferlicht perfekt, andere verbrennen sich daran. Diesmal bei “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”: Staranwält:innen. Die Mauer trennt über Jahre lang Ost- von West-Deutschland. Doch in einer schicksalshaften Nacht bringt sie sechs Männer zusammen: Die, die über die Mauer fliehen wollen und jene, die genau das verhindern sollen. Die Nacht endet für einen der Männer tödlich. Als die Mauer schon gefallen ist, steht im Raum, ob die vier DDR-Grenzsoldaten dafür belangt werden sollten. Doch nicht nur diese Frage sorgt für große mediale Aufmerksamkeit im “Mauerschützenprozess”, auch der Verteidiger einer der Angeklagten ist für die Presse von großem Interesse: Staranwalt Rolf Bossi, der den Ruf hat, jeden seiner Prozesse zu einem Spektakel zu machen. 16 Jahre nach dem Mord an einer jungen Frau ist Jack Unterweger wieder auf freiem Fuß. Doch er hat sich verändert. In Haft ist er zum gefeierten Schriftsteller geworden, der mit seinen Büchern und Theaterstücken seine dunkle Vergangenheit aufgearbeitet hat. Als Jack entlassen wird, empfängt ihn die Wiener Schickeria daher mit großen Applaus. Er tingelt von Theater zu Theater, von Lesung zu Lesung. Oft an seiner Seite: der bekannte Medienanwalt Dr. Georg Zanger, der ihm dabei hilft sich richtig zu vermarkten. Doch kurz nach Jacks Freilassung beginnt eine Mordserie und mit der Zeit stellt sich die Frage, ob der Österreicher vielleicht doch nicht der geläuterte und resozialisierte Straftäter ist, den alle in ihm sehen wollen. Koryphäen auf ihrem Gebiet oder Motten, die ins Licht fliegen? Wie schaffen es einige Anwält:innen immer wieder medienwirksame Prozesse zu verhandeln und damit auch selbst im Rampenlicht zu stehen? Wir sehen uns ein paar der bekanntesten Verteidiger:innen genauer an und klären die Frage wieso das Spiel mit den Medien auch ein gefährliches sein kann. Interviewpartner in dieser Folge: Medienanwalt Dr. Georg Zanger, Rechtsanwalt Prof. Christoph Knauer und Strafverteidiger Dr. Alexander Stevens. **Kapitel** 00:12:44 - Fall “Mauerschützenprozess” 00:41:36 - Aha: Rolf Bossi 00:49:26 - Fall “Jack Unterweger” 01:19:14 - Aha: Georg Zanger 01:22:45 - Das Spiel mit den Medien 01:29:39 - Fall Gina Lisa Lohfink 01:33:36 - Honorar von Star-Anwält:innen 01:34:20 - “Herr Anwalt” **Shownotes** *Fall “Mauerschützenprozess”* Urteil: Landgericht Berlin (532) 2 Js 48/90 (9/91) Stern: “Unser Leben ist verpfuscht”: https://bit.ly/34txjXj Welt: “Die Abendschau-Meldung war meine kleine Rache”: https://bit.ly/3IVLTWs *Aha: Rolf Bossi* Deutschlandfunkkultur: Der Inbegriff des Staranwalts: https://bit.ly/3ojmAWj Spiegel: Nicht gefischt: https://bit.ly/34kuMhX TAZ: Studie zu Medienanwaltsstrategien: https://bit.ly/3GmS43Y *Fall “Jack Unterweger”* John Leake: "Der Mann aus dem Fegefeuer: Das Doppelleben des Serienkillers Jack Unterweger" G. Schmidt, G. Wambacher, H. Wernitznig: Causa Jack Unterweger: https://bit.ly/3IPiQDG Zeit: Keine Chance für einen wie ihn: https://bit.ly/3GgWF7R Zeit: Das Traummännlein: https://bit.ly/3ofxn3W Zeit: “Weil ich meinen Schmerzen aufrecht entgegensehe”: https://bit.ly/3oh91Xw Doku HD: Der Serienmörder von Wien: https://bit.ly/3gh7igg *Diskussion* Süddeutsche: Gina-Lisa Lohfink: https://bit.ly/3ASH1yn Instagram: herr_anwalt: https://www.instagram.com/herr_anwalt/ Bayern 3: Podcast True Crime: https://www.bayern3.de/crime **Credits** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Johann Subkl
#87 Krankhafte Fürsorge
[vom 18/01/2022 Dauer ~95 Min]
Triggerwarnung: In beiden Fällen geht es um Misshandlungen an Kindern. Ab Minute 00:12:29 bis 00:37:56 geht es außerdem um selbstverletzendes Verhalten und Essstörung. “Ihrem Kind geht es wieder gut”, das ist wohl DER Satz, nach dem man sich als Elternteil eines kranken Kindes sehnt - normalerweise, denn in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen wir über Menschen, die ihre Kinder absichtlich krank machen. In der Regel für Aufmerksamkeit. Seit Wochen schon rätselt man in der Helios-Klinik über den kleinen Patienten, bei dem kein Medikament und keine Therapie anzuschlagen scheint. Zwar geht es dem einjährigen Jan manchmal besser, doch sobald er von der Intensivstation runter ist, verschlechtert sich sein Zustand wieder dramatisch. Eine Ursache für sein Leiden kann nicht mal das kompetente Ärzt:innen-Team finden - bis eine Stationsschwester eine seltsame Entdeckung im Zimmer von Jan und seiner Mutter macht. Nach außen hin wirkt Katy wie eine liebevolle Mutter. Aufopferungsvoll kümmert sie sich um ihren kranken Sohn Garnett, welcher wegen unerklärlicher Anfälle im Krankenhaus liegt. Immer mit dabei ihre Follower auf Facebook, denn Katy teilt den Leidensweg ihres Sohnes mit ihrer Community. Dabei brilliert sie als tapfere, starke Mutter eines kranken Kindes und bekommt dafür unter ihren Posts eine Unmenge an Aufmerksamkeit und Zuspruch. Immer wieder erscheinen neue Beiträge auf ihrer Seite, sogar dann als das Leben ihres Sohnes am seidenen Faden hängt. Sie führen Fieber, Krämpfe und andere Symptome herbei, um die Kinder dann durch weitere Untersuchungen und Behandlungen zu malträtieren. Das Münchhausen-by-Proxy-Syndrom oder auch Münchhausen-By-Proxy genannt, macht nicht nur die Betroffenen krank, sondern am Ende auch ihre Opfer. Wir erzählen von Verbrechen, die für Anerkennung begangen werden und berichten über den wohl bekanntesten Münchhausen-By-Proxy-Fall: Gypsy Rose Blanchard. Außerdem erfahrt ihr warum wir diesmal selbst in ein Verbrechen verwickelt sind. Interviewpartner in dieser Folge: Diplom-Psychologe Prof. Uwe Tewes Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust **Kapitel** 00:12:29 - Fall “Jan” 00:37:56 - Aha: Diagnose 00:45:54 - Fall “Garnett” 01:17:34 - Aha: Motive und Ursachen 01:22:27 - Vorfälle 01:24:19 - Rechtliches 01:26:50 - Folgen 01:32:19 - Fall Gypsy Rose Blanchard **Shownotes** *Fall “Jan”* Landgericht Berlin: Urteil (XX) 18 Ju Js XXXXX) Stern: Den eigenen Kot gespritzt: https://bit.ly/3fxPahN *Aha: Diagnose* M. Noeker, K.M. Keller: Gewalt an Kindern: https://bit.ly/3FFwDLk Flexikon: Münchhausen-by-proxy-Syndrom: https://bit.ly/352Fz0D Lecturio: Münchhausen-by-proxy-Syndrom: https://bit.ly/3qAI56E *Fall “Garnet”* J.Glatt: My Sweet Angel True Crime Daily: Part 1 Camera Catches Mom Poisoning Son at Hospital: https://bit.ly/351at9H True Crime Daily: Part 2 Camera Catches Mom Poisoning Son at Hospital: https://bit.ly/33NgbLx True Crime Daily: Part 3 Camera Catches Mom Poisoning Son at Hospital: https://bit.ly/3fA1YnX TrueCrimeTV: Crimes Stories 48 Hours: https://bit.ly/3tzx07B NY Times: Mother Charged With Fatal Poisoning of 5-Year-Old Boy: https://nyti.ms/3KlWpYE *Aha: Motive und Ursachen* C. Gelitz: Bizarre Form der Misshandlung: https://bit.ly/3Gz7AuB Spektrum: Der Mama zuliebe krank: https://bit.ly/3nAPjFO Der Spiegel: Münchhausen-Stellvertreter.Syndrom: https://bit.ly/33KrmVB *Diskussion* U. Sachsse: Proxy - dunkle Seite der Mütterlichkeit openJur: Urteil: https://bit.ly/33u4Mk7 Biography: The Story of Gypsy Rose Blanchard and Her Mother: https://bit.ly/34QTlmQ funk: Die Frage: Klinik hinter Gittern: https://bit.ly/33tU6C6 **Credits** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Johann Subklew Schnitt: Pauline Korb
#86 Massenmord
[vom 05/01/2022 Dauer ~91 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:11:37 bis 00:34:16 geht es um Massenerschießungen von Menschen jüdischen Glaubens. Ab Minute 00:52:51 bis 01:21:04 geht es um Rassismus. Der Holocaust, der Anschlag in Halle oder der Todesfahrer von Melbourne - grausame Verbrechen, die nicht nur ein oder zwei, sondern etliche Opfer zur Folge hatten. In der neuen Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” geht es um Massenmord. “Bernd Fischer” führt nach außen hin ein ganz normales Leben. Er hat eine Frau, einen Sohn und verdient sein Geld als Staubsaugervertreter. Doch glücklich ist Bernd damit nicht. Denn vor und während des Krieges war er ein angesehener Polizeidirektor und das vermisst er. Er möchte wieder für den Staat arbeiten, weshalb er sich als Leiter für eine Geflüchtetenunterkunft bewirbt. Doch im Rahmen seiner Bewerbung holt ihn seine Vergangenheit und ein dunkles Geheimnis wieder ein, denn Bernd, der eigentlich Bernhard heißt, hat nicht nur als Kriminalbeamter gearbeitet, sondern auch als SS-Oberführer das Einsatzkommando Tilsit mitangeführt, welches für den Mord mehrerer tausend Menschen jüdischen Glaubens verantwortlich war. Die Sommerferien sind nah und die Stimmung ist ausgelassen beim 14-jährigen Can und seinen Freund:innen. Weil das Fußballtraining heute ausfällt, beschließen die Jugendlichen sich im McDonalds beim Olympia-Einkaufszentrum in der Münchener Innenstadt zu treffen. Es ist halb sechs als die Jugendlichen zusammen an ihrem Tisch sitzen. Plötzlich taucht ein fremder Mann auf, in der Hand eine Langwaffe, die er auf die fünf richtet. Dann fallen 18 Schüsse. Zuerst bricht Panik im Schnellimbiss - und dann in der ganzen Stadt aus. In dieser Folge zeigen wir wie unterschiedlich Massenmorde sein können und was sie von Serienmorden unterscheidet. Wir gehen der Frage nach, was die Täter:innen antreibt und was sie gemeinsam haben. Außerdem sprechen wir darüber warum es in Deutschland rechtlich keinen Unterschied macht, ob man nun einen oder 30 Menschen tötet. Und: wie ihr euren Spruch auf unseren Merch kriegen könnt! Interviewpartnerin in dieser Folge: Die forensische Psychiaterin Dr. Nahlah Saimeh. In ihrem neuen Buch “Das liebe Böse” spricht die Autorin über das Böse in jedem Menschen und stellt die Fragen, warum wir überhaupt böse Gedanken hegen und was uns zu Handlungen treibt. https://KamphausenMediaGmbH.ontralink.com/tl/86 Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust **Kapitel** 00:11:37 - Fall Ulmer Einsatzgruppenprozess 00:39:53 - Aha: Beihilfe zum Massenmord 00:52:51 - Fall Terror in München 01:22:33 - Aha: Motive 01:25:53 - Massenmord als Message 01:29:53 - Täter:innenprofil 01:32:36 - Recht **Shownotes** *Fall Ulmer Einsatzgruppenprozess* Urteil vom Landgericht Ulm: Ks 2/57: https://bit.ly/3q0RILL Süddeutsche: Richter, Mörder und Gehilfen: https://bit.ly/3qH3dqC Spiegel: "Einsatzkommando Tilsit" vor Gericht: https://bit.ly/3JzzxEB Deutsche Digitale Bibliothek: “Heute weiß ich, dass es Mord war”: https://bit.ly/3pSwPlz Youtube: Urteilsverkündung vom Land Baden-Württemberg: https://bit.ly/32ZM9E2 bpb: Massenmord und Holocaust: https://bit.ly/3ERp6IY *Fall Terror in München* BR-Klassik: München - Stadt in Angst: https://bit.ly/3Hzeyjn Süddeutsche: Ein Amok-Opfer und seine Familie: https://bit.ly/3EVjUnj Süddeutsche: Timeline der Panik: https://bit.ly/3qQ7msg Uni Gießen: Kriminologische Betrachtung der Tat in München (PDF): https://bit.ly/3qOjLgw *Aha: Motive* Researchgate: The "Pseudocommando" Mass Murderer: Part I: https://bit.ly/34m4pZ2 *Diskussion* Spiegel: Mehr Massenmorde in den USA als je zuvor: https://bit.ly/3FSSwaM Dewiki: Definition Massenmord: https://bit.ly/3eQVUHe **Credits** Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Johann Subklew Schnitt: Pauline Korb
#85 Giftig
[vom 08/12/2021 Dauer ~91 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:07:10 bis 00:31:07 geht es um Suizid Es tötet meist still und heimlich - ohne, dass es eines Kampfes oder eines Angriffs bedarf: Gift. In der neuen Folge "Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe" geht es um eine der perfidesten Tatwaffen und ihre Folgen für Opfer und Täter:in. Seit Jahren leidet Wolfgang unter dunklen Gedanken. Gerade erst hatte er sich von seinem Arzt eine Notfalleinweisung für die psychiatrische Abteilung eines nahegelegenen Krankenhauses geben lassen - falls er es nicht mehr aushalten sollte. 19 Tage später ist der 60-Jährige tot. Die Spritze unter dem Bett deutet auf einen Suizid hin und tatsächlich wird in Wolfgangs Blut Gift nachgewiesen. Doch auf der gefundenen Spritze sind nicht seine Fingerabdrücke zu finden. Rosa ist ganz aufgeregt, denn ihre geliebte Tante Magda kommt zu Besuch. Wie versprochen hat die 39-Jährige nicht nur ihre drei Hunde mitgebracht, sondern auch Rosas Lieblingseis. Als ihre Eltern am Abend endlich das Haus verlassen und sie mit ihrer Tante allein ist, darf sich die Siebenjährige über eine große Portion her machen. Doch ein paar Stunden später klagt das Mädchen über Bauchschmerzen und Übelkeit. Als auch die Medikamente der Eltern nicht helfen, muss das Mädchen ins Krankenhaus und stirbt. Wie sich herausstellt an einer Arsenvergiftung. Wer ihr das Gift verabreicht hat, wird die Justiz jahrelang beschäftigen. Wer mit Gift morden will, der muss um die Dosierung wissen. Denn eigentlich kann so gut wie alles in zu großer Menge giftig werden: sogar Wasser. Warum das Vorurteil Giftmörder:innen wären weiblich nicht stimmt, Erpresser:innen sich dieser Tatwaffe gerne bedienen und man aufpassen sollte, wenn man im Wald nach Essbarem sucht, erfahrt ihr in dieser Episode. Außerdem: Wir verabschieden uns nicht nur in die Weihnachtspause, sondern auch von einem langjährigen, sehr geschätzten Partner *schnief*. Interviewpartnerin in dieser Folge: Pharmazeutin Dr. Erika Eikermann Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:07:10 - Fall “Kissenfrau” 00:31:07 - Aha: Die Giftmörderin - Stereotyp oder Tatsache? 00:34:17 - Fall “Pistazieneis-Fall” 01:02:12 - Aha: Gemeingefährliche Vergiftung 01:08:28 - Recht 01:12:30 - Was ist Gift? 01:14:23 - Wasservergiftung 01:17:09 - Absichtliche Vergiftungen 01:24:36 - Unabsichtliche Vergiftungen **Shownotes** *Fall “Kissenfrau”* Urteil: Az.: 1 Ks 31 Js 47130/18 Süddeutsche: Lebenslange Haft wegen Giftmord und Urnenklau: https://bit.ly/3lBLwqz Spiegel: Krankenschwester soll Ehemann ermordet und dessen Asche gestohlen haben: https://bit.ly/3xZybxg Süddeutsche: Asche im Kopfkissen: https://bit.ly/3GhEdwj Revision vorm BGH: https://bit.ly/3y6Mi43 DAZ: Giftmorde – Meilensteine der forensischen Toxikologie: https://bit.ly/3dwrUQd Ärzte Zeitung: Wenn Frauen mit Gift morden: https://bit.ly/3GkYnp6 Statista: Mortalitätsrate durch unabsichtliche Vergiftungen: https://bit.ly/3lBO73N *Aha: Die Giftmörderin - Stereotyp oder Tatsache?* Stuttgarter-Nachrichten: Urteil gegen Supermarkt-Erpresser rechtskräftig: https://bit.ly/3ItFfYa Anwalt.de: Die vergiftete Babynahrung – Wann kann ein Erpresser von einem beendeten Versuch zurücktreten?: https://bit.ly/3dsMJw9 Alpmann-schmidt: Teil-Rücktritt vom Versuch der räuberischen Erpressung mit Todesfolge: https://bit.ly/3ptWjVe *Fall “Pistazieneis-Fall”* Stern Crime No. 32: S. 34 - 41 Urteil vom Landgericht Stuttgart: 1 Ks 35/94 Spiegel: Der ungesühnte Tod der Anna B.: https://bit.ly/3031BOK hrr-strafrecht: BGH 1 StR 247/96: https://bit.ly/31v2qA9 hrr-strafrecht: BGH 1 StR 171/98: https://bit.ly/3ovl58c: *Diskussion* Spiegel: Quecksilbervergiftung: https://bit.ly/3DttBZA HAZ: Quecksilberanschlag: https://bit.ly/31xFz7p Zeit: Vergiftung Alexej Nawalnys: https://bit.ly/3rFUjMj Openjur: Urteil vom 21.03.20…
#84 Fahrlässig
[vom 24/11/2021 Dauer ~94 Min]
Einmal kurz unachtsam und schon ist Salz statt Zucker im Kuchen - oder jemand tot. Wir erzählen euch in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” von Täter:innen, die gar kein Leid beabsichtigt hatten und trotzdem dafür verantwortlich waren. Es ist ein kalter Wintertag als die Kindergartengruppe der Villa Kunterbunt zum Garagenplatz um die Ecke spaziert. Es schneit und der frische Schnee knirscht unter den kleinen Schuhen der Knirpse. Dort angekommen, fangen die Kleinen an wild zu spielen, toben zwischen ihren Schneemännern vom Vortag und powern sich aus. Als dann die Mittagszeit naht, beschließen die Erzieherinnen zur Kita zurückzukehren. Sie rufen alle zusammen und gehen los - niemand bemerkt dabei, dass die Gruppe inzwischen nicht mehr vollzählig ist. Julianas schlimmste Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Bei dem Knoten, den die 43-jährige in ihrer Brust spürt, handelt es sich tatsächlich um Brustkrebs. Es haben sich sogar schon Metastasen gebildet. Für Juliana ein Schock. Sie möchte kämpfen, allerdings ohne "giftige" Chemotherapie. Eine sanfte Alternative glaubt sie bei Heilpraktiker Peter zu finden. Der wirbt mit einer neuartigen Therapie, welche schonend und effektiver als jede Chemo Krebs bekämpfen soll. Doch anstatt Juliana die ersehnte Heilung zu bringen, macht Peter alles nur noch schlimmer. Man muss nicht immer Böses wollen, um Böses zu tun - und vor Gericht gestellt zu werden. Denn fahrlässig handelt, wer die “erforderliche Sorgfalt außer Acht lässt”. Man mag meinen, dass zwischen Taten, die mit der Einstellung “wird schon gut gehen” und “und wenn schon” begangen werden, kein großer Unterschied besteht - juristisch gesehen entscheidet diese Nuance aber manchmal zwischen lebenslang und Bewährung. Außerdem reden wir über Berufe, bei denen man immer mit einem Bein im Knast stehen soll und darüber wie Lampions einem Affengehege zum Verhängnis wurden. Und die Frage aller Fragen, hat sich Kevin gemeldet? Interviewpartner:innen in dieser Folge: Rechtsanwältin Nele Trenner und Fachanwalt Prof. Dr. Dr. Alexander Ehlers Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:03:42 - Fall “10 Minuten” 00:31:31 - Aha: Aufsichtspflicht von Erzieher:innen 00:39:13 - Berufe mit Verantwortung 00:44:08 - Fall “Der Krebsheiler” 01:11:30 - Aha: Heilpraktiker und ihre juristischen Verantwortung 01:21:33 - Fahrlässigkeit 01:29:06 - Fahrlässige Körperverletzung 01:29:28 - Fahrlässige Brandstiftung **Shownotes** *Fall “10 Minuten”* Urteil: AZ: 25 Ns 83/12 Landgericht Frankfurt (Oder) Tagesspiegel: Tod im Eiswasser: https://bit.ly/3CJIGpr LR-Online: Erzieherinnen erneut vor Gericht: https://bit.ly/32rt9y5 TAZ: Ermittlungen gegen Erzieherin: https://taz.de/!347542/ *Aha: Aufsichtspflicht von Erzieher:innen* Anwalt24: Aufsichtspflicht - Erzieher: https://bit.ly/3FHLSDI juraforum: Aufsichtspflicht der Erzieher: https://bit.ly/3CL8jGv Handelsblatt: Schmerzensgeldklage gegen Kindergarten: https://bit.ly/3xdtv6R *Fall “Der Krebsheiler”* Urteil: Aktenzeichen: 22 KLs 14/18 Spiegel: Prozess in Krefeld: https://bit.ly/32fADE7 Süddeutsche: Tödliche Therapie: https://bit.ly/3r2d4sJ Stern: Fall vor Gericht: https://bit.ly/3DMDdiO Zeit: Krebszentrum Brüggen-Bracht: https://bit.ly/3HK2r3L Süddeutsche: Krebstherapien: https://bit.ly/30Mx3kN *Aha: Heilpraktiker und ihre juristischen Verantwortung* SWR: Heilpraktiker: Quacksalber oder sanfte Alternative?: https://bit.ly/3HWPGTM BDH: Umfrage: https://bit.ly/3rhT067 Deutscher Bundestag: Heilpraktiker in DEutschland: https://bit.ly/3nJAhOA Spiegel: Immer der Syphilis nach: https://bit.ly/3DNLRO5 NDR: Heilpraktiker: Darauf sollten Sie achten: https://bit.ly/30UxfOO Das Erste: Bundesregierung zieht Abschaffung des Heilpraktiker-Berufs in Betracht: https://bit.ly/3l3PIiF BR: So geraten Sie nicht an den Falschen: https://bit.ly/3r3oNY4…
#83 Schwachsinnig?
[vom 10/11/2021 Dauer ~98 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:41:01 bis 01:16:11 geht es um sexualisierte Gewalt. “Dummheit schützt vor Strafe nicht”, sagt der Volksmund - doch stimmt das auch, wenn jemand tatsächlich intelligenzgemindert ist? In “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen wir in dieser Folge über Fälle, bei denen Beteiligte nur stark eingeschränkte kognitive Fähigkeiten hatten. Nur 300 Meter von seinem Zuhause entfernt, findet man die Leiche des siebenjährigen Michaels. Der Junge ist nach einem Spielplatzbesuch nicht mehr nach Hause gekommen. Sofort beginnt die Mordkommission mit der Ermittlung und schnell findet sich auch ein Tatverdächtiger: der 21-jährige Landschaftsgärtner Dirk K. Der erwachsene Mann geht ebenfalls gern auf den Spielplatz und soll dort auch schon Kinder belästigt haben. Nachdem die Polizei ihn festgenommen hat, gesteht er die abscheuliche Tat. Aufgrund seines geringen IQs gilt Dirk K. damals als “mittelgradig schwachsinnig” und wird statt in ein Gefängnis in eine forensische Psychiatrie eingewiesen. 31 Jahre ist er dort eingesperrt - obwohl es Hinweise gibt, die gegen eine Täterschaft sprechen. Aasmaa ist total begeistert als er das erste Mal ein Hallenbad betritt. Für den 34-jährigen Afghanen, der gerade erst aus seiner Heimat geflüchtet ist, ist es unglaublich: Menschen sind frei, haben Spaß und Frauen und Männer baden gemeinsam. Als Aasmaa aus der Wildwasserbach-Rutsche kommt, sieht er ein Mädchen vor sich. Und plötzlich überkommt ihn ein Gefühl, dem er sich in dem Moment beschließt hinzugeben. Mit fatalen Folgen. Menschen mit Intelligenzminderung werden besonders häufig Opfer von Verbrechen. Aber manchmal begehen sie auch welche. Wir besprechen welche Besonderheiten unser Rechtssystem im Umgang mit ihnen vorsieht und warum sie besonders anfällig für falsche Geständnisse sind. Außerdem finden wir in dieser Folge heraus, dass Laura Probleme mit Schlussfolgerungen hat und Paulina garantiert nicht hochbegabt ist. Interviewpartnerin in dieser Folge: Psychologin Prof. Dr. Renate Volbert Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:08:16 - Fall Dirk 00:32:19 - Aha: Falsche Geständnisse 00:37:55 - Forensischen Psychiatrie 00:41:01 - Fall Aasmaa 01:16:11 - Aha: Aussagesicherheit von Intelligenzgeminderten 01:19:29 - Ursachen einer Intelligenzminderung 01:25:04 - “Mirjam und Ellen” 01:28:37 - IQ-Tests **Shownotes** *Fall Dirk K.* Urteil: Aktenzeichen: 37a Ks-400 Js 352/13-1/16 ZDF: Unschuldig verurteilt - Falsche Geständnisse mit fatalen Folgen: https://bit.ly/3H8I9k8 Spiegel: Verdächtiger nach 32 Jahren freigesprochen: https://bit.ly/3F0UF3u Spiegel: 30 Jahre weggesperrt. Unschuldig?: https://bit.ly/3qqiu0r WAZ: Der Mord an Nara Michael bleibt wohl unaufgeklärt: https://bit.ly/3qmxkFh NRZ: Essener Kindermord von 1985: Freispruch beantragt: https://bit.ly/3C3T1fs *Aha: Falsche Geständnisse* Researchgate: Besonderheiten der Einvernahme und Aussagebeurteilung bei Personen mit einer geistigen Behinderung: https://bit.ly/3mUzl9v Innocenceproject: DNA Exonerations in the United States: https://bit.ly/3D2t9Sn Haraldmerckelbach: Falsche Geständnisse (PDF): https://bit.ly/3F3Rd8j University Of Michigan: Age and Mental Status of Exonerated Defendants Who Falsely Confess (PDF): https://bit.ly/3khTW5N 
*Fall Aasmaa* Urteil: Aktenzeichen 500 Js 16593/ 16 (35/16) Spiegel: Der Kuss: https://bit.ly/2YzhXhk Das Erste: Freibäder: Sexuelle Belästigung durch Flüchtlinge?: https://bit.ly/3bTOaCP *Aha: Aussagesicherheit von Intelligenzgeminderten* O. Berger: Aspekte der Zeugenkompetenz: https://bit.ly/3EX8Er1 *Diskussion* Therapie.de: Intelligenzminderung: https://bit.ly/3mYRF1h H.S. Karcher: Intelligenzgeminderte im psychiatrischen Maßregelvollzug: https://bit.ly/3F4pu7t Aerzteblatt: Stillen erhöht IQ: https://bit.ly/3kiZ0XW Dimdi: Kapitel V-Psychische un…
#82 Süßes sonst gibt’s Saures
[vom 27/10/2021 Dauer ~83 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:07:21 bis 00:32:44 geht es um sexualisiserte Gewalt. Wenn ihr Halloween-Kürbisse und Kostüme gruselig findet, habt ihr offenbar noch nicht unsere neue Spezial-Folge gehört. Diesmal berichten wir bei “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” nämlich von Fällen, die erschreckender sind als jede Geistergeschichte. Taylor van Diest liebt es, sich zu verkleiden und alles, was gruselig ist. Die 18-Jährige verabredet sich mit ihren Freunden, um gemeinsam “Süßes, sonst gibt’s Saures” zu drohen. Als Zombie verkleidet macht sich Taylor auf den Weg und nimmt dabei die Abkürzung bei den Bahnschienen - bis sie bemerkt, dass sie verfolgt wird. Ihre Freunde sind sofort in Alarmbereitschaft als Taylor nicht zum vereinbarten Zeitpunkt bei ihnen aufschlägt. Wenig später finden sie sie kaum ansprechbar in einem Gebüsch bei den Bahnschienen. Taylor wurde überfallen und hat, ohne es zu merken, Hinweise geliefert, die die Polizei auf die Spur eines Serientäters führen. Yoshi Hattori ist angekommen im Land seiner Träume: Amerika. Der 16-jährige Japaner soll ein Jahr bei einer Gastfamilie in Louisiana wohnen und hier den American Way of Life kennenlernen. Dazu gehört unter anderem die Teilnahme an einer typisch amerikanischen Halloween-Party. Verkleidet als John Travolta in seiner Rolle in “Saturday Night Fever” macht sich Yoshi deshalb im Oktober 1992 zusammen mit seinem Gastbruder auf den Weg. Voller Vorfreude suchen die beiden nach der richtigen Adresse, doch klingeln schließlich an der falschen Tür - was tödliche Folgen hat. Die Geister, die ihr rieft: In dieser Folge geht’s mal nicht um Strafrechtliches oder Obduktionen, sondern um Gruseliges und um die Frage, ob man an Halloween gefährlicher lebt als an den restlichen Tagen im Jahr. Außerdem geht’s auch mal um etwas Paranormales: warum Paulina vielleicht noch Karriere als Medium macht und Laura davon abrät bei “Trick or Treat” mit Eiern zu werfen! Ihr wolltet die Halloween-Folge - also kriegt ihr sie. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:07:21 - Fall Taylor Van Diest 00:32:44 - Aha: Horror-Clowns 00:41:50 - Fall Yoshi Hattori 01:06:43 - Aha: Schüsse an Halloween 01:09:27 - Ursprung Halloween 01:11:24 - Tod an Halloween 01:12:56 - Candy Man 01:15:40 - Halloween-Pranks 01:17:53 - Paranormale Erlebnisse **Shownotes** *Fall Taylor Van Diest* Dark Poutine: The Murder of Taylor Van Diest: https://bit.ly/3pBbDB1 iNFO: A family’s sorrow and frustration in the wake of Taylor Van Diest's murder: https://bit.ly/3ntlkyK Vancouver Sun: Taylor Van Diest murder: https://bit.ly/3jXiHEz *Aha: Horror-Clowns* semanticscholar: On the nature of creepiness: https://bit.ly/3Bh5LPF Spiegel: Grusel-Clowns: https://bit.ly/3jCRnLy *Fall Yoshi Hattori* The Guardian: US gun control: https://bit.ly/3meKD8g BBC: Yoshihiro Hattori: https://bbc.in/2XMAGph NY Times: Grief Spans Sea as Gun Ends a Life Mistakenly: https://nyti.ms/3GqJlPt NY Times: Defense Depicts Japanese Boy as 'Scary': https://nyti.ms/2ZngeMx History of Yoshi Coalition: https://bit.ly/3bdWVY4 *Diskussion* Matcha Mornings: 7 Samhain Rituale: https://bit.ly/3Bfvtnx Useless Information: The Trick-or-Treat Dentist: https://bit.ly/2XMAtCv Mimikama: Wer hat Angst vorm Bugimann?: https://bit.ly/3pC07Fk YouGov: Süßes sonst gibt‘s Saures!: https://bit.ly/3jD6qEY Statista: Feste und Feiertage: https://bit.ly/3BafC9O Hager & Schwartz: The Most Common Crimes Committed on Halloween: https://bit.ly/3baPEbs NY Post: Halloween crime reports show the holiday lives up to its scary reputation: https://bit.ly/3142KWo *Credits* Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Johann Subklew Schnitt: Pauline Korb
#81 Die Spur auf dem Datenträger
[vom 13/10/2021 Dauer ~95 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:07:15 bis 00:32:45 geht es um sexuelle Gewalt. Ab Minute 00:40:58 bis 01:08:15 geht es um selbstverletzendes Verhalten. Für uns sind es oft nur digitale Geräte, die unser Leben einfacher machen, aber auf Handy, Laptop und Co. hinterlassen wir auch Spuren, die mehr über uns verraten als uns manchmal lieb ist. In dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen wir über die IT-Forensik, die sich zu einem immer wichtigeren Zweig der Kriminalistik entwickelt hat. Die “Big Medi Night” ist die große Eröffnungsparty, die den Start des neuen Semesters der Universität Freiburg einleitet. Auch die 19-jährige “Larissa” feiert hier den Beginn ihres zweiten Studienjahres. Bis kurz nach halb 3 trinkt, lacht und tanzt die Medizinstudentin, dann verabschiedet sie sich von ihren Freund:innen und schwingt sich auf ihr Fahrrad, um zurück ins Wohnheim zu fahren. Doch plötzlich stellt sich ihr jemand in den Weg. Ein Mann, den Larissa nicht kennt, der aber schon auf ein Opfer gewartet hat - wie sein Handy später verraten wird. Dana hat es sich für heute Abend gemütlich gemacht. Sie telefoniert mit ihrer Tochter, lümmelt auf dem Sofa und surft durch die Dating-Apps. Später an dem Abend hat sie Sex, doch der Mann, den sie in ihre Wohnung gelassen hat, hat nicht nur Gutes im Sinn. Wer diese Person ist, wird später eines von Danas Geräten im Haushalt verraten, das ganz genau gehört hat, wen Dana nachts hineingelassen hat. In dieser Folge berichten wir euch, was die IT Forensik mittlerweile alles über uns herausfinden kann, wo rechtliche Grenzen bei der Auswertung von Daten liegen und wie mithilfe von Computerprogrammen Täter:innen Jahrzehnte später zu Geständnissen gebracht werden. Außerdem erfahrt ihr wieso Laura in England nicht mehr in die Sauna geht und die wahre Geschichte, wie unser Podcast entstanden ist. Interviewpartner in dieser Folge: Dr. Ronny Raith Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:07:15 - "Fall Larissa" 00:32:45 - Aha: Handydaten-Analyse 00:37:21 - AN0M-App 00:40:58 - "Fall Dana" 01:08:15 - Aha: Beweisverbote 01:14:08 - IT-Forensik 01:16:03 - Bild- und Videoüberwachung 01:25:21 - Computermodelle 01:27:55 - Grenzen von IT-Forensik **Shownotes** *Fall Larissa* Urteil: Aktenzeichen: 4/17- 6 KLs 101 Js 37818/16 jug. SZ: Freiburger Mordprozess: https://bit.ly/3iUiDoq Südkurier: Bürgerpreis der deutschen Zeitungen: https://bit.ly/3lwWZbm SZ: Chronologie des Falles Hussein K.: https://bit.ly/3oTjzgx SWR Doku: “Mord in Freiburg - Der Fall Hussein K.”: https://bit.ly/3FBaCOR *Aha: Handydaten-Analyse* FAZ: Ein Mordfall und Mobilfunkdaten: https://bit.ly/3lujvlk Tagesspiegel: Funkzellenabfrage: https://bit.ly/3v3eB1K Focus: Mörder in der Handyfalle: https://bit.ly/3v5r1WV *Fall Dana* Urteil: Landgericht Regensburg Ks 103 Js 28875/19 SZ: Prozesse - Regensburg: https://bit.ly/3jjwJzR regensburg-digital: Urteil am Landgericht Regensburg: https://bit.ly/3lXGd5t *Aha: Beweisverbote* GI: Alexa sagt aus: https://bit.ly/3DxBTA2 Bundesgerichtshof: Urteil vom 22.12.2011: https://bit.ly/3AwYE55 Anwalt.de: Alexa als Zeugin im Strafprozess: https://bit.ly/2YG9rMY *Diskussion* BKA: IT-Forensik: https://bit.ly/3FBbkvv Polizei Berlin: IT-Forensik: https://bit.ly/3iTt1wN Tagesschau: Polizei trickst Kriminelle mit App aus: https://bit.ly/3DyT4RD Stern: In die Falle gegangen: https://bit.ly/3At3n7S Deutschlandfunk: Probleme bei digitalen Ermittlungen: https://bit.ly/3BumQq5 Anwalt.de: Sind Beweise der An0m-App des FBI in Deutschland verwertbar?: https://bit.ly/3lAvDBr futurezone: Mysteriöser Mann mit Monitor-Kopf: https://bit.ly/3DzTZRI FAZ: Videoüberwachung: https://bit.ly/3FBW0Pb *Credits* Produzentinnen/Hosts: Paulina Krasa, Laura Wohlers Recherche: Paulina Krasa, Laura Wohlers, Vera Grün Schnitt: Pauline Korb
#80 United States of Crime
[vom 29/09/2021 Dauer ~101 Min]
Wir nehmen euch diesmal mit auf eine Reise in die USA. Dem Land der Donuts, Schusswaffen und unbegrenzten Möglichkeiten, was Tötungsdelikte angeht. In dieser Folge "Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe" hört ihr aber nicht die typischen Splatter-Fälle, sondern welche, die uns persönlich nicht mehr losgelassen haben. Wo war Adnan Syed am 13. Januar 1999? Die Antwort auf diese Frage beschäftigt seit Jahren nicht nur seinen Freundeskreis und seine Familie, sondern mittlerweile Menschen weltweit. Als Adnans Ex-Freundin Hae tot aufgefunden wird, spricht erstmal nichts dafür, dass Adnan sie getötet hat. Bis sein Kumpel Jay ihn beschuldigt die Tat begangen zu haben. Adnan wird verurteilt, doch bis heute beteuert er seine Unschuld. Und nachdem 2016 der True Crime-Podcast "Serial" über die Ungereimtheiten in Adnans Fall berichtet, können er und seine Familie tatsächlich wieder Hoffnung schöpfen. Denn plötzlich taucht eine Zeugin auf, die meint zu wissen, was Adnan am 13. Januar 1999 getan hat. Der Appalachian Trail ist ein 3500 Kilometer langer Wanderweg, der mit seiner wunderschönen Kulisse jährlich mehr als 3 Millionen Menschen zum Wandern und Campen einlädt. Auch die beiden Kumpels Sean und Scott sind gern hier unterwegs, allerdings nicht zum Wandern, sondern um zu angeln. Am ersten Tag ihres Trips beißen direkt sechs Forellen an, die sie später auf dem Lagerfeuer braten wollen. Als am Abend ein einsamer, älterer Wanderer mit seinem Hund an ihrer Campingstelle vorbeikommt, laden Scott und Sean ihn auf eine Forelle ein - nicht wissend, dass der Fremde eine böse Überraschung für sie in seiner Manteltasche dabei hat. Todesstrafe, Schusswaffen und 1000 Jahre Gefängnis. Die USA unterscheidet sich enorm von unserem Rechtssystem und wir erklären euch, warum man dort seine Strafe aushandeln kann. Außerdem erzählen wir euch endlich die langweiligste Geschichte der Welt: Wie wir auf die Idee gekommen sind diesen Podcast zu machen - ACHTUNG: Diese Version der Entstehung läuft bald ab. Ideen-Einreichungen für spannendere Geschichten auf Instagram bei @mordlustderpodcast! Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum Kapitel** 00:13:09 - Fall Adnan Syed 00:47:00 - Aha: Mord in den USA 00:50:25 - Todesstrafe 00:54:27 - Fall Randall Smith 01:16:00 - Aha: Plea Bargain 01:23:55 - Verfahrenssystem 01:28:41 - Gefängnis 01:32:13 - Schusswaffen **Shownotes** Schuld & Sühne: Das verschwundene Ehepaar: https://bit.ly/39HPQyk">https://bit.ly/39HPQyk *Fall Adnan Syed* Serial: The Alibi: https://bit.ly/39IgIya Undisclosed: The State v. Adnan Syed: https://bit.ly/3igg5Rc Inside Edition: Who Was Hae Min Lee?: https://ietv.co/3CSgotg Biography: Adnan Syed: https://bit.ly/3m9Jbme The Guardian: Interview Serial Adnan Syed: https://bit.ly/3CTdVyH/ *Aha: Mord in den USA* Findlaw: Difference Between First and Second Degree Murder?: https://bit.ly/39NTczX Ambeau: First-Degree Murder vs. Second-Degree Murder: https://bit.ly/2ZG8tB5 Diffen: First Degree Murder vs. Second Degree Murder: https://bit.ly/3CTwBON *Fall Randall Smith* Washington Post: https://wapo.st/3kJIeSd NBC News: Escape from Brushy Mountain: https://nbcnews.to/3uiufGj Survived: Timothy Scott and Sean Stacey: https://deref-gmx.net/mail/client/0qE5MVxqzHU/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3D93rtzupwSf4">https://www.youtube.com/watch?v=93rtzupwSf4 Dead Silent: The Curse of Dismal Creek: https://deref-gmx.net/mail/client/wjp8CTb_m4I/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3D5GVNym8IaBQ">https://www.youtube.com/watch?v=5GVNym8IaBQ *Aha: Plea Bargain* Cornell Law School: Plea bargain: https://deref-gmx.net/mail/client/lhfq8kd1uwc/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.law.cornell.edu%2Fwex%2Fplea_bargain">https://www.law.cornell.edu/wex/plea_bargain Expertlaw: How Do Plea Bargains Work: https://bit.ly/39LjfYo Deutschlandfunk: …
#79 Rassismus
[vom 15/09/2021 Dauer ~95 Min]
Triggerwarnung: Die gesamte Folge behandelt das Thema Rassismus. Hautfarbe, Religion, Kultur - “Passt alles nicht hier her, wollen wir hier nicht haben!” So haben die Täter aus den Fällen gedacht, die wir in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” besprechen. Der Angolaner Amadeu Antonio Kiowa träumt von einem besseren Leben, einem Studium der Flugzeugtechnik, einer anschließenden Karriere und davon eine Familie zu gründen. Deshalb beschließt er als Gastarbeiter in die DDR zukommen. Doch die Hoffnung auf ein besseres Leben weicht schnell der harschen Realität: Amadeu wird einem Fleischverarbeitungsbetrieb als Schlachter zugeteilt, wohnt in einem Mehrbettzimmer im Wohnheim und ist dort abgeschirmt von der restlichen Bevölkerung. Als die Mauer fällt, die Wohnheime geschlossen werden und die Vertragsarbeiter sich unter die Bevölkerung mischen, spürt Amadeu ihn zum ersten Mal: den Hass auf seine Hautfarbe, der ihm bald das Leben kosten wird. Der fremde Mann schreit Marwa an, beschimpft sie als Terroristin, Islamistin und Schlampe. Dabei hatte sie ihn nur gefragt, ob er die Schaukel für ihren zweijährigen Sohn frei machen könne. Doch, dass Marwa ein Kopftuch trägt, will der Mann nicht akzeptieren. Auch die gerufenen Polizist:innen können ihn nicht beruhigen und erstatten Anzeige. Marwa muss vor Gericht gegen den Mann aussagen, doch als sie den Saal verlassen will, springt der plötzlich auf und sein ganzer Hass gegen Muslim:innen entlädt sich. Wir wissen schon lange, dass es keine Menschenrassen gibt und Weiße auch nicht überlegen sind. Trotzdem kommt es immer wieder zu Fällen wie denen aus dieser Folge. Wo Rassismus beginnt und warum man das N-Wort auf gar keinen Fall sagen kann, erklärt uns unser Experte Malcolm Ohanwe. Außerdem erzählen Laura und Paulina wie sie als Kinder rassistisch waren und weshalb alle Eltern es mit ihren Kids besser machen müssen. Interviewpartner:in in dieser Folge: Psychologe Ulrich Wagner und Rassismus-Experte Malcolm Ohanwe. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 00:08:51 - Fall Amadeu Antonio Kiowa 00:32:42 - Aha: Auslöser für rassistische Gewalt 00:38:02 - Fall Marwa El-Sherbini 01:02:58 - Aha: Gute Ausländer, schlechte Ausländer 01:11:51 - Rassismus 01:17:15 - Sprache 01:22:02 - Psychologie 01:29:34 - Recht **Shownotes** *Podcast: Kanackische Welle* Roma und Sinti - Weltweiter Kampf Ehrenmorde & Slutshaming Rassistischer Anschlag in München (Teil 1 & Teil 2) *Fall Amadeu Antonio Kiowa* Amadeu Antonio Stiftung: Wer war Amadeu Antonio: https://bit.ly/3EcUHWt Zeit: "...die ganzen Neger in der Stadt": https://bit.ly/3hvHAWD Spiegel: Eberswalde sieht rot: https://bit.ly/3nxSMWA NDR: Ausgeraubt und beschimpft: https://bit.ly/2YMrZeA Der Film Amadeu Antonio - Form Berlinale 1992: https://vimeo.com/212705976 *Fall Marwa El-Sherbini* Tödliche Realitäten - der rassistische Mord an Marwa El-Sherbini Opferberatung des RAA Sachsen e.V. Gegen uns: https://bit.ly/2Xmjg2k TZ: Mordprozess: https://bit.ly/2VJPyUm Datteltäter: Ich bin MARWA!: https://www.youtube.com/watch?v=CAsXI8Xxl-4 *Aha: Gute Ausländer, schlechte Ausländer* Deutschlandfunk: Das Kopftuch: https://bit.ly/2YKZmhR *Diskussion* BPB: Was ist eigentlich Rassismus?: https://bit.ly/3ApaxLn BMI: Politisch motivierte Kriminalität im Jahr 2020: https://bit.ly/3EeX1Mz O. Decker, E. Brähler: Autoritäre Dynamiken: https://bit.ly/3kgf797 Tagesschau: Immer mehr #asianhate wegen Corona: https://bit.ly/3EfLDzW BMI: Verfassungsschutzbericht 2020: https://bit.ly/2YW6bgN Welt: Warum in jedem von uns ein Rassist schlummert: https://bit.ly/3nt9KFr G. Hentges: Rassismus: https://bit.ly/3z5fY0t BPB: Die Entstehung des Rassismus: https://bit.ly/2YMMpUK R. Rose: Wir sind Sinti und Roma, keine „Zigeuner“: https://bit.ly/396XvWG
#78 Du gehörst mir!
[vom 01/09/2021 Dauer ~92 Min]
Sie erzählt schon wieder angeregt von ihrem Arbeitskollegen. Er nimmt andauernd sein Handy mit auf Klo. Da ist sie schon vorprogrammiert: Die Eifersucht. Bei “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” erzählen wir euch diesmal von zwei Fällen, in denen dieses Gefühl tödlich wird. 1,85 groß, eine sportliche Statur und ein hinreißend französischer Akzent - damit kommt Yvan bei den Mädchen auf seiner Schule sehr gut an. Doch auch die Jungs mögen ihn, denn auf ihn ist immer Verlass. Deshalb wundert es auch niemanden als der 19-Jährige sein Handballtraining früher verlässt, um einer flüchtigen Bekannten einen Gefallen zu tun. Was er nicht weiß ist, dass dieses Mädchen ihn nur kontaktiert hat, weil er auf einer Todes-Liste steht, die es selbst geschrieben hat. Schauspielerin Ingrid van Bergen ist bekannt für ihre rauchige Stimme und ihre weiblichen Rundungen. Auf der Leinwand und auch in echt ist sie ein Hingucker. Doch hinter der Kamera ist ihr Leben gar nicht so glamourös wie sie die Klatschpresse glauben lässt. Drei gescheiterte Ehen, wechselnde Partner und niemand da, der Ingrid den Halt gibt, den sie braucht. Bis sie auf Klaus Knaths trifft. Zwischen ihr und dem 12 Jahre Jüngeren funkt es sofort - doch Klaus ist auch bei anderen erfolgreichen Frauen sehr beliebt. Und das treibt Ingrid in einer Nacht zu einer verzweifelten Tat. Eifersucht ist nicht gleich Eifersucht. Lauras Panik wegen der doppelten Jeansjacke unterscheidet sich zum Beispiel von Paulinas Schmerz, den sie erfahren hat, als ihre Jugendliebe mit der hübschen Blonden knutscht. Außerdem erzählen wir euch wann Gerichte Eifersucht “verständlich” finden und warum Taten mit diesem Motiv oft milder bestraft werden als zum Beispiel Ehrenmorde. Interviewpartner:in in dieser Folge: Strafrechtsanwältin Inga Stremlau Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum.
#77 Paranoid
[vom 18/08/2021 Dauer ~89 Min]
Stimmen im Kopf, die einem sagen, was man tun soll, Verfolgungswahn und Halluzinationen. In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen wir über Menschen, die wegen einer paranoiden Erkrankung davon überzeugt sind etwas tun zu müssen: Jemanden umbringen. Adrians Zukunft steht lange in den Sternen, er ist ein schwieriger Teenager, hat seinen Hauptschulabschluss gerade so geschafft. Doch dann wendet sich das Blatt, Adrian geht zur Bundeswehr, macht eine Ausbildung zum Veranstaltungstechniker und holt nebenbei auch noch sein Abitur nach. Seine Eltern und seine Schwester sind so stolz auf das ehemalige Sorgenkind, das jetzt sogar in Berlin studiert. Alles könnte so schön sein, doch jetzt sitzt Adrian vor einem Beamten und erzählt, dass er mit 13 Jahren aus seiner Heimat Israel entführt wurde - von der Frau, die jetzt vorgibt seine Mutter zu sein. “Mama, ich sterbe.”, sagt Paul am Telefon. Vor zwei Stunden hatte er das Haus verlassen und seiner Mutter erzählt, es würde spät werden. Er trifft sich mit einem Freund, den seine Mutter nicht kennt. Der manchmal wirres Zeug redet, zu viel Drogen nimmt und meint er wäre von Gott dazu auserkoren Seelen zu befreien. An diesem Tag ist Pauls Seele dran. Wir alle hatten schon mal das Gefühl verfolgt zu werden oder dass andere schlecht über uns reden, obwohl das gar nicht so ist. Ab wann werden solche Gedanken und Misstrauen krankhaft? Wann dürfen Menschen zwangseingewiesen werden und welche Täter:innen, die ihr aus dem Podcast kennt, waren paranoid? Außerdem erklärt Laura, dass sie glaubt, dass Jesus auch nicht ganz klar im Kopf war und Paulina ist sich sicher, dass Jens Spahn durch den Fernseher zu ihr gesprochen hat. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:08:30 - "Fall Adrian" 00:27:35 - Aha: Was können Angehörige tun? 00:43:56 - "Fall Paul" 01:03:27 - Aha: Religiöse Paranoia 01:10:06 - Verschwörungstheorie und paranoide Störungen 01:17:16 - Ursachen 01:19:42 - Behandlung **Shownotes** *Hilfe für Betroffene*https://www.bapk.de/der-bapk.htmlhttps://www.sekis-berlin.de/ *Fall Adrian* Welt: Die Krankheit. Die Familie. Der Axtmord: https://bit.ly/2W0bWZy Welt: Axtmörder von Reinbek muss in die Psychiatrie: https://bit.ly/3CXPKjp SHZ: Prozess in Lübeck: https://bit.ly/37NkNA SHZ: 65-Jähriger tot aufgefunden: https://bit.ly/3mcvXa6 Focus: Gewalttat in Reinbek: https://bit.ly/2Uu5sSa *Aha: Was können Angehörige tun?* Strafrechtliche Einweisung, PsychKG & Betreuungsrecht: Rechtsanwalt Oliver Abel: https://www.kgk-kanzlei.de/rechtsanwaelte-team/oliver-abel/ *Fall Paul* Zeit: Der doppelte Anton: https://bit.ly/3AOQXrp Welt: Tod im Wald: https://bit.ly/2VVq2vy Pressreader: Ging es um ein Mädchen? https://bit.ly/37T12qR *Aha: Religiöse Paranoia* Deutschlandfunkkultur: Psychosen und religiöser Wahn: https://bit.ly/2W2jGKc Heilpraxis: Religiöser Wahn – Definition, Ursachen und Diagnose: https://bit.ly/3CW1kLZ *Diskussion* Nzz: Der Prozess gegen den Attentäter von Halle ist zu Ende: https://bit.ly/2UvDZj2 Tagesspielgel: Wie krank ist Anders Breivik?: https://bit.ly/3xS2vZ7 Süddeutsche: Die neue Waffe der Britney Spears: https://bit.ly/3spQuJf Test zur paranoiden Persönlichkeit: https://bit.ly/3gaAlTe
#76 Unterlassen
[vom 21/07/2021 Dauer ~83 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:07:29 bis 00:29:21 geht es um Gewalt an Kindern und ab Minute 00:40:42 bis 01:02:32 geht es um Suizidalität. Man muss nicht selbst den Abzug drücken, um sich des Mordes an einem Menschen schuldig zu machen. Auch, wenn man Nichts tut kann man Täter oder Täterin sein - durch Unterlassen. Wir erzählen euch von Straftaten, bei denen Menschen vermeintlich unverschuldet für eine Katastrophe gesorgt haben - in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe" Das Personal im Krankenhaus ist schockiert. Das Baby, das dort vor ihnen auf dem Untersuchungstisch liegt, ist nur noch Haut und Knochen. Die kleine Ella wirkt apathisch und verwahrlost. Und sie bleibt nicht lang allein auf der Intensivstation - nur zwei Tage nach ihr, wird ihr Bruder Benjamin eingeliefert. Auch um sein Leben wird gekämpft. Doch wieso stehen die Geschwister kurz vorm Hungertod, wenn ihre Familie schon lange vom Jugendamt betreut wird? Johann weiß, dass gleich schluss ist. Gerda und er hatten gestern einen irren Streit. Doch ohne seine erste Freundin will er nicht leben. Deswegen beschließt er Gerda nicht zu warnen als sie das Feuerzeug der Zigarette runterdrückt. Und plötzlich explodiert das ganze Haus und Gerda und Johann werden darunter vergraben. Du fährst nachts allein mit dem Auto an einem Wald vorbei. Vor dir liegt ein verunglückter Wagen. Hilfst du? Musst du es vielleicht sogar? Wir erklären in dieser Folge wo die Grenze des Zumutbaren liegt und welche Personen anderen gegenüber eine besondere Verantwortung haben. Außerdem erfahrt ihr warum es gar nicht witzig ist, dass jemand Laura die Nase geklaut hat und dass ihr nächsten Krimittwoch auf uns verzichten müsst - wir machen nämlich Sommerpause von Mord und Totschlag. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:07:29 - "Fall Ella" 00:29:21 - Aha: Garantenstellung 00:40:42 - "Fall Johann" 01:02:32 - Aha: Mord durch Unterlassen 01:04:19 - Unterlassene Hilfeleistung 01:10:33 - Problem Nachweisen der Unterlassung 01:17:43 - Wann man nicht helfen muss **Shownotes** *Fall Ella* openjur: Urteil: https://bit.ly/3hPZljV openjur: Berufung: https://bit.ly/3kDAgdN Spiegel: Hungernot von Kleinkind: https://bit.ly/3iocfEQ Spiegel: Prozess in Arnsberg: https://bit.ly/3rpvySj Süddeutsche: Prozess Arnsberg: https://bit.ly/3zkb3t2 Süddeutsche: Kind verhungert: https://bit.ly/3hSagd1 *Aha: Garantenstellung* U. Kindhäuser: Unechte Unterlassungsdelikte: https://bit.ly/36NTNQz Juraforum: Unterscheidung: https://bit.ly/3eDFgLs Strafrecht online: Garantenstellung aus Ingerenz: https://bit.ly/3Bq63oA *Fall Johann* HRR-Strafrecht: Beschluss 2009: https://bit.ly/36PWaT2 HRR-Strafrecht: Beschluss 2010: https://bit.ly/36M6Yl2 Justiz NRW: Urteil: https://bit.ly/3itLvTm Westdeutsche Zeitung: Gasexplosion am Siepensteg: https://bit.ly/2VRQYM3 RP Online: Darum die Höchststrafe: https://bit.ly/3xSRE1S *Diskussion* Erinnerungsseite Marc: https://bit.ly/3zhP99B Justiz NRW: Urteil Bank: https://bit.ly/3eGENZ0
#75 Leibgericht
[vom 07/07/2021 Dauer ~75 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:06:58 bis 00:30:56 geht es um Suizidalität und ab Minute 00:34:40 bis 00:56:24 um sexualisierte Gewalt. Hannibal Lecter hat ein ganz spezielles Leibgericht. Kannibalismus bietet Stoff für einen Horrorfilm. Die Vorstellung ist für die Betroffenen im realen Leben aber meist sexuelle Stimulation - und ab einem gewissen Grad gefährlich. Wir bitten euch zu dieser Folge "Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe" zu Tisch und servieren zwei Fälle, bei denen die Gier nach Menschenfleisch tödlich endete. Es ist schon ein paar Tage her, dass Guido zuletzt etwas von seinem Geschäftspartner Marian gehört hat. Der 58-Jährige wollte zu einem Termin nach Berlin, doch seitdem herrscht Funkstille. Und auch Marians Tochter und seine Freundin hatten seit seiner Abreise keinen Kontakt mehr zu ihm. Deshalb beschließt die Polizei sich in Marians Wohnung umzusehen. Erst ist alles unauffällig - bis die Beamt:innen eine E-Mail mit dem Betreff "Schlachtfest" finden und damit Marians dunkles Geheimnis aufdecken. Die Rufe nach ihrem Sohn hallen durch den Wald. Seit gestern ist der 13-jährige Niklas nicht nach Hause gekommen. In einem kleinen Bach findet die Mutter schließlich Niklas Inlineskates und ein paar Meter weiter dann auch ihren Sohn: Tot und blutverschmiert. Neben ihm liegt eine zweite Leiche - übersät von Bissspuren. Die Suche nach einem Doppelmörder beginnt. Woher kommt der Drang Menschenfleisch zu essen? Wie kommt man aus solchen Fantasien wieder raus? Laura und Paulina erklären, wer heute noch als Kannibale oder Kannibalin lebt und warum es gefährlich ist sich selbst zu essen. Vorsicht: Die Folge wird ziemlich unappetitlich. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:06:58 - "Fall Marian" 00:30:56 - Aha: Störung der Totenruhe 00:34:40 - "Fall Niklas" 00:56:24 - Aha: Schwere seelische Störung 00:59:09 - Psychologie 01:03:49 - Gründe für Kannibalismus 01:10:15 - Geschmack von Menschenfleisch **Shownotes** Unser neuer YouTube-Kanal "Schuld & Sühne": https://bit.ly/3yDyZav *Fall Marian* ZDF: Der Kannibale vom Landeskriminalamt: https://bit.ly/2SPyGdg Bundesgerichtshof: Aktuelle Entscheidungen: https://bit.ly/3dJsjQ3 W. Mitsch: Der “Kannibalen-Fall: https://bit.ly/36d048e *Aha: Störung der Totenruhe* kujus: Störung der Totenruhe: https://bit.ly/3hlEBAe dejure: Störung der Totenruhe: https://bit.ly/3hiWFuI *Fall Niklas* beck: Urteil: https://bit.ly/3yu3lfy Spiegel: Jan O. gesteht: https://bit.ly/3dOuGAV FAZ: Bodenfelde: https://bit.ly/3AAFYmn Stern: Doppelmörder von Bodenfelde: https://bit.ly/2UpbGSP *Diskussion* taz: Kanniba…
#74 Im Namen der Ehre
[vom 23/06/2021 Dauer ~94 Min]
Ein Mord, begangen um das Ansehen einer Familie wiederherzustellen, hat nichts mit Ehre zu tun - und trotzdem wird er als "Ehrenmord" bezeichnet. Wieso die Ehre einigen Familien so wichtig ist und warum vor allem Frauen sie vermeintlich beschmutzen können, darum geht es in der neuen Folge "Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe" 25 Jahre ist es her, dass Dilans Familie aus der Türkei nach Deutschland geflohen ist. Die Familie ist angesehen in ihrer Gemeinde, immer freundlich und sehr gut integriert. So scheint es. Weil es Dilans Eltern wichtig ist, dass ihre Kinder fleißig sind und mit anpacken, arbeitet Dilan neben der Schule beim örtlichen Bäcker. Dort verliebt sie sich in den Bäckergesellen Maxim. Doch offen ausleben können sie ihre junge Liebe nicht. Maxim wird von Dilans Eltern nicht akzeptiert. Und dann lässt ein Strauß Rosen alles auffliegen. Frühmorgens wird Nourig geweckt. Ihr Vater führt sie ins Wohnzimmer, in dem ihre kleine Schwester leblos auf dem Sofa liegt - um ihren Hals ein Seil. Nourig soll sehen, was ihr blüht, wenn sie sich nicht an die Regeln der Familie hält. Und es funktioniert: Neun Jahre lang trägt Nourig das schreckliche Geheimnis mit sich herum - bis es raus muss und sie sich damit in größte Gefahr bringt. Die Frau trägt die "Ehre", der Mann bewacht sie. Ein archaisch patriarchales Konstrukt, nach dem noch immer einige Familien leben. Nicht sichtbar - wir hören immer erst davon, wenn wieder eine Frau "im Namen der Ehre" sterben musste. Wir diskutieren, wie unsereGesellschaft und unser Rechtssystem mit solchen Verbrechen umgeht und sprechen darüber, dass die Annahme falsch ist, die Motive für einen “Ehrenmord” würde es in unserer Kultur nicht geben. Außerdem erfahrt ihr ALLES von unserem glamourösen Abend bei der Podcast-Verleihung und warum Paulina plötzlich überall Tattoos hat. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:04:14 - "Fall Dilan" 00:31:42 - Aha: Jesid:innen in Deutschland 00:36:01 - Woher kommt Ehrenmord? 00:37:43 - "Fall Nourig" 01:04:40 - Aha: Zeugenschutzprogramm 01:11:44 - Der Status der Ehre 01:19:37 - Rechtliches und Zahlen **Shownotes** *Hilfe und Anlaufstellen* peri eV: Kontak: https://www.peri-ev.de/kontakt/ *Fall Dilan* Openjur: Urteil: https://openjur.de/u/455376.html peri-ev: Die Akte Arzu Özmen: https://bit.ly/35FSVgt FR: Ehrenmorde: https://bit.ly/3zMROt1 *Aha: Jesid:innen in Deutschland* Deutschlandfunk Kultur: Fünf Jahre Völkermord an den Jesiden: https://bit.ly/3qftBXY Der Standart: Habe die Ehre: https://bit.ly/3vHK9cp *Fall Nourig* Openjur: Urteil: https://openjur.de/u/2191465.html Spiegel: Ehrenmord-Zeugin: https://bit.ly/35FTyXn Zeit: Ehrenmord und Zeugenschutz: https://bit.ly/3zGgtzz Tagesspiegel: Ein Leben in Angst: https://bit.ly/3wRqQ1x Welt: Bluttat: https://bit.ly/3gKkawr Ehrenmord: Waffa: https://bit.ly/3iYzmaY *Diskussion* Amnesty: Ehrenmord: https://bit.ly/3d4NXOq igfm: Ehrenmorde - ein verbreitetes Phänomen: https://bit.ly/3wNgeAX Tagesspiegel: Forschung zu „Ehrenmorden“: https://bit.ly/3qju0Zj BR: Die Tötung einer Frau ist ein Femizid: https://bit.ly/3gNHQQU
#73 Mord an Bord
[vom 09/06/2021 Dauer ~90 Min]
Ahoi, ihr Landratten! Mit unserem Luxus-Dampfer, der MS Mordlust, begeben wir uns gemeinsam auf eine emotionale Fahrt. Doch seid gewarnt! Hier an Bord geschehen schlimme Verbrechen und die Passagier:innen sind zumindest für diese Reise “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe" nur sich selbst überlassen. 21 Tage lang segelt die Apollonia über den Atlantik, von Gran Canaria bis nach Barbados. An Bord des 17,5 Meter langen Schiffes befinden sich am Anfang der Reise sechs Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch als die Yacht ihren Zielhafen erreicht, sind nur noch vier Personen an Bord. Eine von ihnen durch einen Schuss schwer verwundet und von den anderen beiden fehlt jede Spur. Krysztof ist Kapitän der Hansa Stavanger, einem riesigen Containerschiff mit einer Besatzung von 24 Mann, die gerade zwischen dem Arabischen Meer und dem Indischen Ozean schippert. Alles ist ruhig, bis um 9:15 Uhr der Wachoffizier Alarm schlägt: "Herr Kapitän, bitte kommen sie schnell auf die Brücke!". Dort angekommen sieht Krysztof, was der Grund für den Notruf ist: ein unauffälliger kleiner Punkt auf dem Radar, der sich beunruhigend schnell nähert und für die Mannschaft schon bald zur Katastrophe wird. Welches Recht gilt auf hoher See? Warum werden Menschen auf kleinen Segelschiffen verrückt und wann durfte man früher Besatzungsmitglieder straffrei essen? Laura und Paulina klären euch über die Gebräuche der See auf und garnieren die mit ein bisschen Seemannsgarn. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:03:04 - "Fall Apollonia" 00:30:05 - Aha: Psyche an Bord 00:38:06 - "Fall Krysztof" 01:07:22 - Aha: Piraterie 01:11:44 - Recht auf dem Meer 01:18:15 - Morde auf Kreuzfahrtschiffen 01:22:44 - Kannibalismus **Shownotes** *Fall Apollonia* K. Hympendahl: Logbuch der Angst. Der Fall Apollonia Spiegel: Gerhard Mauz im »Apollonia«-Prozeß in Bremen: https://bit.ly/2RAXe9p Spiegel: Gerhard Mauz zum Urteil im »Apollonia«-Prozeß in Bremen: https://bit.ly/3uYLETb Spiegel: Gerhard Mauz zur Verwerfung der Revision von Paul Termann durch den Bundesgerichtshof: https://bit.ly/3pwgIZc boat24: Das Karma der “Apollonia”: https://bit.ly/3w49gal *Fall Krysztof* A. Wolff: Der Kapitän und sein Pirat K. Kotiuk: Frohe Ostern Hansa Stavanger Süddeutsche: Doku über "Hansa Stavanger"-Entführung: https://bit.ly/3x7H3j2 HAZ: Ende einer Odyssee am Horn von Afrika: https://bit.ly/3pz9nbj *Aha: Piraterie* ICC-CCS: Live Piracy Map: https://bit.ly/2TI1AMs Cruisetricks: Azamara Journey wehrt Piraten-Angriff südlich des Oman ab: https://bit.ly/3g4VPRM Bundesamt für Justiz: SeeBewachV: https://bit.ly/34ZrMof *Diskussion* Worldoceanreview: Seerecht: https://bit.ly/2TPOOvA Spiegel: Kannibalismus: https://bit.ly/3crlUs8 20min: Kannibalismus auf See: https://bit.ly/3x3YVew
#72 Meurtre à la belge
[vom 26/05/2021 Dauer ~95 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:09:36 bis 00:42:39 geht es um sexualisierte Gewalt an Kindern. Die Pommes werden hier in Rinderfett gebraten und sie haben ein gewöhnungsbedürftiges Tanksystem. Doch dass Belgien mehr als das und die “EU” zu bieten hat, dürfte spätestens nach dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” klar sein.“Ich geh' zur Schule! Was wollen Sie?”, schreit die 12-jährige Sabine, nachdem man sie in einen großen Kastenwagen gezerrt hat. Nun liegt sie in einer stinkenden Decke eingewickelt bei fremden Männern im Auto. Sabine versteht gar nichts mehr - bis einer der beiden ihr erzählt, dass sie in der Gewalt einer Organisation sei, die von ihren Eltern Geld fordere.Nidhi liebt den Beruf, der es ihr erlaubt, um die Welt zu reisen. Auch heute steht für die Stewardess wieder ein Langstreckenflug an - nach New York! Voller Vorfreude betritt die 40-Jährige an diesem Morgen um 7:55 Uhr die Abflughalle als plötzlich ein lauter Knall ertönt. Rauch und Staub wirbeln durch die Luft, Panik bricht aus und dann knallt es nochmal - viel lauter. Danach ist alles schwarz.Diesmal schauen Paulina und Laura sich das belgische Rechtssystem und fragen sich: Wie wird dort Mord bestraft, warum kann man sich von einer Strafe freikaufen und wie läuft es in belgischen Gefängnissen? Und: Post vom Amtsgericht - warum Laura fast reich war. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:09:36 - "Fall Sabine" 00:42:39 - Aha: Mord in Belgien 00:44:50 - "Fall Nidhi" 01:09:11 - Aha: Molenbeek “Brutstätte des Terrorismus” 01:16:38 - Rechtssystem in Belgien 01:23:05 - Strafvergleiche 01:27:45 - Gefängnisse **Shownotes** *Fall Sabine* Sabine Dardenne und Marie Th Cuny: Ihm in die Augen sehen - Meine verlorene Kindheit ZDF: Die Spur der Kinderschänder - Dutroux und die toten Zeugen von 2001 Spiegel: Chronik: https://bit.ly/3voGOiQ liberation: https://bit.ly/3uqF1J6 *Aha: Mord in Belgien* Bundestag: Der Schutz der Gesellschaft vor gefährlichen Straftätern: https://bit.ly/3voGK2A *Fall Nidhi* CNN: Who's the woman in yellow?: https://cnn.it/34hksny MumbaiMirror: Face of terror attack: https://bit.ly/3fjCVq3 Guardian: The harrowing story of the woman in the Brussels bomb photograph: https://bit.ly/2QOIBPg Unbroken: The Brussels Terror Attack Survivor: https://amzn.to/2SoSrI3 ZDF: Nach dem Anschlag: https://bit.ly/3fhNn1e *Aha: Molenbeek “Brutstätte des Terrorismus* Deutschlandfunk: Terrorismus in Belgien: https://bit.ly/3wzK4bE Focus: Belgien: https://bit.ly/34kDWYk Welt: Terrornest: https://bit.ly/3bUJAET *Diskussion* Vile: Jugendkriminalität in Belgien: https://bit.ly/3oPkVqx DW: Gefängnisse in Belgien: https://bit.ly/3bVlBFw
#71 Rauschgift
[vom 12/05/2021 Dauer ~91 Min]
In Deutschland gibt es 1000 Rauschgiftdelikte am Tag. Meist finden sie im Verborgenen statt. Wir begeben uns für die neue Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” in eine Unterwelt, in der nicht nur der Konsum von Drogen tödlich enden kann. Schnell und einfach Geld verdienen. Das ist der Plan von Norbert und seinem Sohn Peter. Mit den ersten Pflänzchen werden die ersten Euros in die Taschen gespült. So ermöglicht ihnen der Cannabis-Anbau nach und nach den Traum vom Luxus-Leben, das sie nie wieder missen wollen. Und damit das so bleibt, sind Vater und Sohn bereit über Leichen zu gehen. Es ist eine eiskalte Nacht, in der sich Philipp schwer verletzt durch den Wald schleppt. Dort, wo er zum Sterben zurückgelassen wurde. Alles nur wegen der Drogen. Doch der 23-Jährige ist noch nicht bereit diese Welt zu verlassen. Deshalb mobilisiert er all seine Kräfte und sucht in der Dunkelheit verzweifelt nach Hilfe - bis drei Stunden später ein Auto neben ihm anhält. Darf die Polizei jemandem den Magen auspumpen lassen, um Rauschmittel nachzuweisen? Welche Strafen stehen auf Handel und Besitz? Woher kommen die Drogen und was hat Instagram damit zu tun? Paulina und Laura diskutieren die Folgen von Drogenkonsum, den sogenannten Judas-Paragraphen und wie die Polizei versucht gegen Drogenkriminalität vorzugehen. Außerdem: warum Laura am Flughafen immer nervös ist und Paulina keine “31er” ist. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:05:59 - "Fall Norbert und Peter" 00:28:57 - Aha: Was darf die Polizei? 00:38:22 - "Fall Philipp" 00:57:30 - Aha: 31er 01:03:20 - Drogen im Gesetz 01:09:33 - Fakten 01:18:32 - Kampf gegen Drogen 01:21:51 - Folgen Drogenkonsum **Shownotes** *Fall Norbert und Peter* openjur: Urteil: https://bit.ly/3fdNfi3 LTO: LG Limburg: https://bit.ly/3o3Stks Giessener-Allgemeine: Vater und Sohn für Doppelmord zu Höchststrafe verurteilt: https://bit.ly/33wzBAX *Aha: Was darf die Polizei?* dejure: § 81a: https://bit.ly/3hhZLiZ A. Lück: Kommentar: https://bit.ly/3o6wc5q *Fall Philipp* SWP: Messerstecherei in Gaildorf: https://bit.ly/3bATKdV SWP: Mordversuch bei Gaildorf: https://bit.ly/33wznK7 RNZ: Prozess in Heilbronn: https://bit.ly/2RNPBw8 echo24: Landgericht Heilbronn: https://bit.ly/3hh9eqU Welt: Bestrafungsaktion: https://bit.ly/3oe6rjJ *Diskussion* betanet: Betäubungsmittel: https://bit.ly/3ez4YRU Strafrechtsblogger: Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz: https://bit.ly/2REO4s2 R. Grubwinkler: Ist Konsum von Drogen strafbar?: https://bit.ly/2QaNyle STRG_F: Gras, Lean, Ecstasy: Drogendeals auf Instagram: https://bit.ly/33wAo52 ZAPP: Illegaler Handel: Dorgen über Instagram: https://bit.ly/3oanPWK emcdda: Drogen im Blickpunkt: https://bit.ly/3o8xBbN BKA: Bundeslage Bild Rauschgift 2019: https://bit.ly/33xzMfk
#70 Auftrag: Mord
[vom 28/04/2021 Dauer ~88 Min]
Sie leben im Schatten und erledigen ihr blutiges Geschäft schnell und ohne Spuren - das jedenfalls macht uns die Filmindustrie über Auftragsmörder:innen weiß. Wie das in der Realität aussieht, hört ihr in dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Er ist skrupellos, zögert nicht und zieht einen Job nach dem anderen durch. Als Werner Pinzner als Auftragsmörder auf dem Hamburger Kiez aktiv wird, verändert sich die Stimmung im Rotlicht. Als er von der Polizei geschnappt wird, wird seine Killer-Karriere beendet. Doch Werner hat nicht vor in den Ruhestand zu gehen… “Yvonne, hier ist Papa. Ruf mich bitte sofort an, wenn du nach Hause kommst. Sofort, ja?”, klingt es aus Yvonnes Anrufbeantworter als sie an einem Donnerstag nach Hause kommt. Ihr Vater klingt ungewohnt ernst und als sie deshalb zurückruft, weiß sie auch warum: Jemand hat Yvonnes Mutter ermordet. Doch das wird nicht der einzige Verlust bleiben, den die 27-Jährige erleiden muss. Was kostet es einen Menschen umzubringen, wo findet man einen Auftragskiller und wie macht man sich selbst mit einer Beauftragung strafbar? Außerdem erfahrt ihr, warum es gut ist immer ein paar Smalltalk-Themen parat zu haben, worum es sich bei einem krasaschen Erdnussfuß handelt und warum die Polizei kommt, um ein Croissant aus einem Baum zu holen. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:06:42 - "Fall Werner" 00:34:15 - Aha: Anstiftung 00:38:58 - "Fall Yvonne" 00:59:21 - Aha: Anstiftung Mord & Anstiftung Totschlag 01:03:38 - Auftragsmord 01:07:45 - Motive 01:13:56 - Preise & Skurriles **Shownotes** *Fall Werner* NDR: Werner Pinzner: Der Killer von St. Pauli: https://bit.ly/3eByBk9 Stern Crime 24 - „Gottes Kinder“ von Marco Maurer *Aha: Anstiftung* dejure: Anstiftung: https://bit.ly/3aIHNlO Jura Individuell: Begehungsformen der Teilnahme: https://bit.ly/3eDL86G Jura Individuell: Mittäterschaft und mittelbare Täterschaft: https://bit.ly/3sYqAep *Fall Yvonne* Mit dem Gesicht zur Sonne: Autobiographie von Yvonne Holthaus Menschen bei Maischberger: Motiv Habgier Spiegel: 1000 Euro für den Killer: https://bit.ly/3xmPlV7 HRR.Strafrecht: Urteil: https://bit.ly/3noGMo2 *Diskussion* Die Presse: Auftragsmord wegen Testament?: https://bit.ly/3tXsRb7 StN: So viel kostet ein Auftragskiller: https://bit.ly/3xDyPjI Süddeutsche Zeitung: Studie eines Kriminologen: https://bit.ly/32QeR7d Studie zum Wert eines Menschenleben: http://doku.iab.de/zaf/2004/2004_3_zaf_spengler.pdf
#69 Habgier
[vom 14/04/2021 Dauer ~91 Min]
Hier könnt ihr für uns beim Podcast-Preis stimmen! https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/mordlust-verbrechen-und-ihre-hintergruende/ Triggerwarnung: Ab Minute 00:33:55 bis 01:03:28 geht es um Tierquälerei. Wer ohne Rücksicht seinen eigenen Reichtum vermehren will, ist gierig - und wer dabei über Leichen geht, erfüllt das Mordmerkmal der Habgier. Warum sie in unserem Rechtssystem und auch im Christentum eine besondere Stellung hat, das erfahrt ihr in dieser Folge „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe". Noch vor drei Tagen hat Herbert mit ihr gesprochen, jetzt liegt seine 86-jährige Mutter tot in ihrer Küche. Neben ihr Silke, Herberts Schwester. Für die Polizei deutet alles auf einen erweiterten Suizid hin, denn man findet in der Wohnung einen Zettel mit den Worten “Tut mir leid, Mama” und offene verschreibungspflichtige Medikamentenverpackungen. Der Fall scheint klar und die Ermittlungen werden beendet. Deshalb fällt auch niemandem auf, dass die EC-Karten der beiden Frauen verschwunden sind und jemand anderes sie benutzt. Es ist ein ausgelassener Abend im “Ritters” als Sohn Toni und sein Freund zur Tür reinkommen. Seine beiden Schwestern sind heute zuhause geblieben, um fern zu sehen. Tonis Eltern und die beiden Jugendlichen trinken noch ein Bier. Nicht wissend, dass zuhause der Horror ausgebrochen ist. Wieso sind wir Menschen eigentlich habgierig? Was bringt uns das und bekommen die Mörder:innen eigentlich das Erbe, wenn sie genau deswegen töten? Außerdem erfahrt ihr warum Paulina und Laura erst glücklich sind, wenn das ganze Geld weg ist und was Paulina mit einer Nagelmaschine vorhat. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:06:19 - "Fall Yvonne" 00:30:58 - Aha: Habgier und Raubmord 00:33:55 - “Fall Toni” 01:03:28 - Aha: Erbunwürdigkeit 01:11:07 - Die Sage der Habgier 01:14:18 - Habgier im StGB 01:19:35 - Psychologie und Habgier **Shownotes** *Fall Yvonne* Spiegel: Mit bloßen Händen: https://bit.ly/3deoBhx FAZ: Höchststrafe für dreifache Mörderin: https://bit.ly/2Qj5Yjw Süddeutsche: Dreifachmörderin muss lebenslang ins Gefängnis: https://bit.ly/2OQs2Sc Giessener Allgemeine: Die schweigende Psychopathin: https://bit.ly/3mJW7PB *Fall Toni* Urteil Aktenzeichen: 6 KLs 41 Js 6865/09 JK SWR2: Sprechen wir über Mord: https://bit.ly/3tg4iFY *Diskussion* Strafrecht online: Habgier: https://bit.ly/3g7OP72 openjur: BVB Urteil: https://openjur.de/u/2149035.html Anwalt.de: Mord aus Habgier: https://bit.ly/3a76Yy9 Zeit: Gier: https://bit.ly/2QmBDk5 Welt: Forscher entschlüsseln Ursachen der Geldgier: https://bit.ly/2QirJ2M Wissenschschaft.de: Die Wurzel von Geiz und Gier: https://bit.ly/2OIIfZq Test Habgier: https://bit.ly/2PReuX9
#68 XY
[vom 31/03/2021 Dauer ~94 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:38:33 bis 01:00:45 geht es um sexualisierte Gewalt gegen Kinder. Es ist die Mutter aller True Crime-Formate in Deutschland und versucht seit Jahrzehnten der Polizei bei der Aufklärung von Verbrechen zu helfen: “Aktenzeichen XY … ungelöst”. Warum auch 50 Jahre nach Erstausstrahlung die Faszination der Sendung nicht nachlässt, erfahrt ihr in dieser Folge „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe". “Wenn Sie zuschauen, bedenken Sie doch bitte auch die unerträgliche Situation für (...) die Mutter, die nun endlich nach fast 29 Jahren wissen will, was ihrer Tochter zugestoßen ist.”, sagt Kriminalhauptkommissar Wolfgang Schu direkt in eine Kamera des ZDF-Fernsehstudios. Es ist der letzte Versuch das Verschwinden der damals 18-jährigen, schwangeren Lolita doch noch aufzuklären. Und ohne, dass der Kommissar es weiß, greift in diesem Moment eine Person zum Hörer, die ihm der Antwort auf seine Fragen ein großes Stück näherbringt. Es ist halb acht an einem kalten Tag im November als Julia zum letzten Mal zur Schule geht, die Abkürzung über den kleinen Trampelpfad nimmt. An ihrem Ziel kommt die Neunjährige nie an. Stunden später findet die Polizei die Leiche des Kindes ganz in der Nähe des Weges. Doch vom Täter fehlt jede Spur. 26 Jahre nach dem Tod wendet sich der leitende Kommissar an die Sendung “Aktenzeichen XY … ungelöst” und lässt die Erinnerung einer Zuschauerin wieder aufleben. Welche Fälle werden bei “Aktenzeichen XY … ungelöst” behandelt und warum wurde das Format anfangs stark kritisiert? Paulina und Laura erzählen von einem Mörder im XY-Studio, von verlorengegangenen Hinweisen und fragen Rudi Cerne, wann er die Sendung endlich an sie abgibt. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:06:03 - "Fall Lolita" 00:34:06 - Aha: Was schafft es in die Sendung? 00:38:33 - “Fall Julia” 01:00:45 - Aha: Vermissten-Spezial 01:03:14 - Aktenzeichen XY … ungelöst 01:05:33 - Interview Rudi Cerne 01:14:40 - Mitmachen 01:17:57 - Kritik **Shownotes** Deutscher Podcastpreis: https://bit.ly/2PaOpC1 *Fall Lolita* Urteil Aktenzeichen: (Az.:8032 Js 4676/87.1 Ks) Urteil BGH: https://urteile-gesetze.de/rechtsprechung/2-str-510-12 WDR: Tod in der Eifel - Der Fall Lolita Brieger Dokumentation NEU 2017 ZDF Doku: Leiche gesucht: https://bit.ly/3waS7vW ZEIT: Gottes Mühlen: https://bit.ly/3m6WTG1 *Aha: Was schafft es in die Sendung?* ZDF: Rechtliche Voraussetzungen: https://bit.ly/3m65h95 *Fall Julia* FAZ: Prozess im Fall Christina: https://bit.ly/3ftfviu FAZ: Mord nach fast 26 Jahren aufgeklärt: https://bit.ly/3dhMgwc Süddeutsche: Fall der 9-jährigen Christina: https://bit.ly/3m5TI1l WN: DNA-Spur führt zu 45-jährigem Tatverdächtigen: https://bit.ly/3m3uP6F *Diskussion* ZDF: Die XY-Statistik: https://bit.ly/3udqb97 ZDF: Die Gewinner des XY-Preises 2020: https://bit.ly/2PdhHzY Merkur: Missbrauchsfall Marvin: https://bit.ly/3md2T0g openJur: Urteil: https://openjur.de/u/2146425.html
#67 Glaub mir!
[vom 17/03/2021 Dauer ~95 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:06:37 bis 00:26:34 geht es um sexualisierte Gewalt und ab Minute 00:33:31 bis 01:00:12 geht es um Gewalt gegen Kinder. Wahrheit oder Lüge? Die Beurteilung der Glaubhaftigkeit von Aussagen gehört zu den Kernaufgaben jedes Gerichts. Wie man erkennt, wann ZeugInnen nicht ehrlich sind, besprechen wir in dieser Folge „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe". Als Dennis Annabell kennenlernt, ist sie für ihn eine typische Clubbekanntschaft. Die beiden quatschen, tanzen und knutschen. Kurz nach Mitternacht beschließen sie zu Dennis zu fahren, um die Nacht miteinander zu verbringen. Im Ganzen ein Abend, wie Dennis ihn schon oft erlebt hat. Doch Wochen später bekommt der 19-Jährige Post von der Polizei - denn offenbar hat Annabell diese Nacht ganz anders erlebt als er. Ines beschreibt sich als warmherzige und gute Mutter, doch im Prozess wirkt sie kühl und emotionslos - angeklagt, weil sie vor 26 Jahren ihren vierjährigen Sohn Julian umgebracht haben soll. Für ihre zwei anderen, inzwischen erwachsenen Kinder steht die Schuld ihrer Mutter fest und auch ihre Nichte Hannah glaubt daran, denn sie hat als damals 9-Jährige eine furchtbare Beobachtung gemacht. Was ist der Unterschied zwischen Glaubhaftigkeit und Glaubwürdigkeit? Wie überprüft man Aussagen auf ihre Wahrhaftsgehalt und was sind Scheinerinnerungen? Paulina und Laura prüfen ihre eigenen Aussagen und testen sich mit einer Lügendetektor-App. Außerdem arbeiten die zwei an einer neuen App und suchen nach Vorschlägen für Paulinas Instagram-Account. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:06:37 - "Fall Dennis" 00:26:34 - Aha: Falschaussagen 00:33:16 - “Fall Ines” 00:59:57 - Aha: Scheinerinnerung und Suggestion 01:04:35 - Glaubhaftigkeit vor Gericht früher 01:08:46 - Glaubhaftigkeit vor Gericht heute 01:22:10 - Test Glaubhaftigkeitsmerkmale 01:27:16 - Lügendetektoren **Shownotes** *Aha: Falschaussagen* Anwalt.org: Falschaussage: https://www.anwalt.org/falschaussage/ *Fall Ines* Urteil Landgericht Oldenburg 5 Ks 17/07 Zeit: Falsche Zeugen: https://bit.ly/3lqXHFI FAZ: Mordprozess: https://bit.ly/3cEBNur *Aha: Scheinerinnerung und Suggestion* SWR: Falsche Erinnerungen: https://bit.ly/3s6XsSN *Diskussion* Juraforum: Glaubwürdigkeitsgutachten: https://bit.ly/30RuIkE Förschner, Färbinger: In dubio contra reum: https://bit.ly/3vFBt7F M. Jahn: Grundlagen der Beweiswürdigung und Glaubhaftigkeitsbeurteilung im Strafverfahren: https://bit.ly/3lpahW0 R. Volbert: Standards der psychologischen Glaubhaftigkeitsdiagnostik: https://bit.ly/3tp99Es Deutschlandfunk Nova: Lügendetektor: Wahrheit oder nicht: https://bit.ly/3lusVvt Spiegel: Geschichte des Lügendetekors: https://bit.ly/3eNiMca Anwalt.org: Eid vor Gericht: https://www.anwalt.org/eid/ A.J. Levin-Areddy: How Polygraphs Work: https://bit.ly/3ln7bBw
#66 Gewalt gegen Männer
[vom 03/03/2021 Dauer ~91 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:05:26 bis 00:27:01 geht es um sexualisierte Gewalt. Obwohl Männer öfter Opfer von Gewalt werden als Frauen, redet da kaum jemand drüber. Das wollen wir mit dieser Folge „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe" ändern. Den kleinen, gebückt gehenden Mann kennt man im Haus. Er ist immer allein und guckt verloren in der Gegend rum. Oft hat er eine aufgeplatzte Lippe oder Blutergüsse. Doch was der Mann, der nie Hilfe annehmen mag, hinter der geschlossenen Haustür erleben muss, kann sich keine/r der Nachbarn und Nachbarinnen vorstellen. Als Hendrik Monica kennenlernt, ist er ihr schnell verfallen, denn sie ist attraktiv, jung und weiß, was sie will. Für den schüchternen und unsicheren 38-Jährigen eine wahre Traumfrau, die nach nur einigen Wochen zu seiner ersten richtigen Freundin wird. Die Beziehung der beiden läuft gut. Doch dann entwickelt sich die anfängliche Traumfrau schleichend zu einem Albtraum. Denn Monica wird immer fordernder, hat ständig etwas zu meckern und dann schlägt sie ihm zum ersten Mal ins Gesicht. Warum wird so wenig über das Thema Gewalt gegen Männer gesprochen und warum gibt es so wenige Hilfsangebote für Opfer? Paulina und Laura sprechen über das Bild des starken Mannes, das noch in vielen Köpfen vorherrscht und fragen sich warum das so ist. Außerdem geht es darum, dass Laura in Paulinas Handy schauen darf - ihr Partner aber nicht und es wird das erste Mordlustbaby gefordert! Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:05:26 - “Fall Günther” 00:27:01 - Aha: Männer als Opfer partnerschaftlicher Gewalt 00:34:45 - “Fall Hendrik” 00:58:08 - Aha: Männerbild in der Gesellschaft 01:08:07 - Gründe für Dunkelziffer 01:14:35 - Gewaltfelder 01:20:10 - Hilfetelefon **Shownotes** *Fall Günther* Tagesspiegel: Urteil Landgericht Berlin 2004: https://bit.ly/3kGo0Y6 *Aha: Männer als Opfer partnerschaftlicher Gewalt* BMFSFJ: Gewalt gegen Männer: https://bit.ly/3uO61DG BNN: Medizinerin: Männer häufiger Opfer von häuslicher Gewalt: https://bit.ly/3sGM6EH *Fall Hendrik* Süddeutsche Zeitung: Frau quält Mann mit Heißklebepistole: https://bit.ly/301Uz9e Verurteilt! Der Gerichtspodcast: 36 Neues von der Sadistin: https://bit.ly/3sBSOf2 *Aha: Männerbild in der Gesellschaft* Hagemann-White, Carol (2005) Brückenschläge zwischen den Geschlechtern und den Generationen, Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien1-2, S.6/7 *Diskussion* BKA: Part­ner­schafts­ge­walt: https://bit.ly/3uL6giP BKA: PolizeilicheKriminalstatistik: https://bit.ly/2NS4UC4 RBB: Interview Prof. Dr. Birgitta Sticher: https://bit.ly/3sFXel7 Statista: Zahlen weibliche Mörder: https://bit.ly/3q8ojMl Ärzteblatt: Häusliche Gewalt gegen Männer: https://bit.ly/3b8uID5 *Anlaufstellen* Männerhilfetelefon: https://www.maennerhilfetelefon.de Echte Männer reden: https://echte-männer-reden.de Männergewaltschutz: https://www.maennergewaltschutz.de/maennerschutz-und-beratung/ Weisser Ring: https://weisser-ring.de/haeuslichegewalt Unterstützung für Männer: https://www.mhkbg.nrw/themen/gleichstellung/schutz-unterstuetzung/unterstuetzung-fuer-maenner
#65 Blutgetränkt
[vom 17/02/2021 Dauer ~81 Min]
Dexter nutzt sie, der “Tatort” nutzt sie und sogar Batman greift auf die forensische Blutspurenanalyse zurück, um Verbrechen aufzuklären. Wie man dabei tröpfchenweise der Wahrheit näher kommt, darum geht’s in der neuen Folge „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe". Blutüberströmt findet der Rettungsdienst Christa am Fuße der Kellertreppe vor. Werner, ihr Mann, hatte die 110 gewählt und von dem verheerenden Treppensturz erzählt. Nachdem der Tod der 57-Jährigen festgestellt wird, bricht Werner zusammen und wird ins Krankenhaus gebracht. Bei ihm Zuhause schreibt eine Polizistin das Protokoll zum Unfallgeschehen fertig und Christa wird vom Beerdigungsinstitut abgeholt. 25 Jahre haben sie eine harmonische Ehe geführt - dachte man zumindest. Doch Christas Schwester Edith weiß, wie es wirklich in Christa aussah und geht mit diesen Informationen zur Polizei. „Ich kann sie nicht erreichen. Ich brauch’ dich jetzt!“, sagt Mate zu seinem Bruder Bence. Er macht sich Sorgen um Tante Charlotte. Den ganzen Tag schon hat niemand etwas von ihr gehört, dabei meldet sie sich sonst regelmäßig bei ihren Angestellten. Bence fährt sofort los zur Wohnung seiner Tante und findet sie dort regungslos in einer Blutlache im Flur. Schnell gerät er selbst ins Visier der Ermittler:innen. Obwohl der Täter mit der rechten Hand zugeschlagen haben soll, landet Bence - ein Linkshänder - vor Gericht. Welche Arten von Spritzern gibt es? Wie arbeiten Blutspurenanalyst:innen und was verrät das Blut am Tatort über das Geschehen? Paulina und Laura erfahren, was möglich ist und wo die Grenzen einer solchen Untersuchung liegen. Außerdem geht es um goldenes Blut und ein mögliches Verbrechen in Paulinas Küche. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:05:07 - “Fall Christa” 00:24:39 - Aha: Art der Blutspuren 00:30:08 - “Fall Bence” 01:04:42 - Aha: Blutspurenmusteranalyse 01:11:28 - Geschichte der Blutspurenanalyse 01:16:24 - Grenzen der Blutspurenanalyse **Shownotes** *Fall Krista* openjur: Urteil 1 -Tat: https://openjur.de/u/2138037.html openjur: Urteil 2 - Kein Anspruch auf Erbe: https://openjur.de/u/2148528.html focus: Prozess in Köln: https://bit.ly/3dn7WbV Der Westen: Mann erschlägt Ehefrau mit dem Feuerlöscher und erbt 750.000 Euro: https://bit.ly/3bdWSLp Express: Scheidungs-Drama: https://bit.ly/3jU6HlK *Fall Bence* ProBence: Urteil Landgericht München 1Ks 128 Js 10979/06: https://www.probence.de Die Frage: Sitzt Benedikt zu Unrecht im Knast: https://www.youtube.com/watch?v=pe-oZwaJXZ8&t=386s & https://www.youtube.com/watch?v=rP-NYm2mOZ0&t=912s BR: Anklage Mord: Ein Freund vor Gericht *Diskussion* Exhibit A - Blood Spatter ProPublica: How an Unproven Forensic Science Spread Through the Criminal Justice System: https://bit.ly/3u3tpwm S. Kunz: Möglichkeiten und Grenzen der forensischen Blutspurenmusterverteilungsanalyse: https://bit.ly/3prQgOT CSU: Kirk Investigation Photos: https://bit.ly/2N50nMu
#64 Entführt
[vom 03/02/2021 Dauer ~86 Min]
Einen Sack über den Kopf, die Hände zusammengebunden und seinen Peiniger:innen hilflos ausgeliefert - eine Entführung ist für das Opfer und auch die Angehörigen ein absoluter Albtraum. In der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe" geht es darum, was passiert, wenn dieser Albtraum Realität wird.  "Das muss ein Scherz sein", denkt sich Bodo als man ihn in einer fremden Wohnung zu Boden drückt, fesselt und knebelt. Vielleicht ein Fernsehformat wie "Verstehen Sie Spaß?" oder "Versteckte Kamera"? Dabei begann der Abend so gut. Wie so oft wollte der Student das Wochenende nutzen, um Party zu machen. Die Nacht auf der Reeperbahn zum Tag werden lassen. Doch irgendwie kam alles anders, denn als Bodo in den Lauf einer Waffe blickt, weiß er, dass es bitterer Ernst ist. Es ist ein kalter Abend Anfang März als der 11-jährige Johannes auf seinem Fahrrad zu seiner Mutter nach Hause fährt. Plötzlich reißen drei Männer den Jungen vom Fahrrad und wickeln ihm Tape-Band um den Kopf. Danach wird er in einen Holzverschlag im Wald gesperrt. Johannes hat Angst - dies wird der Tag, an dem seine Kindheit endet. Was ist der Unterschied zwischen einer Entführung und einer Geiselnahme? Wie sollte man sich im Falle des Falles verhalten und warum zahlen manche Menschen Geld, um entführt zu werden? Darüber sprechen Paulina und Laura unter anderem mit einer Psychologin und einem Mann, der selbst zum Opfer geworden ist. Außerdem besprechen sie, warum sie dringend ändern sollten, wie sie sich gegenseitig im Handy eingespeichert haben. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum. **Kapitel** 00:05:24 - “Fall Bodo” 00:30:33 - Aha: Phasen der Entführung 00:36:16 - “Fall Johannes” 00:57:58 - Aha: Geldübergaben 01:08:43 - Entführung im Strafrecht 01:11:06 - Motive 01:19:11 - Wie verhalt ich mich bei einer Entführung? **Shownotes** *Fall Bodo* Welt: Hohe Haftstrafe für Janssen-Entführer: https://bit.ly/3tnoBSb businessinsider: Wie eine Entführung und acht Scheinhinrichtungen das Leben und die Karriere dieses Geschäftsführers veränderten: https://bit.ly/3jcFEla Spiegel: Erkenntnisse eines Chefs: https://bit.ly/3tkTGWU *Fall Johannes* Menschen bei Maischberger vom 02.06.2015 Günther Jauch vom 17.02.2013 KSTA: Entführungsfall Johannes: https://bit.ly/2YCEV3n Spiegel: ENTFÜHRUNGEN: https://bit.ly/2ML1fVR *Aha: Geldübergaben* A. Kreller: Entführungen: Sollte man Lösegeld an Terroristen zahlen?: https://bit.ly/36AfuUA NYT: Underwriting Jihad: https://nyti.ms/3thVU9j *Diskussion* FR: Täterin wünscht sich unbedingt ein Kind: https://bit.ly/3cABEdg Galileo: Entführung als Adventure: https://www.youtube.com/watch?v=M9Jc5MPudx4 SIUS Consulting: Verhaltensregeln bei Entführungen: https://bit.ly/3tkuYWw Focus: Journalistentraining bei der Infanterie: https://bit.ly/2YQbhIh
#63 Kommissar Wauzi
[vom 20/01/2021 Dauer ~98 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:45:01 bis 01:09:37 geht es um Suizid. Kommissar Flauschi hat einen treuen Blick, eine feuchte Nase und eine wuschelige Frisur - und er kann viel besser riechen als seine Kollegen und Kolleginnen bei der Polizei. Wie Spürhunde dabei helfen Verbrechen aufzuklären, erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. Ariana und Pierre können nicht mit, aber auch nicht ohne einander. Ihre Beziehung ist ein ständiges Auf und Ab. Doch als sie sich diesmal endgültig trennen, eskaliert der Streit. Beide zeigen sich gegenseitig an und kämpfen um das Sorgerecht der beiden Söhne. Bis von Pierre plötzlich gar nichts mehr kommt - eine Ruhe, der Ariana nicht traut. Morgen hat Armins Mutter Geburtstag. Um die 68-Jährige zu überraschen sind Armin und seine Frau Christiane die 350 Kilometer vom Emsland nach Koblenz gefahren. Doch als sie vor dem großen Einfamilienhaus ankommen, sind noch alle Rollläden unten. Niemand öffnet. Als sie sich mit ihrem Zweitschlüssel Zugang verschaffen, steigt ihnen sofort ein unangenehmer Geruch in die Nase. Im Schlafzimmer liegen Armins Eltern - tot und mit Blut überströmt. Armin und Christiane reagieren geschockt. Doch eine Person wusste ganz genau, was sie heute hier vorfinden wird. Wie funktioniert die Arbeit mit Mantrailern, wie hoch ist die Beweislast vor Gericht und kann Fussel vom Podcast-Star noch zum Polizei-Köterich umschulen? Außerdem sprechen Laura und Paulina über Gerüche ihrer Ex-Partner, Lauras Wunsch nach einem “Safety Coffin” und Paulinas Abneigung gegen Vorsätze, denn ES IST JETZT SCHON ENDE JANUAR!!!! Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 00:10:47 - “Fall Ariana” 00:38:30 - Aha: Spürhunde als Beweismittel vor Gericht 00:45:01 - “Fall Christiane” 01:09:37 - Aha: Mantrailer 01:14:16 - Arten von Spürhunden 01:20:42 - Ausbildung 01:25:43 - Grenzen für die Ermittlung mit Spürhunden **Shownotes** *“Fall Ariana”* openjur: Urteil:https://openjur.de/u/2273563.print NW: Schwerwiegende Fehler: https://bit.ly/3qAG1si WB: Mordprozess Bielefeld: https://bit.ly/3sHrYD4 *Aha: Spürhunde als Beweismittel vor Gericht* R. Neuhaus, H. Artkämper: KriminaltechnikundBeweisführungimStrafverfahren: https://bit.ly/3sHOYlt *“Fall Christiane”* openjur: Urteil: https://openjur.de/u/841958.html RZ: Prozess Horchheimer Doppelmord: https://bit.ly/38YprNf RZ: Doppelmord in Horchheim: https://bit.ly/39PJMTU *Aha: Mantrailer* Spiegel 12/2019: „Kalte Spur“ Frank Thadeusz: S. 110-111 *Diskussion* MDR Wissen: Hunde können DNA riechen: https://bit.ly/3pccGV7 Beweisstück A - Leichenspürhunde Spiegel 30/2020: „Duft der Toten“ Frank Thadeusz S. 103 Friedo Schmidt: Verbrecherspur und Polizeihund. Polizeidirektion Hannover: Übersicht Spezialhunde: https://bit.ly/3iqBkP7
#62 Heimtückisch
[vom 06/01/2021 Dauer ~92 Min]
Man fühlt sich sicher, sieht den Angriff auf sein Leben nicht kommen bis es zu spät ist - dieses Mal geht es um das Mordmerkmal der Heimtücke. Warum man solche Mordfälle als besonders unfair empfindet, wisst ihr, wenn ihr die neue Folge „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe" hört.Es ist ein typischer Montagmorgen am Frankfurter Hauptbahnhof. Überall wuseln Menschen herum, eilen zu ihren Zügen, holen sich Snacks für die bevorstehende Reise oder warten auf den verspäteten Zug. Genauso wie Eva und ihr 8-jähriger Sohn Leo. Als ihre Bahn um kurz vor 10 Uhr in den Bahnhof einfährt, merkt Eva nicht, dass sie beobachtet wird - und ehe sie sich versieht, spürt sie einen heftigen Druck im Rücken und fliegt auf die Gleise, während sich der Zug über ihr aufbäumt. Wie jedes Jahr nutzt Nick seine Semesterferien, um sich etwas Geld dazu zu verdienen. Während seine Kommilitonen und Kommilitoninnen am Strand liegen, baut er in einer Armaturenfabrik Motoren zusammen. An einem dieser Tage wird dem 19-Jährigen plötzlich ganz übel. In den darauffolgenden Wochen geht es Nick immer schlechter. Und auch einige Kollegen klagen über Beschwerden - aber niemand weiß warum. Bis ihr Chef eine Kamera im Pausenraum der Armaturenfirma installiert. Wie gehen Menschen eigentlich vor, die heimtückisch morden? Heißt "Heimtücke" immer, dass man das Opfer von hinten angreift und ist dieses Mordmerkmal nicht eigentlich schon veraltet? Darüber sprechen Laura und Paulina sowie über Wunsch-Beerdigungen, ihren neuen Lieblingspartysong und über Väter um die geweint werden soll. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 00:03:28 - “Fall Vor Zug gestoßen” 00:31:00 - Aha: Sicherungsverfahren 00:35:16 - “Fall Pausenbrot” 01:01:13 - Aha: Versuchsstrafbarkeit 01:09:13 - Heimtücke 01:14:00 - Ausnahmen 01:23:01 - Rechtsfolgenlösung und Reformierung **Shownotes** *Fall: Vor Zug gestoßen* FAZ: Tödliche Attacke auf Jungen: https://bit.ly/2JKdqB4 FR: Prozessbeginn: https://bit.ly/2XfjdBL *Aha: Sicherungsverfahren* dejure: Strafprozeßordnung: https://dejure.org/gesetze/StPO/413.html Rechtslupe: Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus: https://bit.ly/2MsokfM Rechtslexikon: Sicherungsverfahren: https://bit.ly/390QQgh *Fall Pausenbrot* openJur: Urteil: https://openjur.de/u/2202911.html *Diskussion* strafrecht-online: https://bit.ly/38gvRqF J. Kaspar, C. Broichmann: Grundprobleme der Tötungsdelikte: http://www.zjs-online.com/dat/artikel/2013_4_717.pdf Dr. Böttner: Die Heimtücke als Mordmerkmal bei einem schutzbereiten Dritten: https://bit.ly/3b9VCKZ M. Beck: Die Heimtücke: http://zis-online.com/dat/artikel/2016_1_975.pdf H. Maas: AbschlussberichtderExpertengruppe zur Reform der Tötungsdelikte: https://bit.ly/3b5q9tw
Xmas Xtra
[vom 24/12/2020 Dauer ~63 Min]
“Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” läuft in Dauerschleife, vertraut dröhnt “Last Christmas” aus dem Radio und die gerade erst gebackenen Plätzchen sind schon alle vernascht - alles, was zum Weihnachtsglück fehlt, ist ein bisschen Mordlust. Und weil euch ohne die nervige Verwandtschaft dieses Jahr sicher ganz schön langweilig ist, gibt es hier noch ein kleines Geschenk für euch: eine Folge, in der Paulina und Laura Fragen von euch beantworten, die euch schon ewig interessieren. Es geht um ihre peinlichsten Situationen, die Frage nach einem Leben nach dem Tod und warum Brians Schnute auf dem Poster in Lauras Kinderzimmer ziemlich abgenutzt war. Achja, und ein bisschen geht es auch um den Podcast. In diesem Sinne: Eine besinnliche Zeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum
#61 Perspektivwechsel
[vom 09/12/2020 Dauer ~100 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:07:07 bis 00:29:27 geht es um sexualiserte Gewalt. Normalerweise erzählen wir Geschichten von Menschen, die wir nicht kennen. Diesmal machen wir es anders. Wir erzählen EURE Geschichten, aus eurer Perspektive. Welche zwei Fälle uns ganz besonders berührt haben, das erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. Es klingelt schon zum wiederholten Mal. ‘Das kann eigentlich nur Dominik sein’, denke ich mir und öffne die Tür. Doch es ist nicht mein Mitbewohner, der da steht, sondern ein fremder Mann, der schwer atmet. Er fragt mich nach Wasser. Ich will helfen. Daher schubse ich die Wohnungstür zu und gehe ins Badezimmer, um eine Flasche mit Wasser zu füllen. Dabei merke ich, dass die Tür hinter mir gar nicht ins Schloss fällt und plötzlich höre ich Schritte im Flur. “Wenn morgen die Polizei vor unserer Tür steht, weil du dich tot gesoffen hast, dann erweise ich dir nicht die Ehre auf deiner Beerdigung zu erscheinen!” brülle ich den Mann an, den ich nur noch erbärmlich finde. Statt ein guter Vater zu sein hat er mein Leben lang lieber zur Flasche gegriffen. Tiefer kann der nicht sinken, dachte ich zumindest immer - bis mir meine Schwester eines Tages sagt, dass Mama gerade mit Papa auf dem Revier ist, weil er jemanden umgebracht hat. Neue Gesetzesentscheidungen im Bezug zur Sterbehilfe, ungewöhnliche Post für die Mutter eines Opfers und ein Urteil im Fall des Love-Parade-Prozesses: Paulina und Laura nutzen die letzten Folge dieses Jahres, um euch in alten Fällen auf den neuesten Stand zu bringen. Außerdem hat Laura schon wieder ein Verbrechen beobachtet - zumindest dachte sie das für einen kurzen Moment. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 00:07:07 - Fall Elisa 00:29:27 - Interview Elisa 00:37:05 - Fall “Clara” 01:02:55 - Interview Clara 01:10:14 - Update Kalinka 01:10:59 - Update Love Parade 01:13:50 - Update Sarah schwer verliebt 01:17:13 - Update Sterbehilfe 01:20:56 - Update Germanwings 01:23:53 - Update Frauke Liebs 01:28:23 - Update Jon Venables und "Rübe ab" **Shownotes** Update Love Parade: https://bit.ly/3ox7kmh Update "Rübe ab": https://bit.ly/3gnOiMm Update Kalinkas: https://bit.ly/3os2Du2 Update Sarah schwer verliebt: https://bit.ly/3qCQS5P Update Germanwings: https://bit.ly/2Ivhepo Update Frauke Liebs: https://bit.ly/2K6HYg7 Update Höxter: https://bit.ly/37Fcbv2 Update Apotheker: https://bit.ly/33RpcQU
#60 Auge um Auge
[vom 25/11/2020 Dauer ~89 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:07:53 bis 00:12:39 und Minute 00:27:40 bis 00:52:38 geht es um sexualisierte Gewalt. Für die einen ist sie süß, für die anderen wird sie kalt serviert - Rachegedanken sind an sich ganz normal, aber was passiert, wenn man sie in die Tat umsetzt und aus Vergeltung ein Verbrechen wird? Das erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. Die Familie steht für Kemal an allererster Stelle. Deshalb hat er das Gefühl seine Angehörigen beschützen zu müssen. Als sein Vater ihn dann während eines Urlaubs anruft und ihm erzählt, dass seine Schwester Amira vergewaltigt wurde, bricht für ihn eine Welt zusammen. Nach dem Schock kommt die Wut und mit der Wut die Rachegedanken, die Kemal schon bald in die Tat umsetzen will. Kalinka ist kerngesund, jung und munter - und plötzlich über Nacht tot. Für Vater André eigentlich nicht vorstellbar - eigentlich sollte sie nur die Ferien bei ihrer Mutter und ihrem neuen Mann am Bodensee verbringen und danach zurück zu ihm nach Frankreich kommen. André ist sich sicher: Kalinkas Stiefvater hat etwas damit zu tun. André macht seiner Tochter am Grab ein Versprechen - um das zu halten, muss er das Gesetz brechen. In dieser Folge diskutieren Paulina und Laura darüber ob es auch richtig sein kann das Gesetz zu brechen, warum es zu Selbstjustiz kommt und wie deutsche Gerichte damit umgehen. Außerdem wollen sie wissen wie viel Rachsucht in ihnen steckt und erzählen von einem “heftigen” Typen, der auf ungewöhnliche Weise Gerechtigkeit herstellen will. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 00:07:53 - Fall “Kemal” 00:24:09 - Aha: Lynchmord 00:27:40 - Fall “Kalinka” 00:52:39 - Aha: Rache oder Vergeltung 00:56:24 - Selbstjustiz 01:01:22 - Rache als Mordmerkmal 01:05:51 - Bürgerwehr 01:10:03 - Warum kommt es zur Selbstjustiz? **Shownotes** *Fall “Kemal”* Spiegel: Urteil zu Selbstjustiz: https://bit.ly/3l0LANF Express: Lynchmord von Neuenburg: https://bit.ly/33dfhoO Abendblatt: Die Rache des Bruders: https://bit.ly/3pWXNqf Stern: Selbstjustiz in Neuenburg: https://bit.ly/2J15L0B Tagesspiegel: Selbstjustiz nach Vergewaltigung: https://bit.ly/2UYiTXa *Aha: Lynchmord* dwds: Lynchjustiz: https://www.dwds.de/wb/Lynchjustiz Deutschlandfunkkultur: Lynchjustiz: https://bit.ly/2J4tBsu Spiegel: Lynchjustiz zu Hassverbrechen erklärt: https://bit.ly/33aXyy2 *Fall “Kalinka”* ARD-Doku: Das tote Mädchen vom Bodensee Justice pour Kalinka: http://sebastien.barde.pagesperso-orange.fr/de/resume6.html Zeit: Selbstjustiz: https://bit.ly/376DIFd Spiegel: Prozess zum Fall Kalinka: https://bit.ly/3q7xAFI *Diskussion* hrr: https://www.hrr-strafrecht.de/hrr/1/10/1-57-10.php juraforum: Bürgerwehr https://www.juraforum.de/lexikon/buergerwehr wissenschaft.de: Rache ist bitter: https://bit.ly/3m2yvVh Spiegel: Psychisch kranker Flüchtling: https://bit.ly/2UYGpDs
#59 Kein Herz für Kinder
[vom 11/11/2020 Dauer ~97 Min]
Triggerwarnung: Die gesamte Folge behandelt das Thema sexualisierte Gewalt an Kindern. Statistisch gesehen sitzen in jeder deutschen Schulklasse ein bis zwei Kinder, die Opfer sexualisierter Gewalt geworden sind, jährlich werden weltweit Milliarden Euro mit Kinderpornografie umgesetzt und viele Fälle werden gar nicht erst entdeckt - und trotzdem ist es immer noch Tabuthema. Das wollen wir ändern - in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. Der siebenjährige Niklas hat kein liebevolles Zuhause - sein Vater ist vor Jahren an einer Überdosis verstorben und seine Mutter liegt lieber auf der Couch als sich um ihn zu kümmern. Mit ihr lebt Niklas gemeinsam in einer kleinen, dunklen und verwahrlosten Wohnung, in der überall Müll und leere Flaschen rumliegen. Doch Niklas Leben ist noch nicht am Tiefpunkt angekommen - denn seine Mutter hat einen neuen Freund, der ihn schon bald nach dem ersten Treffen das erste Mal anfasst. Nur wenige Täter und Täterinnen sind ihrem Opfer wirklich fremd, denn die meisten stammen aus dem nahen Umfeld. Oft wollen Familienmitglieder nicht wahrhaben, wenn sexualisierte Gewalt in den eigenen vier Wänden passiert. Paulina erzählt euch hier aus drei verschiedenen Perspektiven drei unterschiedliche Geschichten - Opfer, Familienmitglied, Täter - und wie ihr Leben nach dem Missbrauch weitergeht. Wie geht unser Rechtssystem mit sexualisierter Gewalt gegen Kinder um und was muss sich daran ändern? Paulina und Laura sprechen mit zwei Fachleuten und gehen der Frage nach wie man den Opfern helfen kann. Außerdem regen sie sich über Menschen auf, die Kinderfotos ins Netz stellen, die man eigentlich im Familienalbum lassen sollte. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 00:05:30 - Fall “Niklas” 00:28:34 - Aha: Opferanwältin Katja Ravat 00:37:34 - Fall “Die Familie” 00:59:53 - Aha: Schuldgefühle 01:03:17 - Sexualisierte Gewalt 01:06:46 - Gesetzeslage 01:10:35 - Interview mit Sebastian Fiedler 01:22:54 - Neuer Gesetzesentwurf 01:24:11 - Präventionsmaßnahmen **Hilfsangebote** Aufarbeitungskommission: https://bit.ly/3kkWeOO Präventionsnetzwerk "Kein Täter werden": https://www.kein-taeter-werden.de Kinderportal Trau dich: https://www.trau-dich.de Hilfetelfon Sexueller Missbrauch: https://beauftragter-missbrauch.de/hilfe/hilfetelefon Nummer gegen Kummer: https://bit.ly/3pd7oJb Kein Kind allein lassen: www.kein-kind-alleine-lassen.de **Präventive Erziehung für Pädagogen und Pädagoginnen** Kinder- und Jugendschutz NRW: https://bit.ly/3km4PAJ Förderverein Kinderschutzportal: https://bit.ly/2UqDnaR Förderverein Kinderschutzportal: https://bit.ly/35hsY7C **Shownotes** *Fall “Niklas”* ZDF-Doku “Dunkelfeld - Kindesmissbrauch in Deutschland”: https://bit.ly/2JP2uSl SZ: Missbrauchsfall in Staufen: https://bit.ly/38uu2Ha und https://bit.ly/3llGigD Landgericht Freiburg: Urteil im verfahren: https://bit.ly/38tfUhb Spiegel: Missbrauch in Staufen: https://bit.ly/3kbaZUs *Fall “Die Familie”* Mutter-Seite: Mama Moves: https://bit.ly/3pcSeUd Täter-Seite: SZ: Täter und Opfer: https://bit.ly/3eKX6en und Lena Niethammer: Täter und Opfer: https://bit.ly/3n4txrc Opfer-Seite: follow me.reports: Mein Stiefvater hat mich jahrelang missbraucht: https://www.youtube.com/watch?v=p5NUy69Od_o&ab_channel=followme.reports *Diskussion* dejure: §176: https://dejure.org/gesetze/StGB/176.html BMJV: https://bit.ly/3kfKFsf Vimeo: Sweetie: https://vimeo.com/100086499 BR: Kinderfotos im Netz: https://bit.ly/35hhHUz
#58 EntLARVEnde Spuren
[vom 28/10/2020 Dauer ~93 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 00:39:25 bis 01:04:07 geht es um sexuelle Gewalt. Wenn Insekten Täter:innen überführen indem beispielsweise der Inhalt von Insektenmägen als Beweismittel dient, dann geht es um die forensische Entomologie. Unserem Oberthema in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. Es ist nicht mehr lange hin, dann geht es für Veronika und ihren Mann Klaus in die USA. Geplant ist mit dem Auto durch das Land zu fahren. Zuvor allerdings werden sie Veronikas Schwester in Salt Lake City besuchen. Klaus ist Pastor und soll dort seinen kleinen Neffen taufen. Doch Veronika wird diese Reise nie antreten, denn die Pastorenfrau wird plötzlich vermisst. Die Ermittlungen ergeben: Das Ehepaar führte kein so frommes Leben, wie es nach außen schien. Zwei Monate sind vergangen seitdem Jenny ihr Zuhause verlassen hat. Die 16-Jährige ist von Rügen nach Neumünster gezogen, um dort ihre Ausbildung in einem Elektrofachmarkt zu beginnen. Sie hat sich schnell eingelebt, schon neue Freundinnen und eine Stammkneipe gefunden. Zur Arbeit geht sie auch gerne und so kann sich niemand erklären, warum sie an einem Samstagmorgen nicht mehr zur Arbeit erscheint. In dieser Folge tauchen Paulina und Laura ein in die Welt der Insekten und erklären wie die bei der Aufklärung von Kriminalfällen helfen können. Außerdem sprechen sie mit dem forensischen Entomologen Mark Benecke darüber wie die Zusammenarbeit mit der Polizei läuft und fragen sich warum so viele Menschen - inklusive ihnen - Angst vor krabbelnden Tieren haben. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 00:09:30 - Fall “Pastorenfrau” 00:35:03 - Aha: Ortsbestimmung durch Insekten 00:39:25 - Fall “Jenny” 01:04:07 - Aha: Identitätsfeststellung über DNA-Material in Maden-Mägen 01:09:28 - Todeszeitpunkt ermitteln 01:17:47 - Forensische Entomoxikologie 01:22:17 - Interview Mark Benecke 01:25:23 - Vernachlässigung **Shownotes** *Fall Pastorenfrau* Morddeutschland: Tod einer Pfarrersfrau: Der Mörder und die Ameise Spiegel: Er schlägt und schlägt mich: https://bit.ly/31MEhm6 Zeit: Ein Pastor außer sich: https://bit.ly/3jzTOvg Spiegel: „Wie Falschgeld herumgelaufen“: https://bit.ly/3mrnhJJ *Aha: Ortsbestimmung durch Insekten* Heiko Joachim Koch - Diplomarbeit Forensische Entomologie: Prä- und postmortale Leichenbesiedlung durch Insekten: http://benecke.com/pdf/koch_fe.pdf *Fall Jenny* Focus: Gefahr im Vollzug: https://bit.ly/3dYku82 Welt: Jennifer - Warum hat ihr niemand geholfen?: https://bit.ly/3mrns7R Spiegel: „Die Minuten vergehen nicht“: https://bit.ly/3kAbGaH Mopo: Angst um 16-jährige Jennifer wächst: https://bit.ly/3kzMQHY *Aha: Identitätsfeststellung über DNA-Material in Maden-Mägen Aerzteblatt.de: Forensische Insektenkunde: https://bit.ly/31MTCCU Burkhard Madea: Von den Maden zum Mörder: https://play.google.com/books/reader?id=P493DwAAQBAJ&pg=GBS.PT222.w.0.0.200 *Diskussion* Jens Amendt, Roman Krettek, Richard Zehner, Gerd Niessen: Forensische Entomologie - Ein Handbuch DW: Entpuppt und überführt: https://bit.ly/3mlbdtw Paula Grafe: Forensische Entomologie: https://bit.ly/2TtbRsz
#57 Justitias Irrtümer
[vom 14/10/2020 Dauer ~101 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 0:42:35 bis 0:45:53 geht es um sexuelle Gewalt. Unschuldig in Haft! Viele meinen, das könne in Deutschland nicht passieren, doch Justizirrtümer beweisen das Gegenteil. Warum der Gerichtssaal ein gefährlicher Ort sein kann, erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. Nur noch ein paar Monate Lebenszeit - das ist die Prognose für Monikas schwer kranken Vater. Der 76-Jährige leidet an Lungenkrebs, kann sich fast nicht mehr bewegen und braucht Pflege. Für Monika steht fest, sie wird das übernehmen und zu ihm ins Haus ziehen. Immerhin ist sie Arzthelferin und einen intensiven Pflegedienst können sie sich nicht leisten. Doch die gut gemeinte Absicht endet vor Gericht. Denn Monikas Vater stirbt und das LKA ist überzeugt Monika hat etwas mit seinem Tod zu tun. Biologie- und Sportlehrer Horst glaubt fest an das Justizsystem. Er ist überzeugt davon, dass Gerechtigkeit ihren Weg findet und Missverständnisse aufgeklärt werden. Deshalb bleibt er auch gelassen als die Polizei mit einem Haftbefehl vor seiner Tür steht, bietet ihnen sogar Kaffee an. Doch man nimmt ihn mit und für Horst beginnt ein Kampf gegen die Justiz. Wieviel ist ein Tag Freiheit wert? Warum kommt es zu Fehlurteilen und weshalb ist es so schwer sie zu erkennen? Außerdem sprechen Paulina und Laura darüber warum der Staat Opfern der Justiz im Nachhinein nicht hilft und warum Freispruch nicht gleich Freispruch ist. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 00:06:47 - Fall “Monika” 00:36:24 - Aha: Falsche Gutachten 00:42:35 - Fall “Stigmatisiert” 01:07:06 - Aha: Schwierigkeiten der Wiederaufnahme 01:11:35 - Justizirrtümer 01:17:46 - Gründe für Fehlurteile 01:24:33 - Hilfe für Opfer **Shownotes** *Fall Monika* Thomas Darnstädt: Der Richter und sein Opfer: Wenn die Justiz sich irrt Barbara Keller: Sieht so eine Mörderin aus? ARD: Unschuldig in Haft - Wenn der Staat zum Täter wird Landgericht Berlin: Urteil: http://www.rudimarion.de/media//DIR_40350/Urteil.pdf Landgericht Berlin: Freispruch: http://www.rudimarion.de/media/URTEIL_April2008.pdf *Aha: Falsche Gutachten* LTO: Beeinflussung von Gutachtern: https://bit.ly/31jEP2D Spiegel: Mangelhaftes Gutachten: https://bit.ly/3lNXprr *Fall Stigmatisiert* FAZ: Prozess im „Fall Horst Arnold“: https://bit.ly/3nMEfUE Zeit: Herzversagen nach Justizversagen: https://bit.ly/2SNqg2B Süddeutsche: Unschuldig hinter Gittern: https://bit.ly/3lHaMcH GEP: Der Fall Horst Arnold: https://bit.ly/3iPpigI Spiegel: Blind vor Wahrheit: https://bit.ly/2GLeCTv *Diskussion* Breaking Lab: Backdraft: https://www.youtube.com/watch?v=t-QQGedAv4U Süddeutsche Zeitung: Fehlurteile in Deutschland: https://bit.ly/33SC9dK Stuttgarter Zeitung: Interview zu Fehlurteilen: https://bit.ly/33Uc9yI Rolf Bossi - Halbgötter in Schwarz: Deutschlands Justiz am Pranger
#56 Grüezi Mitenand
[vom 30/09/2020 Dauer ~85 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 05:45 bis 9:40 geht es um sexuelle Gewalt. Hoi zämme! Für die neue Folge Mordlust wagen Paulina und Laura sich zu unseren Nachbarn in die Schweiz. Welche Kriminalfälle sie da gefunden haben und warum manche das Land als “Paradies für Verbrecher:innen” bezeichnen, das erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. Als die 20-jährige Pasquale an einem Samstag im Herbst nicht wie versprochen um 16 Uhr nach Hause kommt, weiß ihre Mutter Jeannette sofort, dass etwas Schlimmes passiert sein muss. Und ihr Gefühl trügt nicht. Pasquale wurde ermordet. Als herauskommt, dass der Täter ein verurteilter Mörder ist, der eine lebenslange Haftstrafe absitzt und die Tat während eines Hafturlaubs beging, beginnt ein Kampf. Jeannettes Kampf gegen ein Justizsystem, das den Schutz der Bevölkerung hinten anstellt. Caroline ist eine Außenseiterin, meidet andere Menschen. Gleichzeitig sehnt sie sich nach Anerkennung und Beachtung. Und so entscheidet sie sich dafür etwas zu tun, das niemand ignorieren kann. Caroline fängt an mit dem Feuer zu spielen. Erst zündet sie nur ein paar Telefonbücher in einer Telefonzelle an, doch schnell werden ihre Zündeleien immer größer - bis sie ganze Gebäude niederbrennt. Doch die Flammen reichen Caroline irgendwann nicht mehr. Sie will noch mehr Schrecken verbreiten. Wie sicher ist unser Nachbarland, warum neigt man in der Schweiz zu milden Strafen, welchen Wert hat die Resozialisierung der Täter:innen und wie wird dort Mord definiert? Paulina und Laura erkunden das Dickicht des Schweizer Justizsystems und klären die Unterschiede zu Deutschland. Außerdem: Wie sich Laura als Dolmetscherin schlägt und bei welchem schweizerischen Wort Paulinas Kopfkino angeht. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 00:05:25 - Fall “Restrisiko” 00:27:31 - Aha: Volksabstimmung 00:34:51 - Fall “Schrecken” 00:56:58 - Aha: Verwahrung 01:04:08 - Kriminalstatistik Schweiz 01:09:27 - Mord im Vergleich zu Deutschland 01:12:20 - Verjährung von Mord 01:14:49 - Milde Strafen **Shownotes** *Fall “Schrecken”* SRF: Die Parkhausmörderin: https://www.youtube.com/watch?v=-1nGpBvXf90 Carlos Hanimann: Ist Caroline H. wirklich die gefährlichste Frau der Schweiz? Tageszeitung Zürich: Der Sonder-Fall: https://bit.ly/33bPGwH Blick: «Irgendwie befriedigte mich der Tod der jungen Frau»: https://bit.ly/3cMy3Xt *Aha: Verwahrung* dejure: https://bit.ly/3mYo71L Beck-Aktuell: https://bit.ly/34cpsJE Neue Züricher Zeitung: Der Verzicht auf eine lebenslängliche Verwahrung ist richtig: https://bit.ly/2EIu3uD *Diskussion* bpb: Schweiz: Volksentscheid zum Minarett-Verbot: https://bit.ly/3l0X5oN Tages Anzeiger: Nur wenige Verwahrte werden je entlassen: https://bit.ly/3jqJzdP beauftragter-missbrauch: Verjährungsfristen: https://bit.ly/33cJO6A Watson: https://bit.ly/2SlHbJr Blick: «Notfalls reichen wir eine Initiative ein»: https://bit.ly/30eMxKQ SRF: Vergewaltiger und Gewalttäter sollen härter bestraft werden: https://bit.ly/3kWdj2h Beobachter: Wie sinnvoll ist Verjährung?: https://bit.ly/3cIcFT2
#55 Deutsche Mindhunter
[vom 16/09/2020 Dauer ~93 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 05:58 bis 30:18 geht es um sexuelle Gewalt an Kindern und ab Minute 47:12 bis 49:05 um Suizid. Ein Tatort verrät mehr über den Täter:innen als ihnen lieb ist. Doch die richtigen Hinweise zu finden - dazu braucht es manchmal besondere Ermittler:innen. Die Aufgabe von Fallanalyst:innen ist es die Spuren der Täter:innen zu lesen von denen sie gar nicht dachten, dass sie sie hinterlassen hätten. Darum geht es in der neuen Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe. Rainer wünscht sich für seinen Sohn Andreas nur das Beste. Um seine Noten wieder auf Vordermann zu bringen kommt der 13-Jährige auf ein Internat. Doch nach nur ein paar Monaten liegt Andreas eines morgens nicht mehr in seinem Bett. Im Gemeinschaftsraum liegt sein Schlafanzug und ein Fenster steht offen. Die Polizei geht zunächst davon aus, dass Andreas abgehauen ist. Doch ein paar Wochen später wird die Leiche des Jungen gefunden. Als die Ermittlungen kurze Zeit später eingestellt werden, beginnt Vater Rainer mit der Jagd nach dem Mörder seines Sohnes, die zu seiner Lebensaufgabe wird. Mareike hat gerade ihre erste eigene Wohnung bezogen. Dort kann sie tun und lassen was sie will. Und am liebsten lädt sie Leute in ihre eigenen vier Wände ein. Mareikes Freundeskreis ist groß und somit ist immer jemand da - zum Abhängen, Party machen oder einfach nur zum Quatschen. Das genießt die 20-Jährige bis die falsche Person ihr Leben und ihre Wohnung betritt und das Unglück seinen Lauf nimmt. Welche Methoden nutzen Fallanalytiker:innen und was unterscheidet sie von den TV-Profilern a la Mindhunter? Paulina und Laura gehen der Arbeit der besonderen Kriminolog:innen auf den Grund und sprechen dafür unter anderem mit einem der ersten Fallanalytiker Deutschlands. Warum Paulina wahrscheinlich in seine Fußstapfen treten könnte hört ihr, wenn ihr bis zum Ende dran bleibt! Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:05:58 - Fall “Jagd” 0:30:18 - Aha: Vergleichende Fallanalyse 0:35:40 - Fall “Freundeskreis” 1:06:43 - Aha: Täter:innenprofil 1:12:33 - Fallanalytiker:innen 1:18:42 - Geografische Fallanalyse 1:21:38 - Kommunikationsanalyse 1:25:03 - Interview Axel Petermann **Shownotes** *Fall “Jagd”* Monsieur X: Der Bundesbahn-Erpresser: https://bit.ly/33qpjlv *Fall “Freundeskreis”* Es war Mord: Der Fall Mareike Goszcak: https://bit.ly/3bYsfKf Podcast: Spuren des Todes - Der Fall Mareike Aktenzeichen XY ungelöst vom 08. Januar 2004 Aktenzeichen XY gelöst Spezial vom 15. November 2017 *Aha: Täter:innenprofil* BKA Forschungsreihe: Fallanalyse und Täterprofil: https://bit.ly/3huIAYe Abendzeitung: Super-Fahnder jagt jetzt Jessicas Mörder: https://bit.ly/3mtnWvl *Diskussion* C. Musolff: Täterprofile und Fallanalyse: https://bit.ly/3hC2eBG Vera Becker: Der Fallanalytiker im Strafprozess: https://d-nb.info/1053811837/34 Landeskriminalamt Niedersachsen: Polizeiliche Fallanalyse ist mehr als Profiling: https://bit.ly/33rFnUj Abendzeitung: Sprache ist aussagekräftiger als jeder Fingerabdruck: https://bit.ly/2GZFnmS Tree Rooms: https://w.tt/3hruc2V
#54 Ohne Leiche
[vom 02/09/2020 Dauer ~88 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 0:28:19 bis 0:53:38 geht es um sexuelle Gewalt an Jugendlichen. Ist es möglich, jemanden wegen Mordes zu verurteilen, wenn das wichtigste Beweismittel fehlt? Tötungsdelikte ohne Leichen sind für jedes Gericht eine Herausforderung. Wie unser Rechtssystem mit solchen Fällen umgeht, erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. Biancas Traum ist zum Greifen nah – eine eigene, glückliche Familie. Bisher hatte es das Leben nicht besonders gut mit ihr gemeint. Ihr Vater war früh verstorben, ihre Mutter alkoholkrank. Doch jetzt wird alles gut, denn Bianca ist schwanger und die Liebe ihres Lebens, Aaron hat sie nun endlich geheiratet. Was die junge Frau aber nicht weiß ist, dass sich nicht alle so über ihr Familienglück freuen wie sie. Gina ist aufgeregt. Sie hat ihre erste Statistinnenrolle ergattert - nur vier Wochen nachdem sie in die Kartei der Castingagentur aufgenommen wurde. Und dann auch noch für die bekannte Serie “Türkisch für Anfänger”. Für sie fühlt es sich so an als wäre dies der erste Schritt auf dem Weg zur Schauspielkarriere. Die 14-Jährige ist überglücklich. Doch alles kommt anders als erwartet, denn nicht nur die Agentur hat ein Auge auf Gina geworfen. Beide Fälle erzählen von Verhandlungen, in denen die Leiche als Beweismittel fehlt. Paulina und Laura sprechen mit einer Strafverteidigerin darüber, wie das Gericht trotzdem zu einer Verurteilung kommen kann und welche Probleme es bei solchen Indizienprozessen gibt. Außerdem erfahrt ihr von Paulina welche Todsünde Laura begangen und wie sie es aber gleich wieder gut gemacht hat. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:05:37 - Fall “Das Alibi” 0:24:24 - Aha: Alibi 0:28:19 - Fall “Hoffnung” 0:53:38 - Aha: Verdeckte Ermittler:innen 1:01:10 - Prozess ohne Leiche vor Gericht 1:13:43 - Azaria Chamberlain 1:18:46 - Helens Law **Shownotes** *Fall “Das Alibi”* Urteil Landgericht Detmold 4 Ks 31 Js 382/00 ZDF: Ermittler! Im Dunkel der Nacht: https://bit.ly/32Bm8Hj *Aha: Alibi* Weihmann: Beweisführung / Alibi: https://bit.ly/34RfY8y *Fall “Hoffnung”* Spiegel: Deckname “Kara” : https://bit.ly/32Dnt0o Tagesspiegel: Das Opfer, die Familie, der Beschuldigte, die Ermittler: https://bit.ly/2ECxW4a Spiegel: "Das ist kein öffentliches Wissen": https://bit.ly/3gAhKgI *Aha: Verdeckte Ermittler:innen* Vice: Undercover-Polizisten erzählen von ihren gefährlichsten Einsätzen: https://bit.ly/2ECK2u5 Welt: Verdeckte Ermittler – am Rande der Legalität: https://bit.ly/3gNXoRr juracademy: Die heimlichen Maßnahmen der Strafverfolgungsbehörden: https://bit.ly/32A8NyV BBC: April Jones: Murder trials without a body: https://www.bbc.co.uk/news/uk-wales-21506482 *Diskussion* INews:Helen’s Law: https://bit.ly/3jqmLKx
#53 Terror
[vom 19/08/2020 Dauer ~93 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 0:07:37 bis 0:26:42 geht es um Gewalt, die von Jugendlichen ausgeht und ab Minute 0:34:50 bis 1:01:32 um Gewalt an Kindern. 9/11, Charlie Hebdo und der Anschlag am Berliner Breitscheidplatz - danach war nichts mehr so wie es einmal war. Was sich Terrorist:innen davon erhoffen und warum wir solch emotionale Ereignisse nicht vergessen können, erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. Schon seit Safia ein kleines Mädchen ist, schleppt ihre Mutter sie mit in die Moschee, setzt sie an einen Tisch mit salafistischen Predigern. Safia lernt von klein auf, dass die westliche Welt mit ihren Normen und Werten falsch ist und dass alle Andersgläubigen ihre Feinde sind. Als Teenager steigert sie sich immer weiter in diese Gedankenwelt bis sie meint ihren Glauben verteidigen zu müssen - wenn nötig mit Gewalt. Also beschließt das Mädchen in ihrem Kinderzimmer, sich dem IS anzuschließen. Einmal im Jahr findet es statt, das Sommercamp der jungen Sozialdemokrat:innen Norwegens. 530 Jugendliche bauen ihre Zelte auf der kleinen Insel Utøya auf, absolvieren Workshops, debattieren, lachen und haben Spaß. Mit dabei Sofie und Lejla. Für die besten Freundinnen ist das Camp der Höhepunkt ihres Sommers. Doch dann betritt ein fremder Mann die Insel - er ist auf einem Kreuzzug von dem niemand außer ihm etwas weiß. Und das Sommercamp wird zur Falle. Warum radikalisieren sich Menschen? Was möchten Terrorist:innen erreichen und wie können wir ihnen einen Strich durch die Rechnung machen? Außerdem gehen Paulina und Laura der Frage nach, was Terrorismus mit uns macht und erklären warum man aufpassen sollte, was für Denkmuster die Taten in einem selbst auslösen. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:07:37 - Fall “Radikal” 0:26:43 - Aha Radikalisierung bei Jugendlichen 0:34:50 - Fall “Die Falle” 1:01:33 - Aha Schuldunfähigkeit bei Terrorist:innen 1:08:43 - Begriffsklärung Terrorismus 1:12:26 - Was Terrorismus will 1:18:56 - Täterprofil 1:24:39 - Terrorismusbekämpfung **Shownotes** *Fall “Radikal”* Spiegel: Das neue Leben der Safia S.: https://bit.ly/3g8AjIP Spiegel: "Ich werde die Ungläubigen überraschen": https://bit.ly/348yg52 FAZ: Die jungen Pioniere des IS: https://bit.ly/2FBwlvB FAZ: Wie wurde aus Safia S. eine Islamistin?: https://bit.ly/2DUKwLW Zeit: 16-Jährige für Messerattacke zu sechs Jahren Haft verurteilt: https://bit.ly/3g6gh1p Focus: 15-Jährige wird von Islamisten gefeiert: https://bit.ly/2CDA76t Youtube: NDR: Die Geschichte der Safia S.: https://www.youtube.com/watch?v=0kK_xV-RanI *Aha Radikalisierung bei Jugendlichen* Süddeutsche: Wie der IS im Internet Mitglieder rekrutiert: https://bit.ly/318aPXO Violence Prevention Network: https://violence-prevention-network.de/ Hotline Beratungsstelle Radikalisierung des BAMF: 0911 / 943 43 43 *Fall “Die Falle”* Youtube: I Survived: Sofie, Adrian, Magnus, Rebekka: https://www.youtube.com/watch?v=70a6oYyaVRE Lara Fritzsche: Das Leben nach dem Tod in Utøya: http://larafritzsche.de/das-leben-nach-dem-tod-in-utoya/ Asne Seierstad: „Einer von uns - Die Geschichte eines Massenmörders“ *Aha Schuldunfähigkeit bei Terrorist:innen* FAZ: Jetzt kein Aktionismus: https://bit.ly/3hbEjto *Diskussion* BZ: „Wir sind Berlin“: https://bit.ly/2Y920uz dejure: Bildung terroristischer Vereinigungen: https://dejure.org/gesetze/StGB/129a.html
#52 Tod im Wasser
[vom 05/08/2020 Dauer ~99 Min]
Die Aufklärung von unnatürlichen Todesfällen wäre ohne SIE kaum vorstellbar, denn oft liefert SIE den entscheiden Hinweis: die Rechtsmedizin. Mit der neuen Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” startet eine Reihe zu genau diesem Thema und den Anfang macht der “Tod im Wasser”. Lieselotte hat mit ihren 87 Jahren mit einigen Beschwerden zu kämpfen, sie hat Arthrose, leidet unter Bluthochdruck und hat eine chronische Darmerkrankung. Doch zum Glück gibt es Manfred. Der Hausmeister kümmert sich aufopferungsvoll um sie und unterstützt sie wo er nur kann. Doch dann findet man Lieselotte tot in ihrer Badewanne, im Wohnzimmer eine offene Geldkassette und die letzte Person, die sie lebend gesehen hat, ist Manfred. Er beteuert nichts mit dem Tod der alten Dame zu tun zu haben, doch wird zum Tatverdächtigen Nr.1. Das Schiff knarzt unter den starken Böen des Windes und die Wellen schlagen hoch gegen die Bordseiten. Abgesehen von den Crewmitgliedern, die Dienst auf der Gorch Fock haben, liegen die meisten in ihren Kojen und schlafen - bis um 23:43 Uhr eine Meldung über Lautsprecher erklingt: „Mann über Bord, Mann über Bord, das ist keine Übung!“ Das gesamte Schiff gerät in Aufruhr und beim Durchzählen bestätigt es sich - eine Person fehlt. Es ist Jenny, die bis gerade noch den Posten Ausguck am Back hatte. Doch was ist passiert? Je mehr Details ans Licht kommen, desto mehr Fragen tun sich auf. Wasserleichen halten für Rechtsmediziner:innen besondere Herausforderungen bereit. Welche das sind, was im Körper geschieht, wenn man ertrinkt und warum der Bodensee irgendwie gruselig ist - alledem gehen Paulina und Laura in dieser Folge auf den Grund. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:04:55 - Fall “Im Zweifel” 0:31:20 - Aha Todeszeitpunkt mithilfe der Temperatur bestimmen 0:36:35 - Fall “Über Bord” 1:11:53 - Aha Waschhaut 1:13:35 - Wasserleichen 1:15:55 - Schwierigkeiten für die Rechtsmedizin 1:19:04 - Body Farm 1:23:58 - Todesursache Ertrinken 1:31:16 - Bergung von Wasserleichen **Shownotes** *Fall “Im Zweifel”* MDR: Die Spur der Täter: https://bit.ly/31mFAqR Süddeutsche Zeitung: Fall Genditzki: https://bit.ly/3fqAuyv Spiegel: „Auf der falschen Fährte“: https://bit.ly/3iajluG BR: Badewannenmord: https://bit.ly/3gwcEmr *Aha Todeszeitpunkt mithilfe der Temperatur bestimmen* Institut für Rechtsmedizin Jena: https://bit.ly/3ibZ20d Forschung und Wissen: https://bit.ly/2DwP76f *Fall “Über Bord” Deutschland Funk Nova: https://bit.ly/3gsovSF MDR-Doku: Der Fall Gorch Fock: https://bit.ly/2ETJTlX Jenny Böken: http://www.jenny-boeken.de OpenJur: Urteil: https://openjur.de/u/747616.html *Aha Waschhaut* Praxis Rechtsmedizin: Befunderhebung, Rekonstruktion, Begutachtung: https://bit.ly/2DhLuBi *Diskussion* Fopcus Online: Forensiker üben an Schweinen: https://bit.ly/31hRQJ4 Welt: Warum Leichen über Wochen unter Wasser bleiben können: https://bit.ly/3a2NEAY Facharbeit Pollock: Tod im Wasser: https://bit.ly/3fsdjE4
#51 Armchair Detectives
[vom 22/07/2020 Dauer ~99 Min]
Wenn man abends den Krimi im Fernsehen schaut, denken sich viele: “Den Fall hätte ich auch gelöst!” Doch ist das wirklich so? Wie private Ermittler:innen zur Aufklärung von Fällen beitragen und welche zweite Karriere Laura jetzt anstrebt - das erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. “Wo ist Trudel?” - 16 Jahre lang fragt sich das ihr Bruder Thomas. Erst als eine verirrte Anzeige auf dem Tisch des Journalisten Wolfgang Kaes landet, nimmt die Suche nach ihr wieder Fahrt auf. Denn der Antrag auf Todeserklärung macht Kaes neugierig. Wer ist diese Frau aus seinem Heimatort, von der er noch nie gehört hat? Er fragt bei der Polizei nach, doch eine Akte gibt es nicht. Kaes will wissen, was passiert ist, beginnt zu recherchieren und bringt Dinge ans Licht mit denen Trudels Familie nie gerechnet hätte. Raven Vollrath ist gerade beim Snowboardfahren in Tirol als seine Eltern ihn auf dem Handy erreichen. Es ist das letzte Lebenszeichen, das sie von ihrem Sohn bekommen. Denn danach verschwindet er spurlos. Bei der Polizei in Österreich stoßen Maryon und Günther Vollrath auf taube Ohren. Raven sei bestimmt nur irgendwo hingefahren über die Feiertage. Doch ein halbes Jahr später wird seine Leiche gefunden. Ermitteln wollen die Behörden trotzdem nicht. Deshalb übernehmen Maryon und Günther. Wie kann man sich mit selbstständigen Ermittlungen strafbar machen? Wie kann die Öffentlichkeit den Behörden bei der Klärung eines Falls helfen? Warum eskaliert eine Internet-Suche nach einem Tierquäler? Und warum endet für eine Autorindie Suche nach einem Mörder tödlich? Darüber sprechen Paulina und Laura anhand verschiedener Fälle. Und: sie haben Post von einem Staatsanwalt. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:04:27 - Fall “Strohhalm” 0:34:40 - Aha Nach dem Urteil 0:43:48 - Fall “Keine Hilfe” 1:07:29 - Aha Ermittelnde Eltern in Österreich 1:14:37 - Private Ermittlungen 1:20:10 - Michelle McNamara 1:25:42 - Internetjagd 1:34:42 - Problematik Hobby-Ermittler **Shownotes** *Fall “Strohhalm”* General Anzeiger: Vermisst. Verschollen. Und beinah vergessen: https://bit.ly/3hi3f1G General Anzeiger: “Dieser Fall stinkt zum Himmel”: https://bit.ly/32H2NGc Sendung Markus Lanz vom 13.07.2016, ZDF Der Podcast vom Bonner General-Anzeiger: Akte Rheinland: https://akte-rheinland.de *Fall “Keine Hilfe”* Stern: Der Fall Raven Vollrath: https://bit.ly/30xfpx3 ORF-Zoran Dobric: "Raven Vollrath 5": https://www.youtube.com/watch?v=iD2d9aREakk Tatsache Mord?: Der Fall Raven Vollrath: War es Mord?: https://bit.ly/3jBkkG6 „Über allen Gipfeln ist Ruh“ - Der Fall „Raven Vollrath“: https://bit.ly/3fPjZxa *Aha Ermittelnde Eltern in Österreich* Sueddeutsche: Eisiges Schweigen: https://bit.ly/3fOy1iz Cold a Long Time: An Alpine Mystery: https://www.coldalongtime.com/ ORF-Zoran Dobric: "Der Fall Susi": https://www.youtube.com/watch?v=KtYU2zMm1dc *Diskussion* BID: https://bit.ly/2WHqx9n Michelle McNamara: I’ll Be Gone in the Dark: One’s Woman Obsessive Search for the Gold State Killer: https://www.hbo.com/ill-be-gone-in-the-dark
#50 Narziss und sein Spiegelbild
[vom 08/07/2020 Dauer ~92 Min]
Was haben Donald Trump, Mariah Carey und Cristiano Ronaldo mit den Täter*innen unserer heutigen Folge gemein? Nun, auch sie sehnen sich nach Aufmerksamkeit, stellen ihre eigenen Bedürfnisse über die der anderen und reagieren auf Kritik äußerst empfindlich. Wie ein Übermaß an Narzissmus aber zu Tötungsdelikten führen kann erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. Esti ist klug, hübsch und mit ihrer eigenen Eisdiele auch sehr erfolgreich. Außerdem hat sie mit Roland den Mann gefunden, der sie glücklich macht. Er möchte sie heiraten und die beiden erwarten ein Baby. Esti bekommt endlich die Liebe und Aufmerksamkeit, nach der sie sich so unendlich gesehnt hat. Ihr Leben könnte so perfekt sein - wären da nicht die zwei Leichen im Keller. Seit 50 Jahren ist Michael Jauernik nun schon als Bankräuber aktiv und er ist sich sicher: Keiner ist so gewieft wie er. Immer wieder donnerstags schlägt er zu. Sein Ziel: Sparkassenfilialen. Sein Plan: mit vorgehaltener Waffe möglichst schnell, möglichst viel Geld erbeuten und dann auf seinem Klapprad fliehen. Unzählige Male geht dieser Plan auf, doch als er scheitert und Michael sich vor Gericht verantworten muss, beginnt eine skurrile One-Man-Show, die alle Prozessbeteiligten die Nerven raubt. Was macht pathologische Narzisst*innen aus? Wie ist es einen selbstverliebten Partner oder eine selbstverliebte Partnerin zu haben und ist Narzissmus therapierbar? Paulina und Laura finden heraus wie viel Narzissmus in ihnen steckt und klären, was sich hinter dem Begriff “Dunkle Triade” verbirgt. Und ihr erfahrt was aus Lauras Wettschuld geworden ist und warum Paulina auf einigen Instagram-Bildern komisch guckt. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:03:39 - Fall “Eiskalt” 0:24:19 - AHA: Narzisst*innen im Maßregelvollzug 0:28:53 - Fall: “Donnerstags” 0:52:39 - AHA: Wie entsteht Narzissmus 0:57:12 - Begriff Narzissmus 1:01:22 - Narzissmus & Gewalt 1:08:43 - Narzissmus-Test 1:17:17 - Dunkle Triade 1:21:39 - Narzissmus & Social Media **Shownotes** *Fall “Eiskalt”* “Meine zwei Leben: Die wahre Geschichte der Eislady” “Zelle 14 Die wahre Geschichte der Liebe zwischen der Mörderin Estibaliz Carranza, bekannt als Eislady, und einem Mithäftling” Spiegel: "Bin ich noch schön?": https://bit.ly/38uiBwV *AHA: Narzisst*innen im Maßregelvollzug* “Probleme in der Therapie”: https://bit.ly/3gwpb9g “Bin gar nicht krank”: https://www.krone.at/1776374 *Fall: “Donnerstags”* Hamburger Abendblatt: Opfer des Haspa-Räubers: “Ich habe keine Rachegefühle”: https://bit.ly/2BKY7En taz: Häftlingsrevolte in „Santa Fu“: https://taz.de/!1766115/ Zeit: Die Show ist vorbei: https://bit.ly/3iBrlGo *AHA: Wie entsteht Narzissmus* Studie aus Amsterdam: https://www.pnas.org/content/112/12/3659 *Diskussion* Test Narzissmus: https://openpsychometrics.org/tests/NPI/ Die Dunkle Triade: https://www.youtube.com/watch?v=dgqx_edOf4c Test Dunkle Triade: https://bbc.in/3dYLtyt Narzissmus und Social Media: https://bit.ly/2D9f7nX
#49 Fahrzeug
[vom 24/06/2020 Dauer ~91 Min]
„Paulina überfährt Grünen-Politiker Jürgen Trittin“ - so oder so ähnlich hätte die Schlagzeile lauten können. Wie es dazu kam und warum Fahrzeuge zur Waffe werden, erfahrt ihr in der neuen Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. „Er wäre gestorben! Ich hätte ihn in seine Einzelteile zerlegt. Wie bei Lego,” ruft Emi laut und lacht dabei während er auf seinem Motorrad sitzt. Die Kamera an seinem Helm hat den Beinahe-Unfall mit einem Fußgänger bei 140 km/h aufgezeichnet. Später stellt er es ins Netz und bekommt dafür etliche Klicks. Als dieses Video bei einem Prozess Monate später den Anwesenden gezeigt wird, herrscht entsetztes Schweigen. Emi sitzt auf der Anklagebank. Bei einer ähnlichen Situation hatte er nämlich nicht mehr ausweichen können. Wegen seiner Videos ist er nicht, wie üblich, wegen fahrlässiger Tötung, sondern wegen Mordes angeklagt - Aus niedrigen Beweggründen. Fabians ganzer Stolz ist sein neues Fahrrad. “Charly” hat er es getauft. Es war ein Geschenk seiner Eltern zu seinem neunten Geburtstag. Als er mit seiner Familie den ersten Ausflug damit macht, freut er sich riesig. Hintereinander fahren sein Vater, sein kleiner Bruder, er und seine Mutter auf einer Landstraße. Dort will ein Auto sie überholen. Doch plötzlich zieht das Fahrzeug nach rechts und Fabians Mutter sieht von hinten nur noch wie der Wagen Fabian vom Fahrrad wirft. Bis heute kämpft die Familie für ein neues Gesetz, denn ihrer Meinung nach hätte die Unfallverursachende gar nicht hinter einem Steuer sitzen dürfen. Machen sich Raser*innen des Mordes schuldig? Das fragen sich Laura und Paulina und diskutieren darüber, ob man ein Auto wie ein Bombe bewerten kann. Es geht um den Speed-Kick, die neueste Entscheidung des BGH im Fall der Ku‘damm-Raser und um PS-Beschränkungen. Außerdem sprechen die beiden mit einem Mann, der noch im April illegale Straßenrennen gefahren ist. Und: wie mithilfe eines Teppichs Rache in der Clemens-Affäre geübt werden sollte. Dieser Podcast ist Teil von Funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): Impressum: https://go.funk.net/impressum **Kapitelmarken** 0:04:46 - Fall “Überschätzt” 0:29:00 - AHA: Psychologie der Rasenden 0:36:57 - Fall: “Keine Kontrolle” 0:53:40 - AHA:Krankheitsbedingte Unfälle 1:09:25 - Alkohol am Steuer 1:14:52 - Ku’damm-Raser 1:26:08 - § 315d StGB 1:28:32 - Inside Raser-Szene **Shownotes Raser** *Fall “Überschätzt”* NDR: Das soll Recht sein?: https://bit.ly/2Nlp7wb BGH: Verwerfung der Revision 4 StR 311/17: https://bit.ly/2V8q5k0 Taz: Im Temporausch: https://bit.ly/3es8DOX FAZ: https://bit.ly/2NkGvS1 *AHA: Psychologie der Rasenden* Deutschlandfunk: Psychologe über Illegale Autorennen: https://bit.ly/2CAkqg3 Deutschlandfunk: Raser-Szene in Deutschland: https://bit.ly/2B4Sssh Universität Potsdam: Die Erfassung des Flow-Erlebebns: https://bit.ly/2zX38ZD *Diskussion* Unfälle unter Alkoholeinfluss: https://bit.ly/2B4SOz7 Klaus Püschel: Tote lügen nicht, September 2017 BR: Frau überfahren: Familie und Öffentlichkeit über Urteil empört: https://bit.ly/2Yqp4Wd LG Berlin Urt. v. 27.02.2017 - (535 Ks) 251 Js 52/16 (8/16): https://www.burhoff.de/asp_weitere_beschluesse/inhalte/4001.htm BGH: Erste Revision Ku´Damm-Raser: https://bit.ly/37RHuCD
#48 LGBTQIA*
[vom 10/06/2020 Dauer ~95 Min]
Täter*innen, Anwält*innen und Polizist*innen - warum wir diese “umständliche” Form mit der Pause benutzen und warum damit gerade nicht nur Frauen, sondern ALLE gemeint sind, erfahrt ihr in der dieser Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Marion ist gefrustet von ihrem Leben. Kein Geld, ein Ehemann, der sie schlägt und keine Perspektive. Doch als sie Judy kennenlernt, ist plötzlich alles anders. Das erste Mal hat Marion das Gefühl verstanden zu werden und verliebt sich. Um zusammen sein zu können, fassen Marion und Judy einen mörderischen Entschluss. Als sie deswegen später vor Gericht stehen, sind sie zwar eigentlich wegen Mordes angeklagt, viel interessanter ist für die Öffentlichkeit aber ihre “lesbische Liebe”. “You will miss me when I´m gone” steht auf Christophers T-Shirt, das er trägt als er getötet wird. Getötet von drei jungen Männern, von denen er dachte sie wären seine Freunde. Bei der Polizei geben die als Grund an Christopher hätte Unwahrheiten über sie herumerzählt. Doch ein anderes Motiv liegt näher. Christopher war der einzig Homosexuelle in der Gruppe. Seine Sexualität passte nicht zu dem Weltbild der anderen, die Hakenkreuze auf den Armen tätowiert und Reichsflaggen an ihren Wänden hängen haben. Doch das Gericht kann sich nicht dazu hinreißen ihre Gesinnung als Erklärung für die Tat anzugeben. Wofür stehen die Buchstaben LGBTQIA? Wieso dürfen homosexuelle Männer kein Blut spenden und warum gibt es “Therapien” gegen Schwulsein? Paulina und Laura sprechen über die Gewalt und strukturelle Diskriminierung von Betroffenen, die bereits im Kindergarten anfängt und auch im Arbeitsleben oder bei der Wohnungssuche nicht aufhört. Außerdem haben sie sich Verstärkung geholt: die Trans-Aktivistin Phenix erklärt ihre Welt und warum “Normalität” für sie so schwierig ist. Und: das große Sprichwörter-Quiz mit Paulina Krasa. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:04:38 - Fall: “Hexenprozess” 0:27:20 - Aha: Schwulen- und Lesbenbewegung 0:34:53 - Fall: “Tödliches Weltbild” 0:55:10 - AHA: Politisch motivierte Straftaten 1:02:58 - Gewalt gegen LGBTQIA* 1:06:16 - Strukturelle Diskriminierung 1:19:10 - Interview mit Phenix 1:28:49 - Falsche Sprichwörter *Shownotes* *Fall “Hexenprozess”* Aufsatz, Yener Bayramoğlu: Die Kriminelle Lesbe: Die Kriminalisierung des lesbischen Subjekts in den 1970er-Jahren in der Bild-Zeitung: https://bit.ly/3euWbgD Zeit: Vergebliche Suche nach dem Glück: https://www.zeit.de/1974/36/vergebliche-suche-nach-dem-glueck Spiegel: “Von der Tat her gesehen prähistorisch”: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41651425.html *AHA Schwulen- und Lesbenbewegung * Beschluss: https://bit.ly/2WlOKCd *Fall “Tödliches Weltbild”* Taz: “Neonazis wegen Mordes vor Gericht”: https://taz.de/Neonazis-wegen-Mordes-vor-Gericht/!5582110/ Deutschlandfunkkultur: “Ermordet, weil er schwul war”: https://bit.ly/2ZqiJe7 Tagesschau: “Hasskriminalität”: https://www.tagesschau.de/investigativ/hasskriminalitaet-justiz-101.html ZEIT: “Todesopfer rechter Gewalt”: https://bit.ly/2WhK8Nt RAA-Stellungnahme: https://bit.ly/2ZtbtOI *AHA Politisch motivierte Straftaten* BKA: “Politisch motivierte Straftaten”: https://bit.ly/3ftBeE3 *Diskussion* Neue FRA-Umfrage zu Diskriminierung von LGBTI*-Personen: https://bit.ly/30ge79M Reporter: “Undercover in der Konversiontherapie”: https://www.youtube.com/watch?v=p0efVz8qbpw RND: Gleichgeschlechtliche Ehe senkt Suizidrate in Skandinavien: https://bit.ly/392BtDB Statista: Statistiken zu LGBT: https://de.statista.com/themen/4641/lgbt/ Phenix Podcast: Freitag Abend: https://freitagabend.podigee.io/about
#47 Vergebung
[vom 27/05/2020 Dauer ~97 Min]
Triggerwarnung: Ab Minute 5:39 bis 32:24 geht es um sexuelle Gewalt an Kindern und ab Minute 38:04 bis 1:01:02 um sexuelle Gewalt. Ewig hat Paulina darauf gewartet: Laura erzählt ENDLICH die Geschichte, in der sie selbst zum Opfer wurde. Warum sie Täterin “Kourtney Bauer” nie verzeihen wird, erfahrt ihr in der neuen Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe.” „Ich bringe Ihnen Ihr Kind zurück. Ich kann Ihnen nur keine Hoffnung machen, dass Mirco noch lebt,“ sagt der Leiter der Sonderkommission zu den Schlitters. Mirco Schlitter ist eines abends einfach nicht mehr nach Hause gekommen. Eine der größten Suchaktionen Deutschlands wird daraufhin eingeleitet. Als ein Polizist der Soko Monate später an der Tür seines Nachbarn klopft, wird sich bewahrheiten, was Mircos Mutter von Anfang an im Gefühl hatte. Doch Hass spüren die Eltern gegenüber dem Mörder ihres Sohnes nicht. Es ist ein kalter Abend Anfang Oktober. Katja fährt auf ihrem Fahrrad durch ein Naturschutzgebiet. Auf dem dunklen Feldweg vor ihr tauchen plötzlich zwei Gestalten auf. Sie bremst. Es sind zwei Männer. Dann zieht der eine Katja vom Rad, schlägt und vergewaltigt sie. Sieben Jahre später trifft sie ihren Peiniger ein zweites Mal und streckt ihm die Hand entgegen. Warum vergeben Eltern dem Mörder ihres Sohnes und warum ist die Frau versöhnlich mit ihrem Vergewaltiger? In dieser Folge gehen Paulina und Laura dieser Frage nach, erklären warum Vergeben schwieriger ist als zu hassen und erzählen von ihren eigen Erfahrungen. Außerdem erfahrt ihr was es mit dem kleinen Finger von Orlando Bloom auf sich hat und mit welchen Menschen Laura Paulina ein Verhältnis untersagt. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:05:39 - Fall “Getragen” 0:32:24 - Aha Theodizee 0:38:04 - Fall “Zweites Treffen” 1:01:02 - Aha Täter-Opfer-Ausgleich 1:09:57 - Was ist Vergebung? 1:12:43 - Vergeben als Bewältigungsstrategie 1:28:14 - Sich selbst vergeben 1:30:38 - The Forgiveness Project 1:32:36 - Erfahrungen mit Promis **Shownotes** *Fall “Getragen”* Buch: "Mirco: Verlieren. Verzweifeln. Verzeihen." von Sandra und Reinhard Schlitter und Christoph Fasel *AHA: Theodizee* Frei und Fromm: Die Frage nach der Allmacht und Gerechtigkeit Gottes: https://bit.ly/2DIyTXV *Fall “Zweites Treffen”* BBC: “Rape victim meets attacker to forgive him”: https://www.bbc.co.uk/news/uk-25666416 ITV This Morning: “I forgave my rapist”: https://bit.ly/3ft76c3 Neue Westfälische: “Selbstfindung in der Heimat”: https://bit.ly/3emZVkc *AHA: Täter-Opfer-Ausgleich* Serviceportal Baden-Württemberg: “Täter-Opfer-Ausgleich”: https://bit.ly/3gXfaBT *Diskussion* The Forgiveness Projekt: “Marian Partington”: https://bit.ly/2OqZL0t SPIEGEL: “Wie verzeiht man Dinge, die eigentlich unverzeihlich sind”: https://bit.ly/3etQcZx Tagesspiegel: “Befreiendes Verzeihen”: https://bit.ly/2WlvpRo Geo: “Vier Schritte zur Vergebung”: https://bit.ly/2OBWhsp katholisch.de: “Wenn Vergebung unmöglich ist.”: https://bit.ly/2WiS5Sh
#46 Mobbing
[vom 13/05/2020 Dauer ~92 Min]
Mobbt Oliver Pocher Influencer? Oder ist das nur Satire? Darüber und was Butterbrotdosen im Dekollete zu suchen haben, sprechen Laura und Paulina in der neuen Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Seit Monaten hat Kevin Angst, wenn sich mittwochs und donnerstags die große Eisentür des Materialraums hinter ihm schließt. Denn dann ist er seinen Mitschülern hilflos ausgeliefert. Elf gegen einen. Die 3b gegen Kevin. Obwohl die ganze Schule davon weiß, greift niemand ein bis die Parallelklasse für sich einen Vorteil aus den Taten ihrer Mitschüler ziehen kann. Eigentlich dachte Natascha Kampusch, dass sie nach ihrer Gefangenschaft im Keller auf Verständnis und Anteilnahme treffen würde. Stattdessen wird sie nicht nur von der Presse, sondern auch von der Öffentlichkeit angefeindet und als Lügnerin beschimpft. Man unterstellt ihr sie würde etwas davon verheimlichen, was damals im Keller geschah. Im Kampf gegen die Verleumdungen erlebt Natascha ein zweites Mal wie es ist die Kontrolle über ihre Geschichte zu verlieren. Eine mobbte, eine wurde in der Schule gehänselt. Laura und Paulina erzählen von ihren Erfahrungen zur Schulzeit, erklären welche Folgen Mobbing haben kann und reden ausnahmsweise mal über Trash-TV. Außerdem erfahrt ihr was aus ehemaligen Mobbing-Opfern geworden ist. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:04:41 - Was ist Mobbing? 0:09:43 - Fall “Offenes Geheimnis” 0:27:16 - AHA Gewalt an Schulen 0:32:07 - Fall “Viele Feinde” 0:57:47 - AHA Gerechtigkeitsparadoxon 1:03:04 - Mobbing in Deutschland 1:07:08 - Promis unter Palmen 1:10:16 - Tödliche Folgen 1:14:45 - Interview mit Psychologen Prof. Scheithauer *Shownotes* *Fall “Offenes Geheimnis”* Spiegel: "Kampf mit harten Bandagen”: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-32047834.html FAZ: “Jetzt halten uns sogar die Lehrer für Verlierer”: https://bit.ly/3epDlYh Spiegel: “Offenes Geheimnis”: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-29906282.html *AHA: Gewalt an Schulen* Tagesspiegel: “Überwachung mit Videokameras?”: https://bit.ly/3fvqG7d ZEIT: “Zahl der Körperverletzungen unter Schülern stark angestiegen”: https://bit.ly/38UWrEp *Fall: “Viele Feinde”* Buch: Natascha Kampusch - Cyberneider Spiegel: Fall Natascha Kampusch: https://bit.ly/2OskIbi *AHA: Gerechtigkeitsparadoxon* Der Freitag: Das Gerechtigkeitsparadoxon: https://bit.ly/3foDbS9 Angela Forstner-Ebhart MEd.: Dissertation über (...) Rezeption journalistischer Opferdarstellungen (...): http://othes.univie.ac.at/9135/1/2009-09-21_0409994.pdf *Diskussion* Mobbing als Straftat: https://www.koerperverletzung.com/mobbing/ Österreichs Straftatbestand “Cyber-Mobbing”: https://bit.ly/32gXQDP *Hilfestellen* Telefonseelsorge 0800 111 0111 oder 0800 111 0 222 Mobbing-Telefon für Frauen 0800 116 016 Nummer gegen Kummer 116111 *Präventionsprojekte* https://www.gruene-liste-praevention.de/nano.cms/datenbank/alle -- dunkelgrün (Stufe 3) besonders zu empfehlen https://www.wegweiser-praevention.de/empfehlungen.html#https://www.wegweiser-praevention.de/programme.html
#45 Femizid
[vom 29/04/2020 Dauer ~95 Min]
#stayhome heißt Gefahr - zumindest für die Menschen, die mit gewalttätigen Partnern zusammenleben. Ob es bisher tatsächlich keinen Anstieg von häuslicher Gewalt gibt oder Opfer aktuell nur keine Möglichkeit haben Hilfe zu rufen - darum geht es in dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe.” “Wir sind im Urlaub,” steht in der SMS. Das kommt Mutter Alexandra komisch vor. Von einem Urlaub hatte ihre Tochter Lisa vorher gar nichts erzählt. Nachdem sie zehn Tage nichts von ihr hört, geht Alexandra zur Polizei. Als sie mit zwei Beamt*innen in Lisas Wohnung kommt, steigt ihr ein beißender Geruch in die Nase. Lisa ist tot. Die SMS hatte also nicht sie geschrieben, sondern ihr Mörder, der jetzt mit Alexandras Enkel auf der Flucht ist. Wenn in Tenno eines zählt, dann ist es die Idylle. Doch um die ist es geschehen nachdem ein junges Paar tot aufgefunden wird. Der Mann hatte seine Freundin erschossen. Die Gemeinde spricht von einer Beziehungstragödie und will vor allem eines: schnell vergessen. Doch die Eltern der getöteten Frau wollen das so nicht hinnehmen und kämpfen für eine Gedenktafel für ihre Tochter. Aber diese Idee entzweit nicht nur die kleine Gemeinde… In dieser Folge geht es um Femizide. Paulina und Laura sprechen darüber warum diese Bezeichnung in Deutschland bisher zu wenig Menschen kennen, weshalb die Taten oft nicht als Mord verurteilt werden und was toxische Maskulinität damit zu tun hat. Außerdem rufen sie dazu auf alles zu hinterfragen: auch Punkte im Joghurt. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:03:03 - Häusliche Gewalt in Zeiten Coronas 0:05:29 - Fall “Nicht loslassen” 0:25:12 - AHA: Beziehungstötungen 0:34:37 - Fall “Keine Wahl” 0:57:52 - AHA: Presse im Umgang mit Femizid 1:07:38 - Definition Femizid 1:14:44 - Toxische Männlichkeit 1:22:36 - Straftatbestand: Ja oder nein? **Shownotes** *Hilfe bei häuslicher Gewalt* Pro-Beweis: https://www.probeweis.de/de/ Hilfe-Telefon: https://www.hilfetelefon.de/ Opfer-Telefon: https://weisser-ring.de/hilfe-fuer-opfer/opfer-telefon Nummer gegen Kummer: https://www.nummergegenkummer.de/ *Häusliche Gewalt* Spiegel: “Häusliche Gewalt in der Corona-Krise”: https://bit.ly/32tA5c7 Spiegel: “Coronavirus und häusliche Gewalt”: https://bit.ly/2WizAxE *Fall: Nicht loslassen* Stern: “Leons Mutter wurde von seinem Vater getötet”: https://bit.ly/3gYX7v8 Beweis br: “Große Chance auf Wiederaufnahmeverfahren”: https://bit.ly/3fuc20e Süddeutsche: “Prozess in Passau getrieben von Verlustängsten und Eifersucht”: https://bit.ly/30c03Oa Abendzeitung München: “Dominik gesteht die Tat”: https://bit.ly/3fuc6Nw *AHA: Beziehungstötungen* Berliner Zeitung: “So begründet das Gericht seine umstrittene Entscheidung”: https://bit.ly/2ZsCtOj BGH-Urteil: https://bit.ly/32fQXCN FAZ: “Frau vor 24 Jahren getötet - Tat verjährt”: https://bit.ly/3fuoqxh *Fall: Keine Wahl* Reportagen: Liebe mich oder stirb: https://reportagen.com/content/liebe-mich-oder-stirb *AHA: Berichterstattung über Femizide* Deutschlandfunk: Mord ist Mord ist Mord: https://bit.ly/2CDh63y bff: Hinweise für die Berichterstattung über Gewalt gegen Frauen und Kinder: https://bit.ly/3ewapxA *Diskussion* ZEIT: “Frauenmorde” (Zeit listet getötete Frauen auf): https://bit.ly/3fxYkJG Frankfurter Rundschau: https://bit.ly/3erQCzv Spiegel: "Habe mich nie zuvor so entmannt gefühlt": https://bit.ly/3jcgkM2 Terre des Femmes: Fast täglich stirbt in Deutschland eine Frau – stoppt Femizide!: https://bit.ly/2DK9LjD *Contra Straftatbestand:* Süddeutsche: “Femizid - Gewalt gegen Frauen”: https://bit.ly/3frtrqo
#44 Ösi-Spezial von den Piefkes
[vom 15/04/2020 Dauer ~92 Min]
Triggerwarnung: Von Minute 33:31 bis 1:03:49 geht es um sexuelle Gewalt. Servus, Pfiat Gott und Griaß di! In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” haben sich Laura und Paulina Kriminalfällen aus unserem Nachbarland Österreich gewidmet. Tibor sprintet durch die Universität. Er muss das Fluchtfahrzeug erreichen bevor die Vollzugsbeamten ihn finden. Seit mittlerweile neun Jahren sitzt er im Gefängnis für einen Mord an einer Prostituierten, darf die Gefängnismauern nur verlassen, um Vorlesungen zu besuchen. Er studiert Jura, um gegen sein Urteil anzukämpfen. Denn Tibor beteuert unschuldig zu sein. Doch nachdem selbst der dritte Antrag für ein Wiederaufnahmeverfahren abgelehnt wurde, sieht er keinen anderen Ausweg: Er will fliehen und selbst für seine eigene Gerechtigkeit sorgen. Rosemarie steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Schon wieder liegt ein Baby vor ihrer Haustür. Es ist schon das dritte Kind innerhalb weniger Jahre. Jedes mal lag ein Brief von Rosemaries Tochter Elisabeth dabei. Sie hätte sich einer Sekte angeschlossen und könne sich nicht um ihre Kinder kümmern, stand in einem. Dass Elisabeth nicht bei einer Sekte, sondern nur drei Meter unter Rosemaries Füßen in ihrem eigenen Keller gefangen ist, ahnt die gutgläubige Frau nicht. Wieso wird in Österreich im Verhältnis viel öfter gemordet als in Deutschland und wozu haben sie einen “Maßmenschen”? Paulina und Laura tauchen ein in die Welt des österreichischen Straf- und Strafprozessrechts und schauen sich die Unterschiede zu Deutschland an. Außerdem erfahrt ihr warum österreichische Opferverbände die neue 0-Toleranz-Politik gegen Kriminalität kritisieren und welches das Lieblings-Schimpfwort für Deutsche ist. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:04:59 - Fall “Eigene Gerechtigkeit” 0:28:26 - Aha: EUROPOL 0:33:31 - Fall “Unten” 1:03:49 - AHA: Inzest 1:11:22 - Österreichs Kriminalstatistik 1:13:16 - “Mord” in Österreich 1:19:17 - Geschworenen-Gerichte 1:25:08 - Gewaltschutzpaket **Shownotes** *Fall: Eigene Gerechtigkeit* Stern: “Tibor Foco der meistgesuchte Mann Österreichs”: https://bit.ly/2DkCtHD Schreiben der Geschworenen an den Justizminister und verschiedene Zeitungsartikel: https://bit.ly/3gA70PW Der Standard: “Unser Tibor hat keinen Grund zurückzukehren”: https://bit.ly/3e9RWXw *Aha: EUROPOL* Europas meistgesuchte Verbrecher*innen: https://eumostwanted.eu/ Kurier: “Europol sucht Tibor Foco per Urlaubskarte”: https://bit.ly/2ZICg8t *Fall: Unten* SPIEGEL: Der Terror des Patriarchen: https://bit.ly/3e1dsO1 Spiegel: Monster oder Mensch 2: https://bit.ly/3gxAbD5 Youtube/ Dokumentationen: Josef Fritzl - Geschichte eines Monsters: https://bit.ly/3iEvTvp *AHA: Inzest* StGB: § 173: https://bit.ly/2AyP7S2 Deutscher Ethikrat: Beschluss zum Inzestverbot: https://bit.ly/3gy4aL5 SPIEGEL: Verwandte können sich nicht riechen: https://bit.ly/3e4dEfx *Diskussion* Polizeiliche Kriminalstatistik 2018 Österreich: https://bit.ly/2ZYn3jZ Staatliche Informationen zu Geschworenen in Österreich: https://bit.ly/2BB1Swc Staatliche Broschüre für Geschworene & Schöff*innen in Österreich: https://bit.ly/2C8PdjY Wienerin Podcast: Gewaltschutz in Österreich: https://bit.ly/3iz1Jd8
#43 110
[vom 01/04/2020 Dauer ~89 Min]
Die Polizei, Freund und Helfer oder Feind und Hassobjekt? In dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen Laura und Paulina über wahre Kriminalfälle, in die Polizist*innen verwickelt waren. Völlig wirr und blutüberströmt steht Frederik im Neptunbrunnen in Berlin. Der 31-Jährige führt Selbstgespräche und verletzt sich mit einem Messer. Auf Gespräche mit den umstehenden Polizist*innen lässt er sich nicht ein. Als dann ein Polizeibeamter zu dem jungen Mann in den Brunnen steigt, eskaliert die Situation. Frederik bewegt sich auf ihn zu, das Messer noch in der Hand. Der Polizist schreit: “Messer weg!” Dann fällt ein Schuss. Ein Schuss, der eine große Diskussion auslösen wird. Es ist 2:30 Uhr in der Nacht als ein Notruf eingeht. Ein Wildunfall auf einer Landstraße - Routine also. Doch als zwei junge Polizisten an der Unfallstelle ankommen, können sie keine Hinweise auf einen Zusammenstoß mit einem Tier erkennen. Von dem Fahrer des Wagens, der sie rief, fehlt auch jede Spur. Bis in der Dunkelheit plötzlich laute Schüsse zu hören sind. Einen Wildunfall hatte es in Wahrheit nicht gegeben. Der Anruf diente nur dazu die Polizisten in einen Hinterhalt zu locken. In dieser Folge erklären Paulina und Laura wann die Gewalt von Seiten der Polizei erlaubt und wann sie rechtswidrig ist, warum so viele Verfahren gegen Polizist*innen eingestellt werden und was das “Wir-Gefühl” im Kollegenkreis damit zu tun haben kann. Außerdem reden die beiden über die Gewalt, die der Polizei tagtäglich entgegenschlägt, über Möglichkeiten sich davor zu schützen und darüber wie man Hass gegen die Polizei vorbeugen kann. Und ihr erfahrt, warum Laura den Notruf blockiert und Paulina Jagd auf Omas und Opas macht. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:03:47 - Fall: Neptun 0:19:33 - Aha: Polizeigewalt gegen psychisch Kranke 0:26:19 - Diskussion Polizeigewalt 0:41:09 - Fall: Hinterhalt 1:02:20 - Aha: Beweisantragsrecht 1:08:08 - Diskussion Gewalt gegen Polizei **Shownotes** *Fall “Neptun”* Zeit: Manuel stirbt: https://bit.ly/3ivMrFY Tagesspiegel: Polizist erschießt Nackten im Neptunbrunnen: https://bit.ly/2ZLW1vQ Morgenpost: Wer war der Mann mit dem Messer?: https://bit.ly/2DaYg4c *AHA: Polizeigewalt auf psychisch kranke Menschen* Thieme: Jeder Dritte war psychisch Krank: https://bit.ly/2AzxyRR *Fall “Hinterhalt”* SPIEGEL: “Guden Tach, Meier mein Name…”: https://bit.ly/3e556Fj Mannfred Hermann: “Der Polizistenmord von Holzminden. Die Darstellung des Sachverhalts aus meiner Sicht.”: https://bit.ly/2C8NCuu ZEIT: “Polizistenmord-Prozeß: Das Bild der drei ungleichen Brüder nimmt Formen an”: https://bit.ly/3gEt4ch *AHA: Beweisantragsrecht* Material zur Vorlesung “Strafprozessrecht” der Uni Tübingen: https://bit.ly/3gvuCVR *Diskussion* ZEIT: “Die falsche Staatsgewalt”: https://bit.ly/2DhMCEQ ZEIT: “Einzeltäter, männlich, polizeibekannt”: https://bit.ly/2Z5dPD5 Dlf: “Täter in Uniform”: https://bit.ly/2VUtEKN FB-Seite “Polizist = Mensch”: https://bit.ly/2ZCtIji *Diskussion Polizeigewalt* Detektor.fm: Warum Polizisten kaum Strafverfolgung fürchten müssen: https://bit.ly/3gx4R7n Vice: Warum Polizisten so selten vor dem Richter landen: https://bit.ly/3gvv1HR *Diskussion Gewalt gegen PolizistInnen* BKA: Jahresberichte und Lagebilder 2018: https://bit.ly/2ZIpvuL
#42 Verantwortung
[vom 18/03/2020 Dauer ~94 Min]
Trigger: Von Minute 39:00 bis 1:04:52 geht es um Suizid. Wenn ihr Suizidgedanken habt, könnt ihr euch an die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de) wenden. Ihr könnt die Hotline jederzeit kostenlos unter 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen. Außerdem geht es in diesem Fall um einen Flugzeugabsturz. Die Verantwortung für den Tod von anderen Menschen trägt nicht immer nur wer vor der vor Gericht auf der Anklagebank sitzt. Fehler, die vom Schreibtisch aus passieren, können auch Menschenleben kosten. Um diese Verantwortung geht es in der neuen Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Ein Meer an Köpfen, das stetig hin und her wiegt. Eine Welle die einen gefährlichen Druck erzeugt, die Menschen auf den Boden und in den Tod reißt. Mitten drin: Eike und seine Freunde. Als sich das Meer endlich auflöst, liegt Eike auf dem Boden. Der 21-Jährige war von der Menschenwelle begraben worden. Bis heute fragen sich seine Eltern wie es soweit kommen konnte. Eine Antwort darauf werden sie wahrscheinlich niemals kriegen. Das Los hatte entschieden wer von ihnen mit zu dem begehrten Sprachaustausch nach Spanien darf. Am Ende entschied das Los aber auch darüber, wer in den Tod fliegt. Seit dem 11. September hatte man versucht in Flugzeugen eine Sicherheitslücke zu schließen. Was man aber damit eigentlich schloss sind Cockpit-Türen, durch die man im Notfall nicht mehr hindurch kommt. So wie der Pilot, der von seinem Kollegen ausgeschlossen wird, während die 16 auserwählten Schülerinnen und Schüler hinten in der Kabine sitzen. Paulina und Laura fragen sich in dieser Folge was Verantwortung bedeutet und erklären warum eine gefühlte Verantwortung vor Gericht meist nicht viel zu bedeuten hat erklären warum es vor Gericht nicht immer einfach ist die Verantwortlichen auszumachen. Außerdem erfahrt ihr warum eine 8-Jährige für einen Unfall haftet und wovor Bürgermeister*innen heute Sorge haben müssen. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:05:45 - Fall “Druck” 0:33:40 - Aha: Massenpanik 0:39:00 - Fall “Das Los” 1:04:52 - AHA: Konsequenzen seit dem Germanwings-Absturz 1:12:39 - Juristische Verantwortung 1:15:33 - Eltern haften für ihre Kinder 1:24:17 - Bürgermeister verantwortlich für ertrunkene Kinder 1:28:35 - Konsequenzen aus Katastrophen **Shownotes** *Fall: "Druck"* SPIEGEL TV: Eine amtliche genehmigte Katastrophe? Die Loveparade von Duisburg Tagesspiegel: Sind die Falschen angeklagt?: https://bit.ly/3e6gUai Westdeutsche Zeitung: Freibrief für die Eventbranche: https://bit.ly/3gznibA WDR: Loveparade Prozess: https://bit.ly/2C8Md7c SPIEGEL: Darum geht es im Mammutverfahren: https://bit.ly/2BLF64v Zeit: Verfahren gegen sieben Beschuldigte eingestellt: https://bit.ly/2AzJSl6 *Aha: Massenpanik* WAZ: Soziophysiker hält Massenpanik nicht für Ursache der Loveparade Katastrophe: https://bit.ly/2D9sX9U SPIEGEL: Massenpanik: https://bit.ly/2O1NL5w Max-Planck-Insitut: Massenpanik: https://bit.ly/2CclV3X *Fall “Das Los”* FAZ: Die letzten acht Minuten: https://bit.ly/2O16spR Offener Brief der Hinterbliebenen an Lufthansa-Chef Carsten Spohr: https://bit.ly/3e7twhs *AHA: Konsequenzen nach dem Germanwingsabsturz* BAE: Abschlussbericht zum der Untersuchung Germanwingsabsturz: https://bit.ly/2CcmHOp FAZ: 2 Personen Regel war schon immer sinnlos: https://bit.ly/2O0zS7D *Diskussion* Deutschlandfunk: Es sitzen die falschen Leute auf der Anklagebank - ITV mit Gerhart Baum: https://bit.ly/3iCA0sc Rechtslupe: Die Verantwortung eines Kindes beim Fahrradfahren: https://bit.ly/2VU9TmH Sueddeutsche: Geldstrafe für Bürgermeister wegen ertrunkener Kinder: https://bit.ly/3f6RvP7
#41 Stalking
[vom 04/03/2020 Dauer ~91 Min]
„Every bond you break, every step you take I'll be watching you“ - für einige ist das Lied von „The Police“ tatsächlich ein Liebeslied. Und über diese Menschen sprechen Paulina und Laura in der neuen Folge „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. Als Maria frühmorgens mit ihrer Kollegin telefoniert und diese verspricht sie aus der Tiefgarage abzuholen, denkt Marias Schwester Julia noch: Was für ein Glück, dass Maria nicht allein ist! In letzter Zeit macht Marias Ex-Freund Nelson ihr das Leben zur Hölle. Er stellt ihr nach, beobachtet und belästigt sie. Zur Polizei hat Maria deswegen schon einen engen Kontakt. Alle in Marias Umfeld wissen wie gefährlich Nelson ist. Gut, dass ihre Schwester so viel Unterstützung hat, denkt sich Julia. Doch dann hört sie von draußen einen langen, lauten Schrei. Daria ist Thomas große Liebe. Die 26-Jährige hat er auf einer Studentenparty kennengelernt. Sie war so nett zu ihm gewesen wie noch keine Frau zuvor. Da wusste er: Sie ist die eine! Mit ihr möchte er zusammen sein und endlich eine Familie gründen. Als Thomas dann jedoch hört, dass Daria Hamburg bald verlassen wird, muss dieser Plan schnell in die Tat umgesetzt werden. Dazu verhängt Thomas seine Fenster mit Stacheldraht, tauscht das Schloss aus und bereitet alles für eine künstliche Befruchtung vor. Ab wann wird man eigentlich gestalkt? Wo liegen die Grenzen der Polizeiarbeit? Was bedeutet Nachstellung für die Opfer und was haben Täter*innen gemeinsam? Diesen Fragen gehen Paulina und Laura gemeinsam mit vier Expert*innen nach, die in ihrem Berufsleben immer wieder mit Stalkern zu tun haben. Außerdem erfahrt ihr weshalb sich Paulinas Vater hart feiern lässt und warum Laura angeblich „erstunken und erlogene Geschichten“ erzählt. In dieser Folge nutzen wir das englische Wort “Stalker” für alle Geschlechter. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:06:40 - Fall “Nichts genützt” 0:20:46 - AHA: Krankhafte Eifersucht 0:31:46 - Fall “Liebeswahn” 0:47:09 - AHA: Liebeswahn 0:51:30 - Nachstellung nach §238 0:59:11 - Strafverteidiger Dr. Alexander Stevens 1:02:33 - Kriminalpsychologin Lydia Benecke 1:09:06 - Polizeikommisar Tobi 1:14:03 - Opferschützerin Sandra Cegla von “SOS Stalking” 1:21:39 - Joe Goldberg - ein begehrter Stalker 1:23:29 - Quizduell **Shownotes** *Fall “Nichts genützt”* Tagesspiegel: Er stellt ihr nach, sie zeigt ihn an – jetzt ist sie tot: https://bit.ly/2NYC3IQ Frankfurter Allgemeine: Du gehörst mir!: https://bit.ly/31R98yz BZ: Warum stoppte niemand diesen Stalker, bevor er zum Mörder wurde?: https://bit.ly/31Rz7WL *Fall “Liebeswahn”* STERN: Thomas F. entführte seine große Liebe: https://bit.ly/2DaWtw0 SPIEGEL TV: Stalking-Opfer Eva Habermann: https://bit.ly/2VVgVaG STERN: Urteil im Hamburger Stalker-Prozess: https://bit.ly/3gzb9ng Pressemitteilung zum Urteil: https://bit.ly/3iBk0GB *AHA: Liebeswahn* Psychosoziale-Gesundheit: Liebeswahn: https://bit.ly/2Z5RTb6 *Diskussion* BGH Urteil zum Fall “Tatjana und Daniel”: https://bit.ly/38Ff7YD SOS Stalking - Die Opferschutzorganisation von Sandra Cegla Polizeiliche Kriminalstatistik 2018: https://bit.ly/3e3tHKI
Mordlust Trailer
[vom 03/03/2020 Dauer ~1 Min]
Jeden zweiten Mittwoch sprechen Paulina Krasa und Laura Wohlers in "Mordlust" über Verbrechen und ihre Hintergründe. Dieser Podcast ist seit Folge 13 Teil von funk von ARD & ZDF.
#40 Zuhause nicht sicher
[vom 19/02/2020 Dauer ~83 Min]
Triggerwarnung: Von Minute 5:50 bis 23:00 geht es um sexuelle Gewalt. Nachdem Paulina und Laura erfahren mussten, dass Sicherheitsschlösser nicht unbedingt vor Einbrüchen schützen, wollten sie mehr darüber erfahren. Deshalb dreht sich die neue Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” auch genau um das Thema. Es ist nachts und alles dunkel als Saskia aufwacht, weil die Tür zu ihrem Schlafzimmer aufgeht. Doch es ist nur ihr Sohn, der sich zu ihr ins Bett kuscheln will. Kurz zuvor sieht die 38-Jährige einen Beitrag über das “Balkonmonster” im Fernsehen. Ein Mann, der nachts bei alleinlebenden Frauen einsteigt, um sie zu vergewaltigen. Als sie den Fernseher ausschaltet, ahnt Saskia noch nicht, dass sie kurze Zeit später ein zweites Mal wach und das nächste Opfer des Mannes wird. Alfred sitzt auf einem Stuhl in seinem Wohnzimmer. Zwei Männer fixieren den Rentner. Die Eindringlinge würgen ihn. Er soll das Versteck für den Tresorschlüssel nennen. Dass bei dem 77-Jährigen viel zu holen ist, wissen sie von einer Frau, die schon öfter bei ihm zuhause war. Alfred gibt nach. Am Ende des Diebeszugs ist ein Mann tot. Aber es ist nicht Alfred. Sie kommen meist tagsüber, wenn niemand da ist und hinterlassen Chaos - vor allem in der Psyche der Opfer. Wie kann man sich vor Einbruch schützen und wie sollte man sich verhalten, wenn sie bereits drin sind? Diesen und weiteren Fragen gehen die beiden diesmal nach. Außerdem erfahrt ihr was Laura bei einem Einbruch als erstes retten würde und warum Paulina ihren Nachbarn einmal beinahe schwer verletzt hätte. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:04:55 - Dumme Einbrecher*innen 0:05:45 - “Alleinlebend” 0:11:13 - Fall “Das Balkonmonster” 0:24:00 - AHA: Bewährung 0:33:10 - Fall “Rollenwechsel” 0:50:21 - AHA: Notwehr 0:57:38 - Definition “Einbruch” 1:03:48 - Täter*innen 1:08:00 - Meisterdieb Bill Mason 1:10:13 - Prävention & Umgang mit Einbrecher*innen 1:16:00 - Polizeiarbeit 1:18:40 - Opfer **Shownotes** *Fall “Allerie “Unbelievable”inlebend”* Birgit von Derschau: “Der Gullydeckel Mörder - Kriminalfälle aus Deutschland” WELT-Artikel “Das Psychogramm eines Frauenhassers”: https://bit.ly/3f7Lfq6 Tagesspiegel-Artikel: “Balkonmonster bei Entführung gefasst”: https://bit.ly/3e3t6sb RP-Artikel: “Balkonmonster bittet um Entschuldigung”: https://bit.ly/3gxFWAF *AHA Bewährung* Tagesspiegel - Kolumne von Heinrich Schmitz: https://bit.ly/2VSJTIm *Fall “Rollenwechsel”* Der Spiegel - zu hoch geschossen: https://bit.ly/38zR7WS Süddeutsche Zeitung - Bewährungsstrafe für Rentner: https://bit.ly/38wWciC *AHA Notwehr* JURAEINMALEINS - Schema Notwehr/ Nothilfe: https://bit.ly/3iMDKHE Anwalt.Org - Notwehr: https://www.anwalt.org/notwehr/ *Diskussion* Spiegel-Artikel zu computergestützte Kriminalitätsvorhersagen: https://bit.ly/2AzJinq Strafverteidigung Hamburg: “Jedermann - Festnahme”: https://bit.ly/2Z6iLb2 Spiegel-Artikel zu Bandendiebstahl: https://bit.ly/2O148PJ Spiegel-Artikel zu Überwachung von Einbrecher*innen: https://bit.ly/2AB0Orz
#39 Tod im weißen Kittel
[vom 05/02/2020 Dauer ~87 Min]
Medizinische Berufe sind immer noch hoch angesehen. In verschiedensten Studien rangiert Krankenhauspersonal auf den vorderen Rängen, wenn es um die meist angesehensten Berufsgruppen geht. Doch wie in jeder Branche gibt es schwarze Schafe. Zwei davon haben sich Paulina und Laura für die neue Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” rausgesucht. Er hatte ihr noch das Kontrastmittel gespritzt. Danach kann sich Rebecca an gar nichts mehr erinnern. Selbst, wie sie zum Tanzunterricht gekommen ist, weiß sie nicht mehr so wirklich. Die angehende Medizinerin ist sich sicher, dass irgendwas bei der Untersuchung nicht gestimmt hat. Ein Bluttest beweist: Ihr Chefarzt hat sie gar nicht für eine Studie untersucht, wie er behauptet hat. Und Rebecca ist nicht die einzige. Ein schwerkranker Mann kommt auf die Station 104i. Der Kreislauf des 66-Jährigen hat versagt. Er muss jetzt reanimiert werden. Die Ärzte geben der anwesenden Krankenschwester die Anweisung ihm ein kreislaufbeschleunigendes Mittel zu spritzen. Die Pflegerin setzt ihre Spritze an und drückt ab. Kurze Zeit später ist der Patient tot. Das passiert nicht zum ersten mal und immer ist genau diese Pflegerin für die Sterbenden zuständig. In der deutschen Geschichte gab es schon einige MedizinerInnen und PflegerInnen, die ihre Profession ausnutzen, um zu töten. Schuld daran ist unter anderem unser Gesundheitssystem. Zu viele Lücken bieten den Heilberuflern die Möglichkeit ihr Arbeitswerkzeug als Tatwaffen zu benutzen. Außerdem: Wie man den „Tod in Weiß“ rechtlich einordnet und warum Laura und Paulina das Abschließen auch sein lassen können. Triggerwarnung: In dem Fall „Sediert“ geht es um sexuellen Missbrauch. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:01:28 - Trauer um Lisa Marie 0:07:11 - Fall Sediert 0:26:08 - AHA: Berufsverbot 0:32:18 - Fall “Station 104i” 0:50:32 - AHA: Todesengel 0:55:36 - System Krankenhaus 1:07:28 - Josef Mengele 1:10:00 - Zwillingsfall 1:15:35 - Fall Lucia de Berk 1:19:15 - Psychischer Missbrauch von Therapeuten 1:24:52 - Einbruch durch die Wand **Shownotes** Ärzteblatt-Artikel zu Arzt-Patient-Beziehung: https://bit.ly/2Z4pcLn *Fall “Sediert”* Stern - in die Falle gelockt: https://bit.ly/2VUqtTn Spiegel - Die Strafe vor dem Urteil: https://bit.ly/3e5kPEc Süddeutsche Zeitung - Die Vernichtung von Dr. W ist in vollem Gang: https://bit.ly/2Z9GKpP *AHA: Berufsverbot* “Unwürdigkeit” Drogennacht kostet die Approbation: https://bit.ly/2BB3KVJ Wann wird einem Arzt die Approbation enzogen?: https://bit.ly/2AzuZzd *Fall “Station 104i”* Urteil des Berliner Landgerichts: https://bit.ly/3gstmTg Sat.1 Reportage “Urteil Mord - Spurensuche hinter Gittern” Spiegel-Artikel “Ich bereue nichts”: https://bit.ly/3gstpOW Welt-Artikel “Höchststrafe für Irene B”: https://bit.ly/2O3JAGs Spiegel-Artikel “Nur ein absurder Irrtum?”: https://bit.ly/31RyEUv *AHA: Todesengel* Stern-Artikel “Psychologie der Todesengel”: https://bit.ly/2O3JEGc “Tatort Krankenhaus: Ein kaputtes System macht es den Tätern leicht” von Karl-Heinz Beine und Jeanne Turczynski Gefährliches Gesundheitssystem: https://bit.ly/2AF5zAq Gefährliches Gesundheitssystem: https://bit.ly/2AzIS0k Fall Lucia: https://bit.ly/2CgLzUX *Diskussion * Ärzteblatt: Tötungsdelikte durch Ärzte und die Hintergründe: https://bit.ly/2ZYiqGD ntv - Wenn Ärzte Patienten missbrauchen: https://bit.ly/2VSFKE9
#38 Mord in der Heimat
[vom 22/01/2020 Dauer ~95 Min]
Heimat ist kein Ort, sondern ein Gefühl - und manchmal fühlt man auch dort Angst und Schrecken. Diesmal beschäftigen sich Laura & Paulina bei “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” mit Kriminalfällen, die in Mönchengladbach und Tornesch gespielt haben, denn da sind die beiden aufgewachsen. Es geschah vor ihren Augen und über ihren Köpfen - und trotzdem konnte keiner das Schicksal von Tim verhindern. Nachdem sein Vater ihm die Mutter nimmt, findet er sich in der Welt nicht mehr zurecht. Sein einziger Schutz und Rückzugsort ist eine alte Eibe, die ihm später zum Verhängnis wird. Tagsüber sucht ganz Tornesch nach der vermissten Lisa Marie und abends stellen sie Kerzen ins Fenster, um ihr den Weg nach Hause zu leuchten. Die 18-Jährige wird seit Tagen vermisst. Doch einer der Helfer gibt nur vor sich um Lisa zu sorgen. Erst die YouTube-Suche einer aufmerksamen Frau kann die Ermittler*innen auf den Weg zu ihm führen. “Heimat” verbinden die meisten von uns mit Schutz und Geborgenheit, deswegen schockiert es uns besonders, wenn genau dort Verbrechen geschehen. Was der sogenannte Rückschaufehler und der Similar-to-me-Effekt damit zu tun haben, erfahrt ihr hier. Außerdem schauen Paulina und Laura endlich mal bei euch Zuhause vorbei ;) Triggerwarnung: In dieser Folge geht es unter anderem um sexuelle Gewalt. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:07:00 - Warum gehen uns Heimatfälle so nah? 0:12:30 - Fall: Die Eibe 0:32:00 - AHA: Rückschaufehler 0:38:00 - Fall: Einer von ihnen 1:00:50 - AHA: Jugendstrafe 1:07:28 - Heimatfall 1 1:12:24 - Heimatfall 2 1:20:04 - Heimatfall 3 1:24:40 - Heimatfall 4 1:32:39 - Fashion Item **Shownotes** *Fall “Die Eibe”* SZ-Artikel “Toter Junge im Baum”: https://bit.ly/2O3Obse Stern-Artikel “Der Junge im Baum”: https://bit.ly/3e6iyZp *AHA: Rückschaufehler* Online Lexikon für Psychologie & Pädagogik “Hindsight-Bias”: https://bit.ly/31QX5kF Karrierebibel-Artikel zum Rückschaufehler: https://karrierebibel.de/hindsight-bias/ Rechtsempirie “Der Rückschaufehler”: https://bit.ly/3gKJnV1 *Fall “Einer von ihnen”* Es war Mord: Der Fall Lisa Marie B. - RTL Serienreihe *AHA Jugendstrafe* Welt Artikel "Wenn Jugendliche töten": https://bit.ly/2O0OgwP Deutschlandfunk Kultur "Knast macht Jugendliche nicht besser": https://bit.ly/31VhTaP Jugendstrafe: Das letzte Mittel der Jugendrichter: https://www.koerperverletzung.com/jugendstrafe/
#37 Gehirnwäsche
[vom 08/01/2020 Dauer ~87 Min]
Manipulation, Gehirnwäsche und psychischer Missbrauch - darin tauchen Laura und Paulina diesmal ein und erklären warum TäterInnen keine Waffen brauchen um massiven Schaden anzurichten. Was die Bezeichnungen “arrogante Zicke” und “Kumpel-Typ” mit dem Thema zu tun haben, erfahrt ihr außerdem in der ersten Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“ 2020. Sie kann nicht mehr zurück. Alles ist ihre Schuld, ohne sie wäre es soweit nie gekommen - das denkt Nele als sie mit Jürgen auf der Flucht ist. Sie und ihr 40 Jahre älterer Freund werden mit internationalem Haftbefehl gesucht. Die Minderjährige ahnt nicht, dass Jürgen ihr ihre Schuldgefühle nur einredet und er es von Anfang an darauf abgesehen hat, sie von ihrem Umfeld zu trennen. Jürgen ist die Art von Täter, der keine Ketten oder Mauern braucht, damit sein Opfer bei ihm bleibt. “Der blonde Engel von Wien”. So wird Martha von der Presse und der Öffentlichkeit genannt. Die hübsche und charmante Frau hat in ihrem Leben schon viel durchmachen müssen. Nicht nur ihren Ehemann, auch ihre Tochter, ihre Großtante und ihre Haushälterin hatte sie aufopferungsvoll bis zum Tode gepflegt. Als sie dann selbst schwer erkrankt, wird auch noch bei ihr eingebrochen. Diese Pechsträhne kommt dem gerufenen Polizisten seltsam vor. Er beginnt die Vergangenheit der Frau zu durchleuchten und findet heraus, dass Martha nicht der Engel ist für den sie alle halten. Wann wird einem eigentlich das Gehirn gewaschen? Kann man jemanden dazu überreden einen Mord zu begehen und was ist “Gaslighting”? In dieser Folge sprechen Paulina und Laura über die Strategien und Formen von Manipulation, wie solche Fälle rechtlich geahndet werden und verraten wer die jeweils andere in welchen Situationen manipuliert. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:07:20 - Fall "Mauern im Kopf" 0:31:50 - AHA Cybergrooming 0:33:27 - Thomas-Gabriel Rüdiger 0:40:45 - Fall "Blonder Engel" 0:58:30 - AHA Giftmord 0:59:30 - Thallium-Paste 1:02:46 - Was ist Manipulation? 1:05:35 - Strategien der Manipulation 1:09:25 - "Gaslighting" 1:12:35 - Manipulative TäterInnen 1:17:20 - Rechtliches bei Manipulation 1:20:00 - Jeder ist manipulierbar & Manipulation im Alltag **Shownotes** *Fall „Mauern im Kopf“* Faz: Alles Liebe, wo immer du auch bist: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/kindesentfuehrung-prozess-um-missbrauch-im-fall-maria-h-endet-16249043.html Sie ist 13, er 52: https://bit.ly/3fj3dq5 *AHA Manipulation beim Cybergrooming* Beauftragter Missbrauch – Cybergrooming: https://bit.ly/2VQBDbG *Fall "Blonder Engel"* “Martha Marek and other serial killers” von Pete Dove “Der Fall Martha Marek - Der blonde Engel von Wien” von Christian Lunzer & Peter Hiess *AHA Giftmord* Deutsche Apotheker Zeitung: “Giftmorde - Meilensteine der forensischen Toxikologie”: https://bit.ly/2VSvo7u Dissertationsarbeit: “Panorama der Giftmorde - Eine Analyse von Sektionsfällen der Jahre 1946-2005 aus dem Institut für Rechtsmedizin der Universität Bonn”: https://bit.ly/3gBDIR4 Deutschlandfunk Kultur: “Mord von zarter Hand”: https://bit.ly/38wodXw Ärztezeitung: “Wenn Frauen mit Gift morden”: https://bit.ly/2Z9FAKZ *Diskussion* Jetzt - Für Gaslighting-Opfer ist Beziehung Manipulation: https://bit.ly/2VQC0D6 Die Presse: “Kindesmissbrauch - Täter als Meister der Manipulation”: https://bit.ly/2NXYYE6 Planet Wissen: “Die Macht der Psyche”: https://bit.ly/38xlzRq
#36 Gefährliches Doppel
[vom 11/12/2019 Dauer ~84 Min]
Paulina hat ein Pferd entführt und wundert sich, dass Laura das Zusammenspiel mit ihr für gefährlich hält - für wen oder was das hört ihr in der neuen Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Wenn Markus und Volker langweilig ist, fahren sie mit Volkers heiß geliebtem Wagen durch die Gegend. Zusammen fühlen sich die Brüder stark. Als sie an diesem Abend an einer Ampel zwei junge Frauen stehen sehen, reicht ein Blick und sie wissen, was passieren wird. Die Brüder geben vor die beiden in die Innenstadt mitnehmen zu wollen. Doch anstatt in die Stadt zu fahren, biegen sie auf einen abgelegenen Feldweg ein. Antje versteht Celines Verhalten nicht. Die ganze Zeit hängt ihre Tochter am Handy und schreibt mit einem Mann, den sie über eine Kontaktanzeige kennengelernt hat. Nach nur wenigen Wochen zieht sie sogar zu ihm. Antje freut sich zunächst, sorgt sich aber als sie nur noch gelegentlich etwas von Celine hört. Irgendwann meldet sich ihre Tochter nur noch, wenn sie Geld braucht. Als Antje Monate später in den Nachrichten Bilder eines Hauses sieht, in dem Frauen von einem Paar gefoltert wurden, ist sie schockiert: Es ist das Haus in Höxter, in das ihre Celine vor einiger Zeit eingezogen ist. Wenn Taten von Gruppen begangen werden, entwickelt sich vorher unter den Mitgliedern eine bestimmte Dynamik. Warum das so ist und mit welchen Strafen die verschiedenen Teilnehmer einer Gruppe rechnen müssen klären Paulina und Laura in dieser Folge. Außerdem wollen sie wissen warum sich manche Frauen zu Straftätern hingezogen fühlen und was das Gemeinschaftsgefühl mit dem eigenen Schuldempfinden machen kann. Am Ende gibt es noch einen kleinen Rückblick auf dieses Jahr - ist nämlich die letzte Folge für 2019. Die Nächste gibt es dann am 8. Januar. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:07:34 - Fall "Das Team" 0:22:54 - AHA: Geschwisterbeziehungen 0:27:55 - Fall "Nachbarn" 0:52:05 - AHA: Mord durch Unterlassen 0:55:33 - Gruppendelinquenz 0:57:40 - Bonnie-und-Clyde Syndrom 1:00:00 - Gruppendynamik 1:02:05 - Schuldgefühlverteilung in Gruppen 1:04:35 - Kollektivschuld 1:06:10 - Täterschaftstypen 1:07:30 - Strafmaß bei mehreren Tätern 1:11:40 - Rückblick **Shownotes** *Fall: Das Team* Spiegel-Artikel: "Wenn sie nur geweint hätte..." von Gisela Friedrichsen: https://bit.ly/2BAj1Gh Stern Crime-Artikel: "Todesspiel" von Nina Pölchau *AHA: Geschwisterbeziehungen* "Geschwisterbeziehungen und ihre Bedeutung für die Eltern-Kind-Beziehung während einer Statustransition im Jugendalter" von J. Gowert Masche: https://bit.ly/3gvhIXO Geo-Artikel: "Geschwister: Von der Liebe unter Rivalen": https://bit.ly/2VQzAV2 *Fall: Nachbarn* Urteil zum Fall Höxter vom Landgericht Paderborn: https://bit.ly/31QC6P3 WDR - Menschen Hautnah: Meine Tochter und ihre Peiniger: https://bit.ly/38yyP8e *AHA: Mord durch Unterlassen* Körperverletzung durch Unterlassen - ist das überhaupt möglich?: https://www.koerperverletzung.com/durch-unterlassen/ *Diskussion* Kriminologie-Lexikon: Gruppendelinquenz: https://bit.ly/2CdPx0A Arbeitsblätter zur Täterschaft und Teilnahme: https://bit.ly/2DkvRZP Rhetorik-Artikel zu "Gruppendynamik": https://bit.ly/3f4EANu Ärztezeitung-Artikel zu "Gruppendynamik": https://bit.ly/2BNATgT Tagesspiegel: Bonnie und Clyde - gestorben im Kugelhagel: https://bit.ly/2VUXmiP Kollektivschuld - über Schuld, Scham und Verantwortung: http://www.dwkberlin.de/html/kollektivschuld__.html
#35 Sekten
[vom 27/11/2019 Dauer ~87 Min]
Was Lauras Freund für sie ist, ist Hund Fussel für Paulina. Was das für euch bedeutet, erfahrt ihr in der neuen Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Robert ist auf einem Hippie-Festival und sucht nach Love, Peace und Wahrhaftigkeit. Doch finden tut er das alles dort nicht. Stattdessen sitzt er ein paar Stunden später in dem Bus der 12 Stämme, die auf alle seine Fragen im Leben Antworten haben. Er schließt sich der Gruppe an. Als seine Frau Jahre später psychisch erkrankt und angeblich Roberts fehlender Glaube daran Schuld sein soll, muss er die Gemeinde verlassen - und ein großes Opfer dafür bringen. Als der neunjährige Wolfgang die kleine Gudrun das erste mal auf einer Zeltfreizeit sieht, weiß er, dass sie die Liebe seines Lebens ist. An diesem Tag sind die Menschen zusammengekommen, um den Wanderprediger Paul Schäfer zu sehen. Er soll in Kontakt mit Gott stehen. Wolfgangs Mutter schickt ihren Sohn kurz darauf in das von Schäfer geführte Kinderheim. Doch als der Prediger wegen sexuellem Kindesmissbrauchs angezeigt wird, flieht er mit seiner Gemeinschaft nach Chile und Wolfgang muss mit. 40 Jahre lang erlebt er dort Folter, Missbrauch und Verrat. Das Einzige was ihm hilft, das alles durchzustehen, ist Gudrun. Ab wann gilt eine Gemeinschaft eigentlich als gefährlich und darf man überhaupt noch Sekte sagen? Laura und Paulina erklären warum es Mitgliedern so schwer fällt auszusteigen und warum Paulina in ihrem Urlaub in einer Scientology-Kirche war. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:03:25 - Hanauer Sekte 0:05:50 - Fall "Die Ruten" 0:24:25 - AHA: Kindesentzug der 12 Stämme 0:32:30 - Fall "Kolonie der Würde" 0:50:55 - AHA: Resilienz 0:56:35 - Was ist eine "Sekte" und welche Arten gibt es? 1:04:50 - Wie kommen "Sekten" an Mitglieder? 1:13:05 - Gründe warum Mitglieder in einer Gruppe bleiben 1:19:00 - Deprogrammierung und andere Hilfe **Shownotes** *Fall “Die Ruten”* Der Satan schläft nie: Mein Leben bei den Zwölf Stämmen von Robert Pleyer und Axel Wolfsgruber Süddeutsche - Gedrillt zu willenlosen Jüngern Gottes: https://bit.ly/3iGAWMe *AHA: Sorgerechtsentzug bei den 12 Stämmen* Spiegel - Zwölf-Stämme-Eltern wehren sich gegen Sorgerechtsentzug: https://bit.ly/31Ujtd0 Augsburger Allgemeine - Urteil zu den "Zwölf Stämmen": Eltern das Sorgerecht entzogen: https://bit.ly/3iE7Ywc *Fall “Kolonie der Würde”* Gudrun & Wolfgang Müller zusammen mit Ulrike Fröhling: “Unser geraubtes Leben. Die wahre Geschichte von Liebe und Hoffnung in einer grausamen Sekte.” *AHA: Resilienz* Verschiedene Artikel zum Thema “Resilienz": https://bit.ly/3iF5ptK https://bit.ly/38zbxiT https://bit.ly/3e8eVSR https://bit.ly/2C6Zayd *Diskussion* Checkliste - Ist das eine Sekte?: https://www.sekten-sachsen.de/checkliste.htm ZDF-Reportage zu Sektenführern: https://bit.ly/2AyHYBc ZDF-Reportage zu Sektenaussteigern: https://bit.ly/3f5IWE1 Netflix-Doku: “Explained: Cults”: https://bit.ly/2ZDQxmU Stern - Sind die Tage von Scientology bald gezählt?: https://bit.ly/2BAfvvz Leitstelle für Sektenfragen in Berlin: https://bit.ly/2Z7SRnf
#34 Spurlos verschwunden
[vom 13/11/2019 Dauer ~83 Min]
Ein voller Saal und die Aufmerksamkeit hunderter Menschen auf Paulina gerichtet - ihr persönlicher Albtraum, der für sie und Laura demnächst Realität wird. “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” geht nämlich bald auf Tour! Köln, Hamburg, Berlin, München - wir sehen euch dort! „Sie lassen mich nicht fliegen,“ sagt Lars zu seiner Mutter am Telefon. Doch wer ihm die Heimreise verbietet, erklärt er nicht. Die Bilder der Überwachungskamera zeigen kurz nach diesem Telefon wie Lars, bepackt mit einer Reisetasche und einem Rucksack das Behandlungszimmer des Flughafenarztes betritt. Kurze Zeit später zeigen sie wie er quer durch die Halle sprintet - ohne Gepäck, ohne Handy, ohne Pass. Er rennt aus dem Flughafengebäude und immer weiter bis er auf über einen 2,5 Meter hohen Zaun klettert und im Sonnenblumenfeld dahinter verschwindet. Als die PflegerInnen Marianne nach der Messe aus der Kapelle abholen wollen, sitzt die nicht auf ihrem Platz. Dabei ist die alte Frau gar nicht gern zu Fuß unterwegs. Das ganze Dorf sucht nach Marianne, die nur mit Hausschuhen unterwegs war. Aber sie scheint spurlos verschwunden, keiner will sie gesehen haben, obwohl hier jeder jeden kennt. Das Problem der Polizei: Einige der Zeugen, die bei der Aufklärung helfen könnten, sind dement - genau wie Marianne. Und die Aussagen, ob Marianne überhaupt bei der Messe war widersprechen sich. Warum tauchen manche Menschen nie wieder auf, wieso sucht die Polizei im Fall der verschwundenen Rebecca aus Berlin mit einem bearbeiteten Selfie und wie unterscheidet sich die Trauer von Angehörigen von Vermissten von „normaler“ Trauer? Und: Warum man Paulina keine Liebeslieder schreiben sollte. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:05:23 - Fall "Flucht" 0:27:49 - Fall "Die Messe" 0:49:50 - Statistiken zu Vermissten-Fällen 0:54:10 - Gründe fürs Verschwinden 0:56:20 - Polizeiarbeit 1:00:00 - Fahndungsfotos 1:06:37 - Komplizierte Trauer 1:17:20 - Petra P. taucht wieder auf **Shownotes** *Fall Lars Mittank* ZDF-Reportage: “Wenn Angehörige plötzlich verschwinden”: https://bit.ly/2BIng2k Spiegel TV-Beitrag zu Lars Mittank: https://bit.ly/2ZLJ6dk Watson-Artikel zu Lars Mittank: https://bit.ly/3gzfvdQ k Ärzteblatt-Artikel zu Antibiotika und deren mögliche Nebenwirkungen: https://bit.ly/323Jd75 Deutsche Apotheker Zeitung-Artikel zu Antibiotika und deren mögliche Nebenwirkungen: https://bit.ly/2O3Fez6 *AHA: Social Media in Vermisstenfällen* “Findet Lars Mittank”-Facebookseite: https://www.facebook.com/findetlarsmittank/ Stern-Artikel zu Anton Pilipa: https://bit.ly/2BAdEH7 Podcast „Dunkle Spuren“ - Die letzte Messe Teil Kurier - Das Rätselhafte Verschwinden von Marianne Schmid: https://bit.ly/3f7GD3g *AHA: Hinlauftendenz* Vermisstenfälle in Oldenburg - Darum laufen Demenz-Patienten weg: https://bit.ly/2Z3i95G Curendo - Weglauftendenz: So reagieren Sie, wenn Ihr Angehöriger vermisst wird: https://bit.ly/2VSDCMO Wegweiser – Demenz: https://bit.ly/2VPPBKT *Diskussion* BKA-Zahlen zu Vermissten: https://bit.ly/3e9dCD4 Welt - Warum fahndet die Polizei mit dem Instagram-Foto nach Rebecca?: https://bit.ly/2DaPLGk Welt - Wie sich Petra P. 31 Jahre lang totstellen konnte: https://bit.ly/2AEcEkI *Stellen, an die man sich wenden kann* http://www.vermisste-kinder.de https://anuas-selbsthilfe.de/vermisstenhilfe/
#33 Gottes unergründliche Wege
[vom 30/10/2019 Dauer ~76 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um sexuelle Gewalt an Kindern. „Wasser predigen und Wein trinken“ - In dieser Folge „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“ nehmen Laura und Paulina die Sünden der Geistlichen genauer unter die Lupe. Alexanders größter Wunsch ist Musik zu machen, ein Domspatz zu sein und dass seine Eltern stolz auf ihn sind. Doch in letzter Zeit sind seine Gedanken überall, nur nicht im Klassenzimmer. Er hat Angst vor der Nacht. Seit kurzem schleicht sich Präfekt Hansch in sein Bett. Es wird Jahre dauern bis er damit an die Öffentlichkeit geht - mit dem Ziel zusammen mit anderen Betroffenen den größten Skandal der katholischen Kirche aufzudecken. Willi sitzt an dem Tisch in seiner Zelle der JVA Bruchsal und schreibt einen Brief an den Staatsanwalt. Obwohl er in seinem Prozess von den meisten Anklagepunkten aus Mangel an Beweisen freigesprochen wurde, will er jetzt alle 148 Taten zugeben. Damit gefährdet er seine baldige Entlassung - und das alles nur, weil er ein paar Zeilen in der Bibel gelesen hat. Wie beeinflusst uns Religion eigentlich heute noch? Welche Skandale gab es in letzter Zeit und wo kann der Glaube einen Menschen ins Licht führen? Außerdem: Warum Fussel Paulinas einziger Esel bleiben muss und wie viele der Gebote die beiden Freundinnen schon gebrochen haben. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:00:11 - Kategorischer Imperativ 0:03:15 - Finanzskandale der Kirche 0:06:08 - Fall: Heidenröslein 0:23:49 - AHA: Missbrauchsskandal der Regensburger Domspatzen 0:33:12 - Mögliche Gründe für den Missbrauchsskandal 0:40:00 - Fall: Das Licht 0:58:15 - AHA: Glaube im Gefängnis 1:02:45 - Einfluss des Glaubes auf Grundgesetz 1:06:50 - Einfluss des Glaubens heute **Shownotes** *Fall: Das Licht* Wilhelm Buntz: “Der Bibelraucher. Die knallharte Lebensgeschichte eines Ex-Knackis” *AHA: Glaube im Gefängnis* Artikel der NCCD: “Does Involvement in Religion Help Prisoner Adjust to Prison?”: https://bit.ly/3e24ekR Deutschlandfunk: “Der Einfluss des Glaubens auf die Psyche”: https://bit.ly/2VU939A *Fall: Heidenröslein* Alexander J. Probst: "Von der Kirche missbraucht. Meine traumatische Kindheit im Internat der Regensburger Domspatzen und der furchtbare Skandal" *AHA: Die Aufarbeitung des Missbrauchsskandals der Regensburger Domspatzen* Regensburg-digital: Studien zu Domspatzen: Eine Absage an alle Ausflüchte: https://bit.ly/38xCsLP Ergebnisse der historischen Studie - "Der Chor zuerst. Institutionelle Strukturen und erzieherische Praxis der Regensburger Domspatzen": https://bit.ly/2NXR0ea *Diskussion zu sexuellem Missbrauch in der Kirche* Der sexuelle Missbrauch der römisch-katholischen Kirche: https://bit.ly/2DkobGZ Katholisch.de - was ist Klerikalismus?: https://bit.ly/2ZNDmzK Mittelbayerische-Artikel:"Chronologie eines unglaublichen Skandals": https://bit.ly/3e4WOgK SZ-Artikel: “Warum nur wenige Täter bestraft werden?”: https://bit.ly/31S298o *Diskussion zum Einfluss des Glaubens auf unser Rechtssystem* Artikel: "Gott im Grundgesetz? Zur Bedeutung des Gottesbezugs in unserer Verfassung und zum christlichen Hintergrund der Grund- und Menschenrechte": https://bit.ly/38yFEXr SZ- Artikel: "Kreuze in Schulen": https://bit.ly/3iJjK8T SZ-Artikel: "Wie sich der Religionsunterricht in Deutschland verändert hat": https://bit.ly/3e5ER1t Bundesverfassungsgericht - "Kruzifix-Urteil": https://bit.ly/3e98WNw Gerhard Czermak: Religions- und Weltanschauungsrecht
#32 Zum Töten geboren?
[vom 16/10/2019 Dauer ~85 Min]
Laura bedient ihren älteren Bruder für länger Fernsehen und Paulina klammert sich weinend an einen Stuhl - wie sich diese Kindheitserfahrungen bis heute auf die beiden auswirken, erfahrt ihr diesmal bei “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Außerdem begrüßen die beiden ihren ersten Gast: Félice Gritti vom SternCrime. “Ich bin überzeugt. Sie und Ihre Frau haben absolut keinen Grund für Selbstvorwürfe”, das sagt der Richter zu Jürgens Eltern im ersten Prozess. Doch recht hat er damit nicht. Jürgen hat als Kind zwar etliche Steiftiere, aber zum Spielen hat er niemanden. Seine Mutter verbietet ihm den Umgang mit anderen Kindern und selber hat sie keine Zeit für ihn. Als Jürgen sich im Teenageralter kleineren Jungs unsittlich nähert, zahlt seine Mutter den betroffenen Eltern sogar Schweigegeld. Die Frage welche Schuld sie trifft, dass Jürgen zu einem der bekanntesten Jungen-Mörder der deutschen Geschichte wurde, stellt man erst im zweiten Prozess. Als Ulrike die Augenbinde abgenommen bekommt, sieht sie einen Keller voller Fessel- und Folterwerkzeug. Ihr Entführer hat sie mit hergenommen, um sich eine Sklavin zu halten. Wenn sie gerade nicht lernen muss, was man als solche zu tun hat, muss sie Tagebuch darüber führen, was der Mann mit ihr macht. Doch eigentlich will der Täter viel mehr als eine Sklavin - er will das, was er sich wünscht seitdem er seine Eltern bei einem seltsamen “Spiel” erwischt hat: Nähe. Warum wird ein Mensch zum Täter oder zur Täterin? Diese schwierige Frage versuchen Laura und Paulina in dieser Folge zu klären. Welche Auswirkungen haben Erziehung sowie Umgebung auf unser Gewaltpotential und gibt es so etwas wie ein “Kriminalitäts-Gen”? Außerdem erzählen die beiden von ihrem Job als “Tatortreinigerinnen”. Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um sexuelle Gewalt - unter anderem an und von Kindern. Mit szenischen Beschreibungen hält sich der Podcast zurück. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:06:30 - Fall: Zweiter Prozess 0:24:10 - AHA: Hospitalismus 0:28:15 - Fall: Fixiert 0:57:55 - AHA: Kindheitserinnerungen 1:05:40 - Diskussion: Was "prägt" uns? 1:06:50 - Cesare Lombrosos Kriminalitätstheorie 1:08:50 - Bonding 1:12:22 - Studien zu Beziehungen von StraftäterInnen zu ihren Eltern 1:18:06 - Umfeld von Straffälligen 1:23:50 - Mordlust x Follow me.reports **Shownotes** *Fall: Zweiter Prozess* Buch: “Jürgen Bartsch - Selbstbildnis eines Kindermörders.” von Paul Moor ZEIT-Artikel: “Was geschah mit Jürgen Bartsch?”: https://bit.ly/31NzEZL Spiegel-Artikel: “Wohin mit ihm?”: https://bit.ly/38A3zGg SWR-Doku von 2000: “Die großen Kriminalfälle” *Aha: Hospitalismus* Artikel von G. Nissen: “Psychischer Hospitalismus” aus “Lehrbuch der speziellen Kinder-und Jugendpsychiatrie”: https://bit.ly/2ZY6vIT *Fall: Fixiert* Interview mit Félice Grifte vom Stern Crime *AHA: Wie wirken sich schlechte Kindheitserinnerungen auf uns aus?* Interview mit Psychologe Dr. Leon Windscheid *Diskussion* Stefan Hradil. Deutsche Verhältnisse. Eine Sozialkunde: https://bit.ly/38A3WAE Lobrosos anthropologische Kriminalitätstheorie: https://bit.ly/31QMHJH Rhesusaffen-Experiment von Harry Harlow auf Youtube: https://bit.ly/3e7iYyS Kriminologie des Serienmörders: https://bit.ly/2C8BCsW Diplom-Arbeit zum Thema “Bonding”: https://bit.ly/3gBtEYi Mordlust x Follow me.reports: https://youtu.be/anvsY-neL_A
#31 Hilf mir zu sterben!
[vom 02/10/2019 Dauer ~89 Min]
Die neue Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” beginnt mit einer Geschichte über ein blondes Mädchen, das nicht sprechen durfte. Wie sie es am Ende doch schaffte ihre Stimme einzusetzen, erzählt euch Paulina, die zum “Happy End” dieser Story einen großen Beitrag geleistet hat. Einmal blinzeln heißt “ja”, zweimal blinzeln “nein”. Riccardo kann mit seiner Mutter nur über seinen Augenschlag kommunizieren. Denn er ist seit neun Jahren schwerstbehindert - nach einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt und nicht in der Lage Bewegungen bewusst auszuführen. Der 28-Jährige hat Angst und starke Schmerzen. Da bittet er seine Mutter um einen für sie undenkbaren Gefallen: ihn zu töten. „No more Pain“ steht auf Madeleines Nacken. Nach 28 Jahren Schmerzen beschließt sie ihren Arzt um Beihilfe zum Suizid zu bitten. Er verschreibt ihr ein Medikament, verspricht ihr zu helfen und während des Sterbens nach ihr zu sehen. Doch eine Einstichstelle und ein Medikament, das bei der Obduktion in ihrem Urin gefunden wird, werden ihm Jahre später zum Verhängnis. In dieser Folge sprechen Paulina und Laura über die verschiedenen Sterbehilfe-Arten und die unübersichtliche Rechtslage für Menschen, die keinen Ausweg mehr sehen. Sie tauschen sich über die Pro- und Contra-Argumente zur aktiven Sterbehilfe aus und suchen nach Lösungen, um die Lage für Sterbewillige in Deutschland zu verbessern. Diese Folge beschäftigt sich mit Suizid. Wenn ihr Selbstmordgedanken habt, könnt ihr euch an die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de) wenden. Ihr könnt die Hotline jederzeit kostenlos unter 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:04:20 - Fall Einmal blinzeln 0:22:02 - AHA Rolle von Menschen mit Behinderung in der Sterbehilfedebatte 0:27:28 - Fall Lebensmüde 0:44:50 - AHA Peterle Entscheidung 0:52:05 - Paragraf 217 1:00:43 - Patientenverfügung 1:12:00 - Diskussion zur aktiven Sterbehilfe **Shownotes** *Fall Einmal blinzeln* ARD-Doku: “Aus Liebe töten - Sterbehilfe einer Mutter”: https://bit.ly/2Z4eRix *AHA Menschen mit Behinderung in der Sterbehilfe-Debatte* Behindertenarbeit zum Thema Sterbehilfe: https://bit.ly/3fhNW8A *Fall Lebensmüde* Urteil LG Berlin (502 KLs) 234 Js 339/13 (1/17), 502 KLs 1/17: https://bit.ly/2VSbucJ Sterbehilfe-Prozess in Berlin - Anja D. Starb nicht allein: https://bit.ly/3e9DXku *AHA Peterle-Entscheidung* Spiegel - Peterle-Entscheidung: https://bit.ly/38A2AWA Urteil zur Peterle-Entscheidung aus 1984: https://bit.ly/2O0nPap Tagespost - Ende der Garantenpflicht: https://bit.ly/2ZHTGlH *Patientenverfügung* Textbausteine Patientenverfügung vom Justizministerium: https://bit.ly/3f79nt8 *§217* LTO - Es bleibt an den Ärzten hängen: https://bit.ly/2BDkKdY *Aktive Sterbehilfe* FAZ-Artikel: “Warteliste zum Selbstmord”: https://bit.ly/3gvRe8C ZEIT-Artikel: “Was darf Sterbehilfe?”: https://bit.ly/2Z5azI3 ZEIT-Artikel: “Bundesverfassungsgericht verhandelt über Sterbehilfe-Verbot”: https://bit.ly/2ZGKEFD Deutschlandfunk: “Sterbehilfe: Ja oder Nein?”: https://bit.ly/3gKwslZ
#30 Menschenhandel
[vom 18/09/2019 Dauer ~72 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um Sexualverbrechen. Eine groß angelegten Razzia in Berlin wegen Verdachts auf Menschenhandel und Arbeitsausbeutung - warum sich Laura deswegen Sorgen um Paulina macht, hört ihr in dieser Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“. „Mama, ich gehe, um Geld zu verdienen und meinem Kind ein besseres Leben zu ermöglichen,“ sagt Ioana bevor sie nach Deutschland zu ihrer Freundin aufbricht. Die hat für sie einen Job besorgt, der sie raus aus der Armut holen soll. Doch in ihrer neuen Heimat angekommen, wird ihr bewusst, dass alles eine große Lüge war. Ioana gerät in die Zwangsprostitution bis sie bewusstlos in einer Terminwohnung in Köln aufgefunden wird. Robert klingt panisch als er Vanessa erklärt, dass etwas in der Kommunikation schief gelaufen sei. Sie sollte eigentlich nur einen Geschäftspartner von Robert zum Essen begleiten. Doch der würde jetzt von ihr erwarten, dass sie mit ihm nach dem Dinner noch aufs Hotelzimmer geht. Robert bittet seine Freundin es dieses eine Mal ihm zu Liebe zu tun, aus angeblicher Angst sonst den Geschäftspartner zu verlieren. So hat Robert Vanessa zum ersten Mal an einen Freier verkauft, ohne dass sie es überhaupt gemerkt hat. Als sie realisiert, dass sie auf einen sogenannten Loverboy hereingefallen ist, sitzt sie bereits in einem zügigen Schaufenster und bietet für 50€ Sex an. Paulina und Laura erklären in dieser Episode warum Deutschland auch der “Puff Europas” genannt wird und diskutieren über die Möglichkeiten den Menschenhandel zu bekämpfen. Außerdem geht es um einen Journalisten, der sich illegal ein Organ kauft und um einen Multimillionär, der mutmaßlich junge Mädchen im “Lolita-Express” nach “Orgy-Island” brachte und dort seinen Freunden und Geschäftspartner zu führte. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:03:50 - Fall "Wie Ware" 0:17:00 - AHA: Deutschland - der Puff Europas 0:21:10 - Das nordische Modell 0:25:27 - Diskussion über Prostitution in Deutschland 0:28:55 - Fall "Penthouse" 0:46:00 - AHA: Loverboys 0:51:40 - Zwangsprostitution 0:53:30 - Trauma bei Prostituierten 0:59:40 - Andere Arten von Menschenhandel 1:00:50 - Organhandel 1:05:35 - Fall Epstein **Shownotes** *Fall "Wie Ware"* Emma - Prostitution: Zum Beispiel Ioana: https://bit.ly/2ABzSbd Der Kampf um sexuelle Aufklärung in Rumänien: https://bit.ly/3izCTK5 *AHA: Der "Puff Europas"* ZDF-Info Doku: Bordell Deutschland - Milliardengeschäft Prostitution: https://bit.ly/2Z6A1fW Unbefriedigende Steuereinnahmen - Bund will bei Prostituierten abkassieren: https://bit.ly/2VVnV7H *Fall "Penthouse"* Buch von Vanessa Mayer und Anja Baffour: “My Loverboy. Mein Zuhälter, sein verkommener Charakter und seine miesen Tricks” *AHA: Loverboys* WDR-Doku: Zwischen Liebe und Menschenhandel: https://bit.ly/3iDXJYM Liebe ohne Zwang - Netzwerk gegen Menschenhandel: https://bit.ly/3gwMMq1 *Zwangsprostitution* Zeit-Artikel: Liebe Freier: https://bit.ly/3gti8xK Emma-Artikel: TraumatherapeutInnen gegen Prostitution: https://bit.ly/2ZJ3XxZ *Hilfe-Stellung* Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.: https://bit.ly/3e9DhLY *Organhandel* Ärzteblatt - Strafanzeige gegen Empfänger einer gekauften Niere: https://bit.ly/2Z28gp0 Stern - Geld gegen Niere: https://bit.ly/2VTFVPB
#29 Medienjustiz
[vom 04/09/2019 Dauer ~87 Min]
20 Menschen in einem Raum, die Frau auf dem Podest wird von einem roten Licht angestrahlt und alle schreien. Mitten unter ihnen: Paulina, die seit ihrem Sportkurs das dringende Bedürfnis hat mit Laura in „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“ über Sekten zu sprechen. „Halt‘ ihr doch nochmal die Waffe an den Kopf!“ Das ruft ein Reporter dem Entführer zu, während die 18-jährige Silke um ihr Leben bangt. Die Journalisten bekommen die Bilder ihres Lebens und die Geiseln fühlen sich wie Tiere im Zoo. Statt, dass die Pressevertreter die Beamten ihre Arbeit machen lassen, behindern sie die Ermittlung und gefährden das Leben Unschuldiger. Er lauert ihr auf den Schulgängen auf, verfolgt und bombardiert sie mit Nachrichten. Seine Mails zeigt Heike dem Schulleiter. Sie sind Beweis dafür wie besessen ihr Schüler Manu von ihr ist. Später wird die Schulleitung behaupten, dass sie von den Mails nichts gewusst habe. Dass die Lage mit Manu so bedrohlich war, hätten sie nicht für möglich gehalten. Eine folgenschwere Fehleinschätzung, wie sich später herausstellt. “Killer”, “Totschläger” und “Todes-Apotheker” titeln die Zeitungen - bevor überhaupt ein Gerichtsurteil gefallen ist. Welche Schwierigkeiten Medien mit dem Pressekodex haben, was das Problem mit der Medienjustiz ist und welche Fragen man traumatisierten Menschen auf keinen Fall stellen sollte, diskutieren die beiden Reporterinnen in dieser Folge aus. Und da immer noch nicht jeder weiß, wer Paulina und wer Laura ist geben wir euch am Ende eine Hilfestellung mit. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:02:05 - Verursachen Videospiele Amokläufe? Das Problem mit der Interpretation von Studien 0:04:14 - Fall: Sündenfall 0:27:13 - Aha: Pressekodex & Medienethik 0:37:27 - Fall: Absehbar 0:57:35 - Aha: Witwenschütteln 1:05:45 - Medienjustiz 1:11:32 - Herkunft von Straftätern und Straftäterinnen 1:17:02 - Umgang mit Traumatisierten 1:22:00 - Paulina und Laura beschreiben sich gegenseitig **Shownotes** *Sündenfall* ARD-Doku zum Gladbecker Geiseldrama: https://bit.ly/2O387eI ZDF History- Doku: Das Geiseldrama von Gladbeck *AHA Witwenschütteln* Stern - Bekenntnisse einer Witwenschüttlerin: https://bit.ly/2DaGIVS Witwenschütteln - das wollt ihr alle nicht erleben: https://bit.ly/2Cc8VLH Apell an die Chefredaktionen: Witwe - von Sandra Schink: https://sandraschink.de/tag/witwenschuetteln/ *Medienjustiz* Mediale Vorverurteilung auf dem Vormarsch: https://bit.ly/2BMPJ7b *Pressekodex* FAZ-Artikel zur erneuerten Richtlinie: https://bit.ly/3gCUvTL Deutschlandfunk zur erneuerten Richtlinie: https://bit.ly/3iDNdRu Artikel der Sächsischen Zeitung aus Dresden zum Thema Herkunft von Tätern und Täterinnen: https://bit.ly/2VV16Rk *Umgang mit traumatisierten Menschen* Witwenschütteln und sekundäre Traumatisierung: https://bit.ly/2Z2lfqC Nach Osthoffs Befreiung - Das Gespräch: https://bit.ly/3f7uDiv *Diskussion* Verursachen Videospiele Amokläufe?: https://bit.ly/38yC2ol
#28 Sadismus
[vom 21/08/2019 Dauer ~78 Min]
Mit den neuen Möglichkeiten der DNA-Analyse kann man nicht nur dubiose Ahnenforschung betreiben, sondern jetzt auch noch Mordfälle klären. In der neuen Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen Laura und Paulina darüber, warum eine von beiden deswegen dringend ihre Familie vorwarnen sollte. Frank kauft sich als Kind ein Meerschweinchen. Doch behalten darf er es nicht. “Dann musst du es halt tot machen”, sagt seine Oma zu ihm. Der kleine Junge lässt eine große Betonplatte auf das Meerschweinchen fallen. Doch das, was er dann sieht, begeistert ihn. Er betastet neugierig und spürt die Wärme, nach der er süchtig wird. Durch diese schicksalshafte Begegnung wird einer der gefährlichsten Sadisten Deutschlands geboren. Sabine sitzt im Zug. Sie ist auf dem Weg sich mit dem Mann zu treffen, der sie umbringen will. Eigentlich hatte sie in einem Chat-Forum für Depressive nach Halt gesucht. Geraten ist sie an einen Mann, der sie in ihren Suizidgedanken bestärkt. Und Sabine ist nicht die Erste, die von dem Chatpartner zum Selbstmord ermuntert wird. Jetzt will sie sich “opfern”, damit der Mann in Zukunft keinem mehr Schaden kann. Sie genießen es ihren Opfern Leid zuzufügen. Sadisten zählen zu den gefährlichsten Straftätern. Was unterscheidet gefährliche sexuelle Sadisten von ungefährlichen? Und kann man Sadismus behandeln? Diese Fragen beantworten die beiden mit der Hilfe von Kriminalpsychologin Lydia Benecke. Außerdem rätseln Paulina und Laura darüber, ob sie Alltagssadisten sind und ihr erfahrt warum ein Ginger-Beer Qual genug ist, um das Code-Wort zu nennen. Diese Folge beschäftigt sich mit einem Suizid. Wenn ihr Selbstmordgedanken habt, könnt ihr euch an die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de) wenden. Ihr könnt die Hotline jederzeit kostenlos unter 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:04:45 - Fall "Wärme" 0:24:25 - AHA Gutachten von Sadisten vor Gericht 0:33:25 - Fall "Gefährliche Chatprotokolle" 0:49:50 - AHA Tatherrschaft 0:57:30 - Sexueller Sadismus 1:03:00 - Ist Sadismus behandelbar? 1:06:12 - Sadistische Paare **Shownotes** *Fall "Frank"* Buch: Petra Klages - der Rhein-Ruhr-Ripper Spiegel-Artikel: Ein nützlicher Mörder: https://bit.ly/2Cb0pws Monster oder Mensch - Spiegel TV Reportage: https://bit.ly/3f8oORL *Fall “Sabine”* BGH-Urteil zum Fall: https://bit.ly/2AAOsjb Spiegel-Artikel zum Urteil: https://bit.ly/2BNoKsj Giessener Allgemeine-Artikel zum Gutachter: https://bit.ly/3e9CJFU *Aha: Tatherrschaft* Jura-Online zur Tatherrschaft: https://bit.ly/2O2GXEU Tincon-Session zum Siriusfall: https://bit.ly/38wYBdf *Sadisten* “Sadisten -tödliche Liebe. Geschichten aus dem wahren Leben" von Lydia Benecke Süddeutsche Artikel - Der Sadist unter uns: https://bit.ly/2CbJQAm
#27 Hoch gestapelt
[vom 07/08/2019 Dauer ~80 Min]
Stirbt der Berufsstand der Spionage-Omas aus, weil Apps bald die Nachbarschaftswache übernehmen? Paulina und Laura fordern in dieser Folge von „Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe“ den Erhalt der Türspioninnen. Chefarzt Schmidt ist angetan von dem Oberarzt Gert Postel, der ihm von einem Kollegen vorgeschlagen wird. Dabei weiß er nicht, dass der, der gerade die Empfehlung an ihn ausspricht selbst Herr Postel ist. Ein Hochstapler, der sich als Gott in Weiß über Jahre einen Namen macht - um nach seiner eigenen Aussage den Tod seiner Mutter zu rächen. Weil er für diesen Abend keinen Tisch in einem Restaurant bekommt, trifft Christian eine Entscheidung. Er muss jemand werden, den man nie wieder ablehnen kann: Ein Rockefeller. Dies ist die letzte Rolle, in die er schlüpft. Sein Täuschungsspiel gipfelt in einer medienwirksamen Entführung und einer Hetzjagd bei der die Ermittler auf eine Leiche stoßen. Außerdem diskutieren Paulina und Laura über die Faszination der Hochstapelei, warum niemand auf die Opfer schaut und warum die Betrüger ihre eigenen Geschichten irgendwann selbst glauben. Und ihr erfahrt wie Lauras Oma in einen dreisten Schwindel verwickelt wurde. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:03:02 - Fall Gert Postel 0:27:25 - Aha: Antipsychiatrie-Bewegung 0:33:20 - Fall Christian Gerhartsreiter 0:56:30 - Aha: Notorische Lügner 1:03:06 - Diskussion über Hochstapler **Shownotes** *Fall Gert Postel* Gert Postel: “Doktorspiele - Geständnisse eines Hochstaplers”: https://bit.ly/2D81HZp Gert Postel bei Hoaxilla TV: https://bit.ly/3f9po1Q *Aha: Antipsychiatrie-Bewegung* Ärzteblatt-Artikel über die Antipsychiatrie-Bewegung: https://bit.ly/38vGd4s Zeit-Artikel über die Antipsychiatrie-Bewegung: https://bit.ly/3gBp7VM *Fall Christian Gerhartsreiter* Artikel Vanity Fair - The Man in the Rockefeller Suit: https://bit.ly/2VUbuJ7 30-Year Con: From German Kid to Rockefeller Scion: https://n.pr/3gzk73L *Hochstapler* Stuttgarter Nachrichten: Leben mit der Lüge: https://bit.ly/3izCpUh Ärzte Zeitung - Hochstapler in weißen Kitteln: https://bit.ly/3e2I9m1
#26 Ungelöst
[vom 24/07/2019 Dauer ~90 Min]
Sie sind frustrierend und die Theorien um sie beschäftigen uns meist noch Jahre später. In der neuen Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” diskutieren Laura und Paulina über ungelöste Kriminalfälle, sogenannte Cold Cases.  Ein Campingplatz mitten in Australien. Simone und ihre Freunde verbringen dort die Zeit ihres Lebens. Doch ein Streit trübt die Stimmung der Deutschen. Simone verlässt den Van ihrer Freunde barfuß und ohne Geld. Tage später wird ihre Leiche gefunden. Bis heute gehen die Ermittler davon aus, dass ihre Freunde etwas verschweigen.  Thomas sitzt gerade in einem Meeting, als er einen Anruf von seiner Frau Maria bekommt. Doch am anderen Ende spricht ein Mann zu ihm. Er sagt, er hätte Maria entführt. Obwohl Thomas das Lösegeld beschafft, geht nahezu alles schief. Bis der Blick der Ermittler sogar auf die Familie fällt. Außerdem besprechen die beiden den wohl bekanntesten Cold Case: den Fall von Madeleine McCann. Welche Theorien scheinen plausibel? Welche Rollen spielten die Medien und was kann die neue Doku-Reihe zum Vermisstenfall? Und: Es geht um einen Mord unter Pinguinen! Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:04:00 - Der Fall Simone 0:26:00 - Aha zum Aussageverweigerungsrecht 0:31:40 - Der Fall Maria Bögerl 0:54:30 - Aha zu Cold Case-Ermittlungen 1:01:00 - Diskussion zum Fall Maddie McCann 1:28:00 - Verbrechen im Zoo **Shownotes** *Fall Simone Strobel* Stern Crime - Ausgabe 05 The Sidney Morning Herald - Artikel über "Sebastian": https://bit.ly/31QqLOZ Gesammelte Artikel von Northern Star: https://bit.ly/2BIibag *Fall Maria Bögerl* Stern Artikel “Vom Ende einer Familie”: https://bit.ly/2CdsMKa Focus Artikel zur Chronik des Falls: https://bit.ly/2NYxfTV *Aha: Cold Case-Einheiten* Focus Artikel zu Cold Case Ermittlungen: https://bit.ly/2ZGIuG1 Stern Artikel zu Cold Case Ermittlungen: https://bit.ly/2ZHRomB
#25 Ohne Schuld
[vom 10/07/2019 Dauer ~54 Min]
Vorbereitung ist alles! Laura und Paulina beschäftigen sich mit den tödlichen Gefahren für Künstler auf der Bühne. Die neue Folge “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” bekommt ihr nämlich live vom Podcast-Picknick von Puls aus Erlangen! Wehrlos liegt Björn um halb 4 Uhr morgens auf dem Boden des U-Bahnhofs. Er ist an diesem Tag einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Martin tritt vier Mal mit voller Wucht gegen Björns Kopf. Gemeinsam mit seinem Freund Anton hatte Martin vor dieser Begegnung viel getrunken. Aber so viel, dass sie rechtlich gesehen nicht schuldfähig waren? “Ich bin eine göttliche Fügung. Ich schenke dir telepathische Kräfte” sagt die Stimme als sie das erste Mal zu Mathias spricht. Er ist auserwählt den bevorstehenden Krieg gegen die Satanisten zu führen - denkt er. Als er sich sicher ist, dass sein Vater einer der Strippenzieher ist, tötet er ihn. Steckt eine psychische Krankheit hinter der Tat, die Mathias die Schuld nimmt? “Ohne Schuld keine Strafe” - das sagt die Justiz. Aber woran macht man Schuld fest und wann gilt jemand als schuldunfähig? Welche Schlupflöcher die Justiz für Kriminelle bietet, warum Mörder sicherlich doch empathisch sein können und welche Schuld Paulina Laura gegenüber aufgearbeitet hat, erfahrt ihr in dieser Folge! Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:03:30 - Fall "Entgleist" 0:20:00 - Fall "Der Auserwählte" 0:38:30 - Diskussion über Schuld **Shownotes** *Fall U-Bahnhof* Spiegel-Artikel: Hartes Urteil, milde Strafe: https://bit.ly/2ZI1DHE Spiegel-Artikel: 18 Sekunden Zündstoff: https://bit.ly/3iApAJx *Der Fall Mathias* Das Buch von Mathias Illigen: “Ich oder Ich: Die wahre Geschichte eines Mannes, der seinen Vater getötet hat.” *Rückfallquoten* Ärztezeitung zur Rückfallquote von Patienten der forensischen Psychiatrie: https://bit.ly/2VQnBXS DGPPN zur Rückfallquote von Patienten der forensischen Psychiatrie: https://bit.ly/3iCPU5K N-tv Artikel zur Rückfallquote von Mördern: https://bit.ly/3gzthxm *Diskussion* Zeit Artikel “Töten ist menschlich”: https://bit.ly/2ZNxre0 *Schuld* Zeit-Artikel - Gebrauchsanweisung für ein Gefühl: Schuld: https://bit.ly/3f1jvn8
Mordschwestern x Lästerlust
[vom 03/07/2019 Dauer ~52 Min]
Die Lästerschwestern haben Mordlust. Deshalb diskutieren Paulina & Laura in dieser Zusatzfolge mit David & Robin von den Lästerschwestern über aktuelle Fälle und gesellschaftliche Themen. Sollten Vergewaltiger ein Sorgerecht für ihre Kinder bekommen, wenn diese durch eine Vergewaltigung entstanden sind? Wer sollte über das Abstellen der lebenserhaltenden Maßnahmen entscheiden dürfen? Und stumpft Netflix uns eigentlich ab? Außerdem erfahrt ihr warum sich Robin einfrieren lassen will, warum Prince Charles Angst vor Rosenscheren haben sollte und was Paulina und Laura von den neuen True Crime-Zeitschriften halten. PS: Diesmal ist das ein oder andere despektierlich gemeint. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:02:20 - Vergewaltiger bekommen Sorgerecht 0:12:45 - Passive Sterbehilfe 0:24:22 - Hat Netflix ein Killer-Problem? 0:35:35 - Rezension von True Crime-Zeitschriften **Shownotes** *Vergewaltiger bekommen Sorgerecht* Independent Artikel "Vergewaltiger bekommen Sorgerecht": https://www.independent.co.uk/news/world/americas/alabama-abortion-ban-rape-victims-rapists-parental-rights-a8951751.html SZ-Magazin Artikel "Treffen mit dem Vergewaltiger": https://sz-magazin.sueddeutsche.de/wild-wild-west-amerikakolumne/treffen-mit-dePm-vergewaltiger-83321 *Französischer Wachkoma-Patient* SZ Artikel zu Vincent Lambert: https://www.sueddeutsche.de/panorama/wachkomapatient-vincent-lambert-frankreich-sterbeurteil-1.4504495 Hat Netflix ein Gewalt-Problem?: https://www.washingtonpost.com/business/2019/03/21/does-netflix-have-killer-problem/?utm_term=.b085fda0017b Lästerschwestern: https://soundcloud.com/laesterschwestern
#24 007
[vom 26/06/2019 Dauer ~78 Min]
In Filmen haben sie die Lizenz zum Töten - aber ist das wirklich so? Laura und Paulina sprechen in dieser Folge von “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe” über echte Agenten und zeigen, warum die wenig mit dem zu tun haben, was wir aus dem Fernsehen kennen. “Komm nach Hause oder du bist tot!” Das flüstert ein Fremder in Jacks Ohren als der auf einem Bahnsteig in New York steht. Jack heißt eigentlich Albrecht und ist vor vielen Jahren als KGB-Spion nach Amerika gekommen. Die westliche Welt aber stellt widererwartend sein Wertesystem auf den Kopf und ihn vor eine gefährliche Entscheidung. Nach dem dritten Gläschen Schnaps schmeckt Karl einen bitteren Nachgeschmack. Plötzlich fühlt er sich ganz müde, dann wird alles um ihn herum schwarz. Als der Journalist wieder aufwacht, befindet er sich in einem Stasi-Gefängnis und die schlimmste Zeit seines Lebens steht ihm bevor. Außerdem sprechen Paulina und Laura über den aktuellsten Agenten-Skandal, die Methoden der NSA und warum sich Menschen heute freiwillig einen Spion ins Wohnzimmer stellen. Und: Wieso sich die beiden sicher sind, dass Laura bereits Opfer eines Abhörskandals wurde. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:05:22 - Der Fall "Der Amerikaner" 0:30:35 - AHA: Die russischen Spione 0:34:10 - Der Fall "Das Paket" 0:57:29 - AHA: Weiße Folter 1:02:54 - Der Fall Skripal 1:09:07 - Doppelagenten 1:12:04 - Abhörskandal **Shownotes** *Fall "Der Amerikaner"* Buch von Jack Barsky: "Der falsche Amerikaner: Ein Doppelleben als deutscher KGB-Spion in den USA" Podcast "Art Of Charme" - Deep Undercover Pt. 1: https://bit.ly/2Z5CGa0 *Fall „Das Paket“* Buch von Karl Wilhelm Fricke: "Akten-Einsicht. Rekonstruktion einer politischen Verfolgung" MDR Radiofeature zu Karl Wilhelm Fricke: https://bit.ly/3e65XFB *Aha: Folter* Psychosoziale Gesundheit Artikel: „Die Folter und ihre Folgen“: https://bit.ly/2ZK3f3t FAZ Artikel: „Formen der Folter“: https://bit.ly/2ZM6W8H *Diskussion* Washington Post Artikel: "How Aldrich Ames betrayed the CIA by selling secrets to the Russians": https://wapo.st/31SHhOG ZDF-Chronologie zum Fall Skripal: https://bit.ly/3gscYSK Kontraste „Der lange Arm der GRU“: https://bit.ly/3f7se7t
#23 Gefährliche Zivilcourage
[vom 12/06/2019 Dauer ~93 Min]
Diese Folge beginnt ungewöhnlich (un-)musikalisch für Paulina und Laura. Was der Song „It Wasn’t Me“ von Shaggy mit dem Freispruch von R. Kelly zu tun hat, erfahrt ihr diesmal in “Mordlust - Verbrechen und ihre Hintergründe”. Dominik ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, trägt Anzug und hat es im Leben zu etwas gebracht. Er ist all das, was Markus und Sebastian wohl nie sein werden. Als sich Dominik schützend vor drei Schüler stellt, bekommt er die geballte Wut der Jugendlichen zu spüren und wird zu Tode geprügelt. Aber wie die Täter bestrafen, wenn er ohne seinen Herzfehler wahrscheinlich noch am Leben wäre? Er ist ein Humanist, ein Spender und Wohltäter - Das halten zumindest die Leute in Bottrop von dem Besitzer der alten Apotheke. Doch während etliche Menschen ihre Krebsmedikamente von ihm beziehen und große Hoffnung in die Therapie stecken, steht er bei der Behandlung daneben im Wissen, dass viele der Injektionen unterdosiert sind. Ein mutiger Mann wird ihn stoppen und dabei sein eigenes Wohl aufs Spiel setzen. Außerdem diskutieren die Reporterinnen darüber wie Medien Menschen heroisieren und den sogenannten Zuschauereffekt. Und: Tipps, die es einem leichter machen in brenzlichen Situationen selbst Mut zu zeigen. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:03:20 - Fall Dominik 0:26:30 - AHA "Suchtprävention" 0:33:20 - Fall Alte Apotheke 1:02:40 - AHA Onko Mädels & "Pharma-Gold" 1:12:20 - Diskussion zu Tugce 1:21:30 - Der Zuschauer-Effekt 1:24:40 - Leitpfaden für Zivilcourage 1:29:30 - Vorbilder von Zivilcourage **Shownotes** *Fall "Dominik"* Zeit Artikel “Ein Held mit Fragezeichen”: https://bit.ly/31SGMEi Zeit Artikel “Das Heldenbild von Brunner wird unheimlich”: https://bit.ly/3e7dap4 FAZ Artikel “Der Tod von Dominik Brunner”: https://bit.ly/38y9P0T Dominik Brunner Stiftung: https://bit.ly/38AiLTr *Suchtprävention* ZDF-Reportage “Leben ohne Sucht”: https://bit.ly/3f5yjRD *Fall "Alte Apotheke"* CORRECTIV Prozesstagebuch: https://bit.ly/2W9lUF9 WDR-Doku Gepanschte Medikamente: https://bit.ly/2O3B7Dc WDR-Doku Menschen hautnah - Patientinnen kämpfen für Gerechtigkeit: https://bit.ly/38C6sq2 Interview mit Oliver Schröm - Streit um Krebsmedikamente: https://bit.ly/3iDKzLy
#22 Genetischer Fingerabdruck
[vom 22/05/2019 Dauer ~83 Min]
Im Urlaub werden Massengräber und Tatorte besuchen zum Trend. Ab wann „Dark Tourism“ einfach nur zum makaberen Sightseeing wird, diskutieren Laura und Paulina in der neuen „Mordlust“-Folge. Andere Ermittler hätten längst aufgegeben. Aber Enrico Petzold lässt der Mord an Heike W. nie los. Immer wieder schickt er die Asservate vom Tatort zur DNA-Analyse bis es 30 Jahre später einen Treffer gibt. Der Verdächtige streitet alles ab und mimt vor Gericht einen gebrochenen Mann - in den Pausen scherzt er aber fröhlich mit seinen Anwälten. Reicht die DNA-Spur für eine Verurteilung? Die Polizistin Michele wird aus kurzer Distanz erschossen. DNA-Spuren führen zu einer bereits bekannten Täterin, von der man nur weiß, dass sie bereits an über 30 Verbrechen beteiligt war. Was verbindet die Taten miteinander? Als die Polizei das herausfindet, gibt es einen Aufschrei. Kann man anhand des genetischen Fingerabdrucks ein Phantombild erstellen? Wo die erweiterte DNA-Analysen kriminaltechnisch weiterhelfen und wo sie gesellschaftlich Schaden anrichten können, besprechen die beiden zusammen mit dem Kriminalbiologen Mark Benecke. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:01:00 - Dark Tourism 0:05:40 - Fall Heike W. 0:25:25 - Aha: DDR-Recht 0:29:30 - Fall Phantom von Heilbronn 0:41:30 - Aha: NSU 0:49:00 - Die Grenzen & Möglichkeiten der DNA **Shownotes** *Fall Heike W.* Artikel der freien Presse “Heike Ws Mörder zu lebenslanger Haft verurteilt”: https://bit.ly/2VUuuY1 Revision im Mordprozess Heike - MDR Sachsen: https://bit.ly/38ywfPD *Phantom von Heilbronn* ARD-Doku "Tod einer Polizistin": https://bit.ly/3gtciwk Nachtrag: Die Quellenlage zur Beteiligung des US-Geheimdienstes im Fall Michele Kiesewetter ist unklar. Möglicherweise hat sich der Stern auf eine Fälschung bezogen: Spiegel Artikel zu Pannen im Fall: https://bit.ly/3gKp1ez *DNA* Interview mit Peter Schneider zu "Nachweisgrenzen der DNA-Analyse": https://bit.ly/2VSoy1w Mark Zöller: Rechtliche Möglichkeiten und Grenzen der Ausweitung von DNA-Analysen im Strafverfahren": https://bit.ly/2ZIlgiK *EU* Funk zur Europawahl: http://go.funk.net/euwahl EU zur Europawahl: https://www.europawahl.eu/ Diesmal wähle ich: https://bit.ly/2ABu3dR Was die EU für mich macht: https://what-europe-does-for-me.eu/de/portal
#21 Omicidio all´italiana
[vom 08/05/2019 Dauer ~82 Min]
Buongiorno! Ciao! Salve! aus Palermo, der sizilianischen Hauptstadt und der Heimat der Mafia. In dieser Folge dreht sich alles um Pasta, Vino, Mord und Totschlag in Italien. Paulina und Laura grübeln deshalb, ob sie sich gegenseitig verpfeifen würden, wenn sie wegen unerlaubter Völlerei ins Gefängnis müssten - schlimmes Pastadilemma! “Meine Recherchen werden Italien ins Wanken bringen,” prophezeit Mauro seinen Kollegen von der Zeitung. Doch ein paar Tage später wird er entführt. Weil “der unangenehme Journalist” der Aufdeckung eines Verbrechens zu nahe kommt, richtet die Mafia die „weiße Waffe“ gegen ihn. Die „Omertá“ zieht sich über Italiens größte Universität - eine Mauer des Schweigens, gegen die die Polizia nicht ankommt. Der Leiter der Fakultät hat seinen Angestellten befohlen keine Informationen zum Tod von Marta Russo preiszugeben. Trotzdem sickern Spekulationen über die Theorie vom “perfekten Verbrechen” durch. Außerdem widmen sich die beiden (finalmente) dem Engel mit den Eisaugen: Amanda Knox. Wie gerecht war der Prozess? Sollte Amanda sich in der Öffentlichkeit lieber zurückhalten? Was ist aus ihrem Ex geworden? Und ihr erfahrt warum Paulina ein Foto neben einer Erdbeere irgendwann zum Verhängnis werden könnte und wie Laura schon wieder in eine Polizei-Aktion geraten konnte. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:01:02 - Das Gefangenendilemma 0:05:35 - Fall Mauro de Mauro 0:20:38 - AHA Sizilianische Mafia 0:31:00 - Fall Marta Russo 0:49:30 - AHA Omertá 0:53:00 - Diskussion zu Amanda Knox **Shownotes** *Fall Mauro de* Phoenix Doku “La Cosa Nostra - Macht und Einfluss der italienischen Mafia”: https://www.youtube.com/watch?v=8aabfvINoHE) ZDF-info Reihe “Italiens Mafia”: https://go.funk.net/italiensmafia *Fall Marta Russo* Murderpedia - Giovanni Scattone: https://bit.ly/2VPzCwn Welt am Sonntag - Mord auf dem Campus: https://bit.ly/2Z5zQlm Zeit-Artikel - Es geschah am helllichten Tag: https://bit.ly/2ZLz4ZI *Diskussion zu Amanda Knox* Spiegel Artikel zur Doku: https://bit.ly/31RSiPW Welt: Der Schattenmann Rudy Guede bricht sein Schweigen: https://bit.ly/2Z5GTKB
#20 Mordlust
[vom 24/04/2019 Dauer ~87 Min]
Diesmal bekommt ihr genau das, was drauf steht! Denn anlässlich unserer 20. Folge dreht sich dieses Mal alles um das Mordmerkmal Mordlust. Die leere Hülle eines Schwans liegt in einem Park. Kein Blut. Das ist nur eines von vielen schrecklichen Ereignissen, die Düsseldorf seit Monaten erlebt. Was unsere Eltern uns als Horrorgeschichten erzählt haben, macht Peter Kürten wahr. Er verbreitet Schrecken und mischt sich danach unter die Leute, um ihren Gesprächen über die Überfälle zu lauschen. "Heute mache ich etwas Knastwürdiges!” Das schreibt Marcel einem Freund. Dann macht er seinen Plan wahr und wird über Nacht zum meist gesuchten Mörder Deutschlands. Die Fotos von seinen abscheulichen Taten postet er danach im Internet, damit auch jeder weiß wie gefährlich er ist. "Mordlustige” Täter weisen in ihren Charakteren erstaunlich viele Parallelen auf. Welche das sind und welche Schwierigkeiten es bei ihrer Verurteilung vor Gericht gibt - das erklären Paulina und Laura in dieser Episode. Außerdem setzen sie sich kritisch mit der Frage auseinander wie man über Mordlust-Täter berichten sollte ohne sich dabei zum “Tat-Gehilfen” zu machen. Und: Was ein Wuff im Gerichtssaal macht. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:04:13 - Der Vampir von Düsseldorf 0:25:02 - AHA Vampirismus 0:28:38 - Der Fall Marcel 0:48:18 - Die Rolle des Internets 0:53:58 - Diskussion Rolle der Medien 1:03:16 - Diskussion Mordmerkmal Mordlust 1:23:07 - Bongo, der Gerichtshund **Shownotes** *Fall Vampir von Düsseldorf* Die Akte Peter Kürten: https://vampyr-von-duesseldorf.de Spiegel Artikel “Serienmörder Peter Kürten”: https://bit.ly/2Z2MD84 *Fall Marcel* Spiegel TV Reportage “Was trieb Marcel H. an?”: https://bit.ly/2CgcXlW Bild Doku “Marcel Heße - Das Psychogramm des Killers von Herne” Vice Artikel "Ich habe das Kind der Nachbarn getötet": https://bit.ly/2VSvUCx *Diskussion zum Thema Mordlust* Revisions-Urteil in Bezug auf das Mordmerkmal Mordlust: https://bit.ly/2Z477x0 Stefan Harbort “Aus reiner Mordlust”: https://amzn.to/2VTA24X *Hilfe* Telefonseelsorge: https://www.telefonseelsorge.de/ Nummer gegen Kummer: https://www.nummergegenkummer.de/
#19 Vergewaltigt
[vom 10/04/2019 Dauer ~87 Min]
Jeder von uns hat sich schon mal in einem Haus aufgehalten, in dem es Sicherheitslücken gibt - so etwas wie eine Treppe zum Beispiel, bei der eine Stufe fehlt. Wie gefährlich so eine “Missing Stair” vor allem für neue Besucher ist und was das mit dieser Folge, in der es um Vergewaltigungen geht, zu tun hat, erfahrt ihr bei Mordlust! Anna ist eine lebensfrohe, selbstbestimmte junge Frau bis sie eines Abend auf dem Nachhauseweg vergewaltigt wird. Nach der Tat kann die junge Studentin ihrem Körper nicht mehr vertrauen und verfällt immer wieder in eine Schockstarre. Ihr Peiniger hingegen behauptet grinsend vor Gericht sie hätte es doch so gewollt. “So einen Vater wie dich hätte ich auch gerne”, sagt das Kindermädchen Jasmin zu Jens Ruhnke, auf dessen Sohn sie öfter mal aufpasst. Einige Monate später beschuldigt die 15-Jährige ihn plötzlich sie mehrfach vergewaltigt zu haben. Jens wird zu 12 Jahren Haft verurteilt, obwohl er ein Alibi hat. Außerdem diskutieren Paulina und Laura darüber, ob es lieber „nein heißt nein“ oder „ja heißt ja“ heißen sollte, was während einer Vergewaltigung mit den Opfern passiert und über mögliche präventive Maßnahmen für sogenannte Tatgeneigte. Und ihr erfahrt, warum Papa Wohlers nicht Lauras Meinung ist und Paulina von ihrem Vater genötigt wurde mitten während eines spannenden Kinofilms den Saal zu verlassen. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:01:15 - The Missing Stair 0:06:05 - Fall Anna 0:24:30 - AHA Sozialtherapeutische Abteilung 0:34:30 - Fall Ruhnke 0:52:55 - AHA Wiederaufnahmeverfahren 0:56:30 - Diskussion 0:59:35 - Keine Vergewaltigungen in der Ehe 1:02:00 - Untersuchungsbericht bei Sexualdelikten 1:05:00 - Ja heißt ja 1:07:35 - Tonische Immobilität 1:10:45 - KO-Tropfen 1:12:50 - Präventionsmaßnahmen 1:21:20 - Papa Wohlers & Co. **Shownotes** *The Missing Stair* Blog-Eintrag zu The Missing Stair: https://bit.ly/2ZIcAsB *Der Fall Anna* “Vergewaltigt! Ins Leben zurück” von Sophia Richter *Vergewaltigung* SZ Artikel “Die wichtigsten Fakten zu sexueller Gewalt”: https://bit.ly/2BIb55C Behandlungsinitiative Opferschutz: https://www.bios-bw.com/ Erfahrungsbericht eines ehemaligen Tatgeneigten: https://bit.ly/2VSAMaO “I CAN CHANGE”-Projekt der MHH: https://bit.ly/3e39Kn1 Hilfetelefon für Frauen: https://www.hilfetelefon.de/ Hilfe auch für Männer: https://www.telefonseelsorge.de/ Deutsche Hebammen Zeitschrift: Vergewaltigungsopfer in der Schockstarre: https://bit.ly/38wBtM1 Dokumentation und Untersuchung bei sexualisierter Gewalt: https://bit.ly/38vA8VJ
#18 Die Überlebenden
[vom 27/03/2019 Dauer ~83 Min]
Wenn es um Leben oder Tod geht, entwickeln Menschen scheinbar übernatürliche Kräfte. Wie man einen Mordanschlag überlebt und was der Körper in Extremsituation alles aushalten kann, darüber sprechen Paulina & Laura in dieser Folge. Wenn sie groß ist, möchte sie Anwältin werden, einen Hosenanzug tragen und eine Aktentasche besitzen. Doch statt auf das Gymnasium gehen zu dürfen, wird die junge Frau, der eigentlich alle Türen offen stehen könnten, zwangsverheiratet. Als sie sich endlich von ihrem gewalttätigen Ehemann befreit, soll sie sterben und zwar im Namen der Ehre. Ein 25-jähriger Mann aus gutem Haus wird entführt. Als sich der Deckel der Kiste öffnet, in der er gefangen ist, blickt er in eine Schweinchen Dick-Maske. Hinter ihr versteckt sich ein ehemaliger Magier, der eine perfide Zaubershow geplant hat, um eine Millionenbeute zu machen. Für sein Opfer beginnt der Überlebenskampf. Und: Neues aus der Rubrik “Hörerpost” und warum Paulina wirklich keine Witze erzählen sollte. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:05:40 - Der Fall Sengül 0:19:57 - Aha: Ehrenmord 0:33:30 - Der Fall Oetker 0:56:17 - Aha: Unterstützung bei Traumabewältigung 1:05:17 - Diskussion: Überleben **Shownotes** *Zum Fall Sengül* “Löwinnenherz: Nach 8 Schüssen war ich endlich frei” von Sengül Obinge Abenzeitung München Artikel: "Ich überlebte meinen eigenen Ehrenmord": https://bit.ly/2O1tZa8 Süddeutsche Artikel: "Das Glück ist eine Aktentasche": https://bit.ly/38HI0DL Ehrenmord: http://www.ehrenmord.de/ **Zum Fall Oetker** Welt Artikel: "Die Entführung, die Oetker niemals los ließ": https://bit.ly/3f5xp7V Spiegel Online Artikel-Sammlung zum Fall Oetker: https://bit.ly/2NZEjj4
#17 Mörderinnen
[vom 13/03/2019 Dauer ~78 Min]
“Endlich geht es um Frauenmörder!“ - so hatte Laura letztens ihre “Freude” über das Thema dieser Episode zum Ausdruck gebracht. Wie, wann und aus welchen Gründen weibliche Täter töten, klären Paulina und Laura gemeinsam mit der Kriminalpsychologin Lydia Benecke. Mit Make Up versucht Samira noch die 83 äußeren Verletzungen ihrer Tochter zu überschminken, bevor der Arzt den Tod des Kindes feststellt. Kein Organ an der kleinen Jelli ist mehr heil. Das 3-jährige Mädchen muss ein Martyrium durchleben, weil eine Reihe von Fehlern passiert sind, die hätten verhindert werden können. „F***** se gut!” Das schreibt Annika in einem Brief an ihre Anwältinnen. Doch unterschrieben ist dieser nicht mit ihrem Namen, sondern mit Sonja. Ist also vielleicht gar nicht Annika für den Mord an ihren Eltern verantwortlich, sondern eine zweite Persönlichkeit? Außerdem klären Paulina und Laura wie beweiskräftig Emojis sein können und verraten welche Smileys bei ihnen Hassgefühle auslösen. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:00:50 - Zeitpille 0:03:25 - Fall "Beschämend" 0:23:35 - AHA Postpartale Bindungsstörung 0:28:35 - Fall "Strafsache Sonja" 0:43:05 - AHA Dissoziative Identitätsstörung 0:49:53 - Weibliche Täter mit Lydia Benecke 1:11:50 - Emojis als Beweismittel **Shownotes** *Postnatale Bindungsstörung* Postpartale Depression und Mutter-Kind-Behandlung: https://bit.ly/2Z3HhJO Postpartale Bindungsstörung als Risikokonstellation für Kindeswohlgefährdung: https://www.hausarbeiten.de/document/354438 *Dissoziative Persönlichkeitsstörung* "Psychopathinnen: Die Psychologie des weiblichen Bösen" von Lydia Benecke "Aus der Dunkelkammer des Bösen: Neue Berichte vom bekanntesten Kriminalbiologen der Welt" von Mark und Lydia Benecke *Emojis als Beweismittel* Artikel: Emojis als Beweise vor Gericht: https://bit.ly/2ZNH78C
#16 Familienbande
[vom 27/02/2019 Dauer ~84 Min]
Weil nicht immer alles heile Welt unter Verwandten ist, widmen sich Paulina und Laura diesmal den Familientragödien. Die Mutter von Anna und Jakob verschwindet spurlos. Vater Claus erzählt allen seine Frau wäre mit einem anderen Kerl abgehauen. Doch in Wahrheit hat er ein dunkles Geheimnis im Keller. “Born to be Rich” heißt Niklas G.’s “Success Academy”. Doch die hat bei ihm nicht für Erfolg gesorgt. Stattdessen wird der angebliche Hochstapler wegen Mordes aus Habgier an seinem Onkel verurteilt. Wie er meint zu unrecht - deswegen setzt er sich nach Brasilien ab und beteuert seine Unschuld in YouTube-Videos.   Außerdem wird das Urteil gegen Volker L. aus Schackendorf gesprochen. “Mordlust” erzählt noch mal den kompletten Fall und war für euch bei der Verkündung am Landgericht Kiel. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:02:40 - Der Fall Sabine 0:17:20 - Aha: Tatbezogene Amnesie 0:28:30 - Der Fall Niklas G 0:48:45 - Aha: Vollstreckungsverjährung 0:55:55 - Der Fall Schackendorf **Shownotes** *Fall Niklas* Rechtsfehlerhaft begründeter Freispruch von Niklas G.: https://bit.ly/3e2TId8 Morgenpost-Artikel zu Tätern, die mit Haftbefehl gesucht werden: https://bit.ly/31QnpLJ
#15 Zum Tode verurteilt & Katzenkönig
[vom 13/02/2019 Dauer ~89 Min]
Eine Leiche sollte am Ende immer „ein Ganzes“ sein - warum, das hat Paulina bei einer Geburtstagsfeier rausgefunden. „T“ notiert die Frau als das Gericht sie zum Tode verurteilt. Die geborene Deutsche wird angeklagt den Mord an ihrem eigenen Sohn in Auftrag gegeben zu haben. Beweise dafür gibt es nicht - nur die Falschaussage eines Ermittlers, die sie für 23 Jahre in die Todeszelle bringt. Ein Katzenkönig bedroht die Menschheit und nur ein Mann kann den Tod von Millionen verhindern - das glaubt Michael zumindest. Um die Welt zu retten muss er allerdings ein tödliches Opfer bringen… Im “Fall Peggy” gab es vermutlich gleich zwei falsche Geständnisse. Wie kommen die zustande und wie können Ermittler eine Lüge erkennen? Das verrät den beiden ein Kommissar. Außerdem versuchen Paulina und Laura die psychologischen Hintergründe zu klären, warum sie an den “unmöglichsten Stellen” lachen. An alle, die das nicht mögen: PECH! :D Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:00:36 - Warum muss es "ein Ganzes" sein? 0:03:49 - Fall Debbie 0:29:00 - AHA Todesstrafe 0:36:00 - Fall Katzenkönig 0:55:20 - AHA Manipulation 1:02:25 - Diskussion zu falschen Geständnissen 1:14:10 - Falsche Geständnisse beim Fall Peggy 1:21:20 - Warum wird hier immer gelacht? **Shownotes** *Der Fall Debbie* Buch: "Ein geraubtes Leben" von Jana Bommersbach Stern Artikel zu Debbie: https://bit.ly/2Di9Hr7 Information Center zur Todesstrafe: https://deathpenaltyinfo.org *Der Fall Katzenkönig* Zeit Artikel - “Der Katzenkönig vom Möhnesee”: https://bit.ly/3e63UBv Jura Individuell zu Mittäterschaft und mittelbaren Täterschaft: https://bit.ly/2ZGbEVD / Jura Examen zum Katzenkönigfall: https://bit.ly/31PciD2 Herr Anwalt zum Katzenkönigfall: https://www.youtube.com/watch?v=iq2nRLcB9sQ) Sozialpsychologie mit Prof. Erb: https://www.youtube.com/channel/UCtMK4ggK9_e_CkbJtrOI_ww *Der Fall Peggy* Focus Artikel zum Prozess: https://bit.ly/3f2e9bq Zeit Artikel zum zweiten Geständnis: https://bit.ly/2ZGUuHt Pressekonferenz zu Manuel S.: https://www.youtube.com/watch?v=ct6NdIu7RuI
#14 Erweiterter Suizid & Haustyrann
[vom 30/01/2019 Dauer ~75 Min]
Ein Produzent macht einen Film über einen ermordeten Jungen ohne die Eltern des Opfers vorher zu kontaktieren. Darf man das? Das fragen sich Paulina und Laura und denken dabei auch über die Arbeit an ihrem Podcast nach. Stefan M. ist liebevoller Vater, fürsorglicher Ehemann und erfolgreicher Geschäftsmann - scheinbar. In Wirklichkeit spielt er aber allen etwas vor und plant akribisch den Mord an seiner Familie und sich selbst. Warum, erklärt er in einem ausführlichen Abschiedsbrief. „Das könnte mir nie passieren!“ hatte Miriam einmal zu einer Freundin gesagt, die von ihrem Mann geschlagen wurde. Jahre später ist sie selbst die misshandelte Ehefrau und sieht nur noch einen Ausweg. Warum Fälle wie der von Miriam nach einer Reform des Mordparagrafen schreien, erklären die beiden mit Hilfe von Strafverteidigern. Außerdem berichtet Paulina wieso sie von einer “Kommissarin” bandagiert wurde und die Leute von der Kripo die witzigsten Menschen sein sollen - das und mehr in Folge 14 von “Mordlust”! Diese Folge beschäftigt sich mit Suizid. Wenn ihr Selbstmordgedanken habt, könnt ihr euch an die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de) wenden. Die Hotline ist jederzeit kostenlos unter der 0800-1110111 oder 0800-1110222 zu erreichen. Außerdem geht es um häusliche Gewalt. Die Nummer des Hilftelefons ist die 08000-116016. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum **Kapitel** 0:00:40 - Info zum Fall "James Bulger" aus Folge 10 0:04:15 - Fall "Verpfuschtes Leben" 0:15:15 - AHA: Erweiterter Suizid 0:22:50 - Fall "Tyrann" 0:40:12 - AHA: Cycle of Abuse 0:47:15 - Der Mordparagraf 1:06:33 - Schackendorf-Update **Shownotes** *Hilfe bei Depressionen und Suizidgedanken* Deutsche Depressionshilfe - Wo finde ich Hilfe?: https://bit.ly/2VNpPqD Notfallnummern: https://bit.ly/2O0Byy8 *Der Fall Stefan M.* Zeit Artikel - "Der Todesplan": https://bit.ly/2VSMUZ4 "Menschen hautnah" Doku -Der Fall Stefan M.: https://bit.ly/2CecQY4 Stern Artikel zum Thema "Erweiterter Suizid”: https://bit.ly/3f6SMWj Weiterführende Informationen zum Thema "Suizid": https://bit.ly/31K1LZM *Der Fall des Haustyranns* NDR Doku: Das soll Recht sein? Mord am Peiniger: https://bit.ly/2Z31lfe SWR2 Tandem: Tod eines Haustyrannen: https://bit.ly/2D9nBvj hrr-strafrecht.de zum Urteil des Haustyrannen-Falls: https://bit.ly/3iu6bKh *Reform des Mordparagrafen* Policy Paper der Strafverteidigervereinigungen - Abschaffung der lebenslangen Freiheitsstrafe: https://bit.ly/38AtRrF Süddeutsche Artikel zur Reform des Mordparagrafen: https://bit.ly/3gt1JcT Zeit Artikel zur Reform des Mordparagrafen: https://bit.ly/2NZjSmn
#13 Frederike von Möhlmann & 11 Schüsse in den Rücken
[vom 16/01/2019 Dauer ~83 Min]
Laura und Paulina haben Halbjähriges und schenken sich zu diesem Anlass zwei außergewöhnliche Fälle. Frederike will per Anhalter nach der Chorprobe nach Hause – kommt dort aber nie an. Jahre nach der Tat zeigen die DNA-Spuren eindeutig auf einen Mann, der für für Frederikes Tod aber nicht belangt wird. “XII?” - dieses Zeichen findet sich in Regensburg an einigen Hauswänden und erinnert an einen jungen Mann, der in einem Kugelhagel der Polizisten stirbt. Hätte man den Studenten mit dem Küchenmesser nicht anders stoppen können? Laura hat die Anwälte von Brandon Dassey aus “Making a Murderer” getroffen und herausgefunden woher die beiden die Energie nehmen für einen scheinbar aussichtslosen Fall zu kämpfen. Und: Lauras Umzug nach London schickt Paulina auf eine Fahrt mit der Partytram. Diese Folge ist Teil von funk von ARD & ZDF (seit Folge 13, 16.01.2019): https://go.funk.net/impressum *Shownotes* Fall Frederike [NDR Doku zum Fall Frederike: Das soll Recht sein?](https://www.ndr.de/fernsehen/Das-soll-Recht-sein-Der-Fall-Moehlmann,dassollrechtsein108.html ) [Stern Artikel zum Fall Frederike](https://www.stern.de/panorama/stern-crime/opfer-frederike-von-moehlmann---jeder-kennt-den-moerder--7590400.html ) [Welt Artikel zum Fall Frederike](https://www.welt.de/vermischtes/plus173502018/Mordfall-von-Moehlmann-GroKo-macht-Frederikes-Vater-Hoffnung.html) [Petition von Frederikes Vater](https://www.change.org/p/gerechtigkeit-für-meine-ermordete-tochter-frederike-der-mord-muss-gesühnt-werden-können ) Fall Tennessee [Radiofeature von Michael Lissek zu Tennessee](http://www.michaellissek.com/features/eisenberg.htm) [Presseerklärung von den Anwälten der Eltern](https://www.regensburg-digital.de/wp-content/uploads/2010/02/25/6834/Presseerkl%C3%A4rung-Eisenberg.pdf ) [PULS Reportage zum Fall Tennessee](https://www.youtube.com/watch?v=8N5jAAD91LY ) Schackendorf [Artikel im "Hamburger Abendblatt" zum Fall aus Schackendorf](https://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article216161447/Mordprozess-Mobilfunk-Daten-belasten-Ehemann.html)
#12 Stille Nacht bis es kracht
[vom 19/12/2018 Dauer ~80 Min]
Wenn der Weihnachtsmann unangekündigt vor der Tür steht - nicht öffnen! Er könnte als Geschenk einen selbstgebastelten Flammenwerfer dabei haben. So hat es Bruce Pardo gemacht und damit eine komplette Familie ausgelöscht. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust Und: Die 6-jährige JonBenét Ramsey wird zu Weihnachten entführt - scheinbar. Denn ihre Leiche wird Stunden später im Keller der Familie gefunden. Warum ein Stück Ananas die Theorie stützt, dass der Täter die ganze Zeit im Haus war. Außerdem erfahrt ihr warum Paulina und Laura nichts mit Kochbüchern und Playboybunnys zu tun haben wollen und wie Weihnachten im Gefängnis ist. Und die coolsten Last Minute-Geschenketipps für True Crime-Fans und 93-jährige Omas. You are welcome. Merry Christmas!
#11 Der Parkplatzmörder & Die Kiste
[vom 05/12/2018 Dauer ~83 Min]
„Natürlich gab es reichlich Anzeichen dafür, dass bei meinem Mann etwas nicht stimmte, und ich hätte die auch richtig einordnen können!“ - Das muss sich Renate nach 23 Jahren Ehe mit einem schizoiden Doppelmörder eingestehen. Ein kleines Mädchen wird lebendig in einer Kiste begraben. Seit 2007 sitzt ein Mann dafür in Haft. Doch der Bruder des Opfers ist sich sicher, dass der Mörder noch frei herumläuft. Außerdem erklären Paulina und Laura anhand des Podcasts „In the Dark“ welche Rechte Sexualstraftäter in Deutschland haben und wie man sich Aufklärungsquoten schön mogeln kann. Und: Absurdes aus Schackendorf und von Lauras Friseur! Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#10 God Save the Queen
[vom 21/11/2018 Dauer ~75 Min]
Dear Ladies & Gentlemen, „Mordlust” präsentiert Ihnen diese Folge ein England-Spezial! Und nicht nur der Tatort auch die Täter haben diesmal viel gemein. Laura erzählt von zwei kleinen Jungen, die den 2-jährigen James aus einem Einkaufszentrum entführen, quälen und anschließend töten. Paulina beschäftigt sich mit Mary Bell - einem Mädchen mit Engelsgesicht, das sich lachend die Hände reibt als eines ihrer Opfer im kleinen Sarg aus dem Familienhaus getragen wird. Weil sich das „Mordlust“-Team extra auf den Weg nach London gemacht hat, wird das britische Rechtssystem im Vergleich zum Deutschen erklärt und außerdem hinterfragt warum die Justitia blind ist - eine Jury aber nicht. Am Ende gibt es für Paulina noch ein Geschenk, das sie eigentlich nicht haben will. In diesem Sinne: God Save the Queen! Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#9 Sieben verhängnisvolle Stunden
[vom 07/11/2018 Dauer ~53 Min]
Triggerwarnung: In dieser Folge geht es um sexualisierte Gewalt. “Call Pol.ICE” - wie dieser Überweisungsbetreff den Plan einer kriminellen Rentner-Gang durchkreuzt, erfahrt ihr gleich zu Beginn der neuen Folge von „Mordlust.” Lauras Fall handelt von 7 verhängnisvollen Stunden und einem Todeskampf, der 9 Jahre andauert. Warum sind wir eigentlich so süchtig nach True Crime? Antworten auf diese Fragen haben Laura und Paulina mit eurer Hilfe bekommen! Außerdem: Ein erstes Update zum Schackendorf-Fall. Diese Folge beschäftigt sich mit einem Suizid. Wenn ihr Selbstmordgedanken habt, könnt ihr euch an die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de) wenden.Ihr könnt die Hotline jederzeit kostenlos unter 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#8 Thomas Rung & Rache der Mutter
[vom 24/10/2018 Dauer ~69 Min]
In der Folge „Berliner Rübe & Selbstjustiz” geht es um einen Serienmörder, der sieben Menschen auf unterschiedliche Weise tötet und es so schafft den Berliner Beamten 12 Jahre lang zu entkommen. Es wird die Geschichte von einer Mutter erzählt, die nicht wollte, dass das Gericht Recht über den Mörder ihrer Tochter spricht, deswegen zur Waffe greift und später von der Öffentlichkeit als Rache-Heldin gefeiert wird. Daraufhin fragen sich Paulina und Laura: Gibt es weniger schlimme Mörder und hat man für solche Taten mehr Verständnis als für andere? Außerdem: Alle Besonderheiten eines Indizienprozesses - inklusive eines Falls, dessen Verhandlung in den nächsten Wochen Thema bei „Mordlust” sein wird. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#7 Foltermord in der JVA
[vom 10/10/2018 Dauer ~36 Min]
Zu Beginn der siebten Folge versucht Laura einen Mord aufzuklären! Könnt ihr das Rätsel lösen? Bei „Mordlust" geht es diesmal um die Geschichte von einem jungen Mann, der von seinen drei Zellengenossen gedemütigt und am Ende sechs Mal „weggehängt" wird. Und: Haben Strafverteidiger manchmal Gewissensbisse? Dazu haben Paulina und Laura interessante Interviews mit den Anwälten der Königsdisziplin geführt. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#6 Frau Koma kommt
[vom 26/09/2018 Dauer ~63 Min]
Wenn „Frau Koma kommt“ schließt die Türen ab und legt euch auf den Boden! In der 6. Folge von „Mordlust“ befassen sich Paulina und Laura mit zwei deutschen Amokläufern. Robert übt nach einer kläglich gescheiterten Schullaufbahn Rache an seinen Lehrern und beendet innerhalb von weniger als 20 Minuten 17 Menschenleben. Und es geht um Tim, der zum Frühstück noch Kaba trinkt und danach Jagd auf seine ehemaligen Mitschüler macht. Was hat sich nach den Taten geändert? Was haben die Amokläufer gemeinsam und inwieweit kann man den Eltern Vorwürfe machen? Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#5 Kronzucker-Entführung & Fako Fritz
[vom 12/09/2018 Dauer ~56 Min]
In der fünften Folge von „Mordlust” geht es um die Todesursache „ Kühlschrank” und um eine spektakuläre Entführung, bei der ein Journalist an der Polizei vorbei vermittelt. Laura erzählt von Fako-Fritz Honka, der zum Frauenmörder von St. Pauli wird, weil sich seine Bekannte beim Sex nicht bewegt und der versucht Verwesungsgeruch mit Fichtenduft zu überdecken. Und: Wann ist man ein Mörder und wann Totschläger? Wieso man ein Auto mit einer Bombe vergleichen kann und warum Paulina Gewürzgurken von der Straße kratzt. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#4 Annelieses Exorzismus & Frauke Liebs
[vom 29/08/2018 Dauer ~57 Min]
Paulina und Laura erzählen in der vierten Folge von „Mordlust“ von Anneliese Michel, die sich bei dem Versuch ein Loch in die Wand zu beißen einen Zahn abbricht und schließlich durch 67 Exorzismen in den Hungertod getrieben wird. Außerdem geht es um eine junge Frau, die nach ihrem Verschwinden immer wieder beteuert bald nach Hause zu kommen und letztendlich im Totengrund Ruhe finden muss. Und: Wie man Jemandem Dinge einreden kann, die gar nicht passiert sind, warum wir Erinnerungen immer wieder neu schreiben und wann Hypnose bei Ermittlungen helfen kann. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#3 Klarinettenmörder & Onkel Achim
[vom 15/08/2018 Dauer ~50 Min]
Die stummen Zwillinge, die nicht mit und nicht ohne einander können solange beide am Leben sind - dieses Mal Thema bei „Mordlust“. Außerdem: Der Serienmörder Manfred Seel, der sadomasochistische Comic-Pornos als Vorlagen nimmt und Joachim Kroll, der bei seinem ersten Mord so aufgeregt ist, dass er sein Geschäft direkt neben der Leiche verrichtet. Und für alle, die denken einen Psychopathen zu kennen: Es gibt einen Test mit dem ihr euch endlich sicher sein könnt! Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#2 Ein bisschen despektierlich...
[vom 01/08/2018 Dauer ~45 Min]
In der zweiten Folge von „Mordlust“ sprechen Paulina und Laura über einen Täter, der sein Opfer mit Prinzesskartoffeln und Bohnen verspeist und ein Pärchen, das im Auftrag des Teufels mit 66 Messerstichen tötet. Ihr erfahrt wie sich Gefängnisinsassen mithilfe einer Dating-Seite verlieben, was ein Langschwein und was der Pommes-Piekser-Gruß ist. Außerdem: Eine Diskussion über die Netflix-Serie „The Staircase“. Ist Michael Peterson ein „manipulatives Drecksschwein“ oder sind die beiden Frauen tatsächlich von der Treppe gestürzt? (Spoiler-Alert ab Minute 35:00) Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust
#1 Der Anfang
[vom 17/07/2018 Dauer ~45 Min]
In der ersten Folge von „Mordlust“ reden Paulina und Laura über einen Stückelmörder, der sich selbst zu seinem Geburtstag eine Leiche schenkt und einen Pelzhandwerker, der seine Opfer quält, um seinen Trieb zu befriedigen. Ihr erfahrt wonach Täter ihre Opfer auswählen, was sie abschreckt und wieso man sein Entführungsopfer besser nicht in den Kofferraum eines neuen 1er BMWs stecken sollte. Außerdem: Der „Engel mit den Eisaugen“ sitzt mit Promi-Frauen auf der Couch und freut sich darüber, dass man als Stripperin richtig viel Geld verdienen kann. Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte: https://linktr.ee/Mordlust

Deine Bewertung

Was denkst du über den Podcast? Teile nachfolgend deine Meinung, Wünsche, Anregungungen mit anderen...

Alle Bewertungen

Langweilig

6. Dezember 2023

Früher fand ich den Podcast noch hörbarer, aber seit es immer zwei Fälle sind, kommt es mir vor, als ob die Qualität gelitten hat und nur noch halbherzig vorgetragen wird.

Betty

Früher Besser

11. Oktober 2023

Die zwei Fälle pro Folge wirken irgendwie echt ermüdend. Dann lieber nur eine und sich dafür voll und ganz darauf konzentrieren. Teilweise auch echt wenig despektierlich den Opfern gegenüber.

Jeanny

Sehr gut recherchiert und erzählt

30. September 2022

Hier recherchieren und erzählen Profis. Die zwei Geschichten pro Folge sind super aufbereitet und ziehen den Hörenden in ihren Bann. Die beiden Journalistinnen ergänzen um Fakten aus der Kriminologie und dem deutschen Rechtssystem. Trotzdem sind die Folgen unterhaltsam und teilweise lustig. Das ist aber nie dispektierlich gemeint. 😉

Sandy

beste Empfehlung meines Lebens

15. Dezember 2020

Dieser Podcast wurde mir vor ca. 1 1/2 Jahren von einer Freundin empfohlen, die ihn von einer Freundin empfohlen bekam, die ihn von einer Freundin empfohlen bekam, die ihn vermutlich auch von einer Freundin empfohlen bekam. Es war der erste True Crime Podcast, und überhaupt der erste Podcast, den ich je gehört hatte und, ohne Witz, der beste bisher. Es ist immer eine Qual, auf die nächste Episode zu warten und nicht sofort anzuhören, damit man nicht gleich wieder 2 Wochen warten muss.

Ihr steckt wirklich extrem viel Aufwand rein, redet mit Expert*innen, beschreibt nicht nur die Verbrechen selbst, sondern auch die Hintergründe und die Auswirkungen, baut „Ahas“ in die Folgen ein und versucht das Ganze, nie dispektierlich rüberzubringen, was euren Podcast auf jeden Fall 5 Sterne verdienen lässt.

Weiter so!

Grisli

Interessante Storys & gute Recherche!

9. Dezember 2020

Mein absoluter Lieblingspodcasts.

Hab in kurzer Zeit viele Folgen gehört & bin jetzt endlich auf dem aktuellen Stand. Ich mag den Humor der Beiden.

Sie recherchieren immer gründlich ihre Storys. Jeder , der True Crime liebt , kann ich diesen Podcast weiterempfehlen.

Natascha