Podcast: Tatort Reise: Der True-Crime-Podcast

Über « Tatort Reise: Der True-Crime-Podcast »

Räume ohne Türen, Treppen, die ins Nichts führen und Hochöfen, in denen die Mordopfer verbrannt wurden: So soll es im berüchtigten Mordhotel von H.H. Holmes ausgehen haben. Doch was ist wirklich dort geschehen – und was ist nur Fiktion? Dieser Frage gehen wir in der fünften Folge von „Tatort Reise“ auf den Grund.

Larissa Königs und Angelika Pickardt nehmen euch mit auf eine Reise in das Chicago der 1890er Jahre. Damals treibt der Serienmörder H. H. Holmes in der aufstrebenden Stadt sein Unwesen. Als in Chicago die Weltausstellung stattfindet, soll er ein schauriges Mord-Hotel voller grausiger Geheimnisse gebaut haben, um möglichst viele junge Frauen in die Falle zu locken. Ob das wirklich alles so passiert ist, verrät der emeritierte Dozent und Kriminalschriftsteller Harold Schechter, der Einiges zum Fall Holmes entmystifiziert.

Wir freuen uns wie immer über Feedback: Was hat euch gefallen, was können wir besser machen? Schreibt uns: podcast@travelbook.de

Alle Episoden

Deine Bewertung

Was denkst du über den Podcast? Teile nachfolgend deine Meinung, Wünsche, Anregungungen mit anderen...